Massetino: Debüt des Zweitweins von Masseto

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Im April hat die »Masseto Winery« in der Toskana eröffnet (Falstaff hat berichtet), jetzt präsentiert das Weingut erstmals einen Zweitwein: Der Massetino wird ab Oktober in limitierter Stückzahl und nur bei ausgewählten Vinotheken in Italien und den USA erhältlich sein.

Ein heißer und trockener Sommer 2017 hatte eine sorgfältige Selektion zur Folge. Dadurch fiel die Produktion des Masseto sehr gering aus und die Entscheidung, einen Zweitwein zu produzieren, lag nahe. Die Besonderheiten des Weinjahres, vom milden Winter über den Kälteeinbruch im Frühjahr bis hin zu besagtem heißen Sommer, spiegeln sich auch in dem Jahrgang des Massetino wider: dunkle Farbe, reiche und komplexe Aromen, dominiert von Noten reifer Brombeeren und Pflaumen. Giovanni Geddes, CEO von Masseto: »Es ist der natürliche Lauf der Dinge, dass das Weingut Masseto auch einen Zweitwein produziert, und der Jahrgang 2017 erwies sich als sehr geeignet dafür. Das Weingut befindet sich in einer spannenden Phase, und der neue Keller bietet uns die richtige Umgebung, um dieses neue Projekt voranzubringen.«

MEHR ENTDECKEN