Martin Klein: Mein Geschmack von Weihnachten

Martin Klein

© Helge Kirchberger Photography/Red Bull Hangar-7

Martin Klein

Martin Klein

© Helge Kirchberger Photography/Red Bull Hangar-7

Im Januar 2014 tauschte Martin Klein die Sonne auf einer Trauminsel im Südpazifik gegen den mitunter rauen Winter in Österreich. Der Grund: Im Hangar-7 war die Stelle als Executive Chef frei. Als das Angebot aus Salzburg kam, musste er keine Sekunde überlegen.

»Die Chance, mit einem einzigartigen Team an dem vielleicht interessantesten Gastronomie-Konzept der Welt zu arbeiten, bekommst du nur einmal im Leben.«
Martin Klein

Die Argumente für einen Wechsel als Executive Chef ins Restaurant Ikarus lagen auf der Hand. Der gebürtige Elsässer Martin Klein hatte sich längst einen Namen in der internationalen Spitzenküche gemacht, kannte das Gastkochkonzept weil er von 2003 bis 2012 Küchenchef im Restaurant »Ikarus« war. Seine Küchenwege im Zeitraffer: Im Restaurant »Zum Ochsen« in Karlsruhe binnen 18 Monaten vom Commis bis zum Chef de Partie, in der »Wielandshöhe« in Stuttgart innerhalb von zwei Jahren der Sprung vom Chef de Partie zum Sous Chef. Im Münchner »Marstall« arbeitete er als Sous Chef neben dem heutigen Drei-Sterne-Koch Christian Jürgens und später mit Bernhard Diers. In dieser Zeit erhielt das »Marstall« zwei Michelin-Stern, Klein wurde nach dem Abgang Diers’ mit nur 26 Jahren Küchenchef  und erkochte seinen ersten Michelin-Stern, dann ging es nach Salzburg. Anfang 2012 wechselte er auf eine private Luxusinsel im Südpazifik und war hier als Executive Chef für fünf exklusive Restaurants und Bars verantwortlich. Seit 2016 schmücken seine Karriere im Ikarus ebenfalls zwei Michelin Sterne.

Rezepttipp: Geschmorte Ente

© Fotolia

Martin Klein verrät hier sein liebstes Festtagsmenü – »Geschmorte Ente von meiner Oma«
Zum Rezept

Interview mit Falstaff

Was sind Ihre frühesten Erinnerungen an dieses Fest?
Mein Weihnachten war natürlich im Elsass. Und so haben wir an den Feiertagen alle Köstlichkeiten wie Foie gras und Austern gegessen. Das Köstlichste aber war immer die Ente von meiner Oma, dazu Kartoffelpüree oder ihre selbstgemachten Pommes frites (aus 1 Jahre alten Kartoffeln, dann werden sie perfekt). In meiner Kindheit waren das kulinarische Ess-Marathons von großem Genuss. Wunderbar. 

Was ist für Sie ganz persönlich für das Gelingen des Weihnachtsfestes nötig?
Das Schönste ist, dass die ganze Familie zusammenkommt und alle einen Tag Zeit haben, miteinander zu verbringen. Mein Bruder Mattieu ist wie ich Koch und da ist die Familienzeit sehr kostbar. Die Mama kocht, wir holen die besten Weine aus Keller, es sind auch oft unsere eigenen Geburtsjahrgänge darunter. Der Ablauf ist festgelegt: Gemeinsames Essen, eine Runde durch das Dorf, Abendessen….

Wie ist das dieses Jahr mit Ihrem Kind?
Heuer feiern wir zum ersten Mal Weihnachten zu Dritt im Elsass. Das ist sehr schön und darauf freue ich mich.

Haben Sie Weihnachtsstress?
Da wir Weihnachten geschlossen haben, dann nicht mehr. Der 22. ist der letzter Arbeitstag, dann geht es nach Frankreich und erst nach dem Jahreswechsel starten wir wieder mit frischer Kraft. Das ist ein Privileg in der Gastronomie.

Und zu Silvester? Was isst an diesem Abend ein Sternekoch?
Wir feiern mit Freunden ins neue Jahr und es gibt, abwechselnd von Freunden gekocht, ein »gesellschaftliches Essen« wie Fondue, Raclette. Aber auch einmal ein Kalbsrahmgulasch wenn wir z.B. auf einer Hütte sind.

Und welche Trends sehen Sie kulinarisch für das neue Jahr?
Im »Ikarus« jagen wir keinen Trends nach, sondern versuchen, unsere hohen Maßstäbe auch im Jahr 2017 umzusetzen und zu halten. In meinem Team gibt es einige Neuerungen, aber die »Säulen« meiner Mannschaft bleiben. Und ich freue mich auf den Jahresstart im Gastkoch-Reigen, der heuer mit Sternekoch Christophe Muller, dem Executive Chef der »L’Auberge du Pont de Collonges« von Paul Bocuse in Lyon beginnt, sich mit dem indischen Starkoch Manish Mehrota (»Indian Accent«, Neu-Delhi) im Februar fortsetzt und überhaupt ganz viele spannenden Köche nach Salzburg bringt.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Wie uns Essen glücklich macht

Essen macht glücklich – kaum jemand würde dem widersprechen. Aber warum eigentlich? Und wie genau? Auf der Suche nach dem Einfluss der Ernährung auf...

News

Das »Noma«-Jahrzehnt: Im Norden viel Neues

40 Jahre Falstaff und wir werfen einen Blick zurück auf die kulinarischen Highlights der vergangenen Jahrzehnte. In den 2010er-Jahren gab’s in...

News

Bachl's Restaurant der Woche: Brösl

Im Wiener »Brösl« sorgt die polnische Köchin Aleksandra Szwarc mit mediterran-nordafrikanischer Küche für aufregende Momente am Tisch.

News

Wein zu Pasta: Das passt zu Spaghetti alla Napoletana

Die Falstaff-Weinredaktion hat das legendäre Pastagericht unter die Lupe genommen und ihre liebsten Wein-Begleiter definiert. So viel vorab: Es muss...

News

Top 10: Veggie-Genuss to Go

Frische vegetarische und köstliche vegane Gerichte erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Wir haben hier die besten Veggie-Restaurants mit Abhol-...

News

Frischer Fisch: Die besten Händler und Produzenten in Österreich

Nicht nur rund um den Aschermittwoch und den Heringsschmaus hat Fisch Hochsaison. Wir haben Adressen recherchiert, wo Sie diesen in bester Qualität...

News

Top 10 Rezepte: Heringsschmaus mal anders

Es muss nicht immer der klassische Heringssalat sein. Inspiration und Abwechslung gibt’s mit unseren Rezepttipps.

News

Das sind die beliebtesten Krapfenbäcker Österreichs

Mit Rekordbeteiligung wurden neun Bundesland- und ein Supermarkt-Sieger ermittelt. Fast 50.000 Stimmen wurden abgegeben.

News

Top 10 Rezepte mit Zitrusfrüchten, Ingwer & Chili

Zitronen, Orangen, Ingwer und Co. sind nicht nur gesund, sie wärmen uns in der kalten Jahreszeit zudem von innen und versorgen uns mit wertvollen...

Rezept

First comes the Egg

Zum ersten Mal wird Österreich bei der BARILLA Pasta World Championship vertreten: Sören Herzig, Creative Director der DOTS Group, kocht Pasta mit Ei.

Rezept

Gitzileber mit Ziegenfrischkäse, Mais und Molkenzuckerkaramell

Andreas Caminada aus dem »Schloss Schauenstein« beweist, dass sich die einfachsten Zutaten auf hohem Niveau in ausgefalle Kombinationen integrieren...

Rezept

Ris de Veau à la Grenobloise

Der französische Klassiker – Kalbsbries auf Grenobler Art – ists ein herrliches Beispiel für die wichtige Rolle der Zitrusfrüchte in der salzigen...

Rezept

Flan di Spinaci con Fonduta

Klassisch, piemontesisch, gut – so schnell kann aus Spinat ein aufregendes Geschmackserlebnis werden.

Rezept

Eigelb mit Tomme-Fleurette-Sauce und Feldsalat

Club Prosper Montagné präsentiert eine modern interpretierte Haute Cuisine mit französischem Charme von Laurent Eperon.

Rezept

Sanft in Butter gebratener Spargel mit Birne und Sauerklee

Spargel als delikate Souplesse: Koch-Star Alain Passard serviert ihn nicht mit schwerer Sauce Hollandaise, sondern mit Birnen und Sauerklee.

Rezept

Mousse vom Adelbodner Alpkäse mit Hirschtrockenwurst

Björn Inniger vom Restaurant «Alpenblick» im Schweizer Adelboden zeigt, was man aus Alpkäse machen kann.

Rezept

Graumohn Soufflé

Das Graumohn Soufflé wird mit Heidelbeerröster, Griechisches Joghurt, Kürbiskernkrokant sowie Kürbiskern serviert.

Rezept

Brathuhn

Dieses Rezept von AMA macht das Brathuhn richtig knusprig.

Rezept

Blanquette von der Pfauengeiss

Club Prosper Montagné präsentiert eine exquisite Kreation von Albi von Felten.