Marokko: Marrakesch kulinarisch entdecken

Der Djemaa-el-Fna-Platz in Marrakesch: eine geheimnisvoll-bizarre Welt aus dampfenden Garküchen, Gauklern, Händlern und Schlangenbeschwörern.

© shutterstock

Marrakesch Markt

Der Djemaa-el-Fna-Platz in Marrakesch: eine geheimnisvoll-bizarre Welt aus dampfenden Garküchen, Gauklern, Händlern und Schlangenbeschwörern.

© shutterstock

http://www.falstaff.at/nd/marokko-marrakesch-kulinarisch-entdecken/ Marokko: Marrakesch kulinarisch entdecken Kaum eine andere Stadt auf der Welt ist so bunt, vielfältig und aufregend wie Marrakesch. Nicht minder spannend ist die Küche Marokkos mit ihren berühmten Gerichten wie Tagine und Couscous – und natürlich jeder Menge Gewürzen. http://www.falstaff.at/fileadmin/_processed_/7/5/csm_marrakesch-markt-c-shutterstock-2048_1b432e459c.jpg

Der Djemaa-el-Fna-Platz im historischen Zentrum der Stadt Marrakesch ist ein nicht enden wollendes Gewusel und Getümmel von Handel, Kulinarik und pittoresken Szenen, ein orientalisches Freilufttheater, eine Open-Air-Show, wie sie in dieser Form kein zweites Mal auf der Welt zu finden ist. Hier trifft sich die ganze Stadt zum Einkaufen, in Vor-Corona-Zeiten wimmelte es hier auch noch von Touristen. Von diesem magischen Platz aus zieht es die Menschen in die mittelalterlichen Souks mit den engen Gassen, mit Hunderten Geschäften, darunter natürlich auch Unmengen an Gewürzläden. Hier kaufen die Hausfrauen von Marrakesch alles, was sie für die Küche brauchen.

Viele Einflüsse

Marrakesch hat, so wie ganz Marokko, eine sehr spezielle, eigene Magie. Das hat nicht zuletzt mit der Küche des Landes zu tun, diese schöpft ihren Reichtum aus einer langen und bewegten Geschichte. Die verschiedenen Völker, die im Laufe der Jahrhunderte Handel mit dem Königreich betrieben oder sogar das Land eroberten, hinterließen deutliche Spuren – auch in der Küche. Berberstämme, Araber, Andalusier und Osmanen, sie alle trugen zur kulinarischen Vielfalt des Landes bei und haben die Kulinarik Marokkos nachhaltig beeinflusst. Und längst ist auch diese weltberühmt geworden. 

Populäre Gerichte

Zu den bekanntesten Gerichten zählen vor allem Tagine und Couscous. Tagine ist eigentlich die Bezeichnung eines runden, irdenen Topfes mit kegelförmigem Deckel. Inzwischen werden aber auch die darin gegarten Gerichte so genannt.

Das Prinzip der Tagine ist einfach: Der dickwandige Tontopf verteilt die Hitze langsam und gleichmäßig, sodass der Inhalt schonend gegart wird. Es gibt unzählige Arten und Varianten, eine Tagine zuzubereiten, als Basis werden aber immer Fleisch, Geflügel und Fisch verwendet. All das wird in Oliven- oder Arganöl zumeist mit Oliven, Rosinen, Zitronen oder Quitten gegart. Entscheidend ist in jedem Fall die Wahl der verwendeten Gewürze und deren Mischverhältnis.

Tagine-Varianten

Eine gute Tagine darf niemals fett sein, und die Sauce, die das Fleisch umhüllt, sollte immer eine dickflüssige Konsistenz haben. Man unterscheidet dabei vier Grundzubereitungsarten: M’charmel ist eine rote Sauce mit Safran, Pfeffer, Kreuzkümmel, Ingwer und rotem Paprika. Rot ist auch die Sauce M’hammar mit Paprikapulver, Kreuzkümmel und Olivenöl, während
M’qualli mit Safran und Ingwer eine eher gelbliche Farbe hat, ebenso wie die Quadra mit Zwiebel, Safran, weißem Pfeffer, Ingwer und Butter.

Die Welt des Couscous

Noch bekannter als Tagine ist Couscous. Das populärste Gericht des Landes wird zu allen erdenklichen Anlässen aufgetischt. Zubereitet wird es immer auf die gleiche Weise – mit Weizen-, Gersten- oder Maisgrieß, dazu Gemüse und Fleisch. Der Grieß wird dreimal gedämpft, dann muss er ruhen und wird schließlich mit Butter vermengt. 

Jede Region hat ganz spezielle Rezepte, zur Basis gehören Karotten, Zwiebeln und weiße Rüben. In Casablanca wird Couscous sogar mit sieben verschiedenen Gemüsesorten zubereitet, in anderen Küstenregionen hat hingegen Fisch-Couscous hohen Stellenwert. Außerhalb Marokkos wird auch gerne Couscous mit mehreren Sorten Fleisch zubereitet, doch das ist alles andere als authentisch: In Marokko wird traditionell nur eine Fleischsorte verwendet, da dies den Geschmack des Gemüses besser zur Geltung bringt.

Couscous steht aber auch exemplarisch für die vielen Überraschungen, die Marokko kulinarisch immer noch zu bieten hat: So gibt es etwa neben vielen anderen Köstlichkeiten die Seffa, einen süßen Zimt-Couscous mit Butter und Honig. Weiterhin viel zu entdecken also in Marokko!


Minztee

Egal, wo man sich in Marokko gerade aufhält, überall wird Minztee serviert. Die Zeremonie des Teetrinkens erfordert dabei zwei Tabletts. Auf dem einen finden sich die allseits bekannten, schlanken Gläser mit farbigen Ornamenten und Goldrand und die Teekanne mit langer Tülle. Auf dem zweiten Tablett steht für gewöhnlich ein Zuckertopf, der grüne Tee und die frische Minze. Der jeweilige Gastgeber gibt die Minzblätter und einige große Stücke Zucker in eine Kanne und gießt mit routinierter Hand das kochende Wasser auf. 

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 08/2020
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Neuseeland lässt Touristen ohne Tests einreisen

Das Fernreiseziel wird damit noch attraktiver – Tests sollen ab 20. Juni wegfallen.

News

Qatar Airways feiert Frankfurt-Jubiläum

Vor 20 Jahren wurden die Flugverbindungen zwischen Frankfurt und Doha aufgenommen.

News

Österreicher planen mehr Auslandsreisen

Trotz Inflation und steigender Reisepreise zieht es die Österreicher laut Allianz-Analyse heuer ins Ausland.

News

Hamburg feiert Paul McCartney

Zum 80. Geburtstag des Künstlers gibt es unter anderem ein großes Tribute-Konzert.

News

Die besten Bademöglichkeiten in und um Wien

Sommer, Sonne, Badezeit! Wir zeigen Ihnen, wo sie sich mit einem Sprung ins kühle Nass, von der Hitze der Hauptstadt abkühlen können.

News

Urlaub 2022: Die günstigsten Reisezeiten im Sommer

2022 ist der Sommerurlaub so teuer wie schon lange nicht mehr. Wer mit dem Flugzeug verreisen möchte, sollte sich daher genau überlegen, wann gebucht...

News

Malta lässt alle Corona-Beschränkungen fallen

Impfung, Genesung oder Test reichen nun für die Einreise, auch die Maskenpflicht ist gefallen.

News

»Bauer Palazzo« in Venedig wird umgebaut

Das »Bauer Palazzo« im Herzen von Venedig zählt zu den luxuriösesten Hotels der Lagunenstadt. Ab November wird das historische Haus umgebaut – mit...

News

Covid-Zertifikate der EU sind länger gültig

Verordnung der EU wurde nun bis Ende Juni 2023 verlängert.

News

Six-Senses-Resort Douro Valley mit neuen Villen

Das Resort im portugisieschen Weinbaugebiet ist speziell für Weinkenner ein Erlebnis.

News

USA: Ende der Testpflicht für Touristen

Wer mit dem Flugzeug in die USA kommt, muss nun keinen Coronatest vorweisen.

News

Das Wiener Restaurant »Tian« eröffnet Pop-Up an der kroatischen Adria

Bis 18. September lädt das neue Pop-Up-Restaurant »Tian Bistro am Meer« Feinschmecker zu vegetarischen und veganen Gerichten in das »Falkensteiner...

News

JW Marriott enthüllt erstes Hotel in Deutschland

JW Marriott hat sein erstes Hotel in Deutschland eröffnet, ein 219-Zimmer-Haus direkt im Zentrum von Frankfurt am Main.

News

Weltfahrradtag: Die schönsten Touren rund um die Welt

Zum Weltfahrradtag gibt es Tipps für Erlebnisse auf zwei Rädern von Österreich bis Australien.

News

Pfingsturlaub: Österreicher bleiben daheim

Zwei Drittel der Österreicher wollen zu Pfingsten im eigenen Land verreisen.

News

TCM im Luxus-Hotel: »The Ritz-Carlton Spa Wellness Days«

Von Traditioneller Chinesischer Medizin, über Yoga und Meditation, bis hin zu Kosmetik und Imagegestaltung – vom 09. bis zum 13. Juni widmet sich das...

News

Gewinnspiel: Sommerurlaub in St. Johann in Salzburg

Herzhaft familiäre Zeit mitten in den pongauer Alpen verbringen.

Advertorial
News

AUA bietet mehr Möglichkeiten für CO2-neutrales Fliegen

Flugreisende können bei der Buchung nun zwischen 3 Klimaschutz-Optionen wählen.

News

Valamar erhält Klimaschutz-Auszeichnung

Das in Kroatien tätige Unternehmen wird von der Financial Times für sein Klimaschutz-Engagement gelobt.

News

Marokko: Der Duft des Maghreb

Die Küche Marokkos ist berühmt für Klassiker wie Tagine und Couscous in den verschiedensten Varianten sowie eine riesige Vielfalt an...