Mario Plachutta über Corona und ein neues Restaurant

Mario Plachutta

Foto beigestellt

Mario Plachutta

Mario Plachutta

Foto beigestellt

Mario Plachutta führt ein Gastronomie-Imperium mit sechs Restaurants in Wien. Er hat den traditionellen Wiener Tafelspitz perfektioniert und schafft den Spagat zwischen Großküche und bester Qualität bravourös. Im »Gasthaus zur Oper« hat er erstmals das Wiener Schnitzel über den Tafelspitz gestellt und auch damit beachtliche Erfolge gefeiert.

Die Corona-Krise hat Plachutta wie alle Gastronomen vor einschneidende Herausforderungen gestellt, über die er hier im Gespräch mit Falstaff ebenso berichtet wie über künftige Chancen, zu denen ein neues Projekt am Platz beim Donnerbrunnen gehört. Der Neue Markt wird im Zuge einer Errichtung einer Tiefgarage gerade komplett neugestaltet und wird dank autofreier Konzeption wohl zu einem der schönsten Plätze Wiens werden.

Falstaff: Wie haben Sie die Corona-Krise erlebt?
Mario Plachutta: Meine Betriebe waren von der Corona-Pandemie sehr unterschiedlich betroffen. In der Stadt haben natürlich Geschäftsreisende und Touristen gefehlt. In den Außenbezirken war das Geschäft sehr stabil, in manchen Betrieben haben wir sogar Zuwächse verzeichnet. Es gab eine enorme Inlandsnachfrage, da essen zu gehen ja fast das einzige Highlight war.

Mittlerweile hat sich die Nachfrage nivelliert. Juni und Juli waren noch sehr verhalten, aber im August hat sich das schlagartig geändert: Die internationalen Gäste sind wieder da.

Mit welcher Entwicklung rechnen Sie in den kommenden Monaten?
Ich sehe die Entwicklung sehr positiv und erwarte mir einen guten Herbst. Ich glaube nicht, dass es noch einen Lockdown geben wird, die Menschen lassen sich nicht mehr einsperren. Der Herbst muss stattfinden, dazu braucht es aber ein klares Regelwerk. Man soll aber nur wirklich durchführbare und kontrollierbare Maßnahmen setzen.

Aktuell wird viel über Impfpflicht diskutiert, wie sehen Sie das?
Ich bin dafür, dass alle Mitarbeiter mit Kundenkontakt – also nicht nur in der Gastronomie – geimpft sein müssen. Ich versuche meine Mitarbeiter über Gespräche und Aufklärung zur Impfung zu bewegen. An der Impfung führt kein Weg vorbei, die positiven Effekte sind unbestritten, vor allem schwere Verläufe sind mit Impfung so gut wie ausgeschlossen. Die Impfverweigerer können nicht alle in Geiselhaft nehmen, deshalb müssen sie sich selbst von gesellschaftlichen Ereignissen ausschließen. Ich muss mich auch nicht gegen Zecken impfen, aber dann darf ich dann eben nicht in den Wald gehen. Man hat eine Verantwortung gegenüber der Allgemeinheit.

Wird es wieder eine Maskenpflicht brauchen?
Ich bin strikt gegen Masken! In einem klassischen Restaurant braucht es keine Masken, da die Gäste an den Tischen unter sich sind und die Mitarbeiter strenge Hygienevorschriften einhalten müssen. Restaurants sind infektiologisch nicht relevant – wir haben seit zwei Monaten keinen Corona-Fall mehr gehabt! Die Maske ist kein Lebensmodell und gehört so schnell wie möglich abgeschafft. Impfen ist das einzige, das hilft!

Gab es in der Krise genügend Unterstützung staatlicherseits?
Ich bin mit den gesetzten Maßnahmen sehr zufrieden. Österreich hat – besonders im Vergleich mit anderen Ländern – sehr gut gehandelt, schnell und relativ unbürokratisch. Abgesehen von der Mehrwertssteuersenkung, die sehr hilfreich ist, nehme ich keine Corona-Hilfen mehr in Anspruch, wir haben keine Kurzarbeit mehr.

Wird es weiterhin Corona-Hilfen brauchen?
Das ist schwer zu beantworten, da es stark von der Entwicklung abhängt. Was aber grundsätzlich sehr wichtig wäre ist, dass Geschäftsessen wieder von der Steuer abgesetzt werden können, das würde extrem helfen!

Wie man hört planen Sie ein neues Restaurant am Neuen Markt, dem Standort des ehemaligen »Ferdinandt«. Können Sie unseren Lesern schon etwas darüber verraten?
Wir führen Gespräche und denken über ein passendes Konzept nach. Es ist vergleichsweise ein eher kleines Lokal, auch der Gastgarten wird nicht allzu groß.

International betrachtet setzen viele Neueröffnungen auf vegane Konzepte. Wird es jemals einen veganen Tafelspitz geben?
Sicher nicht! Ich verstehe den Ansatz nicht, dass Fleisch vegan nachgebaut wird. Wenn vegan, dann sollte es richtig vegan sein, es gibt viele wunderbare vegane Gerichte. Bei uns geht es so oft um »entweder / oder«, und viel zu wenig um ein »und«.

Sehen sie andere Trends in der Gastronomie, die für Sie Relevanz haben?
Ich glaube nur an einen Trend: Qualität. Qualität setzt sich immer durch, und das langfristig.

MEHR ENTDECKEN

  • 07.02.2021
    Plachutta und Dogudan: Gourmet-Küche für Jedermann
    Rückblick anlässlich 40 Jahre Falstaff: Zwei Gastronomen haben in den frühen 90ern mit ihrer Idee des »Fine Dining für alle« die Spielregeln...
  • Restaurant
    Plachutta Nussdorf
    1190 Wien, Österreich
    Punkte
    86
    2 Gabeln
  • Restaurant
    Plachutta Stammhaus Hietzing
    1130 Wien, Österreich
    Punkte
    86
    2 Gabeln
  • Restaurant
    Plachutta Wollzeile
    1010 Wien, Österreich
    Punkte
    86
    2 Gabeln
  • Restaurant
    Plachuttas Gasthaus zur Oper
    1010 Wien, Österreich
    Punkte
    84
    1 Gabel
  • Restaurant
    Plachuttas Grünspan
    1160 Wien, Österreich
    Punkte
    81
    1 Gabel
  • Restaurant
    Mario
    1130 Wien, Österreich
    Punkte
    82
    1 Gabel
  • Rezept
    Plachuttas Kaiserschmarren
    Schon der Kaiser wusste es: Dieser Mehlspeis-Klassiker ist weit über Österreichs Grenzen hinaus bekannt und beliebt.
  • Rezept
    Plachuttas Opernball Tafelspitz
    Das berühmteste Gericht aus dem Hause Plachutta darf auf dem Wiener Opernball nicht fehlen.
  • Rezept
    Zwiebelrostbraten von Mario und Ewald Plachutta
    Eines der wohl bekanntesten Restaurants, wenn es sich um klassische Wiener Küche dreht, ist das »Plachutta«. Mario und Ewald Plachutta punkten vor allem mit ihrem Zwiebelrostbraten-Rezept.

Mehr zum Thema

News

Corona: Wien beendet harten Lockdown mit 3. Mai

Handel und persönliche Dienstleister dürfen wieder öffnen, über die generelle Öffnung ab 19. Mai wird noch beraten.

News

Fällt das Oktoberfest 2021 wieder aus?

Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter hat sich dazu geäußert – was er sagt, macht wenig Mut.

News

Südtirol öffnet Gastronomie ohne Zustimmung aus Rom

Ab 26. April startet Südtirol den Betrieb von Bars und Restaurants im Innenbereich – und widersetzt sich damit dem Willen der römischen...

News

Gourmet-Menüs zum Staatsfeiertag

Box von Andreas Döllerer, Richard Rauch und Thomas Dorfer / Menü von Walter Leidenfrost aus dem »Fuhrmann« / Maiaufmarsch zum »Marchfelderhof«...

News

Corona: Restart der Gastronomie am 19. Mai

Die Regierung plant für Mitte Mai weitgehende Öffnungsschritte inklusive Gastronomie, Hotellerie, Kultur und Sport.

News

Corona: Gastronomie soll als nächstes öffnen

In einer Umfrage spricht sich eine große Mehrheit dafür aus, dass der nächste Öffnungsschritt die Gastronomie betreffen soll.

News

Corona-Öffnung: Engländer stürmen Pubs

Dank des raschen Impffortschritts durften die Lokale in England wieder öffnen. Wirte jubeln über Rekordeinnahmen. Die Schweiz öffnet demnächst.

News

Corona: Vorarlberg nach wie vor Modellregion

Ein Monat seit Beginn der Gastro-Lockerungen in Vorarlberg ziehen die Wirte eine positive Bilanz, auch Corona-Ansteckungen in der Gastronomie wurden...

News

Nach dem Lockdown: Essen gehen größter Wunsch

Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass sich 88 Prozent der Österreicher auf einen Restaurantbesuch mit Freunden freuen, sobald dies wieder möglich ist.

News

Corona: Wien verlängert Lockdown bis 2. Mai

Um die dramatische Situation insbesondere auf den Intensivstationen zu entschärfen hat Bürgermeister Michael Ludwig eine weitere Verlängerung des...

News

Kleinod: Corona-Schnelltests und Take-Away

Test before Drink: Kleinod-Bars eröffnen Teststraßen statt Schanigärten. Im »Kleinod Stadtgarten«

News

Corona: Gastro-Öffnung noch kein Thema

Bis Ostern soll es in den meisten Bundesländern weder Verschärfungen noch Lockerungen geben, in der Ostregion kommt ein Lockdown über Ostern....

News

Corona: »Es ist nicht notwendig, die Wirtschaft an die Wand zu fahren!«

Andreas Reinisch von den steirischen »Golden Hill Country Chalets & Suites« fordert im Gespräch mit Profi-Herausgeberin Alexandra Gorsche eine Öffnung...

News

Die besten Online-Shops für Bier

Damit Sie auch daheim nicht auf Craft Beer, Zwickl & Co. verzichten müssen, haben wir eine Auswahl an Online-Shops gesammelt.

News

Fleisch online kaufen: Die besten Webshops

Die Corona-Pandemie hat den Aufbau moderner Online-Shops beschleunigt. Falstaff hat die führenden Shops für Fleisch, (Oster-)Schinken und Würste...

News

Die besten Online-Shops für Spirituosen

Edelbrände, Gin, Whisky, Rum, Tequila, Wodka... Wir haben die besten Online-Shops für hochprozentige Genüsse gesammelt.

News

Ostern: Webshops für Schokolade und Süßigkeiten

Decken Sie sich rechtzeitig mit Schoko-Osterhasen, Schoko-Eiern und Süßem fürs Osternest ein! Wir haben die besten Webshops für Sie gesammelt.

News

Corona: Gastro-Öffnung in Vorarlberg in vollem Gange

Das große Testangebot in Vorarlberg begünstigt den Lokal-Besuch: Trotz der strengen Maßnahmen ist große Freude sowohl bei den Gästen als auch den...

News

Oster-Geschenke online kaufen

Deko, Blumenschmuck, Interior Design, Bücher... die Auswahl an Geschenken, die wir jetzt noch online besorgen können, ist riesig. Eine...

News

Corona: So läuft die Gastro-Öffnung in Vorarlberg

Nach viereinhalb Monaten geht Vorarlberg als Modellregion voran und öffnet als erstes Bundesland in Österreich Restaurants & Co. Falstaff hat sich vor...