Mario Hofferer — Bartender aus Leidenschaft

Mario Hofferer weiß, was als Mixologe wichtig ist und wo die Reise in der Barwelt hingeht.

© Martin Steinthaler

Martin Hofferer über Barkultur

Mario Hofferer weiß, was als Mixologe wichtig ist und wo die Reise in der Barwelt hingeht.

© Martin Steinthaler

Sie mischen und mixen, produzieren Ideen und prägen die Entwicklung der Barkultur. Nicht nur neue Techniken, Produkte und Arbeitsweisen halten ständig Einzug in Bars, auch die Wahrnehmung und die Haltung gegenüber der Profession ändern sich. Bartender ist kein Beruf? Bartender ist mehr. Es ist Berufung. Leidenschaft und Hingabe für eine exotische Tätigkeit. Fachwissen und handwerkliches Können Voraussetzungen. Dazu Persönlichkeit und Charisma, um als Bartender zu reüssieren. Mario Hofferer, der amtierende Doppel Cocktail World Champion und »World Bartender of the Year« bringt alles mit, um in diesem Berufsstand zu brillieren. Der Globetrotter pendelt zwischen Marbella und Kärnten und fühlt sich auf der ganzen Welt zu Hause. Thailand, Hongkong, Singapur, Amerika – er mixt überall.

Der 35-Jährige hat gut lachen. Promis buchen ihn für Events wie die Formel 1, die exklusiven Reittourniere der Familie Gaston Glock, High Class Bookings in Porto Cervo und die extravagantesten Partys und Events in Marbella. Ein Jetsetter – zwischen Glitzer und Glamour. Und so steht bereits im Sommer 2019 ein weiteres Highlight an: das »Moët & Chandon – House of Summer« am Wörther See. Zusammen mit Moët Hennessy Österreich bespielt Hofferer eine einzigartige Location: einen Privatstrand in Pörtschach, der als Pop-up Beach Club für 40 Tage eröffnet wird.  Hofferer hat sich mit seinem Unternehmen und unzähligen Wettbewerben weltweit einen Namen gemacht. Von Abgehobenheit weit entfernt: »Ich weiß woher ich komme, Österreich ist enorm wichtig für mich«, erzählt Hofferer und setzt fort: »Für mich stand immer das gesunde Wachstum meines Unternehmens im Vordergrund. Es war immer wichtiger am Monatsende alle Rechnungen bezahlen zu können, als mir noch fünf Goldmedaillen um den Hals zu hängen.«

Einmal Bartender immer Bartender

Hofferer weiß was er will, obwohl er mit erst 18 Jahren schon fast unüberlegt den Schritt in die Selbstständigkeit wagte: »Ich habe damals nicht viel darüber nachgedacht was wäre wenn. Ich habe einfach gehandelt und realisiert.« Mit seinem Unternehmen, dem MH Cocktail Entertainment Catering, bietet der gebürtige Kärntner die exklusivste und älteste Mobile-Bar Österreichs. Darüber hinaus hat er mit dem MH Hauptquartier in Krumpendorf eine Internationale Barkeeper Academy, eine exklusive Eventlocation und das wahrscheinlich modernste Cocktaillabor Europas inne. Vor acht Jahren folgt die Expansion nach Marbella an die Costa del Sol. Im angesagten Beach Club »Ocean Club Marbella« ist er als General Consultant im Beverage Bereich tätig. »Mir wurde von zu Hause immer eines mitgegeben:  mach das was du willst, aber mach es gut und bleibe dabei. Wenn ich das Berufsfeld viermal gewechselt hätte, wäre ich sicherlich auch nicht so ein guter Bartender geworden.«

Mario Hofferer als Barchef im Sonnreich
Der Bartender agiert weltweit.

© Martin Steinthaler

Trends – Nein Danke

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass viele Trends oftmals nur eine Highflyer Symptomatik sind, welchen die Szene folgt. Hofferer geht seinen ganz eigenen Weg: »Sogenannte ›Trends‹ sind oft von der Industrie gelenkt.  Am Ende soll es dem Gast schmecken. Ich versuche einen guten Mittelweg zwischen Trends, Innovation und verkaufbarem Geschmack der breiten Masse zu finden.« Inspirationen sind willkommen, insbesondere von Größen wie Grand Achatz: »Vom technischen Standpunkt aus hat er mich enorm geprägt. Er kombiniert in seiner Bar »The Aviary« gemeinsam mit Micah Melton diverse Techniken des Labors und der Küche mit der Bar mit dem Ergebnis einzigartiger Cocktails.«

»Sogenannte Trends sind oftmals von der Industrie gelenkt. am Ende kommt es aber darauf an, dass es dem Gast schmeckt.«   
Mario Hofferer, Cocktail World Champion

Healthy Business

Angesprochen auf den immer stärker werdenden Trend der antialkoholischen Spirits sehe Hofferer kein »Must-have«. Er widmet sich derzeit »Well-being-drinks«: »Mein neues Projekt sind antialkoholische und gesundheitsfördernde Drinks. Ich beschäftige mich mit Heilkräutern und deren Wirkung auf den Körper. Neben Kräutern arbeite ich auch mit Edelmetallen wie Gold und Silber und möchte mit diesen Ingredienzien sinnhafte gesundheitsfördernde Drinks mit einem gewissen Heilfaktor für Körper, Geist und Seele kreieren.« Mönche haben bereits vor hunderten Jahren mit Kräutern Elixiere kreiert, welche in abgewandelter Form bis heute von der Industrie produziert werden. »Der Wald beschenkt uns mit unfassbaren Blütenknospen, Baumrinden, Kräutern und Wurzeln, welche ich in Drinks verarbeite, Wohlbefinden und Heilfaktor inklusive. Ob geschabtes Gold für Blut-Herzkreislauf oder hochqualitativer Zimt mit anderen Komponenten als Desinfektion im Körper. So hat die Bachminze entkrampfende, gefäßerweiternde Wirkung auf die Verdauung bei einem After Dinner Drink. Die getrocknete Enzianwurzel bzw. -blüte hilft bei Melancholie und Schwermut.« Die Well-being-drinks werden unter anderem in der »Mario Hofferer Bar« im Thermenhotel »Sonnreich« in Loipersdorf serviert.

In seinen Well-being-drinks verbindet Hofferer die Kraft von Heilkräutern mit Genuss.

© Martin Steinthaler

Der IWCC

Der Mixologe suchte bereits früh auf internationalen Bühnen in Wettbewerben seine Herausforderung. »Die sich daraus ergebenden Kontakte, die man rund um den Erdball schließt, sind einzigartig.« Hofferer erkannte bereits früh die Notwendigkeit der Branchenförderung. Mit der Übernahme der Ausrichtung des IWCC – kurz für International Wörthersee Cocktail Cup – leistet er einen wertvollen Beitrag. Der IWCC wurde vor 24 Jahren von Peter Weissnegger, Hofferers Mentor, ins Leben gerufen und bringt seit mehr als zwei Jahrzehnten die internationale Elite der Mixologen und Barkeeper aus 20 teilnehmenden Nationen nach Österreich.

Eine besondere Bedeutung hat der IWCC für Hofferer, war dies doch der erste Cocktail Wettbewerb, an dem er im Alter von 15 Jahren teilnahm. Mit dem diesjährigen 25-jährigen IWCC Jubiläum ist der IWCC die älteste Cocktail Competition in Europa und zeigt damit auf, dass Österreich einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der internationalen Barszene leistet.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Profi Magazin 02/2019
Zum Magazin

MH Headquarter 
Hauptstraße 142
9201 Krumpendorf 

www.mario-hofferer.com

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Renner: »Das Zeitfenster ist so günstig wie noch nie.«

PROFI sprach mit Wolfgang Renner, Önologe und in der Versuchsstation für Obst- und Weinbau Haidegg Trainer in der Erwachsenenbildung, über »PiWi«,...

News

Heydarian: »Wir müssen neu denken.«

Cyrus Heydarian im Profi-Interview über die schwierige Lage aufgrund von Covid-19 für die Hotellerie. Er spricht einen Rat für seine Kollegen aus.

News

Im Talk: Der neue Präsident der ASI William Wouters

Die ASI ist die weltweite Vereinigung von Sommelier-Verbänden. Mit PROFI sprach William Wouters über seine Ziele, aber auch über die Auswirkungen von...

News

Hochwertige Convenience-Produkte boomen

Der Geschäftsführer der Kärntner Brunner Nudelproduktion spricht im Interview über die Nachfrage von hochwertigen Convenience-Produkten und Trends in...

Advertorial
News

Maurer: »Diese Branche ist systemrelevant.«

Fleisch-Experte Ludwig »Lucki« Maurer spricht mit Profi über die Zeit im Lockdown, positive Aspekte von Covid und wie das Virus die kulinarische Welt...

News

Witzigmann: »Wir lassen uns nicht unterkriegen.«

Mitten in der Krise eröffnete Véronique Witzigmann ein Café. Wie sie dazu kam und wie sie die Stimmung in der Branche wahrnimmt, verrät die...

News

Umsatzbringer Kaffee: Qualität entscheidet

PROFI sprach mit Annette Göbel und Emanuel Miedl über Qualität, ­Markenpräsenz, Firmen-DNA und die Entscheidung für Siebtrieger oder Vollautomat.

Advertorial
News

Lohberger: Das beste Netzwerk

Lohberger kämpft jeden Tag mit allen Möglichkeiten, der Gastronomie zu helfen, diese Zeit zu überstehen. PROFI sprach mit den Geschäftsführern Peter...

News

Elverfeld über Zukunftschancen für Konditoren

Der ausgebildete Konditor und jetzige 3-Sterne-Koch Sven Elverfeld sieht für Konditoren großes Potenzial in der Gastronomie.

News

Diem: effizientes Weingartenmanagement

Am Puls der Zeit zu sein, ist eine Herausforderung, der sich das Weingut Diem verschrieben hat. Weiterentwicklung sowie kontinuierliche Fortbildung...

Advertorial
News

Stolz auf Natur, Boden und Wein

Der südsteirische Winzer Bernd Stelzl möchte mit seinen Weinen Qualität, Authentizität und Herkunft vermitteln. Wie er dieses Vorhaben umsetzt,...

Advertorial
News

Vitus Winkler über Corona und Take-away

Aufbruch, Umbruch, Neustart – Vitus Winkler setzt auf einen umfassenden Umbau und die Umbenennung seines Betriebs.

News

Die Weinvielfalt des Sausals

»Auf dem Sausaler Urgestein wachsen Weine von höchster Qualität«, sagt Hans-Peter Temmel vom Weingut Felberjörgl. Der Wein-Partner im Portrait.

Advertorial
News

So naturverbunden wie möglich am Weingut Anton Bauer

Die Rücksicht auf Reben und Böden sei ein absolutes Muss, um die Arbeit am Weingut auch langfristig zu sichern. Der Wagramer Winzer Anton Bauer im...

Advertorial
News

Die Wende der Gastronomie während Covid

Immer lauter werden jene Stimmen, die eine Wende für den Arbeitsmarkt im heimischen Tourismus fordern. Erste Gastronomen machen sich für einen...

News

Neue Chancen für Hotellerie und Gastronomie

Auf Corona konnte man sich nicht vorbereiten, aber ein effektives Krisenmanagement muss es immer geben, um für alle Situationen gerüstet zu sein.

News

Darauf kommt es beim Brotgeschmack an

Bio, hauseigenen Sauerteigkulturen und Rückkehr auf die alten Sorten wie Buchweizen, Waldstaudenroggen und Einkorn. Brot ist trendiger denn je.

News

Aperitif: Die Vielfalt macht es aus

Über Alternativen und Eigenkreationen spricht Patrick Aichlseder in Bezug auf den Umsatzbringer Aperitif.

News

Modern, lebendig, zeitlos: Adi Bittermann

Der Grillweltmeister im Profi-Interview über Grillgerichte im Fine-Dining, Aus- und Weiterbildungen und den Nachwuchs in der Branche.

News

Ozonos: Kovac und Trettl neu im Team

Fußball-Trainer und TV-Koch zeigen sich im Interview über den Aircleaner begeistert, der Corona-Viren nachweislich beseitigen kann.