Mario Hofferer — Bartender aus Leidenschaft

Mario Hofferer weiß, was als Mixologe wichtig ist und wo die Reise in der Barwelt hingeht.

© Martin Steinthaler

Martin Hofferer über Barkultur

Mario Hofferer weiß, was als Mixologe wichtig ist und wo die Reise in der Barwelt hingeht.

© Martin Steinthaler

Sie mischen und mixen, produzieren Ideen und prägen die Entwicklung der Barkultur. Nicht nur neue Techniken, Produkte und Arbeitsweisen halten ständig Einzug in Bars, auch die Wahrnehmung und die Haltung gegenüber der Profession ändern sich. Bartender ist kein Beruf? Bartender ist mehr. Es ist Berufung. Leidenschaft und Hingabe für eine exotische Tätigkeit. Fachwissen und handwerkliches Können Voraussetzungen. Dazu Persönlichkeit und Charisma, um als Bartender zu reüssieren. Mario Hofferer, der amtierende Doppel Cocktail World Champion und »World Bartender of the Year« bringt alles mit, um in diesem Berufsstand zu brillieren. Der Globetrotter pendelt zwischen Marbella und Kärnten und fühlt sich auf der ganzen Welt zu Hause. Thailand, Hongkong, Singapur, Amerika – er mixt überall.

Der 35-Jährige hat gut lachen. Promis buchen ihn für Events wie die Formel 1, die exklusiven Reittourniere der Familie Gaston Glock, High Class Bookings in Porto Cervo und die extravagantesten Partys und Events in Marbella. Ein Jetsetter – zwischen Glitzer und Glamour. Und so steht bereits im Sommer 2019 ein weiteres Highlight an: das »Moët & Chandon – House of Summer« am Wörther See. Zusammen mit Moët Hennessy Österreich bespielt Hofferer eine einzigartige Location: einen Privatstrand in Pörtschach, der als Pop-up Beach Club für 40 Tage eröffnet wird.  Hofferer hat sich mit seinem Unternehmen und unzähligen Wettbewerben weltweit einen Namen gemacht. Von Abgehobenheit weit entfernt: »Ich weiß woher ich komme, Österreich ist enorm wichtig für mich«, erzählt Hofferer und setzt fort: »Für mich stand immer das gesunde Wachstum meines Unternehmens im Vordergrund. Es war immer wichtiger am Monatsende alle Rechnungen bezahlen zu können, als mir noch fünf Goldmedaillen um den Hals zu hängen.«

Einmal Bartender immer Bartender

Hofferer weiß was er will, obwohl er mit erst 18 Jahren schon fast unüberlegt den Schritt in die Selbstständigkeit wagte: »Ich habe damals nicht viel darüber nachgedacht was wäre wenn. Ich habe einfach gehandelt und realisiert.« Mit seinem Unternehmen, dem MH Cocktail Entertainment Catering, bietet der gebürtige Kärntner die exklusivste und älteste Mobile-Bar Österreichs. Darüber hinaus hat er mit dem MH Hauptquartier in Krumpendorf eine Internationale Barkeeper Academy, eine exklusive Eventlocation und das wahrscheinlich modernste Cocktaillabor Europas inne. Vor acht Jahren folgt die Expansion nach Marbella an die Costa del Sol. Im angesagten Beach Club »Ocean Club Marbella« ist er als General Consultant im Beverage Bereich tätig. »Mir wurde von zu Hause immer eines mitgegeben:  mach das was du willst, aber mach es gut und bleibe dabei. Wenn ich das Berufsfeld viermal gewechselt hätte, wäre ich sicherlich auch nicht so ein guter Bartender geworden.«

Mario Hofferer als Barchef im Sonnreich
Der Bartender agiert weltweit.

© Martin Steinthaler

Trends – Nein Danke

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass viele Trends oftmals nur eine Highflyer Symptomatik sind, welchen die Szene folgt. Hofferer geht seinen ganz eigenen Weg: »Sogenannte ›Trends‹ sind oft von der Industrie gelenkt.  Am Ende soll es dem Gast schmecken. Ich versuche einen guten Mittelweg zwischen Trends, Innovation und verkaufbarem Geschmack der breiten Masse zu finden.« Inspirationen sind willkommen, insbesondere von Größen wie Grand Achatz: »Vom technischen Standpunkt aus hat er mich enorm geprägt. Er kombiniert in seiner Bar »The Aviary« gemeinsam mit Micah Melton diverse Techniken des Labors und der Küche mit der Bar mit dem Ergebnis einzigartiger Cocktails.«

»Sogenannte Trends sind oftmals von der Industrie gelenkt. am Ende kommt es aber darauf an, dass es dem Gast schmeckt.«   
Mario Hofferer, Cocktail World Champion

Healthy Business

Angesprochen auf den immer stärker werdenden Trend der antialkoholischen Spirits sehe Hofferer kein »Must-have«. Er widmet sich derzeit »Well-being-drinks«: »Mein neues Projekt sind antialkoholische und gesundheitsfördernde Drinks. Ich beschäftige mich mit Heilkräutern und deren Wirkung auf den Körper. Neben Kräutern arbeite ich auch mit Edelmetallen wie Gold und Silber und möchte mit diesen Ingredienzien sinnhafte gesundheitsfördernde Drinks mit einem gewissen Heilfaktor für Körper, Geist und Seele kreieren.« Mönche haben bereits vor hunderten Jahren mit Kräutern Elixiere kreiert, welche in abgewandelter Form bis heute von der Industrie produziert werden. »Der Wald beschenkt uns mit unfassbaren Blütenknospen, Baumrinden, Kräutern und Wurzeln, welche ich in Drinks verarbeite, Wohlbefinden und Heilfaktor inklusive. Ob geschabtes Gold für Blut-Herzkreislauf oder hochqualitativer Zimt mit anderen Komponenten als Desinfektion im Körper. So hat die Bachminze entkrampfende, gefäßerweiternde Wirkung auf die Verdauung bei einem After Dinner Drink. Die getrocknete Enzianwurzel bzw. -blüte hilft bei Melancholie und Schwermut.« Die Well-being-drinks werden unter anderem in der »Mario Hofferer Bar« im Thermenhotel »Sonnreich« in Loipersdorf serviert.

In seinen Well-being-drinks verbindet Hofferer die Kraft von Heilkräutern mit Genuss.

© Martin Steinthaler

Der IWCC

Der Mixologe suchte bereits früh auf internationalen Bühnen in Wettbewerben seine Herausforderung. »Die sich daraus ergebenden Kontakte, die man rund um den Erdball schließt, sind einzigartig.« Hofferer erkannte bereits früh die Notwendigkeit der Branchenförderung. Mit der Übernahme der Ausrichtung des IWCC – kurz für International Wörthersee Cocktail Cup – leistet er einen wertvollen Beitrag. Der IWCC wurde vor 24 Jahren von Peter Weissnegger, Hofferers Mentor, ins Leben gerufen und bringt seit mehr als zwei Jahrzehnten die internationale Elite der Mixologen und Barkeeper aus 20 teilnehmenden Nationen nach Österreich.

Eine besondere Bedeutung hat der IWCC für Hofferer, war dies doch der erste Cocktail Wettbewerb, an dem er im Alter von 15 Jahren teilnahm. Mit dem diesjährigen 25-jährigen IWCC Jubiläum ist der IWCC die älteste Cocktail Competition in Europa und zeigt damit auf, dass Österreich einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der internationalen Barszene leistet.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Profi Magazin 02/2019
Zum Magazin

MH Headquarter 
Hauptstraße 142
9201 Krumpendorf 

www.mario-hofferer.com

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Aperitif: Die Vielfalt macht es aus

Über Alternativen und Eigenkreationen spricht Patrick Aichlseder in Bezug auf den Umsatzbringer Aperitif.

News

Modern, lebendig, zeitlos: Adi Bittermann

Der Grillweltmeister im Profi-Interview über Grillgerichte im Fine-Dining, Aus- und Weiterbildungen und den Nachwuchs in der Branche.

News

Ozonos: Kovac und Trettl neu im Team

Fußball-Trainer und TV-Koch zeigen sich im Interview über den Aircleaner begeistert, der Corona-Viren nachweislich beseitigen kann.

News

»Van den Berg«: Von einer »neuen Realität«

Wie und warum 2020 für die Gastronomie noch ein gutes Jahr werden kann, verraten Manfred Van den Berg und Oswald Held im gemeinsamen Profi-Interview.

News

Lohberger: Gemeinsam schwierige Situationen meistern

Reinhard Hanusch und Peter Habersatter, Geschäftsführer der Lohberger Group, über die momentane Lage in der Branche.

News

Muster.Gamlitz: Keine Superstars, sondern Weinbauern

Auch am Weingut Muster.Gamlitz tüftelt man ohne Ende an den Weinen. Aber nach außen hin will man einfach das sein, was man ist. Reinhard Muster im...

News

Zielgruppe: Leute, die gerne gut essen

Im Interview spricht Johann Schmuck vom »Broadmoar« darüber, warum er in Oisnitz seinen Betrieb eröffnet hat und über seine Ziele für die Zukunft.

News

Angekommen in der neuen Realität?

Pierre Nierhaus spricht über die aktuelle Situation im Tourismus und ­gewährt einen Ausblick in die Zukunft.

News

Herkunft, Handwerk & Herzblut: Weingut Jaunegg

Das Weingut Jaunegg zeigt mit ihren Riedenweinen das Potenzial der Region.

News

Widakovich: Leidenschaft zum Steak

Aktuelle Trends und Entwicklungen spielten bei der Konzeptentwicklung zum Buch »Medium Rare« eine große Rolle.

News

Sommelierverein: Und dann waren wir online ...

Norbert Waldnig, Präsident des Tiroler Sommeliervereins und Ausbildungsleiter am WIFI Innsbruck, zeigte in der ­Krise, dass die Welt nicht stillstehen...

News

Reitbauer: »Es sollten Antworten gefunden werden.«

Wie kann ein Unternehmen zukünftig am Markt nachhaltig bestehen? Paul Reitbauer schildert seine Sicht als Berater von Reitbauer und Experts im...

Advertorial
News

Senkrechtstarter: Erfolgskonzept Fever Tree

2003 gegründet. 2019 Marktführer in mehreren Ländern. Fever Tree ging sein Geschäft von Anfang an anders an als andere.

News

»Die Digitalisierung ist aktuell ein großer Segen!«

Weine die ausdrucksstark sind, dafür stehen die Eichenwald Weine. Obmann, Kellermeister sowie Leiter Sales und Marketing im Talk über die derzeitige...

Advertorial
News

»DujmoVino« geht in der Pandemie online

»DujmoVino« steht für die Kombination aus traditionsreicher Weinbereitungstechniken und der Offenheit gegenüber modernen Methoden. So auch in diesen...

Advertorial
News

Prämisse von Joachim Kaiser: »Real Food«

Joachim »Jockl« Kaiser setzt auf die Eigenproduktion von Wurstwaren und Culatello, frei von Zusatzstoffen. Oberste Priorität ist die Produktqualität.

News

Gözde Eren über neue Herausforderungen

Die General Managerin im »Andaz Vienna Am Belvedere« spricht im Interview über die Liebe zu ihrem Beruf und Eigenschaften, die man in ihrer Position...

News

Bareiss: »Das ›Bareiss‹ gibt es nur im Miteinander.«

Der erfolgreiche Hotelier Hannes Bareiss spricht über Führungsstil, Tradition und Gästewünsche.

News

Profi-Portrait: Holger Bodendorfs Weg

Wo Bodendorf draufsteht, ist Bodendorf drin. Der Sterne­koch über antiquierte ­Einstellungen und sein Bestreben, Sylt mehr Inter­nationalität...

News

Adhiyanto Goen über Millenials als Zielgruppe

Die Resorkette »Avanti Hotels & Resorts« setzt mit Adhiyanto Goen auf eine PR-Profi, welchem Nachhaltigkeit und Digitalisierung am Herzen liegen.