Margarita-Sirup-Kuchen / Foto: Ravinder Bhogal, »Love to Cook - Kochen mit Ravinder Bhogal«, Christian Verlag
Margarita-Sirup-Kuchen / Foto: Ravinder Bhogal, »Love to Cook - Kochen mit Ravinder Bhogal«, Christian Verlag

Für 8 Personen
125 g weiche Butter
150 g Zucker
250 g Joghurt
2 El Tequila
3 Eier, getrennt
Abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Limette
100 g Mehl
100 g feiner Grieß
2 TL Backpulver
50 g gemahlene Mandeln

Für den Sirup
75 g feiner Zucker
Saft und abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Limite
1 El Wassser
4 TL Tequila
2 TL Orangenlikör (z.B. Cointreau)

Den Ofen auf 180 °C vorheizen und eine Runde Backform von 20 Zentimeter Durchmesser mit Backpapier auskleiden.

Die Butter und den Zucker hellgelb und cremig rühren. Den Joghurt, den Tequila, die Eigelbe und die Limettenschale zugeben und alles zu einer glatten Masse verschlagen. Das Mehl, den Grieß und das Backpulver zusammen hineinsieben und gründlich einarbeiten. Zuletzt die gemahlenen Mandeln unterziehen.

In einer zweiten Schüssel die Eiweiße steif schlagen, bis sich weiche Spitzen bilden. Den Eischnee mit einem Metalllöffel oder einem Schneebesen vorsichtig unter den Teig heben, ohne dass er wieder in sich zusammenfällt. Den Teig in die Form füllen und im Ofen 50 Minuten backen, bis der Kuchen goldgelb und durchgegart ist.

Für den Sirup in einem Topf den Zucker, den Saft und die Schale der Limite und das Wasser bei schwacher Hitze verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Vom Herd nehmen und den Tequila und den Orangenlikör unterrühren.

Den Kuchen über die gesamte Oberfläche mit einem Spieß einstechen, mit dem Sirup tränken und durchziehen lassen. Nach Belieben mit etwas flüssiger Sahne beträufeln, mit einem Limettenscheibchen garnieren und servieren.