Maitre Szymczyk über Tee, Champagner & Kaviar

Robert Szymczyk, Maître im Small Luxury Ski-Hotel »Kristiania Lech« am Arlberg.

© Christos Drazos

Robert Szymczyk, Maître im Small Luxury Ski-Hotel »Kristiania Lech« am Arlberg.

Robert Szymczyk, Maître im Small Luxury Ski-Hotel »Kristiania Lech« am Arlberg.

© Christos Drazos

Karriere Sie sind seit Dezember 2014 im Hotel »Kristiania Lech« tätig. Anfangs als Chef deRang, mittlerweile als Maître. Vor welchen Herausforderungen stehen Sie?
Robert Szymczyk Die größte Herausforderung ist es, jede Saison das bestehende Team mit den neuen Kollegen zu einer Einheit zu formen und das in kürzester Zeit. Weiters müssen wir jedes Jahr die Erwartungen der Gäste nicht nur erfüllen sondern übertreffen, manchmal können einem da schon die Ideen ausgehen.

Was lieben Sie an Ihrem Beruf?
Die Möglichkeit, Menschen einen besonderen Moment oder eine tolle Zeit zu ermöglichen, ist das schönste in meinem Beruf. Die daraus entstehenden ehrlichen Emotionen der Gäste, wie Freude aber auch Dankbarkeit, zu sehen und zu erhalten, sind für mich essentiell, diesen Beruf – auch wenn es mal nicht so gut läuft – weiter auszuüben.

Sie bieten Teezeremonien an. Welchen Hintergrund haben diese? 
Bei einer Teezeremonie geht es um den Gastgeber, der in einem schlichten Ambiente seinen Gästen die Möglichkeit zur inneren Einkehr ermöglicht. In unserem Raum Omesberg, mit der grandiosen Sicht auf Lech, halten wir oft zur blauen Stunde jene Zeremonie ab. Ich erlaube mir, wenn ich Zeit habe, als Zenmeisterdiesen Moment der Einkehr zu gestalten. Initiiert hat diesen Event Guillaume Leleu, der Eigentümer von »Theodor Thé« in Paris, als er vor Jahren bei uns eine Teezeremonie abgehalten hat.

Mit außergewöhnlichen Erlebnissen punktet man beim Gast. Welches war Ihr Highlight? 
Ein Picknick im Schnee, das wir in Oberlech an einem traumhaft sonnigen Tag auf einem verschneiten Hang abseits der Pisten abgehalten haben, mit Gästen aus Belgien, volles Programm mit Champagner, Blinis und Kaviar, Glühwein und Grillerei war sicher eines meiner Highlights.

Die Sommersaison verbrachten Sie dieses Jahr in Frankreich.   
Es war immer ein Wunsch von mir, zumindest eine Saison in Paris zu arbeiten. Ich war im »Les Etangs de Corot«. Dort war ich in der Position des Maitre, unterstützte die Kollegen, die dort fix angestellt sind, mit meiner Erfahrung und bekam im Gegenzug einen Feinschliff in französischer Lebensart und Sprache.

Was bedeutet Ihnen das »Kristiania Lech«? 
Das »Kristiania« war das erste Hotel, nachdem ich aus Wien weggegangen bin, meine erste Wintersaison. Ich fühlte mich im ersten Moment wohl. Die Art wie meine Patronin, Frau Schneider, die Hotellerie lebt, spricht mir aus der Seele. Ich liebe die unzähligen kleinen Details im Hotel und den Spirit der Menschlichkeit und des Respekts, der hier vorhanden ist.

Welche Eigenschaften braucht es, um ein guter Maitre zu sein?
Die ständige Lernbereitschaft und das Streben nach höchster Perfektion sind die Grundvoraussetzungen. Der Respekt für Kollegen und Mitarbeiter, aber auch der Respekt vor sich selbst, sind maßgebend für eine gute Zusammenarbeit.Zu wissen wer man ist und was man kann, erleichtern den täglichen Arbeitsablauf. Die Ruhe und professionelle Gelassenheit in schwierigen Situationen helfen nicht zu verzweifeln.

www.kristiania.at

Artikel aus Falstaff Karriere 05/2018.

MEHR ENTDECKEN

  • 18.01.2019
    Say Cheese: Das echte Käsefondue
    Käsefondue gehört zur Schweiz wie das Schnitzel zu Österreich und der Schweinebraten zu Deutschland. Unsere Schweizer Redaktion ist dem...

Mehr zum Thema

News

Renner: »Das Zeitfenster ist so günstig wie noch nie.«

PROFI sprach mit Wolfgang Renner, Önologe und in der Versuchsstation für Obst- und Weinbau Haidegg Trainer in der Erwachsenenbildung, über »PiWi«,...

News

Heydarian: »Wir müssen neu denken.«

Cyrus Heydarian im Profi-Interview über die schwierige Lage aufgrund von Covid-19 für die Hotellerie. Er spricht einen Rat für seine Kollegen aus.

News

Im Talk: Der neue Präsident der ASI William Wouters

Die ASI ist die weltweite Vereinigung von Sommelier-Verbänden. Mit PROFI sprach William Wouters über seine Ziele, aber auch über die Auswirkungen von...

News

Hochwertige Convenience-Produkte boomen

Der Geschäftsführer der Kärntner Brunner Nudelproduktion spricht im Interview über die Nachfrage von hochwertigen Convenience-Produkten und Trends in...

Advertorial
News

Maurer: »Diese Branche ist systemrelevant.«

Fleisch-Experte Ludwig »Lucki« Maurer spricht mit Profi über die Zeit im Lockdown, positive Aspekte von Covid und wie das Virus die kulinarische Welt...

News

Witzigmann: »Wir lassen uns nicht unterkriegen.«

Mitten in der Krise eröffnete Véronique Witzigmann ein Café. Wie sie dazu kam und wie sie die Stimmung in der Branche wahrnimmt, verrät die...

News

Umsatzbringer Kaffee: Qualität entscheidet

PROFI sprach mit Annette Göbel und Emanuel Miedl über Qualität, ­Markenpräsenz, Firmen-DNA und die Entscheidung für Siebtrieger oder Vollautomat.

Advertorial
News

Lohberger: Das beste Netzwerk

Lohberger kämpft jeden Tag mit allen Möglichkeiten, der Gastronomie zu helfen, diese Zeit zu überstehen. PROFI sprach mit den Geschäftsführern Peter...

News

Elverfeld über Zukunftschancen für Konditoren

Der ausgebildete Konditor und jetzige 3-Sterne-Koch Sven Elverfeld sieht für Konditoren großes Potenzial in der Gastronomie.

News

Diem: effizientes Weingartenmanagement

Am Puls der Zeit zu sein, ist eine Herausforderung, der sich das Weingut Diem verschrieben hat. Weiterentwicklung sowie kontinuierliche Fortbildung...

Advertorial
News

Stolz auf Natur, Boden und Wein

Der südsteirische Winzer Bernd Stelzl möchte mit seinen Weinen Qualität, Authentizität und Herkunft vermitteln. Wie er dieses Vorhaben umsetzt,...

Advertorial
News

Vitus Winkler über Corona und Take-away

Aufbruch, Umbruch, Neustart – Vitus Winkler setzt auf einen umfassenden Umbau und die Umbenennung seines Betriebs.

News

Die Weinvielfalt des Sausals

»Auf dem Sausaler Urgestein wachsen Weine von höchster Qualität«, sagt Hans-Peter Temmel vom Weingut Felberjörgl. Der Wein-Partner im Portrait.

Advertorial
News

So naturverbunden wie möglich am Weingut Anton Bauer

Die Rücksicht auf Reben und Böden sei ein absolutes Muss, um die Arbeit am Weingut auch langfristig zu sichern. Der Wagramer Winzer Anton Bauer im...

Advertorial
News

Die Wende der Gastronomie während Covid

Immer lauter werden jene Stimmen, die eine Wende für den Arbeitsmarkt im heimischen Tourismus fordern. Erste Gastronomen machen sich für einen...

News

Neue Chancen für Hotellerie und Gastronomie

Auf Corona konnte man sich nicht vorbereiten, aber ein effektives Krisenmanagement muss es immer geben, um für alle Situationen gerüstet zu sein.

News

Darauf kommt es beim Brotgeschmack an

Bio, hauseigenen Sauerteigkulturen und Rückkehr auf die alten Sorten wie Buchweizen, Waldstaudenroggen und Einkorn. Brot ist trendiger denn je.

News

Aperitif: Die Vielfalt macht es aus

Über Alternativen und Eigenkreationen spricht Patrick Aichlseder in Bezug auf den Umsatzbringer Aperitif.

News

Modern, lebendig, zeitlos: Adi Bittermann

Der Grillweltmeister im Profi-Interview über Grillgerichte im Fine-Dining, Aus- und Weiterbildungen und den Nachwuchs in der Branche.

News

Ozonos: Kovac und Trettl neu im Team

Fußball-Trainer und TV-Koch zeigen sich im Interview über den Aircleaner begeistert, der Corona-Viren nachweislich beseitigen kann.