Sofitel Vienna
Sofitel Vienna / Foto: Bernhard Degen

Wie ein fliegender Teppich schwebt die weithin sichtbare Lichtins­tal­lation der Schweizer Künstlerin Pipilotti Rist über der Stadt. Wien hat ein neues Wahrzeichen, das dem Schwedenplatz und dem Donaukanal besonders in den Nachtstunden ein verändertes Gesicht gibt. Das von Stararchi­tekt Jean Nouvel entworfene Hochhaus wurde ­Ende 2010 eröffnet und beherbergt mit dem »Stilwerk« ein Konglomerat von Designläden sowie das Hotel Sofitel mit 182 Zimmern und Suiten. Unter der Rist’schen Lichtdecke befindet sich in der 18. Etage das Restaurant »Le Loft«, das einen traumhaften Rundblick über die Donaumetropole bietet. Unter Mitwirkung von Jean Nouvel, Pipilotti Rist und Sternekoch Alain Westermann verschmelzen Architektur, Avantgarde und Küche zu einem Gesamtkunstwerk.

Die Deckeninstallation von Pipilotti Rist ist weithin sichtbar/Foto: Sofitel
Die Deckeninstallation von Pipilotti Rist ist weithin sichtbar/Foto: Sofitel

Dinieren über den Dächern der Stadt
Westermanns primäre Wirkungsstätte bleibt das »Drouant« an der Place Gaillon in Paris, für die Umsetzung seines Konzepts der Elsässer Küche mit österreichischen Einflüssen sorgt Küchenchef Raphael Dworak, ein treuer Gefolgsmann des Starkochs. Sowohl bei der Weinkarte als auch bei der Wahl der Zutaten wurde auf österreichische Spezialitäten Bedacht genommen. Etwas erhöht thront im obersten Stockwerk die Bar des Sofitel Vienna Stephansdom (so der korrekte Name). Im frei zugänglichen Parterre befindet sich das »Neni im Zweiten«, das neue Restaurant der israelischen Szeneköchin Haya Molcho.

Neues Wahrzeichen
»Ich will kein austauschbares Disneyland bauen. Ich finde, man muss die Stadt spüren können, die draußen vor dem Fenster liegt«, sagt Jean Nouvel, der für einige der spektakulärsten Gebäude der Welt verantwortlich ist. Die Fenster der stadtseitigen Zimmer beginnen genau auf Höhe der Betten. Die Gäste können sich mit verschiebbaren Wandelementen ihren eigenen Ausschnitt von Wien erstellen. Abge­sehen von Rists farbenfrohen Installationen herrschen Schwarz, Grau und Weiß vor – die Zimmer sind wie die Fassaden je nach Himmelsrichtung einheitlich in einer

Mithilfe verschiebbarer Elemente können sich die Sofitel-Gäste ihre individuelle Wien-Ansicht erstellen/Foto: Sofitel
Mithilfe verschiebbarer Elemente können sich die Sofitel-Gäste ihre individuelle Wien-Ansicht erstellen/Foto: Sofitel

dieser Farben gestaltet. Gemeinsam mit dem benachbarten Media-Tower von Hans Hollein bildet der Nouvel-Tower ein Tor vom ersten Bezirk zur Leopoldstadt. Nouvel suchte bewusst einen Konnex zu Holleins Schöpfung: »Stellen Sie sich vor, dass sich eine Fläche unter der magnetischen Kraft des Baus von Hollein zu neigen beginnt, während sich eine andere Fläche entscheidet, die Stadt mittels einer Decke aus heimlichen Bildern zu beleuchten.« Tatsächlich ist die Front zur Taborstraße und somit zum Media-Tower leicht geneigt.

Shangri-La
Das Sofitel ist nur eines von mehreren vielversprechenden Hotelprojekten in Wien. Mit Spannung wird schon die für Anfang April ­geplante Eröffnung des Shangri-La erwartet – einer Wiener Zweigstelle der internationalen Luxushotelkette. Das Hotel wird 207 Zimmer beherbergen, beginnend bei einer Größe von 45 Quadratmetern bis hin zu drei Präsidentensuiten mit bis zu 500 Quadratmetern. Das künftige Gourmetrestaurant mit Küchenchef Joachim Gradwohl wird sich auf Straßenniveau befinden. Neben einem umfangreichen Day Spa ist mit 100 Quadratmeter Wasserfläche auch das größte Hallenbad aller Wiener Luxushotels vorgesehen. Keinen Neu-, sondern nur einen Umbau gibt es im Palais Coburg, wo Küchenchef Silvio Nickol schon intensiv an den Vorbereitungen arbeitet: Das neue Restaurant wird vermutlich Mitte März aufsperren.

Die Zimmer im Sofitel sind komplett in den Nicht­farben Weiß, Grau und Schwarz gehalten /Foto: Sofitel
Die Zimmer im Sofitel sind komplett in den Nicht­farben Weiß, Grau und Schwarz gehalten /Foto: Sofitel

Kempinski
Die nächste große Eröffnung dürfte aus heutiger Sicht eine neue Dependance der Kempins­ki-Gruppe betreffen. Die Bauarbeiten im Palais Hansen neben dem Ringturm haben bereits begonnen, die Fertigstellung des Hauses mit geplanten 151 Zimmern und zwei Restaurants ist für Ende 2012 vorgesehen. Nichts Neues gibt es hingegen vom Palais Schwarzenberg, für das Scheich al Jaber mit seiner JJW-Gruppe (»Grand Hotel«, »The Ring«) die Nutzungsrechte erworben hat. Es gibt zwar ehrgeizige Pläne, in die auch Multigastronom Toni Mörwald eingebunden ist, die Umbau­arbeiten haben aber noch nicht begonnen.

Four Seasons
Ein weiteres Luxushotel mit rund 300 Betten plant Immobilien-Grande René Benko in den Räumlichkeiten der ehemaligen Bank-Austria-Zentrale am Wiener Hof. Als Betreiber des Hotels sind Park Hyatt, Ritz-Carlton und Mandarin Oriental im Gespräch. Im ehemaligen Handelsgericht in der Riemergasse sollen sich ab dem Jahr 2013 die Gäste des Four Seasons wohlfühlen.

Aus Falstaff Nr. 1/2011

Text von Bernhard Degen

Mehr zum Thema

  • Ilan, Nuriel, Haya und Elior Molcho
    07.12.2010
    »Neni im ZWEIten« im Parterre des Sofitel
    Der erste Lokalaugenschein im Sofitel-Tower verlief sehr vielversprechend. Ein erfrischend alternatives Programm nach nur drei Monaten...
  • Mehr zum Thema

    News

    Best of Golfplätze für Genießer in Österreich

    Österreich ist ein Paradies für golfende Gourmets. Eine schier unglaubliche Dichte an erstklassigen Golfclub-Restaurants sorgt für Genuss-Höhenflüge...

    News

    Grätzl-Guide: Best of Brunnenmarkt

    Die Gegend um Yppenplatz und Brunnenmarkt ist eines der buntesten Viertel Wiens. Der südländisch-orientalische Straßenmarkt verströmt internationales...

    News

    Weinherbst Niederösterreich: Die Kellergassen entdecken

    FOTOS: Nirgendwo sonst ist das Lebensgefühl Weinherbst so spürbar wie in den Kellergassen der niederösterreichischen Weinbauregionen.

    Advertorial
    News

    Hans Kilger will »Loisium Ehrenhausen« ausbauen

    Der neue Eigentümer plant Neubauten mit 45 Zimmern am Hotel-Gelände sowie einen Edel-Heurigen zusätzlich zum Restaurant.

    News

    Schick-Gruppe muss vier Hotels schließen

    Die Wiener Hotels »Erzherzog Rainer«, »Am Parkring«, »Capricorno« und »City Central« müssen Corona-bedingt vorübergehend schließen. Einzig das »Hotel...

    News

    Klare Regeln für einen sicheren Winterurlaub in Österreich

    Das »Paket für einen sicheren Wintertourismus« soll eine gute Wintersaison ermöglichen.

    Advertorial
    News

    Grätzl-Guide: Rund um den Wiener Rochusmarkt

    Das Rochusmarkt-Grätzel steht für hochwertige Lebensmittel, eine lebendige Gastroszene und viel individuellen Charme. Wir präsentieren die besten...

    News

    Corona: Keine Kulinarik bei Advent in Graz

    Einige Weihnachtsmärkte wurden bereits abgesagt, in der steirischen Landeshauptstadt setzt man indessen auf das Verbot von Punsch und Speisen.

    News

    Den Weinherbst Niederösterreich aktiv erleben

    FOTOS: Zum Wein wandern oder radeln, das lässt sich in Niederösterreich perfekt mit ausgezeichnetem Wein und genussvollen Momenten kombinieren.

    Advertorial
    News

    Kirnbauer eröffnet Blaufränkisch-Hotel in Deutschkreutz

    FOTOS: Die Familie Kirnbauer setzt auf hochwertige Kulinarik unter der Patronanz von Andreas Fuchs, eine hochkarätige Weinauswahl und ein gediegenes...

    News

    »Casamon«: Neues Ferienhaus der Familie Gaja im Piemont

    FOTOS: Die weltberühmte Winzerfamilie Gaja steht hinter dem neuen Hotelprojekt »Casamon«. Das Hotel liegt in der malerischen Weinbauregion der Langhe.

    News

    Parma: Kulturhauptstadt und Kulinarikhochburg

    Parma, Piacenza und Reggio Emilia bilden ein kulinarisches Dreieck, das italophile Genießer ebenso glücklich macht wie Kultur-Touristen.

    Advertorial
    News

    Törggelen in Südtirol: Zurück zum Ursprung

    Im Herbst wird in Südtirol die fünfte Jahreszeit eingeläutet. Die Buschenschänken öffnen ihre Stuben und bieten hausgemachte Köstlichkeiten von Hof...

    News

    Sacher muss 140 Mitarbeiter kündigen

    Der fast völlige Wegfall des Städtetourismus fordert seine ersten Opfer. Die Sacher-Hotels in Wien und Salzburg müssen Mitarbeiter kündigen.

    News

    Wien: Die beste aller Städte

    Mit faszinierender Regelmäßigkeit gewinnt Wien sämtliche Umfragen zum Thema »Lebenswerteste Stadt der Welt«. Aber woher kommt diese Dominanz? Eine...

    News

    »Haller Suites«: Neueröffnung in den Brixner Weinbergen

    FOTOS: Die Suites und das Restaurant der Familie Pichler in den Weinbergen über Brixen locken mit einer malerischen Aussicht und Belgisch-Südtiroler...

    News

    Kulinarische Tipps für Urlaub am Wilden Kaiser

    FOTOS: Die wildromantische Region lockt mit Spitzenrestaurants, Wein-Passion, Schnapsbrennern und vielen großartigen Produzenten nach Tirol.

    News

    Traumhafte Herbstgolftage in Kärnten genießen

    »2 für 1«-Herbstaktion mit der Alpe-Adria-Golf Card, Ihre Begleitperson spielt ab 5. Oktober kostenlos.

    Advertorial
    News

    7 Plätze in 7 Tagen im Golfland Vorarlberg

    Golfspielen in Vorarlberg kann mehr. Sieben reizvolle Plätze in angenehm kurzen Distanzen zueinander. Sie sind so unterschiedlich, wie das Golfland...

    Advertorial
    News

    Wiens beste Hotels zum Sonderpreis für Österreicher

    Inlandstouristen können mit der Verlängerung der Aktion »Erlebe Deine Hauptstadt.Wien« bis Mitte September in Spitzenhotels nächtigen und von diversen...