Luxus in Wien: Top 10 Hotel-Legenden

»Hotel Sacher«: Jahrhundertelange Geschichte trifft zeitlose Eleganz und moderne Technik im Hintergrund.

© Hotel Sacher

Jahrhundertelange Geschichte, zeitlose Eleganz und moderne Technik im Hintergrund machen das »Hotel Sacher« zu einer der spektakulärsten Herbergen Österreichs. 

»Hotel Sacher«: Jahrhundertelange Geschichte trifft zeitlose Eleganz und moderne Technik im Hintergrund.

© Hotel Sacher

»Hallo – Hotel Sacher … Portier!« Grandhotels prägen nicht nur das Wiener Stadtbild wesentlich, sondern sie sind auch fest im Bewusstsein der Bevölkerung verankert. Die erwähnte Fernsehserie aus den frühen 1970ern, in der sich die erste Riege der österreichischen Schauspielkünstler um die Bedürfnisse der Gäste im wohl bekanntesten Hotel des Landes kümmerte, servierte nicht bloß das Geschehen in einem Luxushotel in die Wohnzimmer des Landes.

Must-See

Das »Sacher« ist spätestens seit damals auch für Österreicher der Inbegriff Wiener Gastlichkeit – und ein Ort, den jeder einmal sehen möchte. Nicht nur für Wien-Touristen ist der Genuss einer Sachertorte an ihrem Ursprungsort etwas, das man erlebt haben sollte. Und im historischen Ambiente fühlt sich jeder Besucher wie die berühmtesten Gäste der Vergangenheit, von Kaiser Franz Joseph über Queen Elisabeth II. bis JFK.

Historischer Luxus

Die Wiener Nobelhotellerie fügt sich perfekt in die Historie der Stadt, anekdotisch ebenso wie architektonisch. Gemein haben sie alle, dass außen das historische Ensemble gewahrt bleibt und innen dennoch jeglicher Service und Luxus geboten wird, von modernster Technik bis hin zu einladenden Spa-Bereichen. Während die klassischen Grandhotels überwiegend die Ringstraße zieren, liegt das »Park Hyatt« am Wiener Hof, dem ehemaligen Residenzplatz der Habsburger. Die Umgestaltung des ehemaligen Bankgebäudes zu einem Luxushotel ist so gut gelungen, dass Hotelplaner und Architekten weltweit aufmerksam wurden.

Der prächtige ehemalige Kassensaal wurde behutsam renoviert und bietet nun den beeindruckenden Rahmen für Restaurant und Bar, die auch sehr gerne von der lokalen Bevölkerung frequentiert werden – nicht zuletzt auch für eines der besten Frühstücksbuffets in ganz Europa. 

Das Sacher ist das letzte 5-Sterne-Haus in Familienbesitz, das von der Familie auch geführt wird. Hoteldirektor Andreas Keese

Beste Aussichten

Zu einem beliebten Treffpunkt für Wiener haben sich auch die gastronomischen Angebote des »The Ritz-Carlton, Vienna« entwickelt. Ebenfalls zum Teil in einem ehemaligen Bankgebäude untergebracht, beherbergt es das beliebte Steakhouse »Dstrikt«, die italienische Tagesbar »Pastamara« und die Rooftop-Bar »Atmosphere«, von der aus man einen traumhaften Ausblick über Wien hat. Ein besonderes Highlight ist der jährliche Weihnachtsmarkt, der auf dem Dach des Hotels aufgebaut wird.

Alte Gemäuer, junges Konzept

Gleich gegenüber liegt das junge »Grand Ferdinand«, das mit seinem Restaurant »Meissl & Schadn« auf historische Wirtshauskultur anspielt und sich mit Hingabe dem Wiener Schnitzel in all seinen Facetten widmet. Gäste lieben die Symbiose aus jugendlich-frechem Design und historischen Zitaten ebenso wie den Rooftop-Pool.

Kulinarische Spitznamen

Wiener haben ein diebisches Vergnügen daran, vertrauten Gebäuden und somit auch Hotels Spitznamen zu verleihen. Das alte Renaissance-Hotel wurde ob seiner rosa Farbe beispielsweise »Punschkrapferl« genannt. Das »Palais Coburg» wieder ist ob seiner markanten weißen Säulen als »Spargelburg« bekannt.

Das gewisse Etwas

Das prächtige Palais wurde aufwendig renoviert, beherbergt gemeinhin unerschwingliche Suiten, das vielfach prämierte »Restaurant Silvio Nickol« und einen verborgenen Schatz: Der Weinkeller des Palais besteht aus sechs Souterrain-Etagen, in denen etwa 60.000 Flaschen der kostbarsten Weine aus aller Welt lagern. »Wir legen großen Wert darauf, mit unserem Garten und dem kulinarischen Angebot ein Ort zu sein, an dem auch die Wienerinnen und Wiener ihre Freizeit verbringen. Yoga im Garten, Grillen, Weinkeller-Führungen, Konzerte – all das wird überwältigend positiv angenommen«, sagt Hoteldirektor Roland Hamberger.

Königliche Herberge

Zur Weltausstellung im Jahr 1873 wurde das »Hotel Imperial« von seiner Majestät Kaiser Franz Joseph I. und Kaiserin Elisabeth eröffnet. Seit damals wird es – nomen est omen – von zahllosen gekrönten Häuptern frequentiert: Von Königin Elisabeth von England über den japanischen Kaiser Akihito bis hin zum »King of Pop« Michael Jackson reicht die Liste. Neben allem erdenklichen Luxus und historischer Grandezza bietet es auch das Restaurant »Opus«, das besonders gerne vor oder nach einem Konzert im benachbarten Musikverein besucht wird.

Kulinarische Highlights

Hotelrestaurants haben es in Wien fast schon traditionell schwer, obwohl es in den vergangenen Jahrzehnten zahlreiche gefeierte Gourmettempel unter ihnen gab. Man denke an das legendäre »Korso« im »Hotel Bristol« unter der Leitung von Reinhard Gerer, an das »Vier Jahreszeiten« von Manfred Buchinger im »Hotel Intercontinental« oder das legendäre »Prinz Eugen« unter der Regie von Werner Matt im »Hilton«, heute »Hilton Vienna Park«. Auf sehr gutem Weg ist man gegenwärtig im Restaurant »Edvard« im »Palais Hansen Kempinski Wien«, wo man seit Jahren von einem Michelin-Stern begleitet wird. Obwohl das Wiener »Kempinski« erst 2013 eröffnet wurde, ist es doch ein typisches Grandhotel – neben dem historischen Ensemble und der Lage spricht vor allem die großzügige Lobby dafür, die in einem überdachten Innenhof untergebracht ist.

Etwas aus der Reihe tanzt das »SO/Vienna« der Sofitel-Gruppe. Es befindet sich nicht nur in einem modern-ikonischen Hochhaus von Star-Architekt Jean Nouvel, es liegt auch außerhalb des ersten Bezirks, am gegenüberliegenden Ufer des Donaukanals. Dafür überragt es alle innerstädtischen Gebäude, bietet einen einzig­artigen Blick auf die Wiener City und stellt inzwischen selbst eine Sehenswürdigkeit dar.

Weithin sichtbar ist die bunte und nachts hell beleuchtete Decke des Rooftop-Restaurants samt Bar. Es ist ein Treffpunkt zum Sehen und Gesehen-Werden – anders als im »Sacher«. Dessen »Blaue Bar« ist ein wunderbarer Rückzugsort, an dem man nicht nur seinen Aperitif genießen kann. Die Gastronomie in der Hotellegende ist umfassender als man vermuten möchte. In den Restaurants wird feine Wiener Küche serviert, im »Sacher Salon« Cocktails sowie Delikatessen, und »Café Sacher« sowie »Sacher Eck« locken mit dem ewigen Blockbuster: Sachertorte mit Schlag. Wohl bekomm’s!


Die 10 schönsten Luxus-Hotels

ERSCHIENEN IN

Wien Spezial 2020
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • 12.09.2020
    Top 10 Gourmetrestaurants in Wien
    FOTOS: Wer in Wien nach High-End-Gastronomie sucht, den erwartet ein breites Spektrum. Vom kulinarischen Schlachtschiff »Steirereck« über...
  • Bestenliste
    Die besten Bars in Wien

    Die Hauptstadt Wien, die geprägt von Jugendstil-Gebäuden ist, bietet neben traditionellen Bars auch einige Neuheiten. Diese können im...

  • Bestenliste
    Die besten Restaurants in Wien

    Die besten Wiener Restaurants aus dem aktuellen Falstaff-Restaurantguide mit Bewertungen nach Punkten und Gabeln.

  • 08.07.2020
    Wien bekommt ein »Mandarin Oriental« Hotel
    Die Luxushotelkette »Mandarin Oriental« zieht nach Wien: 2023 soll das Fünf-Sterne-Hotel in der Riemergasse im ersten Bezirk eröffnet...
  • 30.06.2020
    Wieninger ist bester Wiener Heuriger 2020
    Das Stammersdorfer Stammhaus punktet mit Top-Weinen und besten Heurigenschmankerln.
  • 14.09.2020
    Top 10: Würstelstände in Wien
    Der klassische Wiener Würstelstand findet nach wie vor sein Publikum. Auch wenn er sich dafür selbst ein bisschen neu herausputzen muss. Wir...
  • Restaurant
    Das Loft im SO/ Vienna
    1020 Wien, Österreich
    Punkte
    87
    2 Gabeln
  • Restaurant
    Pastamara – Bar con Cucina
    1010 Wien, Österreich
    Punkte
    90
    3 Gabeln
  • Cocktailbar
    Atmosphere Rooftop Bar im Hotel Ritz-Carlton
    1010 Wien, Österreich
    Punkte
    92
    3 Cocktailgläser
  • Restaurant
    Meissl & Schadn im Grand Ferdinand
    1010 Wien, Österreich
    Punkte
    86
    2 Gabeln
  • Restaurant
    Silvio Nickol
    1010 Wien, Österreich
    Punkte
    97
    4 Gabeln
  • Restaurant
    Dstrikt Steakhouse im Ritz-Carlton
    1010 Wien, Österreich
    Punkte
    90
    3 Gabeln

Mehr zum Thema

News

Best of Brot in Wien

Engagierte Bäcker haben und auch viele Großbäckereien haben den Trend zu Delikatess-Backwaren erkannt. Wir präsentieren die zehn besten Bäcker der...

News

Top 10: Veggie-Restaurants in Wien

In Wien hat sich, abseits von Schnitzel- und Schweinsbraten-Seligkeit, eine junge Szene entwickelt, die mit vegetarischer und veganer Küche auf...

News

Grätzl-Guide: Die besten Tipps für den Spittelberg

Auf dem Spittelberg lässt sich trefflich in kulinarischen Genüssen schwelgen – von Drehspieß-Delikatessen über preisgekrönte Schokolade bis zu »Third...

News

Best of Wiener Wein

Als einzige Metropole der Welt verfügt Wien über eine relevante Rebfläche und ist ein veritables Weinbaugebiet. Dazu hat die Stadt mit dem Gemischten...

News

Grätzl-Guide: Die besten Tipps für den Naschmarkt

Auf und rund um den größten Markt Wiens hat sich in den vergangenen Jahren eine blühende Gastro-Szene etabliert. Kaum ein Gusto, der hier nicht...

News

Best of Bier aus Wien

Falstaff führt zu den bemerkenswertesten Brauereien, die man kennen und deren Produkte man verkosten sollte – von der Großbrauerei bis zum kleinen...

News

Wiener Gastro-Gutscheine: Zwei Drittel eingelöst

Über 3.700 Wiener Betriebe beteiligten sich an der Aktion, noch bis Ende September sind die Gastro-Gutscheine gültig.

News

Genuss-Tipps: Von Wien Mauer bis Oberlaa

Im Südwesten von Wien warten kleine, idyllische Weinbauorte auf Besucher, um sie mit feinsten Lagenweinen, klassischer Hausmannskost und einer...

News

Grätzl-Guide: Karmeliterviertel in Wien

Das Karmeliterviertel im zweiten Bezirk boomt und gilt heute als Zentrum des kreativen, jungen Wien, auch kulinarisch. Ob Aperitivobeisl, Burgerladen...

News

Wien: Wohin nach dem Theater?

Wo man den Abend im Wiener Theater oder in der Oper am besten kulinarisch beginnt bzw. ausklingen lässt verraten wir in unserer Top 10 Nach dem...

News

Wien: Heurigentour von Grinzing bis Stammersdorf

Traditionelle Heurige und zeitgenössische Wiener Weinkultur gibt es von Sievering über Grinzing bis nach Nussdorf und auch jenseits der Donau, rund um...

News

Die besten Fleischer in Wien

Traditionsreiche Fleischereien und engagierte Newcomer erleben neuerdings wieder regen Zuspruch qualitätsbewusster Konsumenten. Falstaff präsentiert...

News

Grätzl-Guide: Best of 1010 Wien

Nirgendwo in Österreich gibt es auf so engem Raum eine solche kulinarische Dichte und Vielfalt wie im ersten Bezirk. Hohe Küche und urige Beisln,...

News

Wien: Die beste aller Städte

Mit faszinierender Regelmäßigkeit gewinnt Wien sämtliche Umfragen zum Thema »Lebenswerteste Stadt der Welt«. Aber woher kommt diese Dominanz? Eine...

News

»Tür 7« im »50 Best Discovery«-Ranking

Die Wiener Speakeasy-Bar wird als einzige Bar Österreichs in der internationalen Rangliste geführt.

News

Figlmüller: Wiedereröffnung der Schnitzel-Ikone

Das für das Wiener Schnitzel weltweit bekannte »Figlmüller« Stammhaus nimmt ab 13. August den Betrieb wieder auf.

News

Hofburg Wien: Exklusive Sommerführungen

Einmal hinter die Kulissen der großen Veranstaltungen blicken: Mit einer Führung durch das Kongresszentrum der Wiener Hofburg ist dies nun möglich.

News

Best of Champagner-Hotspots in Wien

Wir haben die besten Adressen recherchiert, um den exklusiven Schaumwein aus Frankreich zu genießen und zu kaufen.

Rezept

Kaiserschmarren

Ein wahrer Wiener Klassiker und Nationalheld auf dem Teller: Der Kaiserschmarren ist mit ein Grund, warum die Wiener Küche so beliebt ist.

Rezept

Tafelspitz

Rezept von Ewald und Mario Plachutta, Restaurand »Plachutta« in Wien.