Lohberger: Gemeinsam schwierige Situationen meistern

Reinhard Hanusch, Geschäftsführer der Heiz- und Kochgeräte Technologie GmbH.

© Ian Ehm

Reinhard Hanusch, Geschäftsführer der Heiz- und Kochgeräte Technologie GmbH.

Reinhard Hanusch, Geschäftsführer der Heiz- und Kochgeräte Technologie GmbH.

© Ian Ehm

PROFI: Wie geht es Ihnen bzw. Ihrem Unternehmen?
Reinhard Hanusch: Als Produzent für die Gastronomie und Hotellerie hat uns die Krise ebenso stark getroffen. Dennoch war unser oberstes Ziel, unsere Mitarbeiter zu halten, ihnen Sicherheit zu geben und ein verlässlicher Arbeitgeber zu sein. Kurzarbeit, Urlaub, Einsparungen – das waren Themen, mit denen wir uns auseinandergesetzt ­haben.

Dabei war es uns von Beginn an wichtig, als Geschäftsführer mit Vorbildwirkung zu agieren. Wir haben direkt beim Showdown zwei Wochen Betriebs­urlaub angemeldet und konnten danach mit einem klaren Plan fortfahren. Mittlerweile sind wir froh, dass wir in der kommenden Woche die Produktion bereits wieder von ­bestehenden drei auf vier Tage pro Woche hochfahren können.

Wie wichtig ist Flexibilität im Moment?
Peter Habersatter: Enorm wichtig. Wir produzieren in Österreich, dieser Umstand gewährt uns Flexibilität. Wir agieren und produzieren direkt nach den Kundenbedürfnissen und können auch dementsprechend rasch reagieren, wir sind immer erreichbar. Wir merken stark, dass sich die Wertschätzung für österreichische Produkte gesteigert hat. Und wir hoffen, dass diese Werthaltigkeit auch weiterhin anhalten wird.

Hanusch: Wir passen uns zu 100 Prozent den Kundenbedürfnissen an. Sei es ein Gespräch, sei es Beratung, ein Servicefall, Leihgeräte oder Hilfestellungen bei Themen, die vielleicht manchmal gar nichts mit einem Projekt an sich zu tun haben. Wir standen und stehen für ein einzigartiges Netzwerk und das leben wir auch in der Krise.

Peter Habersatter, Geschäftsführer Lohberger – Küchen Competence Center GmbH.

Foto beigestellt

Wie nehmen Sie die Stimmung in der ­Branche wahr?
Hanusch: Man muss mit Feingefühl vorgehen und Respekt für die Situation haben. Dennoch ist es wichtig, dass wir gute Stimmung zeigen und positiv sind. Wir freuen uns jetzt schon auf die Öffnung der Gastronomie und darauf, unsere Partner endlich wieder persönlich besuchen zu können. Auch hier muss man als positives Beispiel vorangehen und der Gastronomie unter die Arme greifen. Wir ­denken täglich darüber nach: Neben Restaurantbesuchen ist auch die moralische Unterstützung wichtig. Wir sind zum Beispiel dabei ein Lohberger Team aufzustellen, welches Winzern bei der Weinlese helfen wird.

Lohberger steht für ein hervorragendes und einzigartiges Netzwerk.
Habersatter: So ist es. Gerade jetzt haben wir gemerkt, wie sehr wir unsere persönlichen Kontakte vermissen und die Nähe zu unseren Partnern. Menschlichkeit ist enorm wichtig und gerade jetzt müssen wir Solidarität ­zeigen.

Hanusch: Positiv ist es, dass wir gemerkt haben, dass das Vertrauen und die Verlässlichkeit mehr denn je wertgeschätzt werden. Man muss Spaß haben können, aber auch ­gemeinsam schwierige Situationen meistern und zusammen nach Lösungen suchen. Unsere Botschaft ist klar: Wenn wir helfen können, dann sind wir da! In Krisen muss man ruhig bleiben und so gut es geht auch positiv!

Die Lohberger-Gruppe zählt zu Europas führenden Herstellern von Holzherden, Kaminöfen und Gastronomieküchenausstattung.

Die Lohberger-Gruppe zählt zu Europas führenden Herstellern von Holzherden, Kaminöfen und Gastronomieküchenausstattung.

© Foto beigestellt

Sie stehen nicht nur für ein einzigartiges Netzwerk, sondern auch für einmalige Events. Kommt es zu Veränderungen?
Hanusch: Die Wertschätzung und Erhaltung der Branche hat höchste Priorität. Wir haben unsere Marketing- und Eventaktivitäten 2020 bereits auf ein Minimum reduziert.

Habersatter: Der Respekt steht im Moment im Vordergrund – und im Moment ist es wichtiger, dass wir alle, die gesamte Branche, sich fängt. Aber auch unsere Gastro-Kultur wird sich verändern. Bzw. werden wir nicht mehr – wie in Österreich üblich – einfach in ein Lokal hineinspazieren. Wir werden uns den Gegebenheiten anpassen. 

Ihre Schlussworte?
Hanusch: Man muss in dieser schweren Zeit Entscheidungen treffen, egal ob sie hart sind oder nicht. Das muss jedem Unternehmen ­bewusst sein. Dennoch müssen wir positiv bleiben und wir sind froh, dass wir bald wieder Restaurants und Wirtshäuser aufsuchen können. Ein kleiner Appell: Wir alle sollten mehr Wertschätzung zeigen und uns nicht wegen jeder Kleinigkeit ­aufregen. Es machen alle einen großartigen Job und wir sollten dankbar sein, dass wir unsere Gastronomie nun wieder zurück haben!

lohberger.com

ERSCHIENEN IN

Falstaff Profi Magazin 2/2020
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Darauf kommt es beim Brotgeschmack an

Bio, hauseigenen Sauerteigkulturen und Rückkehr auf die alten Sorten wie Buchweizen, Waldstaudenroggen und Einkorn. Brot ist trendiger denn je.

News

Aperitif: Die Vielfalt macht es aus

Über Alternativen und Eigenkreationen spricht Patrick Aichlseder in Bezug auf den Umsatzbringer Aperitif.

News

Modern, lebendig, zeitlos: Adi Bittermann

Der Grillweltmeister im Profi-Interview über Grillgerichte im Fine-Dining, Aus- und Weiterbildungen und den Nachwuchs in der Branche.

News

Ozonos: Kovac und Trettl neu im Team

Fußball-Trainer und TV-Koch zeigen sich im Interview über den Aircleaner begeistert, der Corona-Viren nachweislich beseitigen kann.

News

»Van den Berg«: Von einer »neuen Realität«

Wie und warum 2020 für die Gastronomie noch ein gutes Jahr werden kann, verraten Manfred Van den Berg und Oswald Held im gemeinsamen Profi-Interview.

News

Muster.Gamlitz: Keine Superstars, sondern Weinbauern

Auch am Weingut Muster.Gamlitz tüftelt man ohne Ende an den Weinen. Aber nach außen hin will man einfach das sein, was man ist. Reinhard Muster im...

News

Zielgruppe: Leute, die gerne gut essen

Im Interview spricht Johann Schmuck vom »Broadmoar« darüber, warum er in Oisnitz seinen Betrieb eröffnet hat und über seine Ziele für die Zukunft.

News

Angekommen in der neuen Realität?

Pierre Nierhaus spricht über die aktuelle Situation im Tourismus und ­gewährt einen Ausblick in die Zukunft.

News

Herkunft, Handwerk & Herzblut: Weingut Jaunegg

Das Weingut Jaunegg zeigt mit ihren Riedenweinen das Potenzial der Region.

News

Widakovich: Leidenschaft zum Steak

Aktuelle Trends und Entwicklungen spielten bei der Konzeptentwicklung zum Buch »Medium Rare« eine große Rolle.

News

Sommelierverein: Und dann waren wir online ...

Norbert Waldnig, Präsident des Tiroler Sommeliervereins und Ausbildungsleiter am WIFI Innsbruck, zeigte in der ­Krise, dass die Welt nicht stillstehen...

News

Reitbauer: »Es sollten Antworten gefunden werden.«

Wie kann ein Unternehmen zukünftig am Markt nachhaltig bestehen? Paul Reitbauer schildert seine Sicht als Berater von Reitbauer und Experts im...

Advertorial
News

Senkrechtstarter: Erfolgskonzept Fever Tree

2003 gegründet. 2019 Marktführer in mehreren Ländern. Fever Tree ging sein Geschäft von Anfang an anders an als andere.

News

»Die Digitalisierung ist aktuell ein großer Segen!«

Weine die ausdrucksstark sind, dafür stehen die Eichenwald Weine. Obmann, Kellermeister sowie Leiter Sales und Marketing im Talk über die derzeitige...

Advertorial
News

»DujmoVino« geht in der Pandemie online

»DujmoVino« steht für die Kombination aus traditionsreicher Weinbereitungstechniken und der Offenheit gegenüber modernen Methoden. So auch in diesen...

Advertorial
News

Prämisse von Joachim Kaiser: »Real Food«

Joachim »Jockl« Kaiser setzt auf die Eigenproduktion von Wurstwaren und Culatello, frei von Zusatzstoffen. Oberste Priorität ist die Produktqualität.

News

Gözde Eren über neue Herausforderungen

Die General Managerin im »Andaz Vienna Am Belvedere« spricht im Interview über die Liebe zu ihrem Beruf und Eigenschaften, die man in ihrer Position...

News

Bareiss: »Das ›Bareiss‹ gibt es nur im Miteinander.«

Der erfolgreiche Hotelier Hannes Bareiss spricht über Führungsstil, Tradition und Gästewünsche.

News

Profi-Portrait: Holger Bodendorfs Weg

Wo Bodendorf draufsteht, ist Bodendorf drin. Der Sterne­koch über antiquierte ­Einstellungen und sein Bestreben, Sylt mehr Inter­nationalität...

News

Adhiyanto Goen über Millenials als Zielgruppe

Die Resorkette »Avanti Hotels & Resorts« setzt mit Adhiyanto Goen auf eine PR-Profi, welchem Nachhaltigkeit und Digitalisierung am Herzen liegen.