Lohberger: Gemeinsam schwierige Situationen meistern

Reinhard Hanusch, Geschäftsführer der Heiz- und Kochgeräte Technologie GmbH.

© Ian Ehm

Reinhard Hanusch, Geschäftsführer der Heiz- und Kochgeräte Technologie GmbH.

Reinhard Hanusch, Geschäftsführer der Heiz- und Kochgeräte Technologie GmbH.

© Ian Ehm

PROFI: Wie geht es Ihnen bzw. Ihrem Unternehmen?
Reinhard Hanusch: Als Produzent für die Gastronomie und Hotellerie hat uns die Krise ebenso stark getroffen. Dennoch war unser oberstes Ziel, unsere Mitarbeiter zu halten, ihnen Sicherheit zu geben und ein verlässlicher Arbeitgeber zu sein. Kurzarbeit, Urlaub, Einsparungen – das waren Themen, mit denen wir uns auseinandergesetzt ­haben.

Dabei war es uns von Beginn an wichtig, als Geschäftsführer mit Vorbildwirkung zu agieren. Wir haben direkt beim Showdown zwei Wochen Betriebs­urlaub angemeldet und konnten danach mit einem klaren Plan fortfahren. Mittlerweile sind wir froh, dass wir in der kommenden Woche die Produktion bereits wieder von ­bestehenden drei auf vier Tage pro Woche hochfahren können.

Wie wichtig ist Flexibilität im Moment?
Peter Habersatter: Enorm wichtig. Wir produzieren in Österreich, dieser Umstand gewährt uns Flexibilität. Wir agieren und produzieren direkt nach den Kundenbedürfnissen und können auch dementsprechend rasch reagieren, wir sind immer erreichbar. Wir merken stark, dass sich die Wertschätzung für österreichische Produkte gesteigert hat. Und wir hoffen, dass diese Werthaltigkeit auch weiterhin anhalten wird.

Hanusch: Wir passen uns zu 100 Prozent den Kundenbedürfnissen an. Sei es ein Gespräch, sei es Beratung, ein Servicefall, Leihgeräte oder Hilfestellungen bei Themen, die vielleicht manchmal gar nichts mit einem Projekt an sich zu tun haben. Wir standen und stehen für ein einzigartiges Netzwerk und das leben wir auch in der Krise.

Peter Habersatter, Geschäftsführer Lohberger – Küchen Competence Center GmbH.

Foto beigestellt

Wie nehmen Sie die Stimmung in der ­Branche wahr?
Hanusch: Man muss mit Feingefühl vorgehen und Respekt für die Situation haben. Dennoch ist es wichtig, dass wir gute Stimmung zeigen und positiv sind. Wir freuen uns jetzt schon auf die Öffnung der Gastronomie und darauf, unsere Partner endlich wieder persönlich besuchen zu können. Auch hier muss man als positives Beispiel vorangehen und der Gastronomie unter die Arme greifen. Wir ­denken täglich darüber nach: Neben Restaurantbesuchen ist auch die moralische Unterstützung wichtig. Wir sind zum Beispiel dabei ein Lohberger Team aufzustellen, welches Winzern bei der Weinlese helfen wird.

Lohberger steht für ein hervorragendes und einzigartiges Netzwerk.
Habersatter: So ist es. Gerade jetzt haben wir gemerkt, wie sehr wir unsere persönlichen Kontakte vermissen und die Nähe zu unseren Partnern. Menschlichkeit ist enorm wichtig und gerade jetzt müssen wir Solidarität ­zeigen.

Hanusch: Positiv ist es, dass wir gemerkt haben, dass das Vertrauen und die Verlässlichkeit mehr denn je wertgeschätzt werden. Man muss Spaß haben können, aber auch ­gemeinsam schwierige Situationen meistern und zusammen nach Lösungen suchen. Unsere Botschaft ist klar: Wenn wir helfen können, dann sind wir da! In Krisen muss man ruhig bleiben und so gut es geht auch positiv!

Die Lohberger-Gruppe zählt zu Europas führenden Herstellern von Holzherden, Kaminöfen und Gastronomieküchenausstattung.

Die Lohberger-Gruppe zählt zu Europas führenden Herstellern von Holzherden, Kaminöfen und Gastronomieküchenausstattung.

© Foto beigestellt

Sie stehen nicht nur für ein einzigartiges Netzwerk, sondern auch für einmalige Events. Kommt es zu Veränderungen?
Hanusch: Die Wertschätzung und Erhaltung der Branche hat höchste Priorität. Wir haben unsere Marketing- und Eventaktivitäten 2020 bereits auf ein Minimum reduziert.

Habersatter: Der Respekt steht im Moment im Vordergrund – und im Moment ist es wichtiger, dass wir alle, die gesamte Branche, sich fängt. Aber auch unsere Gastro-Kultur wird sich verändern. Bzw. werden wir nicht mehr – wie in Österreich üblich – einfach in ein Lokal hineinspazieren. Wir werden uns den Gegebenheiten anpassen. 

Ihre Schlussworte?
Hanusch: Man muss in dieser schweren Zeit Entscheidungen treffen, egal ob sie hart sind oder nicht. Das muss jedem Unternehmen ­bewusst sein. Dennoch müssen wir positiv bleiben und wir sind froh, dass wir bald wieder Restaurants und Wirtshäuser aufsuchen können. Ein kleiner Appell: Wir alle sollten mehr Wertschätzung zeigen und uns nicht wegen jeder Kleinigkeit ­aufregen. Es machen alle einen großartigen Job und wir sollten dankbar sein, dass wir unsere Gastronomie nun wieder zurück haben!

lohberger.com

ERSCHIENEN IN

Falstaff Profi Magazin 2/2020
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Nachwuchsköche: Was müssen Betriebe heute bieten?

Ein Interview mit Ingo Rainer, Geschäftsführer der Rational Austria GmbH, rund um das Thema Ausbildung, verbesserte Arbeitsbedingungen und natürlich...

News

Pfefferkorn: »Es ist wichtig, dass sich die Menschen impfen lassen.«

Der Vorarlberger Hotelier (»Die Krone von Lech« und »Tannbergerhof«) blickt im Grunde sehr positiv auf den kommenden Winter, es werde eine gute...

News

Steinkellner: »Es steht einem die ganze Welt offen.«

Der Küchenchef des »Steirerschlössls« Martin Steinkellner spricht im Interview über die Vorzüge der Branche und darüber, welche Eigenschaften es...

News

No-shows: Profitabler im Restaurant durch Reservierungssoftware

Mit dem Online-Reservierungssystem von aleno lässt sich die No-Show-Rate auf unter ein Prozent minimieren, sagt Ivica Balenovic. Im Interview spricht...

Advertorial
News

Pöckl: »Trends kommen und gehen, aber ›Pöckl bleibt bestehen‹!«

Am Weingut Pöckl in Mönchhof setzt man auf strikte Qualitätssteigerung, die Quantität lässt man dabei außer Acht. Im Interview über Herausforderungen...

News

Weingut Jordan: »Nie stehen bleiben, nach vorne blicken und innovativ sein.«

Simone und Hannes Hiller-Jordan sind große Fans von gereiften Weinen und sprechen im Interview über die Trends 2021 und den Klimawandel.

News

Hartl: »Qualität beginnt für uns bereits im Weingarten.«

Der burgenländische Winzer Toni Hartl spricht im Profi-Portrait über Trends in der Branche und Aushängeschilder seines Weinguts.

News

Simonich: »Mir ist es wichtig, möglichst nah am Gast zu sein.«

Denn nur so erfahre man von deren Vorstellungen, Ideen und Wünschen. Hotelier Christoph Simonich im Interview über das Konzept von Chalets und die...

News

Hettegger: »Ein lebendiges, schlagendes Herz in der Region.«

Das für die Region und für alle, die sie lieben, schlägt. So beschreibt Christian Hettegger seinen »Tauernhof« im Profi-Interview.

News

Gmeiner: »Im boomenden Tourismus hat ein Blitz eingeschlagen.«

Durch die Pandemie sei das Bewusstsein für das geistige Wohlbefinden eine wichtige Rolle geworden, sagt der Vorarlberger Hotelier René Gmeiner.

News

Rainer Müller: »Die Unternehmen überleben, die sich anpassen.«

Mit dem Corona-Virus hat sich in der Branche einiges verändert. Daher sei es wichtig, Chancen zu ergreifen und auch einmal etwas anderes machen, sagt...

News

Pitnauer: »Leute sollen Wein mit dem Herzen trinken!«

Der niederösterreichische Winzer Johannes Pitnauer spricht im Interview über Trends in der Weinbranche und Herausforderungen eines Kellermeisters.

News

Markus Ties über »die schönste Branche der Welt«

Für den Geschäftsführer von Marcellos ist das die Hotellerie und Gastronomie, da es hier um Menschen gehe. Im Interview spricht er darüber, wie man...

News

Hochfilzer: Regionalität und Nachhaltigkeit im Vordergrund

Der Tiroler Hotelier Helmut Hochfilzer im Interview über die neuen Premium-Chalets, die Bedeutung von regionalen Produkten und ein Konzept für die...

News

Schnell: »Wir sind echt, authentisch und originell.«

Andrea und Michael Schnell aus dem Salzburger »Seehotel Bellevue« sprechen im Interview über den Grat zwischen Tradition und Moderne,...

News

Tropper: Verantwortungsvoller Umgang mit der Natur

Winzer Eduard Tropper ist es wichtig, alte Wege neu zu denken und dabei die Welt zu retten. Im Interview spricht er zudem über seinen Weinbau,...

News

Interview: Alles ist auf Neustart im »Golden Hill«

Corona ist ein absoluter Trend-Beschleuniger für Individual-Urlaub mit höchsten Privatissimum, nicht zu Hause aber doch daheim. Barbara und Andreas...

News

Auer: »Ältere Jahrgänge werden häufiger nachgefragt.«

Die Suche nach dem perfekten Wein ist es, die Winzer Michael Auer ständig antreibt, noch genauer hinzusehen. Im Gespräch über seinen Weinbau, tägliche...

News

Pimpel: »Die Herkunft der Weine wird noch bedeutender.«

Weniger ist mehr – so Gerhard Pimpels Motto im Weingarten und vor allem auch im Keller. Er spricht zudem über seinen Weinbau, die Philosophie des...

News

Walter Glatzer: »Weniger ist mehr.«

Die Welt ist bunt – und das soll sich auch in den Weinen widerspiegeln, so die Meinung des Winzers. Im Profi-Talk über Philosophie, Lagen und...