Leo Aumann: Weine aus der Thermenregion gewinnen!

Leo Aumann steht für Qualität und Spitzenweine aus der Thermenregion.

© Weingut Leo Aumann

Leo Aumann steht für Qualität und Spitzenweine aus der Thermenregion.

© Weingut Leo Aumann

Zahlreiche Auszeichnungen bestätigen die hohen Ansprüche, die sich Leo Aumann selbst auferlegt hat. Die Weingärten erstrecken sich vom kleinen Ort Tribuswinkel in alle Himmelsrichtungen, Bekanntheit erlangte Leo Aumann erstmals mit der berühmten »Harterberg« Cuvée. Diese ist ein fixer Bestandteil im Premium Sortiment des Weinguts. Wobei Leo Aumann betont, dass »Harterberg« und »Badener Berg« nur in den Jahren mit den besten klimatischen Bedingungen vinifiziert werden.

Webshop des Weinguts

Leo Aumann hat sich bereits früh mit dem Versand seiner Weine über einen Online-Shop beschäftigt, damit Weinliebhaber ganz einfach zu Hause in den Genuss seiner Weine kommen können. Der Shop ist bedienungsfreundlich, der Weinkauf kann schnell und einfach abgewickelt werden. So ist es leicht, sich »Harterberg«, »Flamming« und Co. nach Hause schicken zu lassen. Vorläufig liefert das Weingut versandkostenfrei in Österreich und ab sechs Flaschen nach Deutschland. Zu empfehlen ist es auch, sich beim Newsletter anzumelden – Leo Aumann bietet immer wieder Aktionen an, die es dann online als auch Abhof zu erstehen gibt.

Weine aus der Thermenregion

Die Thermenregion, mit ihren vielfältigen geologischen Gegebenheiten und den Hanglagen am Rande des Wienerwalds, bietet Leo Aumann die Möglichkeit, eine große Bandbreite an Weinen zu keltern – von leichten frischen Weißweinen über die autochthonen Sorten Rotgipfler sowie Zierfandler und unkomplizierten Rotweinen bis hin zu den vielfach ausgezeichneten Premium-Weinen »Harterberg« und »Badener Berg«.

Die Sorten Rotgipfler und Zierfandler sind nur in der Thermenregion auf je rund hundert Hektar zu finden und erlangten schon in der Vergangenheit als Spätrot-Rotgipfler Bekanntheit. Leo Aumann vinifiziert die Sorten getrennt und unterscheidet beim Rotgipfler nochmals in die Lagen »Flamming« und »Wiege«, die sich im Lesezeitpunkt, im Ausbau und der Stilistik unterscheiden. Der Zierfandler ist auch als Spätrot bekannt, da die Trauben sehr spät reifen und sich leicht rötlich verfärben. Die Weine zeichnen sich durch gute Reife, Extrakt, angenehme Säure und Blumigkeit aus.

Der Name Rotgipfler wiederum leitet sich von den roten Triebspitzen der Rebe ab. Auch der Rotgipfler hat viel Extrakt, angenehme Säure und feines Bukett. Rotgipfler sowie Zierfandler sind hervorragende Speisenbegleiter, auch zu asiatischen Gerichten. Die Lagen von Zierfandler befinden sich in Gumpoldskirchen beim Freigut Thallern, »Wiege« und »Flamming« sind am Badener Berg zu finden. Der Badener Berg grenzt direkt an den Wiener Wald und liegt auf zirka 300 Metern Seehöhe. Kühle Nächte und warme Tage ergeben ein perfektes Mikroklima für eine späte Reife.

Cuvée und Lagen

Der Harterberg liegt zirka fünf Kilometer südlich vom Badener Berg auf rund 230 Metern Seehöhe. Die Böden sind sandige, durchlässige Lehmböden und in der warmen Jahreszeit extrem hart – daher der Name der Lage. Das windige, durchlüftete Klima ist ideal für Zweigelt und Merlot. Leo Aumann vinifizierte seinen ersten »Harterberg« 1997. Der »Harterberg« ist eine Cuvée aus Cabernet Sauvignon, Zweigelt und Merlot. Die Anteile variieren je nach Jahrgang. Der Ausbau erfolgt in 225 Litern Barrique-Fässern, je nach Jahrgang zwischen 12 und 18 Monate. Der Wein ist sehr dicht, dunkelbeerig mit schokoladigen Nuancen. Er zeichnet sich durch eine sehr gute Lagerfähigkeit aus. Ein kleiner Tipp am Rande: Der Jahrgang 2013 ist im Moment hervorragend zu genießen. 2000 kam zusätzlich der »Harterberg« Merlot dazu. Ein reinsortiger Merlot, der bis zu 24 Monate im kleinen Holzfass reift und für Liebhaber schwerer, extraktreicher, dichter Rotweine wie geschaffen ist.

Seit einigen Jahren konzentriert sich Leo Aumann auf den Ausbau seiner Weine nach Lagen. Damit kann er die Lagenunterschiede in Lesezeitpunkt, Verarbeitung und Ausbau hervorragend herausarbeiten. Diese machen sich besonders in Geschmack und Lagerfähigkeit bemerkbar. Einige Beispiele sind Rotgipfler Ried »Flamming«, Rotgipfler Ried »Wiege«, Zierfandler Ried »Hofbreite«, Sankt Laurent Ried »Ronald«, Pinot Noir Ried »Bockfuss« und Zweigelt Ried »Oberkirchen«.

Mitmachen und gewinnen!

PROFI verlost gemeinsam mit dem Weingut Leo Aumann drei Pakete mit je zwei Flaschen Rotgipfler Ried »Wiege« 2017, zwei Flaschen Rotgipfler Ried »Flamming« 2018 und zwei Flaschen Zierfandler Ried »Hofbreite« 2018. Bis zum 15. Mai 2020 mitspielen!

Leider ist die Teilnahme an diesem Gewinnspiel nicht mehr möglich.

Kontakt und Öffnungszeiten

Das Weingut liegt verkehrsgünstig nur rund 30 Kilometer südlich von Wien, gleich bei der A2-Abfahrt Baden. Der Weinverkauf ist täglich außer Sonntag von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

aumann.at

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Senkrechtstarter: Erfolgskonzept Fever Tree

2003 gegründet. 2019 Marktführer in mehreren Ländern. Fever Tree ging sein Geschäft von Anfang an anders an als andere.

News

Tiefgefroren und schockgefrostet: Haltbarkeit durch Kälte

Es ist eine Technik, die längst alltäglich ist. Einfrieren oder schockfrosten dient nicht nur der Haltbarkeit von Lebensmitteln, sondern steigert auch...

News

Prämisse von Joachim Kaiser: »Real Food«

Joachim »Jockl« Kaiser setzt auf die Eigenproduktion von Wurstwaren und Culatello, frei von Zusatzstoffen. Oberste Priorität ist die Produktqualität.

News

Gözde Eren über neue Herausforderungen

Die General Managerin im »Andaz Vienna Am Belvedere« spricht im Interview über die Liebe zu ihrem Beruf und Eigenschaften, die man in ihrer Position...

News

Roland Kanz: »Bereiten Sie sich auf danach vor.«

Besondere Unterstützung erhalten Tourismus- und Gastronomie-Betriebe durch die Praxis Unternehmensberatung – jetzt kostenlose Beratung sichern.

News

Kreatives Update durch »Dreikant« im »Peakini«

Von der Bar zum Klubhaus – Gerhard Lürzer landet einen neuen Coup. Gemeinsam mit »Dreikant« hat er besonders kreative Zugänge gefunden.

News

Bareiss: »Das ›Bareiss‹ gibt es nur im Miteinander.«

Der erfolgreiche Hotelier Hannes Bareiss spricht über Führungsstil, Tradition und Gästewünsche.

News

Gastrofix stärkt Außer-Haus-Geschäft seiner Kunden

Der Kassenanbieter springt seinen Kunden zudem mit einem umfassenden Hilfsprogramm zur Seite: kostenloses Digitalpaket, Lieferservice-Finder sowie...

News

METRO unterstützt den Gastro-Restart

Der Lebensmittel- und Getränke-Großhändler weitet das Zahlungsziel auf bis zu 90 Tage aus. Das Finanzierungspaket beträgt 220 Millionen Euro.

News

Suwi Zlatic: Blind-Tastings und Webchat

Seminare und Tastings im Web: Der »Vineus Sommelier of the Year 2016« widmet sich Themen wie Champagner, Sake, Riesling sowie vielen weiteren.

News

Profi-Portrait: Holger Bodendorfs Weg

Wo Bodendorf draufsteht, ist Bodendorf drin. Der Sterne­koch über antiquierte ­Einstellungen und sein Bestreben, Sylt mehr Inter­nationalität...

News

Griffbereit auf dem Smartphone: Der »Dampfguide«

Schritt für Schritt Anleitungen und Praxistipps für alle Kombidämpfer: Die App von Franz Stolz soll besonders kleineren Betrieben helfen.

News

Adhiyanto Goen über Millenials als Zielgruppe

Die Resorkette »Avanti Hotels & Resorts« setzt mit Adhiyanto Goen auf eine PR-Profi, welchem Nachhaltigkeit und Digitalisierung am Herzen liegen.

News

PROFI verlost eine Genussreise im Museum

Gewinnen Sie zwei Karten für »Tischlein deck dich!«. Das Universalmuseum und die GenussHauptstadt Graz veranstalten einen köstlichen Parcours durch...