»Le Burger« übernimmt »Café Bar Bloom«

»Le Burger« eröffnet einen neuen Standort im 1. Bezirk in Wien.

© Le Burger

»Le Burger« eröffnet einen neuen Standort im 1. Bezirk in Wien.

© Le Burger

Wo bislang mit der »Café Bar Bloom« ein beliebter City-Hotspot mit International-mediterran-Österreich-Mix – im Falstaff-Restaurantguide mit soliden 80 Punkten und einer Gabel ausgezeichnet – betrieben wurde, werden ab Ende Dezember Gourmetburger serviert. Dann eröffnet nämlich an der prominenten City-Adresse in der Rotenturmstraße 15 die mittlerweile sechste Filiale von »Le Burger«.

»Dass wir jetzt mit der Rotenturmstraße 15 auch an einer der besten Adressen des Landes vertreten sein werden, ist ein weiterer Beweis für die Stärke unseres Gastronomiekonzeptes.«
Lukas Tauber, CEO von »Le Burger«

Bespielt werden laut Presseaussendung zwei Ebenen, der hohe Standard der bestehenden »Le Burger«-Restaurants soll nochmals übertroffen werden. Geplant sind ein Burger-Lift, eine begrünte, lebende Wand über zwei Stockwerke, sowie exklusive Burger, die es so nur im ersten Bezirk geben wird.

»In der Rotenturmstraße packen wir Leidenschaft zwischen zwei Buns.«
Ingo Faust, COO von »Le Burger«

»Le Burger«-Masterminds: Ingo Faust und Lukas Tauber
»Le Burger«-Masterminds: Ingo Faust und Lukas Tauber

© Robin Consult / Christine Miess

Bei der Zusammenstellung der Burger setzt man auf beste Produkte und Individualität.
Bei der Zusammenstellung der Burger setzt man auf beste Produkte und Individualität.

© Le Burger

Burger-Individualismus

Gemäß dem Anspruch des 2014 gegründeten Unternehmens wird es auch im ersten Bezirk »einen Burger für jedermanns Geschmack« geben. Zur Wahl werden dutzende handgemachte Burger-Variationen – auch vegetarisch oder vegan – stehen, die Gäste können sich aber auch ihren individuellen Wunsch-Burger aus 20 Zutaten ohne Mehrkosten zusammenstellen lassen. Die Speisekarte wird ergänzt durch Salate, Homemade Style Pommes, Süßkartoffelchips und hausgemachte Saucen. Außerdem wird es in der neuen Filiale eine Cocktailbar geben, neben Kaffee- und Tee-Variationen wird ein großes Frühstücksangebot zusammengestellt.

Wohnzimmer-Atmosphäre

Innerhalb der nächsten Monate wird die ehemalige »Café Bar Bloom« unter dem »Hotel Lamée« komplett entkernt und auf zwei Stockwerken in ein modernes Self-Service Lokal mit 120 Sitzplätzen verwandelt. Der Stil orientiert sich an den bereits bestehenden »Le Burger«-Restaurants: Kühles Industriedesign trifft auf eine Prise Vintage und bepflanzte Wände. Insgesamt wird eine sechsstellige Summe in das Lokal investiert.

»Eine interne Evaluierung hat ergeben, dass es sinnvoll ist, einen erfahrenen gastronomischen Partner mit an Bord zu holen, um sowohl unsere Hotelgäste in den Hotels ›Topazz‹ und ›Lamée‹ als auch unser Stammpublikum kulinarisch perfekt zu verwöhnen«, begründet Barbara Breulmann, Unternehmenssprecherin der Lenikus Hotels die Entscheidung die »Café Bar Bloom« abzugeben. Von der Übernahme nocht betroffen ist der beliebte Lamée Rooftop mit Blick auf den Stephansdom. Dieser bleibt weiterhin unter alleiniger Führung der Lenikus Hotels.

www.leburger.at

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Daniel Humm und Will Guidara beenden Partnerschaft

Der Spitzenkoch und sein Geschäftspartner trennen sich aufgrund von unterschiedlichen Auffassungen, Humm kauft Guidaras Anteile am »Eleven Madison...

News

»Pastamara«: Ciao belissima!

Mit dem Restaurant »Pastamara – Bar con Cucina« hat »The Ritz-Carlton, Vienna« einen der besten kulinarischen Hotspots von Wien aufgesperrt.

News

Gordon Ramsay plant 100 neue Restaurants

Durch eine Investition in Höhe von 100 Millionen US Dollar kann der britische TV-Koch in den nächsten fünf Jahren 100 neue Restaurants in den USA...

News

»Johanns« künftig ohne Lafer

Der Koch bleibt der Stromburg freundschaftlich verbunden und geht ab sofort als »kulinarischer Botschafter« seiner Leidenschaft für Produkte und...

News

»Habibi & Hawara«: Freunderlwirtschaft

Das »Habibi & Hawara« ist ein Restaurant, das nicht nur Gutes tut, sondern auch richtig Gutes in Zusammenarbeit mit Flüchtlingen auf den Tisch bringt....

News

Magnus Nilsson gibt sein »Fäviken« auf

Der schwedische Spitzenkoch wird nach elf Jahren das Restaurant im Dezember 2019 verlassen, womit es für immer schließen wird.

News

Sternerestaurant »Noel« kommt nach Istrien

Kroatische Nobelküche im Hotel »San Canzian Village & Hotel«: Das Zagreber Restaurant »Noel« eröffnet zweiten Standort.

News

Top 3: Neue Lokale in Wien

Klassische Küche, neu interpretiert. Ob französisch, chinesisch oder italienisch – die ganz großen Küchen dieser Welt sind modern und kreativ. LIVING...

News

Linzer Arkadenhof-Gruppe offenbar zahlungsunfähig

Gastronom René Weber muss insgesamt sechs Restaurants schließen – die Expansionen nach Wien und Graz sollen ihm das Genick gebrochen haben.

News

»Eckstein«-Übernahme von Albert Kriwetz

Albert Kriwetz kehrt in das Grazer Szene-Restaurant »Eckstein« nicht nur wieder zurück, sondern wird auch zum Inhaber und Betreiber.

News

Top-Gastronomie: Schlemmen in Wien

Besonders spannend, neu, außerordentlich kreativ oder gerade überaus angesagt – folgende Restaurants der Bundeshauptstadt sollten sich auf der...

News

Johann Lafer schließt »Val d'Or«

Der Spitzenkoch verzichtet künftig auf seinen Stern und setzt auf ein neues Konzept in der Stromburg – unkompliziert und dennoch raffiniert.

News

Sterneküche: Einmal Sterne und zurück

Gutes Essen boomt, noch nie gab es bei uns so viele Spitzenrestaurants. Doch profitieren die Köche davon? Ein Report darüber, ob sich Haute Cuisine...

News

Die spannendsten Restaurant-Projekte 2019

»Herzig« mit Sören Herzig, »Bruder« mit Hubert Peter und Lucas Steindorfer, Alexander Mayer in der City, Harald Irkas Fisch-Restaurant und mehr.

News

Kitzbühel: »Goldene Gams« im neuen Design

FOTOS: Seit 200 Jahren ist das zum Hotel »Tiefenbrunner« gehörende Restaurant »Goldene Gams« im Familienbesitz – nun erstrahlt es in neuem Look.

News

Stiegl-Gut Wildshut: Kraftplatz gefällig?

Wer auf der Suche nach Entschleunigung und Genuss ist, für den gibt es einen Ort im Innviertel, wo man genau das findet: das Stiegl-Gut Wildshut –...

Advertorial
News

Juan Amador: »Du denkst, es kann dir nichts passieren«

Juan Amador erhielt 2008 in Deutschland zum ersten Mal drei Sterne. Jahre später folgte die Insolvenz. Heute hat er ein Restaurant in Wien – und will...

News

Mimi Sheraton: »Ich bin ein Restaurant-Junkie!«

Sie war die erste Restaurantkritikerin der »New York Times«: Mimi Sheraton im Interview über gute Noten, schlechte Verlierer und die Frage, ob ein...

News

»Kein Geld mehr« für »Jamie’s Italian«

Starkoch Jamie Oliver sieht sich nicht mehr in der Lage, die britischen Standorte der Restaurantkette aus der finanziellen Schieflage zu retten.

News

Aus dem »G'schupften Ferdl« wird »Bruder«

Im ehemaligen »Stadtheurigen« im 6. Wiener Bezirk realisieren Hubert Peter und Lucas Steindorfer ein Konzept aus Bar und Restaurant mit...