Kult-Pizzeria »Riva« hat neues Lokal in Wieden

Neue Pizzeria »Favorita«: im typischen »Riva»-Stil 

© Tom Linecker

Neue Pizzeria »Favorita«: im typischen »Riva»-Stil

Neue Pizzeria »Favorita«: im typischen »Riva»-Stil 

© Tom Linecker

In den ehemaligen Redaktionsräumen von The Gap, Vice und Biorama liegt nun Pizzaduft in der Luft. Alessandro d´Ambrosio, der mit seiner Pizzeria Riva schon eine Erfolgsgeschichte geschrieben hat, hat sich einen neuen Standort gesichert. Nach dem kostenintensiven Umbau erstrahlen die Räumlichkeiten laut »Rondo« der Tageszeitung Standard in neuem Glanz - Fenster an drei Fronten, über 100 Sitzplätze, handbemalte Fliesen wie in der Riva und ab Ende April ein großer Schanigarten. D´Ambrosio hat keine Kosten und Mühen gescheut und treibt mit der Eröffnung der Pizzeria »Favorita« den Pizzakult der letzten Jahre auf die Spitze. Geöffnet wird die Pizzeria schon zu Mittag und bietet neben den napolitanischen Spezialitäten auch ein kleines aber raffiniertes Salatbuffet. Anders als am Schlickplatz finden sich in der Karte an der neuen Adresse neben den Klassikern auch einige kreative Pizzavarianten. 

Zertifizierte Pizzen

Die Riva-Pizzerien sind die einzigen in Wien die als authentisch und original neapolitanisch gelten. Das bestätigt eine offizielle Zertifizierung der Associazione Verace Pizza Napoletana. Nicht unwahrscheinlich ist diese Art der Auszeichnung auch für der Pizzeria »Favorita«. Immerhin holte sich Alessandro d´Ambrosio für die Eröffnung des neuen Standortes an der Kreuzung Favoriten- und Gusshausstraße einen der Botschafter der Assoziation als Berater hinzu. Dieser trainiert und unterstützt das gesamte Team. Seit Wochen dreht sich alles um den perfekten Teig und die besten Zutaten.

Neapolitanische Pizza

Der originale neapolitanische Pizzagenuss beginnt bereits bei der Teigherstellung. Das Geheimnis des perfekten Teigs ist die lange Ruhezeit von 30 Stunden bei Raumtemperatur. So wird er besonders elastisch und wirft nach nur 90 Sekunden in den brütenden Hitze des Holzofens große Blasen am Cornicione. Unabdingbar ist auch die Qualität und Herkunft des Belages. Bei den kostspieligen »Riva Speciale« ist die Qualität der raren Sorte Traubenparadeiser, die Pomodorini del Piennolo D.O.P, die für die Paradeisabasis verwendet wird, hervorzuheben. Ebenfalls empfehlenswert sind Parmigiana di Melanzane oder die Pipieno con Scarlore, eine Calzone mit geräuchterem Mozzarella.

Echte neapolitanische Pizza in der »Favorita«
Echte neapolitanische Pizza in der »Favorita«

© Tom Linecker

»Pizzeria Riva Favorita«
Favoritenstraße 4-6, 1040 Wien
Öffnungszeiten: Mo bis Fr 11.30-23 Uhr und Sa, So 17.30-23 Uhr
Telefon: +43 (0) 1 353 40 40
www.riva.pizza/favorita

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

Rezept

Pizza mit Räucherlachs und Kaviar

Eines der wohl legendärsten Gerichte, das Wolfgang Puck alljährlich bei der Verleihung der Oscars in Hollywood serviert.

News

Alla Salute: Pizza die alle vertragen

Die neue Pizzeria im 6. Wiener Gemeindebezirk backt gluten- und laktosefrei.

News

Die beliebtesten Pizzerien Österreichs sind gekürt

In Wien teilen sich »Regina Margherita« und »L'Autentico« den Sieg, in den Bundesländern gewinnt das steirische »La Corte«.

Rezept

Filoteigpizza

Zwei schnelle und geschmackvoll belegte Pizza-Variationen mit Filoteig, Ziegenkäse und Speck.

News

Falstaff sucht die beliebteste Pizzeria

Die Nominierungsphase hat begonnen: Schlagen Sie jetzt Ihre Lieblingspizzeria vor, damit sie im Anschluss auch ins Voting kommt!

News

Gänsezüchterin Iris Stromberger im Porträt

Mit Kärntner Bioweidegänsen soll ein Zeichen gegen allzu billige Massenware gesetzt werden. Gänsezüchterin Iris Stromberger gewährt Einblicke in...

News

Wildes Begehren in Kärnten

Unberührte Wälder, Wiesen und Almen sind der Reichtum der GenussRegion Metznitztaler Wild.

News

Bachls Restaurant der Woche: Wurst & Sprudel

Eine Mischung aus Weinladen und Deli, liegt im kulinarisch unterversorgten Ried im Innkreis und hat seinen Ursprung in der Erkenntnis, dass Champagner...

News

Bachls Restaurant der Woche: Durchhaus

Im »Durchhaus« bekommt man das Alter der Ziegel aus dem 19. Jahrhundert quasi auf den Teller serviert: Altwiener Backfleisch, Malakoff-Parfait und...

News

Rezeptstrecke: Polen reloaded

Damian Chajęcki, Wojciech Modest Amaro und Aśka Solecka bringen frischen Wind in die traditionelle, polnische Küche.

News

»Marlies Moments«: Neue Eventserie im Park Hyatt Vienna

In »The Bank Brasserie & Bar« sorgt eine charmante Dame für Genussmomente der besonderen Art. FOTOS vom erfolgreichen Auftakt »Marlies eats seafood«....

News

Gute Zeit in der »Veranda«

Die besten heimischen Zutaten, von Jeremy Ilian feinfühlig veredelt und stimmig auf den Teller gebracht.

News

Aufgestachelt: Gourmet-Trend Seeigel

Seeigel werden unter Feinschmeckern mehr denn je geschätzt. Manche lassen dafür sogar Austern stehen.

News

Top 10: Rezepte mit Kürbis

Ob Hokkaido, Butternuss oder Spaghettikürbis: Das gelbe Herbstgemüse hat Hochsaison. Wir haben uns auf die Suche nach den besten Rezepten gemacht.

News

Produkttest: Bollywood am Gaumen

Die bunte Vielfalt an Currypulvern ist schon farblich offenkundig. Auch geschmacklich tun sich im Test große Unterschiede auf.

News

Schlumberger & Livingstone verlosen mehrgängiges Sekt-Dinner

Um den Tag des Sekts am 22. Oktober gebührend zu feiern verlosen wir ein prickelndes Dinner in vier Gängen für zwei Personen.

Advertorial
News

Die Sieger des Falstaff Café Guides 2018

Die Falstaff-Community hat gewählt: die besten Kaffeehäuser aus allen neun Bundesländern.

News

Kulinarik am Vienna Bar- & Spiritsfestival 2017

Vom italienischen Aperitivo-Barfood bis hin zur deftigen Leberkäse-Semmel vom kultigen Pepi – diese kulinarischen Highlights erwarten Sie am 20....

News

Gastkoch im Hangar-7: Nicolai Nørregaard

Die kulinarischen Notizen zum Ikarus Koch des Monats Oktober 2017 im Hangar-7: Nicolai Nørregaard von der Insel Bornholm.

News

Scharfe Messer: Steakmesser im Falstaff-Test

Wer gerne saftige Steaks isst, sollte nicht nur auf die Qualität des Fleisches achten – sondern auch auf die seines Messers.