Kult-Köche am International Cooking Summit ChefAlps 2016

Jordi Roca mit seiner Ehefrau auf der Showbühne.

Fotos © Nadine Kägi / ChefAlps

Jordi Roca mit seiner Ehefrau auf der Showbühne.

Jordi Roca mit seiner Ehefrau auf der Showbühne.

Fotos © Nadine Kägi / ChefAlps

Auch dieses Jahr traf sich wieder das Who is Who der Kochszene in Zürich zum Gedanken- und Ideenaustausch. Insgesamt 1.300 Besucher verfolgten die spannenden Bühnenshows von neun internationalen Spitzenköchen. Dieses Jahr konnten Jordi Roca und Fina Puigdevall aus Spanien, Vladimir Mukhin aus Russland, Silvio Nickol aus Österreich, Gert De Mangeleer aus Belgien, Tohru Nakamura aus Deutschland, Jakob Mielcke aus Dänemark, Niko Romito aus Italien und Frank Giovannini aus der Schweiz für die Bühnenshows gewonnen werden. Step by step erklärten die Vortragenden ihre Philosophie, gewährten Einblick in ihren Alltag und zeigten die Zubereitung einiger ihrer typischen Gerichte.

Die katalanische Küche der Zwei-Sterne-Köchin Fina Puigdevall

Puigdevall hat sich der kompromisslosen »Null-Kilometer-Küche« verschrieben und trifft damit den Nerv der Zeit. Dabei verarbeitet die 53-Jährige ausschließlich Produkte, die im nordspanischen Vulkangebiet Garrotxa zu finden sind. Um ihre Küche verstehen zu können, gewährt Puigdevall vorab einen Einblick in die katalanische Region, da »die Gegend für Inspiration stehe«. Mit großem Respekt berichtet sie über ihre Heimat: »Die unglaubliche Vegetation ermöglicht uns unsere Philosophie so facettenreich zu spielen. Aufgrund der klimatischen und geografischen Situation können wir auf sehr spezielle Produkte zurückgreifen.« Ihr oberstes Credo sei dabei die Magie und Poesie der Gegend zu erhalten. Bei der Präsentation ihrer Gerichte setzt sie auf den Kontrast zwischen Tradition und Avantgarde. Buchweizen ist ein zentrales Produkt in ihrer Heimat und somit auch in der Präsentation auf der Bühne. Vorgestellt wurden unter anderem ein Snack aus Mais- und Buchweizenmehl, der typischerweise vor dem Hauptmenü zum Aperitif gereicht und zusammen mit Wurstwaren serviert wird, und Buchweizen-Spaghetti.

Der beste Patissier der Welt und seine Kreationen

Jordi Roca aus dem »El Celler de Can Roca« ist der jüngste der berühmten Brüder. Kreativer und verrückter können Nachtische nicht sein. Jordi Roca sorgt seit Jahren für Aufsehen mit Dessert-Kreationen wie dem Tor, das nach Messi schmeckt, wie die Freude und Euphorie der Fans. Den Gästen offenbarte er einige seiner Kreationen: Eis, das aussieht wie Darth Vader und nach Blaubeere und Vanille schmeckt; Desserts, die an bekannte Parfums wie »Tresor« erinnern, sobald man sie riecht und die einzigartige Offenbarung, dass die Farben auf einem Teller zu Tönen werden können. Wer nun neugierig wird und einmal die Roca-Brüder im »Nomber 1 World’s 50 best Restaurants« erleben möchte, muss sich allerdings elf Monate im Voraus anmelden.

Russische Traditionsküche von Vladimir Mukhin

»White Rabbit« ist das erste russische Restaurant, das auf Anhieb in die Top 25 der »World's Best Restaurants«-Liste gewählt wurde. Der 33-Jährige ist der führende Vertreter aus der New Russian Cuisine. Er ist Koch in der fünften Generation und hat sich den ursprünglichen und unbekannten Produkten seines Landes gewidmet. In seinem Labor sucht Vladimir Mukhin nach dem echten, wahren Geschmack Russlands. Mit seinen Signature Dishes wie seine »Minikohlrouladen mit Kaninchen in Foie gras mit Kartoffelchips und Trüffeljus« verhalfen ihm ebenso zu Weltruhm wie seine Variante des klassisch-russischen Gerichts Beef Stroganoff. Er selbst sieht in seinem Schaffen eine Verantwortung: »Die russische Küche erfindet sich immer wieder neu. Daher habe ich mich mit den Technologien, den unterschiedlichen Produkten lange auseinandergesetzt. Ich habe viel recherchiert und mache dies noch. Ich lese und reise viel, um immer wieder auf neue Produkte zu stoßen.«

Über International Cooking Summit ChefAlps

Die ChefAlps bietet eine unvergleichliche Mischung aus spannenden Bühnenshows mit Spitzenköchen, die mit ihren Konzepten für Aufsehen sorgen, aufschlussreiche Expertengespräche sowie eine Markthalle mit außergewöhnlichen Produkten – und dazu jede Menge Gelegenheit zum Networking während des ganzen Fachsymposiums und speziell am Abend des Get-together. Hinter der ChefAlps in Zürich für die europäischen Alpenländer stehen starke Partner: Adriano Pirola, Managing Director der Marketing- und Kommunikationsagentur Woehrle Pirola sowie Spitzenkoch Reto Mathis aus St. Moritz von Mathis Food Affairs.

Save the next date

Der 6. International Cooking Summit ChefAlps wird am 21. und 22. Mai 2017 in Zürich stattfinden. www.chef-alps.com

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Johann Lafer schließt »Val d'Or«

Der Spitzenkoch verzichtet künftig auf seinen Stern und setzt auf ein neues Konzept in der Stromburg – unkompliziert und dennoch raffiniert.

News

Kochen mit Feuer

Sie meistern die Temperatur, die Grundlage des Kochens, meisterlich und das immer häufiger indoor. »Live fire« ist kein neues Gastro-Konzept einiger...

News

Paulaner Bierkultur in Singapur

Bayerische Bierkultur ist in Singapur kein Novum. Nach einer aufwendigen Renovierung übernimmt das Paulaner Bräuhaus nun die Rolle des Flaggschiffs...

News

Emily Harman: Geballte Weinkompetenz im Talk

Sie gilt als eine der besten Sommelières Englands und hat aus ihrem Hobby 2015 ihre eigene Consulting Agentur »VinaLupa« gemacht. Heute jettet sie...

News

Hauslimonaden sorgen für Nachfrage

Wer Limonaden selbst herstellen will, braucht zuerst eine Idee und dann eine solide Basis, die sich beliebig weiterverarbeiten lässt. PROFI auf den...

News

Buddah Bowls und Insekten: Trends für 2019

Trends kommen und gehen – könnte man meinen. Doch einige kommen, um zu bleiben. PROFI klopft die aktuellen Zukunftsreports auf Praxistauglichkeit ab....

News

Algen gegen den Klimawandel

In der asiatischen Küche fest verankert, schwappen immer mehr Algenarten auf die Speisekarten der heimischen Restaurants. Ein Crashkurs plus Buchtipp....

News

Saubere Luft mit OZONOS

Dank Ozon zu einer sauberen und damit gesunden Raumluft. Ohne Gerüche, Bakterien, Viren, Keime und Pollenallergene. Ganz ohne Chemie, ohne spezielle...

Advertorial
News

Karriere im Boutique Hotel »Lechtaler Hof«

Geprägt durch Tradition und Stil – umgeben von einer atemberaubenden Bergkulisse: Das Boutique Hotel »Lechtaler Hof« ist ein charmantes kleines Hotel...

Advertorial
News

Perfect Match: Christian Mook und Lohberger

Mit Christian Mook und Reinhard Hanusch haben sich zwei Experten gefunden, die den Nervenkitzel und den Hang zum Außergewöhnlichen gleichermaßen...

News

Zum Restaurantleiter berufen: Hans-Peter Ertl

Der gebürtige Steirer hat schon einige leitende Funktionen im Service übernommen. Nun kehrte er zurück nach Wien – und weiß, was einen guten Gastgeber...

News

Gute Messer im Visier

Ein gutes Messer führt durch dick und dünn. KARRIERE hat den Test gemacht und verrät, welches Kultobjekt hält, was es verspricht.

News

Cocktail Snacks für die Neujahrs Party

Ryan Clift kreiert avantgardistische Gerichte zu progressiven Cocktails. Im Projekt Gummibären zeigt er Erinnerungen und Emotionen mit Aromen auf.

News

Young Talents Cup Sieger Bernhard Auer

Der Sieger des Falstaff Young Talents Cups im Bereich Service im Interview. Bernhard Auer über Motivation, den Wettbewerb und seine Zukunft.

News

Design-Trio »Dreikant« im Gespräch

Sie sind jung. Sie sind stark. Das kreative Dreigespann spricht mit KARRIERE über Zeitgeist, Massenkonsum und Individualität.

News

Young Talents Cup Sieger Clemens Groß

Der Sieger des Falstaff Young Talents Cups im Bereich Küche im Interview. Clemens Groß über Motivation, den Wettbewerb und seine Zukunft.

News

Frischer Wind: Vier neue Standortgeschäftsleiter bei Transgourmet

Die Transgourmet-Großmärkte in Salzburg, Spielberg, Brunn am Gebirge und Graz-Seiersberg bekommen neue Leiter. Die nationale Führungsspitze bleibt...

News

Kochlegende Otto Koch im Interview

Kochlegende Otto Koch wurde im Zuge des Falstaff Young Talents Cups für sein Lebenswerk geehrt. Mit PROFI spricht er über den Nachwuchs, die École...

News

Gastköche der 7. International Cooking Summit »ChefAlps«

Am 27. und 28. Mai 2018 folgt die nächste Ausgabe der »ChefAlps« in Zürich, die internationalen Gastköche stehen schon fest.

News

Frauen-Power am International Cooking Summit ChefAlps 2017

Auch 2017 versammelten sich die angesagtesten Kult-Köche in Zürich. Darunter gleich drei Vertreterinnen der Damenriege: Dominique Crenn, Ana Roš und...