Die Wiener Staatsoper wird beim Opernball zum kulturellen, gesellschaftlichen und kulinarischen Hotspot / © Shutterstock
Die Wiener Staatsoper wird beim Opernball zum kulturellen, gesellschaftlichen und kulinarischen Hotspot / © Shutterstock

Wenn am 4. Februar in der Wiener Staatsoper das obligatorische »Alles Walzer!« erklingt, darf einer nicht fehlen. Seit dem ersten Opernball vor nunmehr 60 Jahren leitet das Wiener Traditionshaus Gerstner die kulinarischen Geschicke am Ball der Bälle. »Damals wie heute sind beste Qualität und perfekter Service von höchster Priorität für unser Haus«, so Oliver W. Braun, Geschäftsführender Gesellschafter von Gerstner, der mit seinem Team mehr als 20 Bälle in dieser Saison betreut. In den vergangenen 60 Jahren hat sich einiges beim Opernball-Angebot verändert, die Klassiker wie Gerstner Würstel, Sandwiches und Gerstner Konfekt sind aber bestehen geblieben. Um auf die lange gemeinsame Tradition hinzuweisen, finden sich bei der Jubiläums-Ballkarte im Retro-Design auch Preise von anno dazumal. Für das runde Jubiläum hat Gerstner noch viele weitere Höhepunkte im Gepäck.
 

Der Gerstner Opernball-Teller 2016 / © Gerstner, Studio Koeb
Der Gerstner Opernball-Teller 2016 / © Gerstner, Studio Koeb

Der Gerstner Opernball-Teller 2016 / © Gerstner, Studio Koeb

Opernball-Cocktail, feine Häppchen und Eiskreationen
Ein wichtiger Protagonist der Ballhistorie war von Beginn an der Opernball-Cocktail – auch in diesem Jahr gibt es eine Kreation der langjährigen Opernball-Partner Gerstner und Schlumberger, den »Opera Royal« (€ 15,–/0,1 l). Erlesenen Genuss verspricht auch der Gerstner Opernball-Teller (€ 46,–). »Wir servieren unseren Gästen heuer gegrillte Jakobsmuschel auf Erbsen-Minze-Mousse mit Wachtelei, zart-rosa gebratene Taubenbrust mit Karotten-Vanillecreme, eine Lachspraline mit Keta-Kaviar, Filet vom Donauland-Rind auf roter Rübe und Sanddorn und Ziegenkäse-Konfekt«, macht Gerstner-Chef Braun schon Vorfreude auf den kulinarischen Höhepunkt des Abends. Mittlerweile auch schon zu den Klassikern zählen Gerstners Eiskompositionen (€ 4,– pro Kugel), die es auch heuer wieder  in drei Sorten am eigenen Eisstand gibt. Neben Vanille-Veilchen und Schokolade-Krokant sorgt in diesem Jahr das Matcha Eis für besondere Erfrischung.

Die Opernball-Karte 2016 im Retro-Look / © Gerstner
Die Opernball-Karte 2016 im Retro-Look / © Gerstner

Die Opernball-Karte 2016 im Retro-Look / © Gerstner

Damenspende: Pfefferminz-Zuckerl mit Tradition / © Gerstner
Damenspende: Pfefferminz-Zuckerl mit Tradition / © Gerstner

Damenspende: Pfefferminz-Zuckerl mit Tradition / © Gerstner

Frisch wird es auch mit der Damenspende, ebenfalls ein Gerstner-Klassiker. Schon zur Kaiserzeit erfreute sich Pfefferminz-Tragant höchster Beliebtheit und wird als Ballgeschenk in einer hübschen Vintage-Dose ausgegeben. Und um 1 Uhr Früh werden mit der speziell für diesen Anlass angefertigten Opernball-Torte beim Solistenempfang am Red Carpet rund 300 Gäste verwöhnt.

Gerstner am Wiener Opernball – Die Zahlen
40.000 Gläser, 5.000 Besteckteile und 600 Sektkübel werden auf Hochglanz poliert. Schließlich kommen hier Jahr für Jahr rund 5.500 Gläser Sekt (€ 12,– / 0,1 l) und Champagner (€ 34,50 / 0,1l) zum Einsatz, während etwa 1.800 Paar Würstel (€ 10,50 für ein Paar mit Gebäck), 750 Sandwiches (ab € 4,50) und 1.000 Stück Konfekt und Petits Fours für perfekte kulinarische Begleitung sorgen. Drei Sattelschlepper braucht es, um Speisen, Getränke und Equipment anzuliefern. Die Lademenge umfasst 27 Tonnen. Eine Loge braucht bis zu 400 Gläser am Opernballabend.
 
Hintergrund: Details zur Weinbegleitung am Opernball lesen Sie hier

www.gerstner.at

(Redaktion)

Mehr zum Thema

  • Wählten »Opera Royal« zum Balldrink (v.l.): Benedikt Zacherl (Schlumberger), Opernball-Organisatorin Desirée Treichl-Stürgkh, Oliver W. Braun (Gerstner) und Staatsopern-Direktor Dominique Meyer
    09.01.2016
    »Opera Royal« – Der Opernball-Cocktail 2016
    Bereits zum 60. Mal wurde eigens für den Wiener Opernball ein Drink kreiert. Das Rezept zum Nachmixen gibt's hier!
  • 15.01.2016
    Opernball: Hochgenuss im Walzertakt
    Im Wiener Traditionshotel Sacher wird anlässlich des Traditionsballs ein Dinner der besonderen Art zelebriert.
    Advertorial
  • Oliver W. Braun und sein Team präsentieren auch beim Opernball 2015 wieder einige kulinarische Überraschungen / © Gerstner
    09.02.2015
    Opernball 2015: »Für uns ist jeder Gast ein Promi«
    Gerstner-Chef Oliver W. Braun über die besondere Herausforderung, den Ball der Bälle zu catern.
  • Mehr zum Thema

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Noble Savage

    Im Wiener Bistro »Noble Savage« tischt Igor Kuznetsov acht Gänge für alle Abenteuerlustigen auf.

    News

    Buchtipp: Herrliches Höllenfeuer

    Das »Black Axe Mangal« gilt als eine der buchstäblich heißesten Adressen Londons – gerade auch bei Spitzenköchen. Jetzt ist das lang erwartete...

    News

    Bienen retten, Honig essen

    Unsere Bienen sind in Gefahr. Aber es gibt einen ganz einfachen Weg, den Bestand dieser fleißigen Insekten zu sichern: Honig von nachhaltig...

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Geschmackstempel

    Im »Geschmacks-Tempel« in der Wiener Leopoldstadt tischt der neue Wirt Thomas Edlinger italienische und wienerische Spezialitäten auf.

    News

    Falstaff-Umfrage: Österreicher vermissen Gastronomie

    Mehr als die Hälfte von über 3.700 Befragten will gleich nach dem 15. Mai wieder ein Restaurant besuchen. Sie vermissen vor allem die Atmosphäre.

    News

    Top 10: Rezepte mit Honig

    Zum Weltbienentag am 20. Mai haben wir zehn Inspirationen fürs Kochen, Backen und Mixen mit Honig gesammelt.

    News

    Langsamer Abschied von Spitzenköchin Johanna Maier

    Für Restaurant und Hotel werden Käufer gesucht. Mit Ende Mai wird aber noch einmal aufgesperrt und man kann die wunderbare Küche genießen.

    News

    Das »1o1« bekommt ein Schwesterlokal: »Newman«

    VIDEO: Gegenüber vom Ronacher eröffnet eine Tages- und Aperitivo-Bar, die auf Wiener Klassiker wie Schnitzel, Kaiserschmarrn und Gabelbissen setzt.

    News

    Das beinhaltet das Wirte-Paket

    Die Gastronomie soll zum Restart mit bis zu 500 Millionen Euro unterstützt werden. U.a. mit der Senkung der Umsatzsteuer auf alkoholfreie Getränke und...

    News

    Die Lieferservices der Spitzenrestaurants

    Wie früher in Gläser zu füllen feierte in der Corona-Krise ein Comeback und Spitzenrestaurants stellen zu. Falstaff kostete sich durch das Angebot und...

    News

    Englisches Essen: Versuch einer Ehrenrettung

    Sie haben das Sandwich erfunden und den Curry nach Europa gebracht. Dennoch ist die Küche der Briten alles andere als gut beleumundet. Der Versuch...

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Boxwood

    Benjamin Buxbaum eröffnet ein zweites Buxbaum-Lokal: Das internationale »Boxwood« mit österreichischer Küche und Weinkarte in der Wiener Innenstadt.

    News

    Arcotel Wimberger: Kreativ durch die Krise

    Das »Handwerk Restaurant« bietet Abholservice mit Video-Tutorials, virtuellen Jazzbrunch und öffnet am 15. Mai wieder.

    Advertorial
    News

    Robert Letz geht zu »Winklers zum Posthorn«

    Gute Nachrichten für die Wiener Wirtshauskultur: Der routinierte Chefkoch wechselt von DoN Catering in ein Beisl-Juwel im dritten Bezirk.

    News

    Gastro-Restart: So machen's die Schweizer

    Bei unseren Nachbarn öffnen bereits am Montag, 11. Mai, wieder alle Restaurants, allerdings unter strengen Auflagen: Neben zwei Metern Mindestabstand...

    News

    Sandwich: Das Erbe des Earls

    Was heute zum kulinarischen Alltag gehört, war einst der High Society vorbehalten: Der Sandwich, das bis dato beliebteste Fastfood der Welt. Erfunden...

    News

    Alles neu bei Wein & Co auf der Mariahilferstraße

    Fotos: Der Store auf der Wiener Einkaufsmeile erstrahlt bei der Wiedereröffnung am 15. Mai in neuem Glanz.

    News

    The World’s 50 Best Restaurants starten Hilfsprogramm

    Mit dem auf drei Säulen aufgebauten »50 Best for Recovery« soll die internationale Gastronomie unterstützt werden.

    News

    Das Muttertagsmenü wird heuer abgeholt

    Bei diesen Restaurants kann man vorbestellte Gerichte, Picknickkörbe und Geschenkboxen zum Muttertag abholen. PLUS: Gin für die Mama.

    News

    METRO unterstützt den Gastro-Restart

    Der Lebensmittel- und Getränke-Großhändler weitet das Zahlungsziel auf bis zu 90 Tage aus. Das Finanzierungspaket beträgt 220 Millionen Euro.