Hell und modern präsentiert sich das »françois im VIERZEHNTEN« / Foto: © David Ruehm
Hell und modern präsentiert sich das »françois im VIERZEHNTEN« / Foto: © David Ruehm

Der gebürtige Kanadier François Laliberté kann auf einen großen Erfahrungsschatz in Sachen Spitzengastronomie zurückgreifen. In seiner Heimat kochte er zunächst in hoch dekorierten Häusern wie dem Hotel Ritz-Carlton Kempinski, ehe es ihn nach Wien verschlug, wo in der Kanadischen Botschaft hinterm Herd stand. Nach Stationen in Paris werkte er zurück in Österreich bei Toni Mörwald in Feuersbrunn, war Geschäftsführer des vegetarischen »Yamm« am Universitätsring und zeichnete hier zuletzt für die Gourmandisen-Schiene bei Joseph Brot verantwortlich. Nun verwirklicht sich Laliberté seinen Traum vom eigenen Restaurant und eröffnet das »françois im VIERZEHNTEN«.

François Laliberté vor seinem Restaurant / Foto: © Chantal Lamarre
François Laliberté vor seinem Restaurant / Foto: © Chantal Lamarre

Gutes aus dem Mittelmeerraum
»Mir hat ein g’scheites Lokal gefehlt«, so Hans Jörg Ulreich über seine Beweggründe, das Haus, in dem ehemals die Pizzeria »San Marco« untergebracht war, mit seiner Ulreich GmbH zu erwerben und zu einem modernen Restaurant umzubauen. Und nun hat die Vorstadt im 14. Bezirk endlich auch einen kulinarischen Hotspot, in dem eine von den mediterranen Einflüssen der Umgebung geprägte Küche serviert wird. Eine herzliche Gastfreundschaft in südländischer Manier soll das das Restaurant charakterisieren. »Wir wollen den Leuten als ›Neighbourhood-Lokal‹ die Möglichkeit bieten, spontan und auch mehrmals in der Woche vorbeizukommen«, so Laliberté. Dementsprechend ist die bewusst reduziert gehaltene und preislich sehr freundlich kalkulierte Karte gestaltet, die durch frische Tagesempfehlungen ergänzt wird. Zwar befindet sich keine Pizza im Standardrepertoire, dafür aber jede Menge andere mediterrane Klassiker – »mit neuer Note«, wie der Küchenchef hinzufügt.

Aromenreich und erfrischend anders
Und so tritt man eine kleine kulinarische Reise an, die im Nahen Osten mit einer Vorspeisenvariation, also »Mezze«, beginnt: zum wunderbar cremigen Hummus aus weißen Bohnen mit Pepperonata aus dem Steinofen, Pesto und Haselnüssen gesellt sich ein Falaffel-Bällchen mit kräftiger Koriandernote auf Tabouleh mit Bulgur und ein Baba Ghanouj mit ungewohnt rauchiger Note und fruchtig-frischen Granatapfelkernen. Danach entführt die Tajine von Schlierbacher Hühnerkeulen mit verschiedenen Oliven, Zitronen, Sumac und Za’atar auf einen nordafrikanischen Gewürzmarkt. Zum süßen Abschluss kehren wir zurück an die französische Mittelmeerküste und genießen ein erfrischendes Sorbet aus Schafsmilchjoghurt auf Waldbeeren-Brioche. Das schmeckt nach Urlaub!

Beste Produzenten
Es ist eine sehr aromatische und sympathische Küche, die François Laliberté
zelebriert. Ausgangspunkt dafür sind die Küsten rund um das Mittelmeer. Aus heimischem Hof, Anbau und Gewässer wiederum bezieht er seine hochwertigen
Zutaten – auf seiner Lieferantenliste finden sich also so renommierte Namen wie Höllerschmid, Gut Dornau oder der Nuart Bauernhof.

Feine Weine
Ins Glas kommen Weine aus Österreich – bekannte und Geheimtipps – sowie zum mediterranen Motto passende Kreszenzen aus Südfrankreich, Spanien und Italien, wobei auch hier bewusst ausgetretene Pfade verlassen wurden. Ein kleines Sortiment an deutschen Rieslingen bildet die nicht-mediterrane Ausnahme. Und die weitere Getränkeauswahl wurde mit Sorgfalt getroffen: der Kaffee stammt von »Alt Wien«, die Fruchtsäfte von Friedrich Preiß aus dem Traisental, und von Ginger Ale bis Tonic Water wurde der Bio-Hersteller Fentimans gewählt. Das Pils liefert Trumer und im Bereich der Spirituosen steht eine stattliche Anzahl heimischer Edelbrände zur Auswahl – abgerundet durch internationale »Must Haves«.

Im Kellergewölbe kann gefeiert werden / Foto: © David Ruehm
Im Kellergewölbe kann gefeiert werden / Foto: © David Ruehm



Partykeller
Ein weiterer Atout sind die Räumlichkeiten im Untergeschoss. Diese können für
Feiern von kleineren und größeren Gruppen gebucht werden und verfügen über
jegliche Ausstattung, die es für eine gute Party braucht.


françois im VIERZEHNTEN

Reinlgasse 20, 1140 Wien

Küche: Mo bis Fr 11:30-22 Uhr und Sa 18-22 Uhr 

T: +43/(0)1/985 51 03
reservierung@francois-14.at
www.francois-14.at



(Marion Topitschnig)


Mehr zum Thema

  • Toni Mörwald © Falstaff/Degen
    21.02.2013
    Toni Mörwald übernimmt im Palazzo
    Nach Reinhard Gerer übernimmt der Multigastronom die kulinarische Leitung des Gourmettheaters.
  • Restaurant »Schlosspark Mauerbach« © Werk
    09.04.2013
    Aufgetischt: Reifeprüfung im Schlosspark Mauerbach
    Zwölfteiliges Tapas-Menü vom Küchenchef Robert Letz persönlich serviert.
  • Das Café Fraicais - stets gut besucht
    08.02.2013
    Aufgetischt: Malheur im »Café français«
    Lange Wartezeiten, frankophile Platitüden aber gemütliches Ambiente.
  • Mehr zum Thema

    News

    Tischgespräch mit Michael Dangl

    Der Schauspieler und Autor spricht mit Falstaff über den Genuss in der Nacht.

    News

    International Hotspot: Lakeside, Hamburg

    Das Gourmetrestaurant in Hamburgs neuem Luxushotel »Fontenay« ist das Reich des Schweizers Cornelius Speinle. Ihm gelingt der Spagat zwischen Klassik...

    News

    Cortis Küchenzettel: Meer gutes Gewissen!

    Fisch und Meeresfrüchte sind große, aber auch stark gefährdete Delikatessen. Bis auf wenige Ausnahmen wie Miesmuscheln. An die sollten wir uns halten!

    News

    Wie klingt und schmeckt die Donau?

    Dunav, Duna, Dunarea, Dunaj, Danuvius? Die Protagonistin ist immer die Donau. Seit Jahrhunderten fließt sie durch Europa und ist Zeugin vieler...

    News

    Die Wahl der beliebtesten Würstelstände 2019 ist geschlagen

    Der »Alt Wiener Würstelstand zum Volkstheater« gewinnt vor dem »Scharfen René« am Schwarzenbergplatz. Rang drei geht an »Bitzinger«.

    News

    EU will Recht auf Gratis-Leitungswasser

    Gastronomen sollen zur Ausschank von kostenlosem Leitungswasser verpflichtet werden. Was meinen Sie, soll Wasser immer gratis sein?

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Edvard

    Das Gourmet-Restaurant im »Palais Hansen Kempinski« hat mit dem Südtiroler Thomas Pedevilla einen neuen Küchenchef, der geschmacklich fein balancierte...

    News

    Wie gesund sind Austern & Co.?

    Unter ihrer harten Schale verbergen Muscheln delikates Fleisch, das nicht nur hervorragend schmeckt. Und angeblich wohnt den Muscheln auch der Zauber...

    News

    Reportage: Unterwegs mit dem Seafood-Taucher

    Wenn im Winter ewige Nacht herrscht und das Meer eiskalt ist, taucht Roderick Sloan im Norden Norwegens nach Muscheln und Meeresfrüchten – und...

    News

    Norman Etzold landet im »Le Canard Nouveau«

    Falstaff exklusiv: Der Spitzenkoch wechselt vom Wiener Kempinski nach Hamburg. Die Eröffnung ist für Mai geplant.

    News

    »Tartuf«: Istrien in Bahnhofsnähe

    Für viele Wiener noch ein Geheimtipp für hervorragende Trüffel-Spezialitäten und exzellenten Fisch sowie Meeresfrüchte.

    News

    Top 10: Kochschulen in Wien

    Von Basics bis Fine Dining, von Wiener Schnitzel bis Sushi – an diesen Adressen kann man den kulinarischen Horizont erweitern.

    News

    Nur net hudln beim Strudln!

    Strudel machen ist eine aussterbende Kunst. Henriette Rois vom gleichnamigen Gasthaus zeigt, wie es richtig geht. Schmeckt unvernünftig gut – und ist...

    News

    Fischküche: Best of Zubehör

    Welche Werkzeuge sind für die heimische Küche unverzichtbar, wenn Fisch oder Meeresfrüchte auf dem Speiseplan stehen? Zwei Profis aus Hamburg...

    News

    Blauensteiner übernimmt die »Schlossküche« Walpersdorf

    Die Gastronomen, die man aus dem »Blauenstein« in Krems/Stein kennt, haben mit 1. März eröffnet und setzen auf ihr bewährtes Erfolgsrezept.

    News

    Genussvolle Highlights: Falstaff auf der Wohnen & Interieur

    Falstaff bietet Weinverkostungen mit Spitzenwinzern sowie Live-Koch-Action mit Julian Kutos.

    News

    Rezepte: Feinkost aus dem Meer

    Die perfekte Zubereitung von Schätzen aus dem Ozean ist schwierig – und besonders delikat. Drei internationale Sterne-Köche haben uns ihre...

    News

    Best of: Frischer Fisch – Händler, Produzenten & Restaurants

    Nicht nur rund um den Aschermittwoch und den Heringsschmaus hat Fisch Hochsaison. Wir haben Adressen recherchiert, wo Sie diesen in bester Qualität...

    News

    Junges Gemüse, Wermut & Bowls in the City

    »eat & meet« 2019: Im Monat März verwandelt sich die Salzburger Altstadt mit rund 165 Veranstaltungen in eine Kulinarik-Hochburg.

    News

    Bee Satongun im Salzburger »Hangar-7«

    Die kulinarischen Notizen zur Ikarus Gastköchin des Monats März 2019 im Hangar-7: Bee Satongun, Paste, Bangkok.