Kulinarische Tipps für einen Trip nach Triest

Die Piazza dell’ Unità d’Italia im Herzen von Triest 

© Shutterstock/beigestellt

Die Piazza dell’ Unità d’Italia im Herzen von Triest 

Die Piazza dell’ Unità d’Italia im Herzen von Triest 

© Shutterstock/beigestellt

Triest ist eine Metropole, die sich seinen Besuchern oft erst auf den zweiten Blick erschließt. Vielen Adria-Urlaubern, die nur kurz Station in der historischen Hafenstadt gemacht haben, bleibt der Zauber der einzigartigen Stadt verwehrt. Wenn man sich aber auf die Stadt einlässt und zumindest ein Wochenende dort verbringt, dann kann man unvergessliche Eindrücke sammeln. Triest lebt seine Kaffeekultur mit klassischen Cafés, Röstereien und Konditoreien mit K&K Atmosphäre. 

Kulinarisch ist Triest von rustikalen Buffets geprägt, die sehr an deftige österreichische Küche erinnern, mit Schweinsbraten, Würsteln, Fassbier und vielem mehr. Es gibt aber auch eine erkleckliche Zahl an großartigen Fischrestaurants, hier lohnt sich auch ein Ausflug zu authentischen Lokalen der Küste entlang. Die Autoren haben auch nicht auf die traditionellen Osmize vergessen ­– vergleichbar mit österreichischen Buschenschänken. Sie liegen im Umland von Triest und verfügen zum Teil über herrlichen Ausblick auf die Bucht von Triest.

Weinfreunde kommen in einer der zahlreichen Weinbars auf ihre Rechnung und im Ausgehviertel geht man von Pubs zu Cocktailbars und Bierlokalen. Wer auf der Suche nach einem kulinarischen Souvenir ist, der wird im Eataly am Hafen sicherlich fündig. Der vorliegende Reiseführer sammelt alle Tipps für Genießer zwar etwas unübersichtlich, aber mit fundierter Expertise. Bei einigen Öffnungszeiten, beispielsweise bei den Märkten, sollte man sich mit aktueller Online-Recherche vergewissern, ob sie noch aktuell sind. Alles in allem ist das Büchlein aber eine mehr als empfehlenswerte Lektüre für einen Kurztrip nach Triest. Einige spannende Tipps finden Sie unten in der Google-Map.

Die Autoren

Georges Desrues, geboren 1966 in Paris, aufgewachsen in Wien, lebt als freier Autor und Fotoreporter seit fünfzehn Jahren in Italien, die letzten fünf davon in Triest. Spezialgebiete sind Reisen, Essen und Trinken sowie Landwirtschaft.

Erich Bernard, geboren 1965, lebt als Architekt und Autor in Wien und Triest. Studium an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Zahlreiche kultur- und architekturhistorische Publikationen. Er beschäftigt sich seit über zwanzig Jahren mit der Architektur- und Kulturgeschichte von Triest. 

Triest für Fortgeschrittene
von Georges Desrues und Erich Bernard
Styria-Verlag
Broschur, 192 Seiten
28 Euro

Mehr zum Thema

News

Genussvolle Tour zur »HOCHKÖNIGIN«

Auf Tour mit dem neuen ŠKODA ENYAQ iV ging es zur »HOCHKÖNIGIN« nach Salzburg, wo Spitzenkoch Thomas Hörl seine kulinarischen Hochgenüssen zaubert.

Advertorial
News

Gaumenfreude in der Genuss-Hügelwelt

Ob bei einem kühlen Bier in einem Gastgarten, beim Rennradfahren oder in einem der zahlreichen Betriebe von Erzeugern und Handwerkern. Bei uns lässt...

Advertorial
News

Erstes Kompendium zu Österreichs Weingeschichte

Mit »Wein in Österreich: Die Geschichte« erscheint erstmals ein wissenschaftliches Werk zu Österreichs Weingeschichte. Am 4. November wurde das Buch...

News

Franz Brandl verrät Geheimnisse aus der Backstube

Der Linzer Bäckermeister Brandl und Brot-Sommelier Lang gewähren in ihrem neuen Buch Einblicke in die Kunst des Brotbackens und präsentieren ihre...

News

Was Sie schon immer über Bourbon wissen wollten

Buchtipp: »Bourbon – Ein Bekenntnis zum Amerikanischen Whiskey« von Thomas Domenig. PLUS: Das Lieblings Bourbon-Cocktailrezept des Autors.

News

Buchtipp: Von der Lust am Kochen

Autor Stevan Paul legt mit seinem neuen Buch »kochen.« ein modernes Standardwerk vor, das zum Probieren und Kombinieren einlädt. Drei Rezepte daraus...

News

Buchtipp: An smaragdgrünen Flüssen

FOTOS: Werner Freudenberger widmet sich in seinem Reisebegleiter der unentdeckten Schönheit der zehn schönsten Flüsse in Friaul-Julisch Venetien.

News

Buchtipp: Genießen in der Südsteiermark

Tina Veit-Fuchs gibt kulinarische Geheimtipps, zeigt bezaubernde Impressionen und stellt die Weinstraßen vor. Genusstipps und FOTOS.

News

Buchtipp: Der Wein des Vergessens

Ein erschütternder Tatsachen-Roman über die Arisierung eines Weinguts und die Drangsalierung der Eigentümer, die ein schillerndes homosexuelles...

News

Bobby Bräuer: »1 Hotdog und 2 Sterne«

Anlässlich der Kochbuchpräsentation des Sternekochs kamen auch Eckart Witzigmann und Otto Koch in die Münchner »BMW Welt«. Drei Rezepte zum...

News

Top 3: »Spirituelle« Buchtipps

Alles rund um Rum, Gin, Wermut und Bitter sowie die passenden Bar-Snacks zur »Blauen Stunde« findet man in diesen Büchern.

News

Buchtipp: Das neue Sacher Kochbuch

Ein neues Standardwerk für Österreichische Küche. Mit drei beispielhaften Rezepten: Salonbeuschel, Maronen-Gnocchi und weiße Schokoschnitte.

News

Buchtipp: Die Dolomiten kulinarisch entdecken

Mit »Culinarium tyrolensis« lernt man die besten Gerichte und Produzenten der Dolomiten kennen. PLUS: Rezepttipps zum Nachkochen!

News

Buchtipp: »Das beste aus der Wirtshausküche« von Erwin Werlberger

Erwin Werlberger, Chef des salzburgischen Winterstellguts, stellt in seinem neuen Kochbuch traditionelle Schmankerl aus der Wirtshausküche vor.

News

Barbaro Gastronomie: Italienisches Jubiläumsjahr in Wien

Zum 20 jährigen Jubiläum Wiens beliebtester Pizzeria, der »Regina Margherita«, haben wir die besten Rezepte von Chef Luigi Barbaro.

News

Carsten K. Rath: Für Herzlichkeit gibt's keine App

Exklusiv für Falstaff KARRIERE gibt Unternehmer Carsten K. Rath Einblick in sein neuestes Buch »Für Herzlichkeit gibt's keine App«.

News

Buchtipp: »Winzerrache« von Andreas Wagner

Der Autor ist selbst Winzer und gibt tiefe Einblicke in Alltags-Probleme, Intrigen und das Erbe des Glykolweinskandals innerhalb der Winzerszene.

News

Buchtipp: »Meze ohne Grenzen«

Gabi Kopp vereint in ihrem Buch Meze-Rezepte, Geschichten, Hintergrund- und Produktinformationen sowie Porträts von Köchinnen und Köchen. Rezept-Tipps...

News

Rezepttipps: Barocke Gerichte aus Salzburg

Andreas Döllerer empfiehlt Kalbsbries & Krebse, Josef Steffner zeigt seine Interpretation von pikanten Topfenknödeln mit Tauernroggen.

Rezept

Lammcurry aus Sri Lanka

Das inoffizielle Nationalgericht von Sri Lanka ist nicht nur köstlich aromatisch, sondern auch leicht zu zubereiten. Aus dem Kochbuch »Food Truck...