Kostner punktet unter anderem mit einer eigenen Pastamanufaktur am Stubaier Gletscher. / Foto beigestellt
Kostner punktet unter anderem mit einer eigenen Pastamanufaktur am Stubaier Gletscher. / Foto beigestellt

Seit 2010 ist der gebürtige Tiroler für das Gourmetrestaurant »Schaufelspitz«, das Bergrestaurant »Eisgrat«, die »Jochdohle« und die Berghütte »Bödele« verantwortlich. Auf knapp 3.000 Metern Höhe sind seine Wirkungsstätten angesiedelt.

Zurück in der Heimat
Bevor Kostner der Liebe wegen nach Tirol zurückkehrte, arbeitete er in Großbritannien und in der Schweiz. Mit dem kulinarischen Konzept des Gourmetrestaurants »Schaufelspitz« startete der jetzt 34-Jährige ein kulinarisches Wagnis. Ein Gourmetrestaurant inmitten der Gletscher auf knapp 3.000 Metern. Nicht Sakkos und schicke Cocktailkleider, sondern Skischuhe und Skijacken tragen die Gäste im »Schaufelspitz«. Genießen können sie feinste Kulinarik wie zum Beispiel einen gebeizten Thunfisch mit Salzzitrone, Avocado, Paprika und Koriander um 14 Euro, hausgemachte Spaghetti mit Hirschsugo und Peccorino um 15 Euro oder einen rosa gebratenen Kalbsrücken mit Kerbelwurzel, Dörrzwetschken, Speck, eingelegtem Kürbis und Quinoa um 28 Euro. Kostner gibt Falstaff einen Einblick in die Anfangszeit des Restaurants: »Beim Start gab es noch keine Erfahrungswerte in diesem Segment. Es war Learning by Doing. Wir mussten herausfinden, was der Gast möchte.« Dabei stand fest, alles auf höchstem Niveau zu machen. Eine Besonderheit im »Schaufelspitz« ist die Weinkarte. So gut wie jeder Wein lässt sich auch offen bestellen. »Der Gast ist willig einen guten Wein zu trinken, viel eher lässt er sich auf Neues ein, wenn er Besonderheiten auch glasweise bestellen kann.«
 
Beim vierten Dine & Wine zeigte die Mannschaft von David Kostner vollen Einsatz. Die wunderschöne Aussicht des »Schaufelspitz« (oben eine Aufnahme bei Sonnenschein) blieb den Gästen aufgrund des Wetters verwehrt. / Fotos beigestellt

Eine logistische Meisterleistung
Eine Besonderheit im »Schaufelspitz« ist die jährlich stattfindende Dine & Wine Gourmetnacht. Bisher an einem Abend, wird die Gourmetnacht aufgrund der Anfrage mittlerweile an zwei Abenden ausgetragen. Die Gäste haben die Möglichkeit mit der Gondel abends auf den Gletscher zu fahren und während eines 6-gängigen Degustationsmenüs mit Weinbegleitung die Kulisse des Gletschers zu genießen. Am 9. und 10. Jänner 2015, am Morgen der vierten Gourmetnacht, machten angekündigte orkanartige Sturmböen die Austragung im »Schaufelspitz« jedoch unmöglich. »Bereits um 7 Uhr in der Früh begann das Problem in der Talstation. Wir versuchten zuerst noch alle Lebensmittel mit der Gondel auf den Gletscher zu bekommen. Dann kam die Nachricht, dass es zu stürmisch sei. Es war eine logistische Herausforderung. Wir mussten alle Lebensmittel, den Wein, unser Equipment und zum Teil bereits vorbereitete Teller vorsichtig ins Tal schaffen.« Mit dem 4-Sterne Hotel Happy Stubai in Neustift war schnell eine Ersatzlocation gefunden. Nur mit einem perfekt eingespielten Team war der unerwartete Locationwechsel möglich. Eine fremde Küche, zum Teil fremdes Equipment und Platzprobleme ließen David Kostner und sein Team dennoch nicht verzagen. Mit dabei waren die ausgezeichneten Weingüter Ott und Bertani, die einige Meter zurücklegen mussten, bevor sie endlich von den Gästen verkostet werden konnten.

 
Die vierte Dine & Wine Gourmetnacht: Zuerst noch bei der Arbeit, danach war David Kostner mit Bernhard Ott, Josef Karner und Manfred Unterkirchner in Feierlaune. / Fotos beigestellt

Einer der schönsten Arbeitsplätze
Auch wenn das »Schaufelspitz« mit einer atemberaubenden Aussicht punktet, fällt es Kostner dennoch schwer engagiertes Personal zu finden. Eine Situation, mit der der Weltenbummler anfangs nicht gerechnet hatte. »In London sah die Mitarbeitersituation noch ganz anders aus. Als ich zurückkam, war das ein Schlag für mich.« Der junge Gourmetkoch appelliert an seine Kollegen in der Branche: »Es wird zu wenig in Mitarbeiter investiert, in die Ausbildung. Es müsste ein Umdenken stattfinden.«

Karriereprofil David Kostner
1980 in Rum bei Innsbruck geboren, absolvierte Kostner seine Ausbildung zum Koch im Hotel Goldener Adler in Innsbruck. Seine Karriere startete er als Chef de Partie, später als Sous Chef im Café Sacher in Innsbruck, bevor es ihn nach Luzern ins Restaurant »Jasper« im Palace Hotel zog. Von da an verschlug es den gebürtigen Tiroler nach Großbritannien, wo er auf Stationen im »The Grove«, im Restaurant »Pétrus« von Gordon Ramsay und im »Embassy« blicken kann. 2008 kehrte Kostner wieder zurück in seine Heimat. Bevor er seine Herausforderung im Restaurant »Schaufelspitz« fand, war er als Küchenchef im Alpenhotel Speckbacher Hof und im Genießerhotel Oberhofer in Telfes im Stubaital tätig.


Save the date

5. Gourmetnacht Dine & Wine
15. und 16.01.2016
135 Euro je Abend


SCHAUFELSPITZ
Mutterberg 2
6167 Neustift
T: +43/(0)5226/814 13 24
Okt. bis Mai Mo.-So. 9-16:15 Uhr
reservierung.eisgrat@stubaier-gletscher.com
www.stubaier-gletscher.com

Das »Schaufelspitz« im Falstaff Restaurant-Guide

(von Alexandra Gorsche)

Sie träumen jetzt auch von einer Karriere in einem Skigebiet? Dann finden Sie noch heute Ihren Traumjob auf www.falstaffJOBS.com!

 

Mehr zum Thema

News

Coraldo: Slip into a plastic free future

Gäste werden sie lieben, die Umwelt auch. Das Tiroler Startup produziert hochwertige Hotel-Accessoires, die zu 100 Prozent aus natürlichen und...

Advertorial
News

»Shiki«-Mitarbeiter bedanken sich bei Chef Joji Hattori

Dafür hat das 36-köpfige Team gute Gründe: Nicht nur kein einziger Mitarbeiter wurde entlassen, im »Shiki« wurden sogar Köche und Kellner eingestellt....

Advertorial
News

Ecolab übernimmt Schweizer vanBaerle

Das Hygiene-Unternehmen vanBaerle zählt nun zum weltweit führenden Anbieter in den Bereichen Wasser-, Hygiene- und Energietechnologien sowie den...

News

»Gastro Circle« als positiver Blick in die Zukunft

Unter dem Motto »Neue Perspektiven« sprachen beim ersten digitalen »Gastro Circle« mehr als 90 Talkgäste zu über 1.400 virtuellen Teilnehmern über...

News

Für Zuhause: Grossauer-Küche genießen und Gutes tun

Die Abholung ist am 22. und 23. Dezember 2020 in Graz möglich, bis 21. Dezember kann bestellt werden. Der Reinerlös geht an Licht ins Dunkel.

News

Christkind’l Kistl von Young Talent Krabath gewinnen!

Regionalität, Handwerk und kulinarische Schmankerln – das alles ist im Etztoler Original Christkindl-Kistl vereint. Bis zum 22. Dezember 2020 eine von...

Advertorial
News

Umsatzbringer Kaffee: Qualität entscheidet

PROFI sprach mit Annette Göbel und Emanuel Miedl über Qualität, ­Markenpräsenz, Firmen-DNA und die Entscheidung für Siebtrieger oder Vollautomat.

Advertorial
News

Plastik bis aufs Maximum reduzieren

Damn Plastic hat ein Konzept entwickelt, das zukunftsorientiert und langfristig ist. Es geht darum, gute Alternativen zu Kunststoff und ähnlichen...

Advertorial
News

Interview: Stylefaktor Küchengerät

Im Talk sagt Nicole Thiery, Market Leader für Haushaltskleingeräte von KitchenAid in der DACH-Region, Design sei bei Küchengeräten wichtiger denn je.

News

Lohberger: Das beste Netzwerk

Lohberger kämpft jeden Tag mit allen Möglichkeiten, der Gastronomie zu helfen, diese Zeit zu überstehen. PROFI sprach mit den Geschäftsführern Peter...

News

Leasing statt Kauf

Von der Großküche über den Fuhrpark bis zur Kaffeemaschine: Leasing- und Mietmodelle gewinnen gerade jetzt in der Branche zunehmend an Bedeutung....

News

Traumberuf & Ausbildung

Süßer Traumberuf – bitterer ­Beigeschmack. Das Handwerk des Konditors ist gefragt wie schon lange nicht mehr. Die Branche wird neu belebt, die...

News

Im Spiel mit den Aromen: Gewürz-Sommelier

Die Vielfalt an Gewürzen ist groß, ihre Verwendungsmöglichkeiten enorm. Frank Stüber und Thomas Vilgis erläuteren die Vorteile der Ausbildung zum...

News

Gewinnspiel: Exklusive Weinfass-Kunst

Edles Holz, funkelnder Weinstein und elegante Fassdauben – das sind die Zutaten für das Kunsthandwerk namens »BarrelArt«. Perfekt für die Fine...

Advertorial
News

Ein »Make-over« in ungewissen Zeiten

Das »Schlosshotel Hohenhaus«: kontinuerlicher Wandlungsprozess – auch während der Corona-Krise.

News

Elverfeld über Zukunftschancen für Konditoren

Der ausgebildete Konditor und jetzige 3-Sterne-Koch Sven Elverfeld sieht für Konditoren großes Potenzial in der Gastronomie.

News

Die Reserven starten bei Zantho durch

Die Reservefamilie von Zantho wächst weiter: Erstmals gibt es eine Pinot Noir, Merlot und Cuvée Reserve aus Zweigelt, Cabernet Sauvignon und Merlot...

Advertorial
News

Fachberufsschule Warmbad Villach goes Erasmus+

Digitalisierung – ein Thema für Schulen, das gerade in Zeiten von Covid-19 aktueller denn je ist. Damit setzt sich auch das Erasmus-Projekt »Digital...

Advertorial
News

Diem: effizientes Weingartenmanagement

Am Puls der Zeit zu sein, ist eine Herausforderung, der sich das Weingut Diem verschrieben hat. Weiterentwicklung sowie kontinuierliche Fortbildung...

Advertorial
News

Top Kaffeeproduzenten

Klein, fair, anders. Gerade im Hospitality-Bereich ist es nicht verkehrt, den Kaffeelieferanten persönlich zu kennen. PROFI setzt auf einen Blend aus...