Krug kooperiert mit Gregory Porter

Vintage Krug 2002: »Ode an die Natur«

Foto beigestellt

Champagner Krug 2002: »Ode an die Natur«

Vintage Krug 2002: »Ode an die Natur«

Foto beigestellt

»Ode an die Natur«

Nach dreizehn Jahren Reifezeit lanciert das Champagnerhaus einen neuen Jahrgang. Im Maison Krug bestimmt die Traube, wann der Wein reif ist - dieser Prozess ist eine »Ode an die Natur«. Die längere Reifezeit ruft besondere Geschmacksnoten hervor und macht den Champagner unvergleichbar. Die immense Geschmacksvielfalt, Intensität und Finesse dieses besonderen Vintage 2002 entschädigt für die längere Wartezeit. Jeder Champagner gibt die unterschiedlichen Eigenschaften des Jahrganges wieder. Krug füllt sozusagen die Musik des Jahrganges in Flaschen ab. 

Krug Musik Pairing

Dass Musik den Gaumen beeinflusst wurde schon des Öfteren von Studien belegt. Auch das Maison Krug schließt sich dieser Theorie an und hat das Krug Music Pairing entwickelt. Jedes Jahr wählt das französische Champagnerhaus außergewöhnliche Musiker aus, welche dem Champagner eines ihrer Lieder widmen. Die Auswahl wird inspiriert durch den Geschmack und soll das Geschmackserlebnis widerspiegeln. Durch die Verknüpfung von Musik mit diesen besonderen Champagnern werden bei der Verkostung ungeahnte Dimensionen entdeckt. Anlässlich der Veröffentlichung des neuen Krug 2002, es ist der erste Vintage in diesem Jahrtausend, hatte das Maison Krug die Ehre mit dem renommierten Jazz-Sänger Gregory Porter zu kooperieren.

Gregory Porter x Krug 2002

Foto beigestellt

Porter fühlt sich mit dem französischen Champagnerhaus sehr verbunden.  Das Erlebnis beim ersten Schluck des Krug 2002 reflektiert sein Gefühl, als er zum ersten Mal seinen eigenen Song gehört hat. Die verschiedenen Geschmacksnoten treffen auf seine Zunge wie Farben und Emotionen - genau diese Emotionen, die Musik in ihm hervorruft. Die musikalische Assoziation in Krug 2002 und dessen perfekte Balance und Eleganz fand Porter in seinem Lied »No Love Dying« wieder. Die elegante Balance im Krug 2002 gleicht jener zwischen Piano, Bass und Drums im Song.

Das neue Album des New-Yorker Jazz-Baritons erscheint am 6. Mai 2016 mit dem Titel »Take me to the Alley«.

Preis: 280 € (UVP), erhältlich im ausgewählten Fachhandel.
Champagner-Liebhaber weltweit können Gregory Porters Erfahrung teilen und seine Playlist wie auch andere Krug Music Pairings via Krug App und www.krug.com hören.

Mehr zum Thema

News

Der Boom der alkoholfreien Spirituosen-Alternativen

Alkoholfreie Spirituosenalternativen boomen. Und das, obwohl es – gelinde gesagt – schwierig ist, Gin, Whisky, Rum & Co ohne den wichtigen...

News

Südtirol-Trophy 2021: Best of Burgundersorten

Die klassischen Burgundersorten, also Weiß-, Grau- und Blauburgunder sowie Chardonnay, haben eine lange Tradition in Südtirol. Zu den Gewinnern der...

News

Pro & Contra: Wein für Veganer

Immer öfter prangt auch auf Weinetiketten das Prüfsiegel »vegan«. Aber Wein wird aus Trauben erzeugt, wo soll hier tierischer Einfluss herkommen? Der...

News

Champagne: Stabübergabe bei Perrier-Jouët

Nach 27 Jahren an der Spitze von Perrier-Jouët übergibt Chef de Cave Hervé Deschamps an seine Nachfolgerin Séverine Frerson.

News

Bollinger PN VZ 15 im Falstaff-Check

94 Punkte für den jüngsten Bollinger-Release, der aus 100 Prozent Pinot Noir kreiert wurde und überwiegend aus dem Jahr 2015 stammt.

News

Ruinart: Verpackungen mit nachhaltigem Design

Mit einer bahnbrechenden Verpackungsidee kommt die jüngste Edition des Champagne Ruinart Blanc de Blancs am Jahresende auf den Markt.

News

Brad Pitt launcht Rosé-Champagner »Fleur de Miraval«

Der Hollywood-Star bringt in Kooperation mit der Familie Perrin und dem Champagnerhaus Pierre Péters prickelnde Preziosen auf den Markt.

News

Champagne: Produzenten und Winzer im Clinch

Deutlich geringere Absätze sorgen für Einbußen bei den führenden Champagner-Marken. Dadurch wächst auch der Druck auf die Traubenlieferanten.

News

Der neue Jahrgang von Dom Pérignon: Vintage 2010

Die Maison Dom Pérignon stellt einen neuen, außergewöhnlichen Jahrgangschampagner vor: den Vintage 2010.

Advertorial
News

95 Punkte für Dom Pérignon 2010

Der mit Spannung erwartete Champagner-Release im Falstaff-Check. Dom Pérignon 2010, das Beste aus einem kontrastreichen Jahrgang.

News

Mit Perrier-Jouët den »Tag des Champagner« feiern

An vier ausgewählten Hotspots in Österreich sorgt das traditionsreiche Champagnerhaus am 4. August für besonders prickelnde Momente.

Advertorial
News

98 Punkte für Bollinger La Grande Année Rosé 2012

Von Champagnerfreunden wurde diese Arrivage bereits voll Vorfreude erwartet. Die hohen Erwartungen werden wohl voll erfüllt, auch der Blanc erntet...

News

Laurent-Perrier: Lucie Pereyre de Nonancourt im Interview

Ihrer Familie gehört eines der weltweit größten Champagnerhäuser, im September ist die Enkelin von Bernard de Nonancourt in den Traditionsbetrieb...

Cocktail-Rezept

Air Mail

Unser Champagnercocktail des Jahres 2019: Der Air Mail ist ein Rum-basierter Sour mit Honig als süßer Note, mit Champagner aufgegossen.

Cocktail-Rezept

Brombeer-Rosmarin-Sparkler

Prickelnder Genuss: Dem Champagner wird durch selbstgemachten Brombeersirup eine fruchtige Note verliehen.

Cocktail-Rezept

Nocturne

Bartender Kan Zuo kreiert mit Champagner und Sepiatinte-Essenz eine neue Variante des Negronis.

Cocktail-Rezept

Mimosa

Für das besondere Prickeln in diesem Cointreau-Drink sorgt Champagner.

Cocktail-Rezept

Liaison

Barkeeper Lukas Hochmuth & Michael Reinhart kreierten diesen festlichen Champagner-Cocktail.

Cocktail-Rezept

Old Cuban

Der Champagner-Cocktail aus dem »Pegu Club« in New York.

Cocktail-Rezept

Minze im Pool

Die erfrischende Minze aus dem Garten, kombiniert mit allerlei Köstlichkeiten von der Traube, rundet das reiche Aroma von Veuve Clicquot Rich ideal...