Martin Nigl punktete mit beiden »Privat«-Reserven
Martin Nigl punktete mit beiden »Privat«-Reserven / Foto: Petr Blaha

Obwohl der Jahrgang 2010 mit seinen schwierigen Rahmen­bedingungen alles andere als güns­tig war, konnten sich die Winzer aus dem Kremstal, wenn schon nicht über ausreichende Mengen, so zumindest über eine exzellente Qualität freuen. Die Weine im DAC-Reserve-Bereich haben durchschnittlich um ein halbes Volumenprozent Alkohol weniger als im kraftstrotzenden Vorjahr, das kann man aber durchaus als Vorteil betrachten, denn die Grünen Veltliner und Rieslinge verfügen über sehr gute Extraktwerte und ein rassiges Säurespiel. Es sind so gut wie keine Botrytisprobleme aufgetreten, und so können die Reserve-Weine ihr Terroir besonders gut vermitteln.

Böden und Klima machen den Unterschied
Bedingt durch die unterschiedlichen Bodengegebenheiten – sie reichen von reinem Urgestein über tiefe Lössböden bis zu Konglomerat- und Schieferuntergrund – und die komplexen klimatischen Bedingungen – von warmen pannonischen Strömungen bis zu kühlen, von Fallwinden aus dem höher gelegenen Waldviertel geprägten Zonen – unterscheiden sich die Weinstile im Kremstal durchaus deutlich. Dies kommt im Jahrgang 2010 besonders zur Geltung. Ob der Rebstock auf Urgesteinsverwitterungsböden, auf tiefen Lössböden oder auf Konglomerat wächst, macht die feinen Nuancen aus. Diese Vielfältigkeit ist mitverantwortlich für den Reiz der Kremstaler Weine. Für ­einen Kremstal-DAC-Reserve-Wein wünscht sich der Gesetzgeber neben einem Alkoholvolumen von mindestens 13 Prozent folgendes Geschmacksprofil: kräftige Stilistik, ausgeprägte Sortenaromatik, dicht und lang im Abgang, auch ein zarter Botrytis- und Holzton ist zulässig. Darauf hat die amtliche Kostkommission bei der sensorischen Prüfung zu achten, und das ist ihr 2010 bestens gelungen.

Qualität statt Quantität
Den ersten Platz in der Kategorie Grüner Veltliner Kremstal DAC Reserve belegt das Weingut Franz Türk aus Stratzing. Der fulminante Siegerwein stammt aus der Lage Frechau und wurde sehr spät, am 2. November 2010, nach penibler Selektion gelesen. Das Weingut Türk betreibt den Veltliner aus vollem Herzen, 75 Prozent der Rebfläche sind dieser Sorte gewidmet. Nur einen Wimpernschlag hinter Türk platzierte sich ein prominenter Name auf dem zweiten Rang: Martin Nigl aus Senftenberg mit seinem Grünen Veltliner »Privat«, einem Wein, der enormes Potenzial mit viel Würze und Finesse vereint. Ein weiterer sehr facettenreicher Grüner Veltliner belegt den dritten Rang, nämlich der Grüne Veltliner Privatfüllung »Gudrun« aus dem Familienweingut Dockner in Höbenbach.

In der Riesling-Kategorie waren aufgrund der sehr kleinen Ernte manche Topweine schon ausverkauft, insgesamt wurden etwas weniger Proben eingereicht als in den vergangenen Jahren. Das Qualitätsniveau hat davon eher profitiert. Ganz oben auf dem Siegertreppchen findet man Martin Nigl, dessen Riesling »Privat« absolut überzeugte. Engmaschig, komplex und dabei von tänzerischer Leichtfüßigkeit: Dieser Wein war nicht zu schlagen. Auf Platz zwei landete das Weingut Stadt Krems mit seiner ­legendären Riesling-Lage Grillenparz; Fritz Miesbauer und sein Team haben mit diesem Riesling für ihren Betrieb neue Maßstäbe gesetzt. Die Bronze­medaille geht (hauchdünn) an Walter Buchegger aus Dross, der mit seinem exotisch-finessenreichen Riesling Moosburgerin einen der landesweit besten Weine in dieser Kategorie aufbieten konnte. Das Rennen war überaus eng, zahlreiche weitere Finalisten wären in beiden Kategorien verdienterweise in ­Betracht gekommen.


> Zu den Tastingnotizen

Text Peter Moser
aus Falstaff Nr. 6/2011

Mehr zum Thema

News

Spaniens Wein-Ikone: Best of Vega Sicilia

Mit dem legendären Único erklomm der spanische Traditionsproduzent Vega Sicilia den Wein-Olymp. ­Dort hat die Kult-Bodega aus Ribera del Duero seither...

News

Best of Preis-Leistungs-Weine von 25 bis 50 Euro

Auch in der schon nicht mehr ganz so alltäglichen Preisklasse gibt es Schnäppchen: Für 30 Euro hat die Falstaff-Redaktion so manchen Wein gefunden,...

News

Corona: Die VieVinum wird auf 2022 verschoben

Trotz aller Energie, die in ein innovatives Sicherheitskonzept investiert wurde, muss die österreichische Wein-Leitmesse für dieses Jahr abgesagt...

News

Lady Gaga ist neues Testimonial für Dom Pérignon

Mit der Zusammenarbeit zweier Ikonen werden Grenzen ausgelotet — gleichzeitig aber auch die leidenschaftliche Hingabe an das künstlerische Schaffen...

News

Pairingtipps: Die besten Weine zu Zürcher Geschnetzeltem

Es ist ein absoluter Klassiker der Schweizer Küche: Dass nicht nur Schweizer Weine zu dem Ragout kombiniert werden können, beweisen unsere Top...

News

Wie Schweizer Spitzenwinzer den Dôle retten

Der Dôle passt in die moderne Weinwelt wie kaum ein anderer Schweizer Traditionswein. Und trotzdem soll seine DNA verändert werden. Walliser...

News

Henkell Freixenet: Größter Schaumwein-Produzent der Welt

Mit rund 1,3 Milliarden Euro Umsatz (im Jahr 2019) ist das Wiesbadener Unternehmen Henkell Freixenet ein Gigant in der fantastischen und extrem...

News

Best of Preis-Leistungs-Weine von 12 bis 25 Euro

Erstaunliches Niveau bescheinigt die Falstaff-Redaktion den Weinen der mittleren Preisklasse: Schon für 15 Euro gibt es Weine mit großer...

News

Mondavis »Reserve To Kalon« im Falstaff-Test

Robert Mondavi Winery präsentiert 
»The Reserve To Kalon Cabernet Sauvignon« als Mini-Vertikale. Jahrgang 2016 mit 97 Falstaff-Punkten!

News

DIE GROSSE OSTER-WEINAUKTION 2021

Gegen Lockdown-Frust: Weine bei der Dorotheum- und Falstaff-Auktion ersteigern! Bis 8. April 2021 kann um Wein-Legenden wie Lafite oder Mouton...

News

Falstaff wünscht frohe Ostern zu Hause!

Mit unseren Empfehlungen wird Ostern zum Genuss: Rezepte von Osterschinken bis Osterbrot, Webshop-Tipps und tolle Preise in unserem Osternest.

News

Welschriesling: Wissenswertes & Weintipps

Die Rebsorte nimmt rund sieben Prozent von Österreichs Weinbaufläche ein und wird als »Allrounder« zu Sekt, Süß- oder Stillwein verarbeitet. PLUS:...

News

Best of Preis-Leistungs-Weine von 7 bis 12 Euro

Die Güte eines Weinbetriebs zeigt sich am aussagekräftigsten in den Weinen im günstigsten Preissegment. Falstaff weist den Weg zum sorgenfreien...

News

Zwei neue VDP-Mitglieder in der Pfalz

Mit den Weingütern Jülg und Odinstal bekommt der Verband Deutscher Prädikatsweingüter gleich doppelten Zuwachs.

News

»Hommage Camille«: Premiere für Stillweine von Roederer

»Climate change« macht’s möglich – Falstaff hat die zwei Champagne-Stillweine in Weiß und Rot verkostet, die ihren Namen zu Ehren der Urgroßmutter von...

News

Interview: Wolf Wilder über Nachfolgebegleitung bei Weinbaubetrieben

Weinunternehmer und Coach Wolf Wilder hat die Erfahrung gemacht, dass Weinbaubetriebe oft nicht optimal weitergegeben werden. Wie man es besser macht,...

News

Pairingtipps: Die besten Weine zur Lammkrone

Lamm hat zu Ostern Tradition: Wir haben acht Spitzen-Sommeliers gefragt, welche Weine sie zu dem Festmahl empfehlen.

News

Top 100 Preis-Leistungs-Weine

Viel Weingenuss für wenig Geld: Die Falstaff-Weinchefredakteure präsentieren die besten Weine in drei Preiskategorien.

News

Vier Weinbaubetriebe keltern für das Freigut Thallern

Das Freigut Thallern wird von vier renommierten Betrieben bewirtschaftet, die die traditionsreiche Weinbaugeschichte weitertragen und den Weinen ein...

News

Amanda Wassmer-Bulgin ist Schweizer Sommelière des Jahres

Mit viel Leidenschaft und Passion wirkt die Britin seit vielen Jahren in den besten Restaurants der Schweiz. 
Falstaff Schweiz kürt sie zur Sommelière...