Kremstal DAC Cup 2017: Sieg für Geyerhof und Türk

© Stefan Knittel

© Stefan Knittel

Ein einziger Wein wurde im Kremstal-DAC-Cup mit 93 Falstaff-Punkten geadelt: der Wildwux vom Bio-Weingut Geyerhof in Oberfucha am rechten Donauufer. Damit konnte sich gegen die 91 angetretenen Grünen Veltliner im Kremstal DAC ein Name durchsetzen, der Nichteingeweihte zunächst vielleicht an einen verwilderten Weingarten denken lässt. Das Projekt hat Winzerin Ilse Maier im Jahr 2012 gestartet. Und es steckt kein wild gewachsener Weingarten und auch kein minimaler Rebschnitt dahinter. »Es handelt sich um einen reflektierenden Blick auf die Definition der eigenen biologischen Bewirtschaftungsweise in Zeiten, in denen Bio nicht mehr gleich Bio zu sein scheint.

Der Grüne Veltlinger Wildwux vom Geyerhof überzeugte mit seiner Eleganz.
Der Grüne Veltlinger Wildwux vom Geyerhof überzeugte mit seiner Eleganz.

© Stefan Knittel

 Wir wollen aufzeigen, dass Bio weit mehr sein kann und sollte als das bloße Weglassen von Chemie«, so Ilse Maier. »Mit dem Wildwux-Projekt, an dem im Burgenland Birgit Braunstein in Purbach die Rotweinkomponente betreut, geht es um einen gesamtbetrieblichen Ansatz zur nachhaltigen Landbewirtschaftung, die Freude am Erhalt unserer Artenvielfalt und der Eigenart des Landschaftsbildes mit inbegriffen.«

Der Geyerhof in Oberfucha steht für Qualität und Innovation.  Eine solche ist der Pet Nat 360°.

Der Geyerhof in Oberfucha steht für Qualität und Innovation. Eine solche ist der Pet Nat 360°.

© Stefan Knittel

Der Wildwux ist nur einer von sieben Grünen Veltlinern, die am Geyerhof gedeihen. Rund siebzig Prozent der Gesamtfläche sind der Sorte gewidmet. Die Trauben stammen aus Lagen in Oberfucha, wo sie auf Böden aus Löss und sandigem Lehm zur Perfektion heranreifen. Das Ergebnis 2016 ist ein wunderbar balancierter Wein voll Frische, Frucht und Würze. Den zweiten Rang in der Veltliner-Gruppe holte sich diesmal das Weingut Thiery-Weber aus Rohrendorf mit dem Grünen Veltliner Kremstal DAC vom Kremser Weinzierlberg. Diese bekannte Ried im Osten der Weinstadt Krems wird zwar gerne als Urgesteinslage gepriesen, doch eignet sie sich dank teilweise sehr mächtiger Lössauflagen ganz hervorragend für den Grünen Veltliner. Der junge Kellermeister Artur Toifl, Neffe der Familie Weber, der mit seinem Gemischten Satz »Wolferl« schon für Furore bei Insidern sorgte, hat mit dem 2016er Grünen Veltliner Weinzierlberg eine weitere Talentprobe abgeliefert, die nun wohl weitere Kundenschichten erreichen wird. Den dritten Rang erreichte das Weingut Hermann Moser, ebenfalls in Rohrendorf beheimatet und geführt von Martin und Carmen Moser. Erfolgreich war der Grüne Veltliner Kremstal DAC Kaiserstiege 2016, der bis zum Jahrgang 2014 noch unter dem Lagennamen »Gelbling« vermarktet wurde.

Franz Türk überzeugte mit seinem  Riesling vom Kremser Weingebirge. Neu sind die Etiketten am Flaschenboden.

Franz Türk überzeugte mit seinem Riesling vom Kremser Weingebirge. Neu sind die Etiketten am Flaschenboden.

© G. Fessl

Zur zweiten Gruppe: Insgesamt waren fünfzig Rieslinge im Bewerb vertreten, was in Relation zur Anbaufläche im Kremstal eine sehr repräsentative Zahl für die Kategorie Kremstal DAC darstellt und ein recht greifbarer Indikator für die Güte des Jahrgangs ist. Deutlich mehr als die Hälfte der eingereichten Rieslinge erreichten 90 Falstaff-Punkte oder mehr, fünf Weine wurden mit 92 Punkten bewertet. Zum Sieger krönte sich Franz Türk, dessen Riesling Kremstal DAC Kremser Weinberge alles mitbrachte, was ein saftiger, jugendlicher Vertreter dieser Sorte mitbringen soll: Frische, Frucht und eine angenehme Mineralität. 

Mächtige Löss-Schichten prägen das Terroir in Teilen des Kremstales.

© G. Fessl

Auf dem zweiten Platz liegt das Weingut Buchegger aus Dross mit seinem komplexen Lagen-Riesling aus der Ried Tiefenthal, wo mit einmal mehr ein Riesling aus einer Gedersdorfer Hanglage auf das Siegertreppchen steigt. Der dritte Platz geht an einen Riesling von der rechten Seite der Donau, und zwar an Josef Dockner aus Höbenbach mit seinem Riesling Kremstal DAC aus der Ried Rosengarten, die sich in Tiefenfucha befindet. Im Stechen der fünf bestbewerteten Weine waren ebenfalls der im Grüner Veltliner-Bewerb siegreiche Geyerhof der Familie Maier mit Ried Johannisberg, die damit wohl als eine Art Gesamt-siegerin der diesjährigen Probe vom Platz ginge, ebenfalls mit 92 Punkten im Finale präsentierte sich der Senftenberger Piri von Martin Nigl aus Senftenberg.

Abendstimmung im Kremstal.
Abendstimmung im Kremstal.

© Stefan Knittel

Hier geht's zum Kremstal-Tasting

Aus dem Falstaff Magazin Nr. 03/2017

MEHR ENTDECKEN

  • Weingut
    Weingut Türk
    3552 Stratzing, Niederösterreich, Österreich
    4 Sterne
  • Weingut
    Weingut Hermann Moser
    3495 Rohrendorf, Niederösterreich, Österreich
    3 Sterne
  • Weingut
    Weingut Thiery-Weber
    3495 Rohrendorf, Niederösterreich, Österreich
    3 Sterne
  • Weingut
    Weingut Buchegger
    3552 Droß, Niederösterreich, Österreich
    4 Sterne
  • Weingut
    Winzerhof Familie Dockner
    3508 Höbenbach, Niederösterreich, Österreich
    3 Sterne
  • Tasting
    Kremstal-DAC-Cup 2017
    21.04.2017
    Das Weinbaugebiet Kremstal verteilt sich auf drei unterschiedliche Zonen: das eigentliche Kremstal und die historische Stadt Krems, deren westlicher Teil namens Stein direkt an die Wachau anschließt, die östlich anschließenden mächtigen Lössmassive und die kleinen Weinorte südlich der Donau rund um...

Mehr zum Thema

News

Die Sieger der PiWi Trophy Schweiz 2020

Weine aus pilzwiderstandsfähigen Rebsorten machen Nachhaltigkeit im Weinbau greifbar, treffen so den Nerv der Zeit und schmecken zudem noch äußerst...

News

Fritz Miesbauer ist Winzer des Jahres 2020

Er prägt mit den zwei traditionsreichen Spitzenweingütern Stadt Krems und Stift Göttweig das Angebot der Weinbauregion Kremstal. Dafür wurde er nun...

News

»BCM Award 2020«: Silber für Metro!

»gourMETRO« überzeugt die Fachjury des »Best of Content Marketing Award« als eines der besten Content Marketing-Projekte Europas.

Advertorial
News

Bester Rezeptionist der Welt kommt aus Wien

Nikola Farkas vom »Hotel Sacher Wien« erhielt als erster Österreicher die renommierte »David Campbell Trophy«.

News

Steirische Tourismuspanther 2020 sind vergeben

Zum zweiten Mal wurde an den Tourismusschulen Bad Gleichenberg der einzige Steirische Tourismuspreis vergeben. Für sein Lebenswerk wurde Josef Zotter...

News

Transgourmet ist zertifizierter Leitbetrieb

Als Partner der »Leitbetriebe Austria« ist Transgourmet seit Jänner Teil des Wirtschafts-Netzwerkes und nun offiziell zertifizierter Leitbetrieb.

Advertorial
News

Vegan-Glamour bei den 92. Oscars

70 Prozent der Speisen beim Governors Ball 2020 sind pflanzenbasiert. Was Starkoch Wolfgang Puck sich für das diesjährige Menü hat einfallen lassen,...

News

Fandler Hanföl ist »Bestes Bio 2020«

Erneut ließ »Schrot & Korn« Produkte von Verbrauchern testen und bewerten. Zu den besten gehört auch die Ölmühle Fandler – Hanfprodukte gibt es jetzt...

Advertorial
News

»Ajax« von »Friedr. Dick« doppelt ausgezeichnet

Das Kochmesser aus der Serie »1905« erhielt den Konsumentenpreis »KüchenInnovation des Jahres 2020« sowie den »Golden Award«.

Advertorial
News

Wine Star Awards: Alberto Tasca wird prämiert

Das renommierte US-Fachmagazin Wine Enthusiast übergab dem Weingut Tasca d´Almerita in San Francisco die Auszeichnung »European Winery 2019«.

News

Gewinner des »Intergastra« Innovationspreises 2020

Innovationsgrad, Bedeutung für die Praxis, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit waren für die Jury Kriterien zur Preisvergabe.

Advertorial
News

Die Sieger der Lagrein-Trophy 2019

Lagrein ist eine autochthone Südtiroler Rotweinsorte, die heute zu den erfolgreichsten Rotweinsorten des Landes zählt. Die Klosterkellerei Muri-Gries,...

News

Bacchuspreis 2019 geht an Rossbacher und Segmüller

In der Alten Universität Graz wurde der neue Weinjahrgang getauft. Der begehrte Bacchuspreis ging an die österreichische Krimiautorin Claudia...

News

»Almdudler«: Erneut stärkste Limonadenmarke

Nach dem Sieg 2018 konnte sich die Limonadenmarke auch dieses Jahr als Gesamtsieger durchsetzen und wurde mit dem »Market Quality Award«...

News

Birgit Reitbauer ist »beste Restaurateurin« der Welt

Zwei österreichische Preisträger bei »Les Grandes Tables Du Monde«: Die Patronne des »Steirerecks« und Sommelier Aldo Sohm wurden für ihre...

News

Julia Fandler ist »Steirische Unternehmerin des Jahres«

Die Eigentümerin der Ölmühle Fandler wurde für ihre Art des »anderen Wirtschaftens« mit dem Preis in der Kategorie »Regionalität – Nachhaltigkeit«...

News

Mixology Bar Awards 2020 in Berlin verliehen

In 14 Kategorien hat das Fachmagazin im Rahmen des Bar Convent die Sieger gekürt, Premiere für die »Restaurant Bar des Jahres«.

News

Internationale Auszeichnung für Georg Riedel

Der Österreicher erhält den diesjährigen »Distinguished Service Award« für seine Leistungen als Glasmacher.

News

Innovation und Expansion bei Almdudler

Gleich zwei Limonaden des Familienunternehmens wurden als »Austria-Produkt des Jahres 2019« ausgezeichnet und künftig sprudelt Almdudler auch bei...

News

»Mirazur« ist neue Nummer eins der Welt

World's 50 best Restaurants-Show in Singapur: Mauro Colagreco triumphiert, »Noma« ist Zweiter, das Wiener »Steirereck« belegt den 17. Rang.