Rezepttipp: Geröstete Aubergine mit Safranjoghurt (siehe Link unten) / Ottolenghi – Das Kochbuch, © Text: Yotam Ottolenghi und Sami Tamimi, Fotos: Richard Learoyd / f. d. dt. Ausgabe: Dorling Kindersley Verlag

In Jerusalem als Sohn einer Deutschen und eines Italieners geboren, wurde Yotam Ottolenghi ein multikulturelles Lebensgefühl quasi in die Wiege gelegt. 1997 zog es ihn nach Großbritannien, wo er begann sich kulinarisch zu verwirklichen. Dass dabei seine Wurzeln immer eine besondere Rolle spielten, davon kann man sich nicht nur in seinen Delis und Restaurants in London überzeugen, sondern auch in seinen Kochbüchern. Nach dem großen Erfolg seines ersten Titels »Genussvoll vegetarisch« erschien nun mit »Ottolenghi - Das Kochbuch« sein zweites Buch.

Yotam Ottolenghi ist für seine außergewöhnlichen und kreativen Geschmackserlebnisse bekannt. In dieser Tradition präsentiert er in seinem neuen Werk zusammen mit seinem Partner und Co-Autor, dem Palästinenser Sami Tamiri, 140 Rezepte - darunter die persönlichen Lieblingsgerichte der Autoren, aktuelle Hits sowie einige Besonderheiten. Und dieses Mal - fanden sich in »Genussvoll vegetarisch« doch »nur«, wie der Titel es bereits besagt, vegetarische Rezepte - kommen auch Fisch- und Fleischliebhaber auf ihre Kosten. Inspiriert wurde Ottolenghi von den Küchentraditionen des Nahen Ostens, es finden sich aber auch Anleihen an die Küchen von Persien bis Kalifornien. Die köstlichen Backwaren, für die Ottolenghis Lokale nicht zuletzt berühmt sind, stehen dagegen in der italienisch-deutschen Tradition der beiden Großmütter.



 

Buchcover, Ottolenghi – Das Kochbuch bitte © Text: Yotam Ottolenghi und Sami Tamimi, Fotos: Richard Learoyd / f. d. dt. Ausgabe: Dorling Kindersley Verlag
Buchcover, Ottolenghi – Das Kochbuch bitte © Text: Yotam Ottolenghi und Sami Tamimi, Fotos: Richard Learoyd / f. d. dt. Ausgabe: Dorling Kindersley Verlag

Yotam OttolenghiOttolenghiDas Kochbuchmediterran - orientalisch - raffiniert304 Seiten, € 25,70 (A) / € 24,95 (D) (Marion Topitschnig)