Krapfen: Herkunft, Rezepte, Hintergrund

Klein und fein: So genannte Puppenkrapfen sind sehr beliebt

© Shutterstock

Klein und fein: So genannte Puppenkrapfen sind sehr beliebt

Klein und fein: So genannte Puppenkrapfen sind sehr beliebt

© Shutterstock

http://www.falstaff.at/nd/krapfen-herkunft-rezepte-hintergrund/ Krapfen: Herkunft, Rezepte, Hintergrund Der Krapfen schmeckt nicht nur zum Fasching – egal ob selber gemacht nach altem Rezept oder gekauft. Wir verraten, worauf es bei einem perfekten Krapfen ankommt. http://www.falstaff.at/fileadmin/_processed_/8/c/csm_shutterstock_Puppenkrapfen-2640_d8aa02d5b9.jpg

Zum Fasching bzw. Karneval hat er Hochsaison: der Krapfen, oder dem Anlass entsprechend auch Faschingskrapfen genannt. Doch viele – egal ob sie Krapfen kaufen oder nach Familien-Rezept selbst backen – fragen sich: Warum heißt der Krapfen überhaupt Krapfen?

Ursprung

Der Name des Krapfen hat natürlich mit seiner Herkunft zu tun. Bereits seit dem 9. Jahrhundert ist das Wort Krapfen etymologisch nachgewiesen. Damals beschrieb es ein hakenförmiges oder gedrehtes Gebäck. Ja, Krapfen waren ursprünglich nicht rund, so wie wir sie heute kennen. Im Wörterbuch der Gebrüder Grimm ist das Adjektiv »krapp« aus dem Niederrheinischen zu finden, das so viel bedeutet hat wie »hart gebacken«.

Österreich ist Krapfen-Nation

Dann gibt es da noch die Legende von der Altwiener Hofratsköchin Cäcilie Krapf, die dem Krapfen Ende des 17. Jahrhunderts als Namenspatin gedient haben soll. Allerdings werden Krapfen in Österreich schon viel früher schriftlich erwähnt, erste Rezepte finden sich bereits Ende des 15. Jahrhunderts. Dass in Österreich die Krapfen-Kultur bereits seit Jahrhunderten hoch gehalten wird, bestätigen einige eindrucksvolle Zahlen. Zur Zeit des Wiener Kongresses im Jahr 1815 sollen zehn Millionen Krapfen gegessen worden sein, der Falstaff-Krapfentest verzeichnete jährlich Rekordzugriffe und beim ersten Krapfen-Voting – eine Verkostung konnte 2021 aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden – wurden rund 50.000 Stimmen abgegeben.

Wie sagt man noch zu Krapfen?

Der Krapfen oder ähnliche Gebäcke haben international unerschiedlichste Namen. Am besten bekannt ist der Berliner oder Berliner Pfannkuchen. Vor allem im Norden Deutschlands wird er eher mit Konfitüre aus rotem Obst, etwa Himbeeren, Erdbeeren oder Kirschen gefüllt – ein wesentlicher Unterschied zum Krapfen, der traditionell mit Marillenmarmelade gefüllt wird. Heute gibt es natürliche etliche Spielarten des Krapfens – ob mit Vanillecreme-Füllung, Eierlikör oder Zuckerglasur. Neben dem Berliner gibt es noch weitere Krapfen(-ähnliche) Gebäcke: Fastnachtsküchle, Kreppel, Pfannkuchen oder Puffel.

Krapfen selber machen

Krapfen zählen zur Kategorie Siede- oder Schmalzgebäck (auch Fettgebäck), da sie im heißen Fett schwiemmend herausgebacken werden. Wurde früher häufig Butterschmalz als Fett verwendet, so kommen heute vorwiegend Pflanzenfette wie Kokos- oder Erdnussfett zum Einsatz. Der Zubereitungsmethode entsprechend, sind Krapfen nichts für Figurbewusste: Ein durchschnittlich großer Krapfen hat zwischen 200 und 300 Kalorien.
Traditionell wird ein Krapfenteig mit frischer Germ zubereitet, es gibt aber auch einfachere Rezepte mit Trockenhefe. Und auch im Backofen kann man Krapfen zubereiten.

Rezepttipps:

Wie Krapfen gelingen, zeigt unser Video

Mehr zum Thema

News

Seenswerte Idyllen

Glasklare Seen, eingebettet in traumhaft schöne Berg- und Kulturlandschaften, begleitet von alpinem Lebensgefühl – das ist Sommerfeeling in...

Advertorial
News

Top 10: Die besten Rezepte mit Tomaten

Jetzt ist Erntezeit und Höhepunkt der Paradeiser-Saison. Doch was tun mit den Paradies-Früchten? Das sind unsere 10 Lieblingsrezepte.

News

Jetzt voten: Falstaff PROFI ist auf der Suche nach den besten Arbeitgebern der Branche!

Hier zählt die Stimme der Mitarbeiter:innen: Wer ist Ihrer Meinung nach ein exzellenter Betrieb? Unter allen, die am Arbeitgeber-Check teilnehmen,...

News

Rezepte: Bierisch gut!

Nicht nur im Glas entfaltet Bier seine Aromen. Drei Top-Köche zeigen mit ihren kreativen Rezepten, dass es auch auf dem Teller für herzhafte...

News

Teuerung: Preiskluft zwischen bio und konventionellen Lebensmitteln schrumpft

Im Angesicht der aktuellen Kostenwelle erweist sich Bio als preisstabilisierender Faktor für die Konsumenten. Die Preise für Bio-Lebensmittel steigen...

News

Was will man Meer: Die besten Adressen am Mittelmeer

Herausragende Kochkunst erleben und dabei das Auge mit den spektakulärsten Ausblicken auf das Mittelmeer erfreuen – das ist Gourmet-Genuss zur Potenz....

News

Nachhaltiger Genuss auf allen Ebenen beim »VW City Garden« in Wien

FOTOS: Beim »VW City Garden« konnten die Wiener Ende Juli nachhaltige Genussproduzenten und nachhaltige Automodelle entdecken. Hier die schönsten...

News

Arbeiten in familiärer Atmosphäre: Der »Wirt in Steinbrunn« sucht Personal

»A guate Kost, a feiner Trunk und a freundlich’s Wort, dann bist bei uns am richtigen Ort.« Unter diesem Motto wird das Gasthaus, besser bekannt unter...

Advertorial
News

Der »Rinderwahn« hat ein Ende

Das Gastro-Paar Robert und Gabriele Huth lässt den »Rinderwahn« hinter sich. Die Standorte in Wien werden von einem neuen Betreiber weitergeführt.

News

»Tafelfreundschaft«: Geschwister Rauch x Weingut Tement

Ab dem 4. August laden Sonja und Richard Rauch mit ihrem Pop-Up »Tafelfreundschaft« zu einer kulinarischen Weltreise auf das Weingut Tement ein.

News

Harmonien und Kontraste am Donaustrom

Im idyllischen Winzerörtchen Wösendorf, eingebettet zwischen Weinbergen und Marillengärten liegt die Hofmeisterei Hirtzberger.

Advertorial
News

»Eine Frage des Geschmacks«: Alexandra Palla

Folge 9 des Falstaff Gourmet-Podcasts. Zu Gast die Bloggerin Alexandra Palla.

News

Best of: Sandwiches aus aller Welt

Das Sandwich vereint einfach zu viele tolle Dinge, um nicht geliebt zu werden. Wir präsentieren sechs Rezepttipps.

News

Englisches Essen: Versuch einer Ehrenrettung

Sie haben das Sandwich erfunden und den Curry nach Europa gebracht. Dennoch ist die Küche der Briten alles andere als gut beleumundet. Der Versuch...

News

»Le Creuset«: Design-Update für einen Bestseller

Die nächste Generation erobert die Küche: »Le Creuset« präsentiert die neue Bratpfanne »Signature« mit Holzgriff und verschiedenen Farbvarianten.

News

Hardcore-Küche aus England

Hölle ist da, wo die Engländer kochen, hat es früher geheißen. Ein böses Vorurteil? Angesichts dieser kulinarischen Ausreißer doch nachvollziehbar …

News

Public Viewing: Hier sieht man das EM-Finale in Wien

Am Sonntag 18:00 Uhr steigt das Finale der Europameisterschaft im Legendären Wembley-Stadium. Die beste Alternative zum Stadion ist das Public...

News

Fasching international — Was die Narren in aller Welt genießen

Hierzulande ist ein Fasching ohne Krapfen unvorstellbar. Doch was genießen die Narren in anderen Ländern, bevor die große Fastenzeit beginnt? Die...

Rezept

Faschingskrapfen nach dem Ströck-Originalrezept

Die Krapfen der Bäckerei Ströck haben schon zahlreiche Preise gewonnen. Bäckermeister Ströck verrät das Ströck'sche Originalrezept.

Rezept

Oreillettes

Die kleinen, krachknusprigen Teigblätter sind ein beliebtes Karnevalgebäck in der Provence. Sie schmecken aber bei uns mindestens genauso gut.