»Koch mir was von früher« mit Zimmerl und Hoffinger

Bernhard Zimmerl ist Inhaber und Küchenchef im »Foggy Mix« in Waidhofen an der Thaya.

© Rene Strasser

Bernhard Zimmerl ist Inhaber und Küchenchef im »Foggy Mix« in Waidhofen an der Thaya.

© Rene Strasser

En großes Herz für Kinder und kulinarisches Können bewiesen die Köche Bernhard Zimmerl und Oliver Hoffinger bei der Kochaktion des SOS-Kinderdorfs, die vor einiger Zeit im Restaurant »Goldader« startete. »Kinder sind unsere Zukunft, Zukunft hat wahnsinnig viel mit Essen zu tun«, beschreibt Puls 4-TV-Koch Hoffinger, der Faschierte Hörnchen mit Jägersalat zubereitete. »Weil ein gutes Essen in der Kindheit bedeutet, dass es einem in der Zukunft gut geht. Deswegen ist es wichtig für Kinder zu kochen.«

Ein Herzensprojekt

Zimmerl, der aus der Puls 4-Kochshow »Kochgiganten« bekannt ist, setzte hingegen auf ein süßes Gericht: Seine Kindheitsleibspeise Waldviertler Mohnnudeln. »Jungen Menschen das Selberkochen wieder schmackhaft zu machen und ihnen den Umgang mit regionalen Lebensmitteln zu zeigen, ist mir ein großes persönliches Anliegen«, erklärt der Eigentümer des »Foggy Mix« seinen Ansporn, um bei der Aktion mitzumachen.

»Auch die Hausmannskost, die wir von unseren Müttern und Omas kennen und lieben, ist ein Teil der österreichischen Kultur, die an junge Menschen weitergegeben werden sollte.« Zimmerls Interpretation der Mohnnudeln mit Tonkabohne wird zugunsten des SOS-Kinderdorfs für den Rest des Jahres auf die Speisekarte gesetzt.

Über die SOS-Kinderdorf-Kochaktion

Einmal im Monat kocht Renate Zierler gemeinsam mit Spitzenköchen und Promis der Region in einem Restaurant. Kulinarische Kindheitserinnerungen sind dabei das Ergebnis, diese verbleiben dann auf der Speisekarte. Der Erlös kommt dem SOS-Kinderdorf zugute. Bisherige Stationen waren:

  • »Goldader – Alpine Kulinarik«
  • »Genusstreffpunkt Höfer«
  • »Der Wilde Eder«
  • »Foggy Mix«
  • »Falkensteiner Schladming«

foggy-mix.at
sos-kinderdorf.at

MEHR ENTDECKEN