»Kleine« Winterschanigärten sind beschlossen

© Shutterstock

© Shutterstock

Im Wiener Landtag haben die Regierungsfraktionen am Donnerstag die Winteröffnung von Schanigärten beschlossen. Doch bis die Wiener Gastronomen in den Wintermonaten tatsächlich Gäste im Freien bewirten dürfen, ist es noch ein langer Weg. Nachdem die Oppositionsparteien aus Protest gegen höhere Gebühren einen früheren Beschluss vereitelt haben, muss nun noch eine Begutachtungsfrist des Bundes abgewartet werden. Insider rechnen mit einer frühesten Betriebnahme der Schanigärten Ende Jänner 2017. Nach versuchter Berücksichtung der Interessen aller Beteiligten (Gastronomen, Anrainer, Gäste, Tourismus, etc.) ist die Winterregelung nur eine Minimal-Variante von den im Sommer genehmigten Schanigärten geworden. Grundsätzlich stehen den Gastronomen drei Möglichkeiten zur Auswahl:

  1. Kleine Schanigärten entlang der Hausmauer: Insgesamt max. 12 Quadratmeter, Maximale Breite 1,5 Meter, Minimale »Restgehsteigbreite« 2 Meter
  2. Kleine Schanigärten in Fußgänger- bzw. Begegnungszonen: Maximal zehn Prozent der Fläche des bewilligten Sommerbetriebs
  3. Stehtische bei einem Lokaleingang: Maximal zwei Stehtische sind erlaubt, dafür aber ohne Genehmigungsverfahren möglich.

Weitere Einschränkungen trüben die Freude der Wiener Gastronomen: Nach Betriebsschluss müssen die Schanigartenmöbel weggeräumt werden. Einhausungen sind ebenso unmöglich wie Bewilligungen auf Parkstreifen. Gasbetriebene Heizschwammerl sind verboten, strombetriebene Heizstrahler sind zwar zulässig, aber gebührenpflichtig. Markus Grießler, Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Wien, kritisiert vor allem die höheren Gebühren, die die Stadt Wien nun anstrebt. In Toplagen wie dem Graben soll man monatlich 20 Euro pro begonnenem Quadratmeter zahlen, in hoch frequentierten Lagen wie dem Ring sollen zehn Euro pro Monat eingehoben werden und im restlichen Stadtgebiet sollen es zwei Euro pro Monat und Quadratmeter sein. Die Winterregelung soll in den Monaten Dezember bis Februar gelten.

Falstaff-Umfrage

Dass die nun präsentierte Lösung an den Bedürfnissen der Gäste vorbei geht, zeigen die Ergebnisse einer Falstaff-Umfrage vom April dieses Jahres. Darin hatten sich 56 Prozent von über 800 Befragten für eine völlige Aufhebung der Wintersperre ausgesprochen. Nur rund ein Fünftel hatte sich für »Stehtische, die jeden Abend weggeräumt werden müssen« ausgesprochen. Neun Prozent waren für kleine Schanigärten entlang der Hausmauer und 15 Prozent hatten für eine Verkürzung der Wintersperre von drei auf zwei Monate votiert.

Gefragt wurden die User, welche Regelung der Winter-Öffnungszeiten für Schanigärten sie bevorzugen. Über die Homepage standen vier Antwortmöglichkeiten zur Verfügung, unter welchen die Befragten wählen konnten. Insgesamt haben sich rund 800 Leser an der Umfrage beteiligt. 56 Prozent der Befragten stimmten für die völlige Abschaffung der Wintersperre, 19 Prozent der Umfrageteilnehmer dafür, dass es nur Stehtische geben soll, die am Abend weggeräumt werden, 15 Prozent für eine Verkürzung der Wintersperre und neun Prozent der Befragte für eine Minimalvariante an Hausmauern, die ebenfalls jeden Tag weggeräumt werden müssen.

Falstaff-Herausgeber Wolfgang Rosam ist über die hohe Beteiligung und das klare Ergebnis der Umfrage sehr erfreut:

»Restaurant-, Kaffeehaus- und Barbesucher unterstützen den Vorstoß der Wirtschaftskammer Wien und der Wiener Wirte und wollen den Schanigarten das ganze Jahr besuchen.«

Mehr zum Thema

News

Gewinnspiel: Butcher’s Burger vom Chef Demetrio Manzoni

Am 27. April eröffnet Demetrio Manzoni sein Fleischrestaurant in der Wiener City. Er ist für seine selbstkreierten Burger und Steaks bekannt – wir...

Advertorial
News

Legendärer Wiener »Barfly’s Club« schließt

Am 26. Juni endet eine Ära: Nach 29 Jahren schließt die Bar Institution, soll im September aber an einem neuen Standort wieder eröffnen.

News

Gewinnspiel: Legendäre Sushi Wochen im »DiningRuhm«

Von 23. April bis 11. Mai begeistert das Restaurant in Wien Wieden wieder mit ausgefallenen Sushi-Kreationen. Wir verlosen ein Sushi Sharing Menü in...

Advertorial
News

WienWein: »Unser Arbeitsplatz ist der Weingarten«

Wie reagiert die WienWein-Gruppe auf den Klimawandel? Die Antwort wurde im Rahmen eines Mediengesprächs gegeben und lautet: Pflege der Weingärten,...

News

»Meinl2You« eröffnet in der Wiener City

Im Pop-Up-Restaurant von Julius Meinl am Graben werden Bowls für den schnellen Office-Lunch angeboten.

News

Juan Amador: Erfolgsgeschichte mit Sternstunden

Mit dem »Guide Michelin Main Cities of Europe 2019« werden erstmals drei Sterne an ein österreichsiches Restaurant vergeben.

News

Huth und Hanusch über die Konzeptgastronomie

Zwei eingefleischte Gastro-Junkies beweisen, dass die Branche die beste ist, in der man arbeiten kann.

News

Ferenc Haraszti ist neuer Barchef im »Fabios«

Alles Neu in der »Fabios Bar« in Wien: Neues Interieur, neues Konzept, neue Karte und ein neuer Bar-Chef.

News

Billa mit Schanigarten statt »Griensteidl«

Anstelle des Traditionscafés am Wiener Michaelerplatz kommt nun ein Supermarkt. Wie im Herrnhuterhaus wird es auch Gastronomie geben.

News

ART VIENNA International Art Fair

Die zweite Ausgabe der Messe für Zeitgenössische Kunst und Klassische Moderne findet in der Hofburg Vienna statt.

Advertorial
News

»Herak«: Die erste Gin und Wein Spirituose Europas

Bei der Secret Desire Party in Wien präsentierten die Wiener Kesselbrüder und das Weingut Hagn das neue Szenegetränk »Herak«.

Advertorial
News

Top 10: Kochschulen in Wien

Von Basics bis Fine Dining, von Wiener Schnitzel bis Sushi – an diesen Adressen kann man den kulinarischen Horizont erweitern.

News

Lokaltipps von Opernball-Moderator Alfons Haider

Der Schauspieler und Entertainer im Falstaff-Talk über seine Lieblingslokale in Wien und über unangenehme Erfahrungen in der Gastronomie.

News

Würstel-Guide: In bester Gesellschaft

Die Würstel sind die Hauptdarsteller im Rampenlicht, der Begleitung wird allerdings oftmals zu wenig Beachtung geschenkt. Falstaff stellt die...

News

»Filmbar« startet ab April mit neuem Konzept

FALSTAFF exklusiv: Die Bar im Österreichische Filmmuseum in der Wiener Innenstadt wird ab April 2019 zu einer »Italienischen Insel«.

News

Österreich-Premiere für »MAXX by Steigenberger«

Am Wiener Margaretengürtel eröffnet das erste Haus des noch jungen Hotel-Brand – mit Restaurant und Rooftop-Spa.

News

Das neue Wohlfühl-Restaurant im Ersten Bezirk!

Das »Philigrano« – Bewusst, natürlich & mediterran so das Motto, wird hier nicht nur gekocht, sondern gelebt!

Advertorial
News

Alpen treffen Mittelmeer: Neuer Küchenchef im »Edvard«

Der Südtiroler Thomas Pedevilla hat das kulinarische Zepter im Spitzenrestaurant im Wiener »Palais Hansen Kempinski« übernommen.

Rezept

Kaiserschmarren

Ein wahrer Wiener Klassiker und Nationalheld auf dem Teller: Der Kaiserschmarren ist mit ein Grund, warum die Wiener Küche so beliebt ist.

Rezept

Tafelspitz

Rezept von Ewald und Mario Plachutta, Restaurand »Plachutta« in Wien.