»Kleine« Winterschanigärten sind beschlossen

© Shutterstock

Gäste genießen die Gastronomie im Freien

© Shutterstock

Im Wiener Landtag haben die Regierungsfraktionen am Donnerstag die Winteröffnung von Schanigärten beschlossen. Doch bis die Wiener Gastronomen in den Wintermonaten tatsächlich Gäste im Freien bewirten dürfen, ist es noch ein langer Weg. Nachdem die Oppositionsparteien aus Protest gegen höhere Gebühren einen früheren Beschluss vereitelt haben, muss nun noch eine Begutachtungsfrist des Bundes abgewartet werden. Insider rechnen mit einer frühesten Betriebnahme der Schanigärten Ende Jänner 2017. Nach versuchter Berücksichtung der Interessen aller Beteiligten (Gastronomen, Anrainer, Gäste, Tourismus, etc.) ist die Winterregelung nur eine Minimal-Variante von den im Sommer genehmigten Schanigärten geworden. Grundsätzlich stehen den Gastronomen drei Möglichkeiten zur Auswahl:

  1. Kleine Schanigärten entlang der Hausmauer: Insgesamt max. 12 Quadratmeter, Maximale Breite 1,5 Meter, Minimale »Restgehsteigbreite« 2 Meter
  2. Kleine Schanigärten in Fußgänger- bzw. Begegnungszonen: Maximal zehn Prozent der Fläche des bewilligten Sommerbetriebs
  3. Stehtische bei einem Lokaleingang: Maximal zwei Stehtische sind erlaubt, dafür aber ohne Genehmigungsverfahren möglich.

Weitere Einschränkungen trüben die Freude der Wiener Gastronomen: Nach Betriebsschluss müssen die Schanigartenmöbel weggeräumt werden. Einhausungen sind ebenso unmöglich wie Bewilligungen auf Parkstreifen. Gasbetriebene Heizschwammerl sind verboten, strombetriebene Heizstrahler sind zwar zulässig, aber gebührenpflichtig. Markus Grießler, Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Wien, kritisiert vor allem die höheren Gebühren, die die Stadt Wien nun anstrebt. In Toplagen wie dem Graben soll man monatlich 20 Euro pro begonnenem Quadratmeter zahlen, in hoch frequentierten Lagen wie dem Ring sollen zehn Euro pro Monat eingehoben werden und im restlichen Stadtgebiet sollen es zwei Euro pro Monat und Quadratmeter sein. Die Winterregelung soll in den Monaten Dezember bis Februar gelten.

Falstaff-Umfrage

Dass die nun präsentierte Lösung an den Bedürfnissen der Gäste vorbei geht, zeigen die Ergebnisse einer Falstaff-Umfrage vom April dieses Jahres. Darin hatten sich 56 Prozent von über 800 Befragten für eine völlige Aufhebung der Wintersperre ausgesprochen. Nur rund ein Fünftel hatte sich für »Stehtische, die jeden Abend weggeräumt werden müssen« ausgesprochen. Neun Prozent waren für kleine Schanigärten entlang der Hausmauer und 15 Prozent hatten für eine Verkürzung der Wintersperre von drei auf zwei Monate votiert.

Gefragt wurden die User, welche Regelung der Winter-Öffnungszeiten für Schanigärten sie bevorzugen. Über die Homepage standen vier Antwortmöglichkeiten zur Verfügung, unter welchen die Befragten wählen konnten. Insgesamt haben sich rund 800 Leser an der Umfrage beteiligt. 56 Prozent der Befragten stimmten für die völlige Abschaffung der Wintersperre, 19 Prozent der Umfrageteilnehmer dafür, dass es nur Stehtische geben soll, die am Abend weggeräumt werden, 15 Prozent für eine Verkürzung der Wintersperre und neun Prozent der Befragte für eine Minimalvariante an Hausmauern, die ebenfalls jeden Tag weggeräumt werden müssen.

Falstaff-Herausgeber Wolfgang Rosam ist über die hohe Beteiligung und das klare Ergebnis der Umfrage sehr erfreut:

»Restaurant-, Kaffeehaus- und Barbesucher unterstützen den Vorstoß der Wirtschaftskammer Wien und der Wiener Wirte und wollen den Schanigarten das ganze Jahr besuchen.«

Mehr zum Thema

News

Best of Portugal in Wien

Egal ob kultige Sardinen-Konserven, portugiesische Weine oder Restaurants mit Spezialitäten aus Portugal – wir haben die besten Adressen gesammelt.

News

Ottakringer eröffnet Fassbier-Zapfstationen in ganz Wien

Bier direkt aus dem Fass zum Mitnehmen gibt es ab sofort in der »Ottakringer Fassbar« mit zehn Standorten in Wien und Klosterneuburg.

News

»Living Kitchen«: Die Welt auf dem Teller

Das Restaurant im neuen »Zoku«-Hotel beim Wiener Prater überzeugt mit kreativ-interpretierter Mittelmeer-Küche zum gemeinsam Genießen, hippem Ambiente...

News

Die Top 5-artsy Summer-Hotspots in Wien

Wohin im Sommer in Wien, wenn es draußen zu heiß ist? Und was hat man von der Stadt, wenn’s dann doch einmal regnet? Wir haben die fünf Top Hotspots...

Advertorial
News

So umschifften Wiener Winzer die Corona-Klippen

Die WienWein-Gruppe berichtet, mit welchen Strategien die Einbußen durch die Pandemie wettgemacht wurden und was die Zukunft bringt.

News

»Superbude« am Wiener Prater hat eröffnet

FOTOS: Das Hybridkonzept aus Hotel und Hostel bietet 17 verschiedene Zimmerkategorien, ein neues »NENI« am Rooftop, ein Ganztags-Frühstückslokal und...

News

Wien: »Bar Campari« bietet Aperitivo to go

In der Wiener City gibt es einen neuen Hotspot für Fans italienischer Genusskultur. Geboten werden Drinks und Snacks für den Aperitivo to go.

News

Genusstaschen: Staud's gibt's jetzt auch zum Mitnehmen

Unter dem Motto Staud's & Co 2 Go bietet das Wiener Traditionsunternemhen süße und pikante Pakete als Take-Away, etwa ein Heurigenschmaus-Package fürs...

News

Wiener Hotels begrüßen einheimische Gäste

Mit »Erlebe Deine Hauptstadt.Wien« präsentieren die Wiener Hotels eine Initiative mit einzigartigen Angeboten und touristischen Erlebnissen für...

News

Top 10 Picknick-Take-Away in Wien

Luxus-Korb bis Heurigen-Jause: Die Wiener Parks und Weinberge locken zum Genuss im Grünen. Wir haben zehn praktische Picknick-Services recherchiert.

News

Wien: »Meinl am Graben« schließt für Umbau

Während der Sommermonate bleibt der Feinkost-Tempel in der Wiener City zu und wird neu gestaltet. Zur Überbrückung wird es ein Pop-Up geben....

News

Picknick Take-Away am Wiener Heldenplatz

Ab 6. Mai versorgt die »Heldenbar« beim Weltmuseum die Wiener mit vier verschiedenen Picknick-Körben.

News

Streetfood von Silvio Nickol

Mettbrot, Lammbeuschel, Currywurst und Ceviche: Spitzenkoch Silvio Nickol kocht vier Tage lang spannende Streetfood-Gerichte auf der Straße hinter dem...

News

Wien: Top 5 spanische Restaurants

Von Tapas bis Paella, dazu die passenden Weine – an diesen Adressen in Wien gibt es ausgezeichnetes spanisches Essen.

News

Top 10 Poke-Bowls in Wien

Reis, roher Fisch, frisches Gemüse und aromatische Dressings sowie Toppings – fertig ist der Food-Trend. Wir haben zehn Adressen für Poke Bowls in...

News

Posse um »Schluckimpfung« des Bioweinguts Lenikus

Die Kellereiinspektion beschlagnahmt Weine mit der Bezeichnung »Schluck Impfung« – das gleichbedeutende »Jaukerl« wurde nicht beanstandet.

News

Wien: Pop-Up mit Niederösterreichs Spitzenköchen

An drei Wochenenden geben Top-Köche wie Thomas Dorfer, Roland Huber oder Josef Floh ein Gastspiel in Wien. Am Programm steht Streetfood für Gourmets.

News

Ausschreibung für Gastronomie im Parlament

FOTOS und Renderings vom geplanten Restaurant für das jetzt ein Betreiber gesucht wird. Falstaff hat alle Anforderungen und Rahmenbedingungen...

Rezept

Kaiserschmarren

Ein wahrer Wiener Klassiker und Nationalheld auf dem Teller: Der Kaiserschmarren ist mit ein Grund, warum die Wiener Küche so beliebt ist.

Rezept

Tafelspitz

Rezept von Ewald und Mario Plachutta, Restaurand »Plachutta« in Wien.