»Kleine« Winterschanigärten sind beschlossen

© Shutterstock

Gäste genießen die Gastronomie im Freien

© Shutterstock

Im Wiener Landtag haben die Regierungsfraktionen am Donnerstag die Winteröffnung von Schanigärten beschlossen. Doch bis die Wiener Gastronomen in den Wintermonaten tatsächlich Gäste im Freien bewirten dürfen, ist es noch ein langer Weg. Nachdem die Oppositionsparteien aus Protest gegen höhere Gebühren einen früheren Beschluss vereitelt haben, muss nun noch eine Begutachtungsfrist des Bundes abgewartet werden. Insider rechnen mit einer frühesten Betriebnahme der Schanigärten Ende Jänner 2017. Nach versuchter Berücksichtung der Interessen aller Beteiligten (Gastronomen, Anrainer, Gäste, Tourismus, etc.) ist die Winterregelung nur eine Minimal-Variante von den im Sommer genehmigten Schanigärten geworden. Grundsätzlich stehen den Gastronomen drei Möglichkeiten zur Auswahl:

  1. Kleine Schanigärten entlang der Hausmauer: Insgesamt max. 12 Quadratmeter, Maximale Breite 1,5 Meter, Minimale »Restgehsteigbreite« 2 Meter
  2. Kleine Schanigärten in Fußgänger- bzw. Begegnungszonen: Maximal zehn Prozent der Fläche des bewilligten Sommerbetriebs
  3. Stehtische bei einem Lokaleingang: Maximal zwei Stehtische sind erlaubt, dafür aber ohne Genehmigungsverfahren möglich.

Weitere Einschränkungen trüben die Freude der Wiener Gastronomen: Nach Betriebsschluss müssen die Schanigartenmöbel weggeräumt werden. Einhausungen sind ebenso unmöglich wie Bewilligungen auf Parkstreifen. Gasbetriebene Heizschwammerl sind verboten, strombetriebene Heizstrahler sind zwar zulässig, aber gebührenpflichtig. Markus Grießler, Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Wien, kritisiert vor allem die höheren Gebühren, die die Stadt Wien nun anstrebt. In Toplagen wie dem Graben soll man monatlich 20 Euro pro begonnenem Quadratmeter zahlen, in hoch frequentierten Lagen wie dem Ring sollen zehn Euro pro Monat eingehoben werden und im restlichen Stadtgebiet sollen es zwei Euro pro Monat und Quadratmeter sein. Die Winterregelung soll in den Monaten Dezember bis Februar gelten.

Falstaff-Umfrage

Dass die nun präsentierte Lösung an den Bedürfnissen der Gäste vorbei geht, zeigen die Ergebnisse einer Falstaff-Umfrage vom April dieses Jahres. Darin hatten sich 56 Prozent von über 800 Befragten für eine völlige Aufhebung der Wintersperre ausgesprochen. Nur rund ein Fünftel hatte sich für »Stehtische, die jeden Abend weggeräumt werden müssen« ausgesprochen. Neun Prozent waren für kleine Schanigärten entlang der Hausmauer und 15 Prozent hatten für eine Verkürzung der Wintersperre von drei auf zwei Monate votiert.

Gefragt wurden die User, welche Regelung der Winter-Öffnungszeiten für Schanigärten sie bevorzugen. Über die Homepage standen vier Antwortmöglichkeiten zur Verfügung, unter welchen die Befragten wählen konnten. Insgesamt haben sich rund 800 Leser an der Umfrage beteiligt. 56 Prozent der Befragten stimmten für die völlige Abschaffung der Wintersperre, 19 Prozent der Umfrageteilnehmer dafür, dass es nur Stehtische geben soll, die am Abend weggeräumt werden, 15 Prozent für eine Verkürzung der Wintersperre und neun Prozent der Befragte für eine Minimalvariante an Hausmauern, die ebenfalls jeden Tag weggeräumt werden müssen.

Falstaff-Herausgeber Wolfgang Rosam ist über die hohe Beteiligung und das klare Ergebnis der Umfrage sehr erfreut:

»Restaurant-, Kaffeehaus- und Barbesucher unterstützen den Vorstoß der Wirtschaftskammer Wien und der Wiener Wirte und wollen den Schanigarten das ganze Jahr besuchen.«

Mehr zum Thema

News

Grätzl-Guide: Die besten Tipps für den Spittelberg

Auf dem Spittelberg lässt sich trefflich in kulinarischen Genüssen schwelgen – von Drehspieß-Delikatessen über preisgekrönte Schokolade bis zu »Third...

News

Best of Wiener Wein

Als einzige Metropole der Welt verfügt Wien über eine relevante Rebfläche und ist ein veritables Weinbaugebiet. Dazu hat die Stadt mit dem Gemischten...

News

Grätzl-Guide: Die besten Tipps für den Naschmarkt

Auf und rund um den größten Markt Wiens hat sich in den vergangenen Jahren eine blühende Gastro-Szene etabliert. Kaum ein Gusto, der hier nicht...

News

Best of Bier aus Wien

Falstaff führt zu den bemerkenswertesten Brauereien, die man kennen und deren Produkte man verkosten sollte – von der Großbrauerei bis zum kleinen...

News

Wiener Gastro-Gutscheine: Zwei Drittel eingelöst

Über 3.700 Wiener Betriebe beteiligten sich an der Aktion, noch bis Ende September sind die Gastro-Gutscheine gültig.

News

Genuss-Tipps: Von Wien Mauer bis Oberlaa

Im Südwesten von Wien warten kleine, idyllische Weinbauorte auf Besucher, um sie mit feinsten Lagenweinen, klassischer Hausmannskost und einer...

News

Grätzl-Guide: Karmeliterviertel in Wien

Das Karmeliterviertel im zweiten Bezirk boomt und gilt heute als Zentrum des kreativen, jungen Wien, auch kulinarisch. Ob Aperitivobeisl, Burgerladen...

News

Luxus in Wien: Top 10 Hotel-Legenden

Die Wiener Hotellerie lockt nicht nur internationale Gäste an. Auch die Wiener selbst schätzen die Cafés, Restaurants und Bars der Grandhotels – am...

News

Wien: Wohin nach dem Theater?

Wo man den Abend im Wiener Theater oder in der Oper am besten kulinarisch beginnt bzw. ausklingen lässt verraten wir in unserer Top 10 Nach dem...

News

Wien: Heurigentour von Grinzing bis Stammersdorf

Traditionelle Heurige und zeitgenössische Wiener Weinkultur gibt es von Sievering über Grinzing bis nach Nussdorf und auch jenseits der Donau, rund um...

News

Die besten Fleischer in Wien

Traditionsreiche Fleischereien und engagierte Newcomer erleben neuerdings wieder regen Zuspruch qualitätsbewusster Konsumenten. Falstaff präsentiert...

News

Grätzl-Guide: Best of 1010 Wien

Nirgendwo in Österreich gibt es auf so engem Raum eine solche kulinarische Dichte und Vielfalt wie im ersten Bezirk. Hohe Küche und urige Beisln,...

News

Top 10 Gourmetrestaurants in Wien

FOTOS: Wer in Wien nach High-End-Gastronomie sucht, den erwartet ein breites Spektrum. Vom kulinarischen Schlachtschiff »Steirereck« über den...

News

Wien: Die beste aller Städte

Mit faszinierender Regelmäßigkeit gewinnt Wien sämtliche Umfragen zum Thema »Lebenswerteste Stadt der Welt«. Aber woher kommt diese Dominanz? Eine...

News

»Tür 7« im »50 Best Discovery«-Ranking

Die Wiener Speakeasy-Bar wird als einzige Bar Österreichs in der internationalen Rangliste geführt.

News

Figlmüller: Wiedereröffnung der Schnitzel-Ikone

Das für das Wiener Schnitzel weltweit bekannte »Figlmüller« Stammhaus nimmt ab 13. August den Betrieb wieder auf.

News

Hofburg Wien: Exklusive Sommerführungen

Einmal hinter die Kulissen der großen Veranstaltungen blicken: Mit einer Führung durch das Kongresszentrum der Wiener Hofburg ist dies nun möglich.

News

Best of Champagner-Hotspots in Wien

Wir haben die besten Adressen recherchiert, um den exklusiven Schaumwein aus Frankreich zu genießen und zu kaufen.

Rezept

Kaiserschmarren

Ein wahrer Wiener Klassiker und Nationalheld auf dem Teller: Der Kaiserschmarren ist mit ein Grund, warum die Wiener Küche so beliebt ist.

Rezept

Tafelspitz

Rezept von Ewald und Mario Plachutta, Restaurand »Plachutta« in Wien.