Tanja Lange hat die leitende Position des Housekeeping Managers inne. / Foto © Kempinksi
Tanja Lange hat die leitende Position des Housekeeping Managers inne. / Foto © Kempinksi

Exklusiv berichten junge Nachwuchsführungskräfte über ihren Werdegang und ihre Zeit im Ausland. Sie geben Einblick in die kulturellen Unterschiede und liefern hilfreiche Tipps für zukünftige Expatriates. Dieses Mal steht Tanja Lange Falstaff Rede und Antwort.

Als Housekeeping Manager sind Sie für das Housekeeping Department und die hauseigene Wäscherei zuständig. Sie leiten in etwa 30 Personen. Wie können wir uns Ihren Alltag vorstellen?
Lange: Mein Team besteht sowohl aus Kempinski-Mitarbeitern, als auch aus Mitarbeitern einer Fremdfirma. Meine tägliche Aufgabe ist es, sicherzustellen, dass das Tagesgeschäft läuft, also alle Zimmer rechtzeitig gereinigt und inspiziert werden, ebenso wie die Sauberkeit der öffentlichen Bereiche wie dem Ballsaal, den öffentlichen Toiletten, den Restaurants und der Lobby sowie die fachgerechte Reinigung von Gästewäsche und der Uniformen. Außerdem kümmere ich mich um Bestellungen, Inventuren, Verbesserungen, das Budget und alle Kosten, die im Housekeeping Department anfallen. Da ich nun in dieser Position, zum ersten Mal alleine verantwortlich bin, ist es natürlich eine Herausforderung, Prioritäten zu setzen und alles unter einen Hut zu bekommen. Mein Hauptfokus liegt auf der Sicherung der hohen Servicequalität hier im Palais Hansen Kempinski, aber ich möchte mir auch durchaus Zeit nehmen mit meinen Mitarbeitern zu reden und sicherzustellen, dass sie die gleiche Motivation haben wie ich. Außerdem möchte ich auch noch Projekte starten, die unsere Arbeitsabläufe vereinfachen und verbessern.

Sie haben bereits in Südafrika, England und Abu Dhabi gearbeitet. Vor kurzem sind Sie aus dem Emirates Palace Abu Dhabi zurückgekehrt. Welche Vorteile haben Auslandsaufenthalte?
Lange: Durch die Zusammenarbeit mit anderen Kulturen, wird man viel geduldiger. Man gewinnt an Reife und bekommt eine ganz andere Sichtweise zu Dingen, die man früher nie so gesehen hat. Nicht im Sinne von einer »I don’t care« – Einstellung, aber man lernt, gelassener an das Problem heranzugehen und nicht direkt in Panik und Stress zu verfallen.

Auf welche kulturellen Besonderheiten sind Sie gestoßen?
Lange: Ratsam ist es, sich über das Land, in dem man leben wird, vorab zu informieren. Die Vereinigten Arabischen Emirate beispielsweise sind viel offener als die meisten denken. Im heiligen Fastenmonat Ramadan sollte man einige Regeln beachten, wie nicht in der Öffentlichkeit während des Tages zu essen und zu trinken. Als Frau (vor allem, wenn man blond ist), muss man sich daran gewöhnen, von Männern fortwährend angestarrt zu werden, aber auch dies lernt man zu ignorieren.

Gibt es einen Gast, den Sie nicht vergessen werden?
Lange: Ich erinnere mich gerne an einen indischen Gast, der bei uns im Emirates Palace darauf bestand, mit einem Plastikeimer zu duschen.

Haben Sie einen persönlichen Ratschlag für den Nachwuchs?
Lange: Geduldig sein. Heutzutage wird einem sehr schnell, sehr viel versprochen. Es macht jedoch Sinn, das Hotelbusiness von Grund auf kennenzulernen, das heißt auch Zimmer zu putzen und Teller zu tragen. Erhält man später eine Managementposition, ist vieles sehr viel einfacher, da man viele Zusammenhänge und Abläufe schon kennt. Grundsätzlich ist die Hotellerie ein toller Beruf, der viel Gastkontakt und auch viele neue Herausforderungen birgt. Und es gibt unglaublich viele Möglichkeiten, in der Welt herumzukommen. Vor allem jungen Leuten empfehle ich Praktika im Ausland zu machen. Nach dem Studium oder der Ausbildung ist es leicht zu glauben, dass man alles schon gesehen hat, aber wenn man dann alleine in einem fremden Land ist und sich zurecht finden muss, sieht die Welt ganz anders aus.   

Tanja Lange möchte noch einige Schritte weiter nach oben auf der Karriereleiter klettern. In den kommenden Jahren wird sie sich weiter auf das Rooms Division Management konzentrieren, um früher oder später Hoteldirektor zu werden. Dabei schließt Lange es nicht aus, noch in anderen Ländern zu arbeiten, um noch mehr Kulturen kennen zu lernen.

  Die großzügige Lobby und das Wohnzimmer der Presidential Suite stehen für zeitlose Eleganz. / Foto © Kempinski

PALAIS HANSEN KEMPINSKI VIENNA
Schottenring 24
T: +43/(0)1/236 10 00
info.vienna@kempsinski.com
www.kempinski.com/de/wien/palais-hansen

(von Alexandra Gorsche)

 

Mehr zum Thema

  • Die Skyline von Doha. Foto © Kempinski
    02.11.2014
    Karrierechance: Arbeiten in Doha
    Christina Kraus, aktuell stellvertretende Personalleiterin der Kempinski-Häuser in Doha, steht Falstaff Rede und Antwort.
  • 30.10.2014
    Reto Wittwer verlässt Kempinski
    Es steht ein Wechsel im Vorstand der Kempinski Hotels an. Reto Wittwer geht in den wohlverdienten Ruhestand.
  • Vorträge und Impulsreferate begeistern die Young Talents. Foto: © Falstaff/Gorsche
    15.10.2014
    Young Talent Day 2014 - denn der Nachwuchs zählt!
    Insgesamt 450 Teilnehmer in München, Berlin und Frankfurt am Main zählte der Kempinksi Young Talent Day 2014.
  • 21.10.2014
    Caspar Bork ist neuer Küchenchef im Kempinski Das Tirol
    Der 32-Jährige stellt sich einer neuen Herausforderung und kündigt Veränderungen in der Speisekarte an.
  • Mehr zum Thema

    News

    Markus Ties über »die schönste Branche der Welt«

    Für den Geschäftsführer von Marcellos ist das die Hotellerie und Gastronomie, da es hier um Menschen gehe. Im Interview spricht er darüber, wie man...

    News

    Steirischer Luxus im Spa Resort Styria

    Neue Momente des Luxus: Das oststeirische Adults-Only Hotel lädt im luxuriösen Design zur entspannten Auszeit mit Wohlfühlgarantie. Denn jeder Tag ist...

    Advertorial
    News

    Hochfilzer: Regionalität und Nachhaltigkeit im Vordergrund

    Der Tiroler Hotelier Helmut Hochfilzer im Interview über die neuen Premium-Chalets, die Bedeutung von regionalen Produkten und ein Konzept für die...

    News

    Mit iSi Zeit und Geld sparen

    Video: Köstliche Saucen sind das Tüpfelchen auf dem i. Mit iSi gelingen sie im Handumdrehen und man spart dabei noch Zeit und Geld. Auch...

    Advertorial
    News

    Schnell: »Wir sind echt, authentisch und originell.«

    Andrea und Michael Schnell aus dem Salzburger »Seehotel Bellevue« sprechen im Interview über den Grat zwischen Tradition und Moderne,...

    News

    Restart: Danke, dass ihr durchgehalten habt!

    Seit mehr als einer Woche ist die Gastronomie in ganz Österreich nach den Corona-bedingten Einschränkungen wieder für Gäste geöffnet. Doch wie geht es...

    News

    Post pandemic: Viel hilft viel

    Und jetzt? Wie wird es weitergehen nach einem freudlosen Jahr, geprägt von Verzicht und Monotonie? Branchenkenner sagen: vor allem mit viel...

    News

    Bar: Cocktail-Rezepte der Young Talents 2020

    Die Young Talents konnten beim Cup ihrer Kreativität hinter der Bar freien Lauf lassen. Sensationelle Ergebnisse resultierten daraus, hier sind die...

    News

    »Rebenspiel« ist Transgourmets heimischer Jahrgangssekt

    Mit dem österreichischen Jahrgangssekt vom Grünen Veltliner bringt der Gastronomie-Großhändler ein neues Exklusivprodukt auf den Markt.

    Advertorial
    News

    »Facettenreich«: Hospitality als Schlüssel zum Erfolg

    Hospitality und Guest Experience sind die Themen der Stunde – deshalb lädt man am 8. Juni live in Wien und online zum Austausch beim Forum.

    News

    Gewinnspiel: »Taste Kitchen« am Donaukanal

    Am 29. Juli 2021 serviert Juan Amador ein Drei-Gänge-Menü als Street-Food beim »taste! Food Market« am Donaukanal – jetzt 1x2 Tickets gewinnen....

    News

    Steirische Weinstraße: Potzinger setzt auf Aperitivo

    Im Outdoor-Ambiente werden im »Aperitivo – die italienisch-steirische Pop-up-Bar an der Weinstraße« alle zwei Wochen venezianische Cicchetti,...

    News

    Fleischersatz: Keine Verzichtserklärung

    Der Siegeszug von pflanzlichen Fleischersatzprodukten hält an. Das bringt Food-Startups laufend auf neue Ideen, die es geschmacklich an nichts fehlen...

    News

    Dicke Luft? Tipps für gute Luft-Hygiene

    Nicht erst seit Corona weiß man, dass das Infektions- und Erkrankungsrisiko durch luftgetragene Erreger von der Qualität der Raumluft abhängt. Wie...

    News

    Jobs: Karriere bei den Geschwistern Rauch machen

    Ein Wirtshaus als Gourmetrestaurant? Ein Gourmetrestaurant als Wirtshaus? Im malerisch gelegenen »Steira Wirt« der Geschwister Rauch klappt beides...

    Advertorial
    News

    Endlich aufsperren: »Broadmoar« unter den Ersten beim Restart

    Johann Schmuck aus dem weststeirischen Restaurant servierte seinen Gästen bereits um 5 Uhr früh ein Vier-Gänge-Menü – im voll ausgebuchten Lokal.

    News

    Hotellerie: Führungsstil der digitalen Zeit

    Dominik Sedlmeier ist CEO der El Clasico Media GmbH und spricht im Interview über den digitalen Umschwung und die »New Work« in der Hotellerie. Plus:...

    News

    Wiberg: Kreative Ideen für die Eis-Saison

    Das internationale Gewürzhaus verrät, wie schmackhafte Eiskreationen schnell mit wenigen Zutaten gemacht sind.

    Advertorial
    News

    Jobs: Das »Artis« sucht Köche

    Im Grazer mit zwei Falstaff Gabeln ausgezeichneten Restaurant wird in Vollzeit ein Demi Chef de Partie und ein Demi Chef de Rang gesucht.

    Advertorial
    News

    Sicherheit für den Restart durch Ecolab-Hygienelösungen

    Ecolab bietet ein umfassendes Hygiene-Produkt- und Beratungs-Programm für einen sicheren Weg in eine saubere Zukunft hat: Denn wer »Ja« zu Hygiene...

    Advertorial