Tanja Lange hat die leitende Position des Housekeeping Managers inne. / Foto © Kempinksi
Tanja Lange hat die leitende Position des Housekeeping Managers inne. / Foto © Kempinksi

Exklusiv berichten junge Nachwuchsführungskräfte über ihren Werdegang und ihre Zeit im Ausland. Sie geben Einblick in die kulturellen Unterschiede und liefern hilfreiche Tipps für zukünftige Expatriates. Dieses Mal steht Tanja Lange Falstaff Rede und Antwort.

Als Housekeeping Manager sind Sie für das Housekeeping Department und die hauseigene Wäscherei zuständig. Sie leiten in etwa 30 Personen. Wie können wir uns Ihren Alltag vorstellen?
Lange: Mein Team besteht sowohl aus Kempinski-Mitarbeitern, als auch aus Mitarbeitern einer Fremdfirma. Meine tägliche Aufgabe ist es, sicherzustellen, dass das Tagesgeschäft läuft, also alle Zimmer rechtzeitig gereinigt und inspiziert werden, ebenso wie die Sauberkeit der öffentlichen Bereiche wie dem Ballsaal, den öffentlichen Toiletten, den Restaurants und der Lobby sowie die fachgerechte Reinigung von Gästewäsche und der Uniformen. Außerdem kümmere ich mich um Bestellungen, Inventuren, Verbesserungen, das Budget und alle Kosten, die im Housekeeping Department anfallen. Da ich nun in dieser Position, zum ersten Mal alleine verantwortlich bin, ist es natürlich eine Herausforderung, Prioritäten zu setzen und alles unter einen Hut zu bekommen. Mein Hauptfokus liegt auf der Sicherung der hohen Servicequalität hier im Palais Hansen Kempinski, aber ich möchte mir auch durchaus Zeit nehmen mit meinen Mitarbeitern zu reden und sicherzustellen, dass sie die gleiche Motivation haben wie ich. Außerdem möchte ich auch noch Projekte starten, die unsere Arbeitsabläufe vereinfachen und verbessern.

Sie haben bereits in Südafrika, England und Abu Dhabi gearbeitet. Vor kurzem sind Sie aus dem Emirates Palace Abu Dhabi zurückgekehrt. Welche Vorteile haben Auslandsaufenthalte?
Lange: Durch die Zusammenarbeit mit anderen Kulturen, wird man viel geduldiger. Man gewinnt an Reife und bekommt eine ganz andere Sichtweise zu Dingen, die man früher nie so gesehen hat. Nicht im Sinne von einer »I don’t care« – Einstellung, aber man lernt, gelassener an das Problem heranzugehen und nicht direkt in Panik und Stress zu verfallen.

Auf welche kulturellen Besonderheiten sind Sie gestoßen?
Lange: Ratsam ist es, sich über das Land, in dem man leben wird, vorab zu informieren. Die Vereinigten Arabischen Emirate beispielsweise sind viel offener als die meisten denken. Im heiligen Fastenmonat Ramadan sollte man einige Regeln beachten, wie nicht in der Öffentlichkeit während des Tages zu essen und zu trinken. Als Frau (vor allem, wenn man blond ist), muss man sich daran gewöhnen, von Männern fortwährend angestarrt zu werden, aber auch dies lernt man zu ignorieren.

Gibt es einen Gast, den Sie nicht vergessen werden?
Lange: Ich erinnere mich gerne an einen indischen Gast, der bei uns im Emirates Palace darauf bestand, mit einem Plastikeimer zu duschen.

Haben Sie einen persönlichen Ratschlag für den Nachwuchs?
Lange: Geduldig sein. Heutzutage wird einem sehr schnell, sehr viel versprochen. Es macht jedoch Sinn, das Hotelbusiness von Grund auf kennenzulernen, das heißt auch Zimmer zu putzen und Teller zu tragen. Erhält man später eine Managementposition, ist vieles sehr viel einfacher, da man viele Zusammenhänge und Abläufe schon kennt. Grundsätzlich ist die Hotellerie ein toller Beruf, der viel Gastkontakt und auch viele neue Herausforderungen birgt. Und es gibt unglaublich viele Möglichkeiten, in der Welt herumzukommen. Vor allem jungen Leuten empfehle ich Praktika im Ausland zu machen. Nach dem Studium oder der Ausbildung ist es leicht zu glauben, dass man alles schon gesehen hat, aber wenn man dann alleine in einem fremden Land ist und sich zurecht finden muss, sieht die Welt ganz anders aus.   

Tanja Lange möchte noch einige Schritte weiter nach oben auf der Karriereleiter klettern. In den kommenden Jahren wird sie sich weiter auf das Rooms Division Management konzentrieren, um früher oder später Hoteldirektor zu werden. Dabei schließt Lange es nicht aus, noch in anderen Ländern zu arbeiten, um noch mehr Kulturen kennen zu lernen.

  Die großzügige Lobby und das Wohnzimmer der Presidential Suite stehen für zeitlose Eleganz. / Foto © Kempinski

PALAIS HANSEN KEMPINSKI VIENNA
Schottenring 24
T: +43/(0)1/236 10 00
info.vienna@kempsinski.com
www.kempinski.com/de/wien/palais-hansen

(von Alexandra Gorsche)

 

Mehr zum Thema

  • Die Skyline von Doha. Foto © Kempinski
    02.11.2014
    Karrierechance: Arbeiten in Doha
    Christina Kraus, aktuell stellvertretende Personalleiterin der Kempinski-Häuser in Doha, steht Falstaff Rede und Antwort.
  • 30.10.2014
    Reto Wittwer verlässt Kempinski
    Es steht ein Wechsel im Vorstand der Kempinski Hotels an. Reto Wittwer geht in den wohlverdienten Ruhestand.
  • Vorträge und Impulsreferate begeistern die Young Talents. Foto: © Falstaff/Gorsche
    15.10.2014
    Young Talent Day 2014 - denn der Nachwuchs zählt!
    Insgesamt 450 Teilnehmer in München, Berlin und Frankfurt am Main zählte der Kempinksi Young Talent Day 2014.
  • 21.10.2014
    Caspar Bork ist neuer Küchenchef im Kempinski Das Tirol
    Der 32-Jährige stellt sich einer neuen Herausforderung und kündigt Veränderungen in der Speisekarte an.
  • Mehr zum Thema

    News

    Gewinnspiel: Cocktail World Champions in der Thermenregion

    Die Internationale Mixology Competition IWCC kommt 2018 erstmals als Winter Edition in die Thermen Region Loipersdorf. Jetzt Hotelaufenthalt und...

    Advertorial
    News

    Von wegen Sterneküche: Maria Groß' Haltung

    Aus tiefer innerer Überzeugung wandte sich Maria Groß von der Sterneküche ab. Sehr konsequent und kompromisslos geht sie ihren Weg.

    News

    Gustav Jantscher: radikaler Individualismus

    Neben dem Anspruch immer die besten Produkte zu verwenden, strebt Gustav Jantscher einen kompromisslosen und radikalen Individualismus in seiner Küche...

    News

    Martínez Véliz Nachhaltig inspiriert von Mutter Natur

    Inspiriert von »Mama Pacha« ist Virgilio Martínez Véliz immer wieder auf der Suche nach neuen, nachhaltigen Kreationen bestehend aus peruanischen...

    News

    »Winterhalter« Spülmaschinen Innovation

    Die nächste Generation der Untertischspülmaschinen präsentiert Spülspezialist »Winterhalter« mit der neuen UC-Serie 2018: ein Meisterstück.

    Advertorial
    News

    Gewinnspiel: Exklusives Dinner im »Schloss Fuschl«

    Gastgeber Johannes Fuchs holt am 28. November Größen wie Gerhard Wieser, Josef Steffner und Mirko Gaul ins »Schloss Fuschl«, wir verlosen zwei Tickets...

    Advertorial
    News

    Laura Schälchli über Lebensmittelverschwendung

    Die Mitbegründerin von »Slow Food Youth Schweiz« ist darum bemüht, Produzenten und Konsumenten näher zusammenzubringen um diese auf...

    News

    Hinter den Kulissen des Start-ups Brandwerk

    Mut tut bei der Realisierung von Start-ups gut. Diesen haben die Gründer von Brandwerk bewiesen, KARRIERE hat hinter die Kulissen geschaut.

    News

    Ana Roš über Nachhaltigkeit

    Ana Roš setzt sich mit Kollegen gegen die weltweite Lebensmittelverschwendung ein. Im »Hiša Franko« arbeitet sie vorbildlich nur mit saisonalen...

    News

    Vier Experten im Talk über Hotelkonzepte

    Vier Experten über »Selbstoptimierung« und »Individualisierung« bis hin zu neuen Formen des Coworkings und zum Bedürfnis nach Entschleunigung als...

    News

    Durchstarten im Familien Natur Resort »Moar Gut«

    Das familiengeführte 5-Sterne-Hotel liegt im Herzen des Salzburger Landes. Erstklassige Servicequalität in allen Hotelbereichen ist hier oberste...

    Advertorial
    News

    Fabian Fuchs: kompromisslos regional

    Kompromisslos arbeiten. Ohne Ausnahme. Fabian Fuchs setzt dabei gezielt auf Regionalität. Aus tiefer innerer Überzeugung, Haltung und höchster...

    News

    Upgrade: Reichshof Hamburg definiert sich neu

    Eine Hamburger Institution geht nicht nur mit der Zeit, sondern definiert sich neu.

    News

    Der Siegeszug der Bio-Restaurants

    Zutaten mit Schönheitsmakeln, strenge Auflagen und zig Trittbrettfahrer – das Bio-Business ist nicht das einfachste. Eine wachsende Community dankt es...

    News

    Top-Ausbildungsprogramm an der HLF Krems

    Eine der führendsten Tourismusschulen in Österreich bietet praxisnahe Lehrgänge, die von Marketing bis hin zu Patisserie reichen.

    Advertorial
    News

    Pacossieren® in der Spitzenküche

    Das neue Modell Pacojet 2 PLUS setzt einen Meilenstein für das Pacossieren®. Er eröffnet der Spitzengastronomie kulinarische Sensation à la minute.

    Advertorial
    News

    Audi verwöhnt Mitarbeiter mit komfortabler Kantine

    Neue Serie: KARRIERE stellt Designlösungen für unterschiedliche Gästebedürfnisse aus dem Buch »Gasträume« vor. Autobauer Audi erschuf südlich des...

    News

    Tourismusschule HLF Krems unter Promis

    Das HLF Team präsentierte sich zum siebten Mal als perfekter Gastgeber bei der »Starnacht aus der Wachau« und bereitete mehr als 700 Gästen in der...

    News

    NH Hotel in Graz eröffnet

    Zur Eröffnung am Karmeliterplatz in Graz steht ein Hotelzimmer auf dem Kopf.

    News

    Technische Innovationen: ein Best-of der Produkte am Markt

    Der klassische Notizblock hat längst ausgedient. Wichtige Schlagworte sind Paperless, leichte Handhabbarkeit und Multifunktionalität.