Heike Kaltenegger hat ihren Traumjob auf Schloss Schauenstein gefunden. / Foto © Alexander Ess www.alexanderess.at
Heike Kaltenegger hat ihren Traumjob auf Schloss Schauenstein gefunden. / Foto © Alexander Ess www.alexanderess.at

Exklusiv berichten junge Nachwuchsführungskräfte über ihren Werdegang. Sie geben Einblick in ihren Alltag und liefern hilfreiche Tipps für den motivierten Nachwuchs. Dieses Mal steht Heike Kaltenegger Falstaff Karriere Rede und Antwort.

Falstaff Karriere: In kleineren Betrieben werden Gäste - und insbesondere die VIPs - vom Eigentümer oder Geschäftsführer persönlich betreut, in exklusiven Häusern und auch auf Kreuzfahrtschiffen gibt es dafür den Guest Relation Manager. Er kümmert sich um alle Gästewünsche, -anregungen und -beschwerden und arbeitet dabei besonders eng mit dem Front Office, aber natürlich auch mit allen anderen Abteilungen des Hauses zusammen. Sie haben einen abwechslungsreichen Job – was ist Ihre größte Herausforderung?
Heike Kaltenegger:
Der Name »Andreas Caminada« verpflichtet. Wir wollen jeden Tag unser Bestes geben, um für die Gäste ein Gesamterlebnis mit Erinnerungswert zu schaffen. Diesem Anspruch gerecht zu werden, ist die große Herausforderung, an der wir aber auch wachsen und uns weiterentwickeln.


Anderas Caminada wurde bereits im Alter von 33 Jahren mit drei Michelin Sternen und 19 Gault Millau Punkten ausgezeichnet. / Foto © Alexander Ess www.alexanderess.at

Sie sind seit September 2014 in dieser Position. Warum haben Sie sich für dieses Unternehmen entschieden?
Andreas Caminada steht für höchsten kulinarischen Genuss. Sein Bewusstsein für Qualität und Innovation ist beeindruckend Durch seine gelebte Vision und seinem Ideenreichtum zählt sein Restaurant zu den »World´s 50 Best Restaurants«. Diese Innovationskraft fasziniert(e) mich schon lange. Ich bin stolz und fühle mich privilegiert in einem solchen Unternehmen tätig zu sein.

Wie können wir uns Ihren Verantwortungsbereich vorstellen?
Das Gesamtpaket meiner Aufgaben ist sehr vielseitig und jeden Tag gib es neue Dinge, die es zu lösen gilt, auch innerhalb meines sechs-köpfigen Teams. Dazu dürfen wir jeden Tag für 50 bis 60 Gäste Gastgeber sein. Und so individuell jeder Mensch ist, braucht es die entsprechende Empathie und Aufmerksamkeit, diese Aufgabe auch professionell zu erfüllen.

Sie haben viele internationale Gäste. Wie wichtig sind Sprachen in Ihrem Beruf und welche sprechen Sie?
Sprachen sind sehr wichtig, Wir arbeiten national wie auch international gerade auch durch die Projekte und Kooperationen von Andreas Caminada. Meine Muttersprache ist Deutsch, dazu spreche ich Englisch und Italienisch. Weiterbilden möchte ich mich noch in der französischen Sprache.  

Haben Sie für den Nachwuchs noch einen Rat?
Die Gastronomie fordert einen großen Einsatz von einem, viele Arbeitsstunden jeden Tag. Dessen muss man sich bewusst sein. Aber wie alles im Leben hat die Medaille eine Kehrseite: Fast nirgendwo sonst hat man die Möglichkeit rund um den Globus zu arbeiten, neue Kulturen kennenzulernen und auch immer wieder interessanten Menschen zu begegnen – tagtäglich. Und mein persönlicher Tipp um ein guter Gastgeber zu sein: immer authentisch bleiben.

Kaltenegger möchte sich stetig weiterentwickeln, nicht nur in beruflicher Hinsicht, sondern auch in ihrer Persönlichkeit. Die Vielseitigkeit ihrer Arbeit gekoppelt mit der Verantwortung und Kompetenz machen jeden Tag aufs Neue spannend.


Auf Schloss Schauenstein ist die gebürtige Steirerin für bis zu 60 Gäste pro Tag verantwortlich. / Foto © Alexander Ess www.alexanderess.at 

Karriereprofil Heike Kaltenegger:
Nach ihrer Lehre als Hotel- und Gastgewerbeassistentin im Seminar Hotel Restaurant Retter am Pöllauberg arbeitete die gebürtige Steirerin als Travel Agent bei Retter Reisen in Graz und besuchte währenddessen die Abendschule am WIFI Graz für die Berufsreifeprüfung. Ein sechsmonatiger Auslandsaufenthalt in Oxford folgte, wo sie sich auf die Perfektionierung ihrer englischen Sprache konzentrierte. Im Anschluss arbeitete sie als Rezeptionistin im Park Hotel Sonnenhof in Vaduz, Liechtenstein, bevor sie als Chef de Rang im Schlosshotel Romantica in Ischgl wechselte. Nach der Wintersaison kehrte Kaltenegger als Stv. Chef de Reception ins Park Hotel Sonnenhof zurück. Bevor sie als Guest Relations Managerin im Schloss Restaurant Hotel Schauenstein startete, sammelte sie als G2 Gastro-Betriebsleiterin mit eidg. Fachausweis bei GastroSuisse Erfahrungen.

(von Alexandra Gorsche)

Sie möchten auch in einer verantwortungsvollen Position wie als Guest Relations Manager arbeiten? Dann durchstöbern Sie noch heute die aktuellen Jobangebote auf www.falstaffJOBS.com!

 

Mehr zum Thema

  • Tanja Lange hat die leitende Position des Housekeeping Managers inne. / Foto © Kempinksi
    17.11.2014
    Karrierechance als Housekeeping Manager
    Mit erst 25 Jahren leitet Tanja Lange ein Team von 30 Personen im Palais Hansen Kempinski Wien.
  • Die Skyline von Doha. Foto © Kempinski
    02.11.2014
    Karrierechance: Arbeiten in Doha
    Christina Kraus, aktuell stellvertretende Personalleiterin der Kempinski-Häuser in Doha, steht Falstaff Rede und Antwort.
  • Wunschdestination und derzeitiger Lebensmittelpunkt von Sebastian Doll ist Peking. / Foto © Kempinski
    12.12.2014
    Karrierechance: Arbeiten in Peking
    Mit erst 26 Jahren hat Sebastian Doll die Position des Director of Sales im Kempinski Hotel Beijing Lufthansa Center inne.
  • Michael Neuninger verwöhnt auf 3.000 Metern Höhe die Gäste des Restaurants »Schaufelspitz«. / Foto © Falstaff/Gorsche
    12.02.2015
    Karrierechance: Restaurantleiter in luftigen Höhen
    Auf knapp 3.000 Metern ist Michael Neuninger für das Wohlergehen der Gäste im Gourmetrestaurant »Schaufelspitz« verantwortlich.
  • Christof Pignet besuchte erst kürzlich den Karrieretag an der Tourismusschule Kärnten. Als Absolvent berichtete er den Schülern und Studenten aus seinem Leben und seinem Karriereweg. / Foto © Acqualina Resort and Spa on the Beach
    17.02.2015
    Karrierechance: Von Arnoldstein nach Miami
    Christof Pignet ist seit Februar 2014 Direktor des Luxushotels Aqualina Resort & Spa on the Beach in Miami und hatte bereits Präsident Obama...
  • Mehr zum Thema

    News

    Golden Oldie: Sieg der älteren Rinder beim Fleisch Tasting

    Ein Umdenken ist notwendig. Beim Rindfleisch Blind Tasting zeigt sich das Fleisch von älteren Tieren als Gewinner.

    News

    Eurogast-App: Gesicht des »Best.Friend Pro« ist Roland Trettl

    Der Gastronomiegroßhändler baut sein modernes Bestellsystem mit dem »Best.Friend Pro« weiter aus. Auch Fernsehkoch Roland Trettl ist wieder mit an...

    Advertorial
    News

    Umwelt: Transgourmet verwendet recycelbare Sicherheitsplatten

    Der Standort in Graz-Seiersberg trifft eine umweltfreundlichere Maßnahme zur Transportsicherung in der Zustellung. 2,5 Millionen Meter Plastikmüll...

    News

    Muttertag: Brunch-Box aus dem »Artis« schenken

    Am 9. Mai ist Muttertag! Für diesen besonderen Tag hat Philipp Dyczek aus dem Grazer Restaurant eine Brunch-Box zum Abholen oder Liefernlassen...

    Advertorial
    News

    Tropper: Verantwortungsvoller Umgang mit der Natur

    Winzer Eduard Tropper ist es wichtig, alte Wege neu zu denken und dabei die Welt zu retten. Im Interview spricht er zudem über seinen Weinbau,...

    News

    Zum Daheim-Genießen: Irka und Schmuck zu Gast im »Laufke«

    Harald Irka und Johann Schmuck kochen an drei Wochenenden gemeinsam mit den »Laufke-Buam« in Graz auf. Drei Winzer begleiten das Gastspiel mit Weinen...

    News

    Walliserhof: Im »Hier und Jetzt« regenerieren

    Das Fünf-Sterne-Hotel bietet einen unvergesslichen Aufenthalt für Körper, Geist und Seele. Im alpinen Refugium mitten in Saas-Fee können die Gäste...

    Advertorial
    News

    Den Lebensmittelkreislauf mit Organic Garden neu denken

    Von der Farm bis auf den Teller alles aus einer Hand – so könnte man das nachhaltige Konzept von Organic Garden kurz und bündig beschreiben.

    News

    Pflanzliche Alternative zu Fischrogen: Moai Caviar

    Die Alge erinnert durch die kleinen Blasen an den Stielen und den Geschmack an die Delikatesse, ist aber völlig frei von tierischen Bestandteilen.

    News

    »Pitch & Pack« Start-up-Day als neues Netzwerk-Event

    Call an Food-Start-ups und Lebensmittel-Direktvermarkter: Am 1. Juni 2021 bekommen alle Teilnehmenden Informationen, um ihre Produktidee nachhaltig...

    News

    Big Player: Wiberg Flüssigprodukte im Großgebinde

    Der Wiberg Basic Weißwein-Essig und das Raps-Öl der gleichen Serie sind nun auch in fünf Liter fassenden Kanistern erhältlich. Weil es manchmal mehr...

    Advertorial
    News

    Interview: Alles ist auf Neustart im »Golden Hill«

    Corona ist ein absoluter Trend-Beschleuniger für Individual-Urlaub mit höchsten Privatissimum, nicht zu Hause aber doch daheim. Barbara und Andreas...

    News

    Transgourmet lanciert Bio-Eigenmarke »Natura«

    Der Gastronomie-Großhändler will seine Weichen für eine ökologischere Zukunft mit der neuen, biologischen Linie stellen. Langfristiges Ziel:...

    News

    Auer: »Ältere Jahrgänge werden häufiger nachgefragt.«

    Die Suche nach dem perfekten Wein ist es, die Winzer Michael Auer ständig antreibt, noch genauer hinzusehen. Im Gespräch über seinen Weinbau, tägliche...

    News

    Pimpel: »Die Herkunft der Weine wird noch bedeutender.«

    Weniger ist mehr – so Gerhard Pimpels Motto im Weingarten und vor allem auch im Keller. Er spricht zudem über seinen Weinbau, die Philosophie des...

    News

    Scharfe Messer, sanfte Pflege

    Sie sind das heiligste Werkzeug eines jeden Kochs und haben sich entsprechende Pflege verdient: Wie man Messer richtig sauber hält, ihnen den...

    News

    Walter Glatzer: »Weniger ist mehr.«

    Die Welt ist bunt – und das soll sich auch in den Weinen widerspiegeln, so die Meinung des Winzers. Im Profi-Talk über Philosophie, Lagen und...

    News

    Weingut Hagn: Bio »unique« Grüner Veltliner gewinnen!

    Wenn Weinflaschen zu einzigartigen Kunstwerken werden: Künstler Akira Sakurai übernahm die Gestaltung einiger »unique«-Flaschen, einer Linie an...

    Advertorial
    News

    Cross Road: Rezepte von Ana Roš

    Die weltweit anerkannte Köchin Ana Roš zeigt in ihrem ersten Buch eine Rezeptauswahl, inspiriert von der idyllischen Landschaft rund um ihre...

    News

    Transgourmet Schwarzach hat Covid-19-Teststraße eröffnet

    In der Tiefgarage des Vorarlberger Standortes wurde für Kunden und Mitarbeitende eine Teststraße etabliert. Eine Terminvereinbarung sowie...