Charmant und diskret liest er dem Gast jeden Wunsch von den Augen ab. Karten für die längst ausverkaufte Opernpremiere, eine Spritztour im Aston Martin DB10 oder ein Abendessen im angesagtesten Restaurant der Stadt? In der Welt des Concierge ist nichts unmöglich. Christian Paral steht Falstaff KARRIERE Rede und Antwort.

Falstaff Karriere: Der Concierge ist kein klassischer Lehrberuf. Wie können sich unsere Leser den Weg zum Concierge vorstellen?
Christian Paral: Früher war es meist so, dass sich junge Lehrlinge vom Bellboy über Lohndiener und Wagenmeister zum Concierge hinaufgearbeitet haben. In der heutigen Zeit kommt der Großteil der Concierges von der Rezeption, wie in meinem Falle. Die Rezeption ist DAS Sprungbrett in der Hotellerie, die Fluktuation an Mitarbeitern dementsprechend hoch. Wenn man Freude daran hat, anderen Menschen eine Freude zu machen, Gästen zu »dienen« im besten Sinn des Wortes, unmögliches möglich machen zu wollen, dann sollte man diese Laufbahn in Betracht ziehen. Ich habe gemerkt, je weiter ich in der Hierarchie der Rezeption aufgestiegen bin, desto weiter habe ich mich von meinen Gästen entfernen müssen. Die administrative Arbeit hinter den Kulissen war wichtiger und umfangreicher als das Arbeiten am Gast. Daher habe ich mich bewusst für den Concierge entschieden, wo man jeden Tag mit Gästen arbeiten darf.

Concierge zu sein ist für Sie anscheinend mehr als ein 40 Stunden Job. Wie sieht Ihr Alltag aus?
Concierge zu sein heißt nicht nur 40 oder mehr Stunden pro Woche im Hotel zu arbeiten, Concierge ist man rund um die Uhr. Bei mir startet das schon während des Frühstücks zu Hause, aktuelle Nachrichten und das Wetter sind Pflichtlektüre um schon vor Dienstantritt up-to-date zu sein. Ebenso muss man sich ständig über Neuerungen in der Stadt auf dem Laufenden halten, hat wieder ein neues Restaurant aufgesperrt? Gibt es eine neue Touristenattraktion? Und so weiter... Nach dem Dienst geht man dann gerne in ein Restaurant, um zu wissen, was man seinen Gästen empfehlen kann und die Besonderheiten jedes Restaurants zu kennen. Alltag im Hotel gibt es keinen.

Sie sind Präsident des »Les Clefs d’Or Austria«. Das Motto ist »In service through friendship« - was steckt dahinter?
Service, also der Dienst am Gast steht bei uns im Vordergrund. Solange die Wünsche der Gäste legal und moralisch vertretbar sind versuchen wir alles, sie in Erfüllung gehen zu lassen. Das funktioniert manchmal nur mit Hilfe unseres Netzwerkes, das mittlerweile ca. 3.500 Mitglieder aus über 50 Ländern auf allen fünf Kontinenten umfasst. Friendship, also Freundschaft beschreibt unser Netzwerk. Unser Netzwerk basiert nicht auf dem klassischen »Quit pro Quo«-Grundsatz, wir helfen einander ungeachtet dessen, ob wir den oder die Kollegin persönlich schon einmal getroffen haben und ungeachtet dessen ob wir uns unmittelbar eine Gegenleistung erhoffen können.

Computer, Internet uvm. – wie hat sich der Fortschritt auf den Alltag des Concierge ausgewirkt?
Die Anforderungen haben sich geändert. Ich kenne noch Kollegen, mittlerweile im Ruhestand, die den Computer abgelehnt haben, weil sie früher auch ohne ausgekommen sind. Das Internet ist die größte Herausforderung der heutigen Zeit, ein Segen, weil vieles einfach gegoogelt werden kann, ein Fluch weil viele Informationen veraltet sind und alles vom Gast sofort überprüft wird. Wir müssen uns ständig auf dem Laufenden halten um besser als das Internet sein zu können, eine ständige Herausforderung. Etwas anderes hat sich jedoch merklich verändert, früher hat man mit dem Concierge einen Mann gesetzteren Alters, am besten noch mit Lesebrille und etwas schütterem Haar assoziiert. Dies kam daher, dass der Werdegang zum Concierge ein anderer war und man erst im Alter von ca. 40 Jahren Concierge wurde. Heute findet man überall auf der Welt meist junge Kolleginnen und Kollegen im Alter zwischen 25 und 35 hinter dem Conciergedesk stehen.

Christian Paral am Concierge Desk im Sofitel Vienna Stephansdom. / Foto © Sofitel Vienna Stephansdom

Karriereprofil Christian Paral
Paral absolvierte die BLT Semmering, Höhere Lehranstalten für Tourismus, bevor er im Hotel Ibis Wien Messe an der Rezeption als Night Audit startete. Von diesem Zeitpunkt an folgten Stationen als Concierge im Hotel Sofitel Vienna, Sheraton Salzburg Hotel, Arthotel Blaue Gans und Hotel am Stephansplatz. Seit November 2010 ist Christian Paral als Concierge im Sofitel Vienna Stephansdom, seit März 2011 als Chef Concierge. Bereits früh zeigte Paral Ambitionen Mitglied des »Les Clefs d’Or« zu werden. 2005 wurde er außerordentliches, 2007 als ordentliches Mitglied aufgenommen. 2009 folgte bereits die erste Ernennung zum Präsidenten, zwei Wiederwahlen folgten seither.

Das Interview zum Artikel »In service through friendship« aus Falstaff KARRIERE 01/15.

(von Alexandra Gorsche)

Sie möchten auch in einer verantwortungsvollen Position wie eines Concierge arbeiten? Dann durchstöbern Sie noch heute die aktuellen Jobangebote auf www.falstaffJOBS.com!

 

Mehr zum Thema

  • 08.03.2015
    Karrierechance als Guest Relations Manager
    Heike Kaltenegger ist mit erst 26 Jahren Guest Relations Managerin bei Andreas Caminada auf Schloss Restaurant Hotel Schauenstein tätig.
  • 17.11.2014
    Karrierechance als Housekeeping Manager
    Mit erst 25 Jahren leitet Tanja Lange ein Team von 30 Personen im Palais Hansen Kempinski Wien.
  • 02.11.2014
    Karrierechance: Arbeiten in Doha
    Christina Kraus, aktuell stellvertretende Personalleiterin der Kempinski-Häuser in Doha, steht Falstaff Rede und Antwort.
  • 12.12.2014
    Karrierechance: Arbeiten in Peking
    Mit erst 26 Jahren hat Sebastian Doll die Position des Director of Sales im Kempinski Hotel Beijing Lufthansa Center inne.
  • 12.02.2015
    Karrierechance: Restaurantleiter in luftigen Höhen
    Auf knapp 3.000 Metern ist Michael Neuninger für das Wohlergehen der Gäste im Gourmetrestaurant »Schaufelspitz« verantwortlich.
  • Mehr zum Thema

    News

    Letzte freie Tickets sichern: »Taste Kitchen« am Donaukanal

    Am 29. Juli 2021 serviert Juan Amador ein Drei-Gänge-Menü als Street-Food beim »taste! Food Market« am Donaukanal – Restplätze sind noch verfügbar....

    News

    Hillinger und Lopez kochen im »Bullinarium« für Kinder

    Die Kochaktion für das SOS-Kinderdorf führt sich 2021 fort: Kein Geringerer als Winzer und TV-Investor Leo Hillinger stellte sich mit...

    News

    Jobs: Dallmayr-Erfolgsteam wird in München erweitert

    Der Name Dallmayr steht für Produkt- und Servicequalität mit einer mehr als 300-jährigen Tradition. Das Unternehmen stellt Personal in der Küche, im...

    Advertorial
    News

    Weingut Jordan: »Nie stehen bleiben, nach vorne blicken und innovativ sein.«

    Simone und Hannes Hiller-Jordan sind große Fans von gereiften Weinen und sprechen im Interview über die Trends 2021 und den Klimawandel.

    News

    Köche gesucht: Jetzt für den Young Talents Cup 2021 bewerben!

    Am 6. September 2021 werden zum siebten Mal die Sieger in der Kategorie »Küche« im Rahmen der Galanacht der Gastronomie gekürt. Frist der Bewerbungen:...

    News

    Flare Grill: Vielseitige Kulinarik vom Grill

    Grillen auf der Feuerplatte bietet ein völlig neues Grillerlebnis. Der Flare Grill positioniert sich mit seinem Design aus edlem Stahl und heimischen...

    Advertorial
    News

    Versandkühlung: Isolierverpackung aus recyceltem Altpapier

    Umweltfreundlich und effizient: Das Münchner Unternehmen easy2cool bietet ökologische Kühlboxen und Isolierverpackungen aus Papier an – auch Steffen...

    News

    Genusswelt an der Südsteirischen Weinstraße

    Das »Ratscher Landhaus« ist umgeben von steirischer Natur pur. Weingenießer und Feinschmecker kommen hierher, um sich zu erholen und die...

    Advertorial
    News

    Jobs: Teil der Kronenfamilie werden!

    Die Betten sind gemacht und die Gläser poliert. Nach mehr als sechs Monaten freut man sich im Hotel Krone, wieder Gastgeber sein zu dürfen – und auf...

    Advertorial
    News

    Ozonos: Saubere und gesunde Luft

    Was als stylische Alternative zum Dunstabzug begann, ist heute der Alleskönner für die gesamte Gastronomie und Hotellerie – auch gegen Coronaviren.

    Advertorial
    News

    Simonich: »Mir ist es wichtig, möglichst nah am Gast zu sein.«

    Denn nur so erfahre man von deren Vorstellungen, Ideen und Wünschen. Hotelier Christoph Simonich im Interview über das Konzept von Chalets und die...

    News

    Mehr als 20 Jahre Vorreiter im »grünen Tourismus«

    Bei den »Bio Hotels« begann alles mit einer Hand voll Hoteliers, die dieselbe Vision vor Augen hatten: den Tourismus neu und ganzheitlich zu denken.

    News

    »Mein größter Alptraum: ein Helene Fischer Konzert«

    Der Spitzenkoch, Künstler und Modefreak Roland Trettl im Word Rap mit Falstaff PROFI.

    News

    Gewinnspiel: Handgemachte Schokolade mit Zutaten aus den Alpen

    Außergewöhnlicher Geschmack, liebevolle Handarbeit und nur die besten Zutaten gehören zur Philosophie von Goldhelm. Bis zum 15. Juli teilnehmen und...

    Advertorial
    News

    2021: Baden-Württemberger gewinnt den Falstaff Young Talents Cup

    Erstmals gewinnt ein Teilnehmer aus Deutschland die Kategorie »Gemüseküche« des wohl hochwertigsten Branchenwettbewerbs. Anton Lebersorger erlangte...

    News

    Hollu:Tipps für hygienisch reine und frische Wäsche

    In der Inhouse-Wäscherei haben Hoteliers die Qualität ihrer Wäsche selbst in der Hand. Mit nachhaltig hohen Hygienestandards für Wäsche begeistert man...

    Advertorial
    News

    Haubis: Die Wirtschaft von morgen – schon heute

    Als Anton Haubenberger die Idee für ein Nougatcroissant hatte, war klar, wer für die Hülle sorgen würde. Die Fülle sollte jemand liefern, der...

    Advertorial
    News

    Luftfilterung: Saubere und virenfreie Luft

    Der professionelle Luftreiniger Ion Protect beseitigt nach 30 Minuten nachweislich 99,8 Prozent der Corona-Viren in der Luft.

    Advertorial
    News

    Mitarbeiter-Benefits: Edenred stärkt Gastronomie den Rücken

    Die aktuelle Kampagne des Anbieters für steuerbegünstigte Lebensmittel- und Essensgutscheine »Jetzt erst recht« ruft zum Essengehen auf – es winkt...

    Advertorial
    News

    Natürlich und einzigartig: Ahornsirup aus Kanada

    In der Küche ist Ahornsirup ein echtes Multitalent. Schon ein paar Tropfen sorgen für mehr Geschmack.

    Advertorial