Kamptal DAC: Die feschen Kampln zeigen Charakter

Vincent und Willi Bründlmayer präsentierten den besten Riesling.

© Chris Rogl

Vincent und Willi Bründlmayer

Vincent und Willi Bründlmayer präsentierten den besten Riesling.

© Chris Rogl

Der Jahrgang 2014 hatte es in sich. So mancher Winzer bekommt heute noch eine Gänsehaut, wenn er zurückdenkt. In Anbetracht des ausgezeichneten Ergebnisses kann man sich kaum vorstellen, wie sehr dieses Jahr den Weinbauern Nerven gekostet hat. Dabei hätte alles viel schlimmer kommen können.

Rückblick: Das Frühjahr 2014 war sehr warm und zeichnete sich gerade im Kamptal durch eine anhaltende Trockenperiode aus, die nicht nur den Winzern große Sorge bereitete. Erst der Mai brachte Regen – dafür gleich doppelt so viel wie gewöhnlich. Die Blüte und der Vegetationsansatz verliefen zur vollen Zufriedenheit der Weinbauern. Im August gab es zweimal mehr Regen als im Durchschnitt und deutlich mehr Wolken als Sonne.Ebenso verlief der September, der keine zwei Tage hintereinander ohne Regen zu bieten hatte. Der kühle August brachte zunächst gute Säurewerte, die erhöhten Regenmengen führten zu hohem Fäulnisdruck, sodass ein großer Aufwand bei der Lese mit strenger Selektion betrieben werden musste, um die gesunden Trauben herauszulesen. Erst im Oktober besserte sich das Wetter, und für die Top-Lagen war ein Silberstreif der Hoffnung am Horizont zu erkennen.

Qualität vor Quantität

Die Trauben für die meisten Reserve-Weine wurden Anfang November geerntet, sodass die Lese Mitte November abgeschlossen werden konnte. Die Qualitäten bei den Kamptal-DAC-Reserven sind schließlich sehr gut ausgefallen, die Mengen hingegen sehr bescheiden. Aufgrund der schwierigen Bedingungen waren Geduld und Fleiß gefragt, auf manchen Lagenwein wurde dort und da verzichtet.

Wettlauf mit der Zeit

Die kleinen Mengen spiegeln sich auch in der Beteiligung an der Cup-Verkostung wider – dieses Mal lag die Zahl der eingereichten Weine knapp unter hundert. Sowohl beim Grünen Veltliner als auch beim Riesling ist der Alkohol nicht zu hoch geworden, die Mindestgrenze für eine Kamptal-DAC-Reserve ist gesetzlich bei 13 Vol.-% festgeschrieben, was sehr begrüßenswert ist. Die guten Winzer haben sich an der Botrytis vorbeigearbeitet, das war nicht einfach und nur in einem sehr limitierten Zeitfenster möglich. Perfektes Timing war absolut notwendig, für viele war das aufgrund der peniblen Selektion die vielleicht teuerste Ernte bisher. Die Rieslinge wurden im Herbst oft schlagartig von massiver Botrytis befallen, da hatte man nur wenige Tage, um das Beste daraus zu machen, in vielen Weingütern war die Rieslingernte vor dem Grünen Veltliner abgeschlossen.

Jungweintrinker

Generell zeigen sich die Weine zum aktuellen Zeitpunkt bereits sehr harmonisch und zugänglich, manche Veltliner wirken durch ihre Extraktwerte süßer als sie tatsächlich sind. Nicht alle Weine werden sich als Langstreckenläufer eignen, nur die besten gehören in die Vinothek. Aber das ist, wie wir leider wissen, im Jungweintrinkerland Österreich das Problem einer kleinen Minderheit.

Siegerehrung

Die Weinstraße und das regionale Wein­komitee Kamptal luden auch heuer wieder zur »Kamptaler Wein Nacht« in das Schloss ­Grafenegg ein. Ende November wurde diese traditionsreiche kulinarische Gala zu Ehren des Kamptaler Weins gefeiert. Am 20. November 2015 ließ man ab 18:30 Uhr das Weinjahr Revue passieren und präsentierte dem ­privaten Publikum die besten Weine aus dem Kamptal – die von Falstaff prämierten Grünen Veltliner und Rieslinge Kamptal Reserve DAC sowie die preisgekrönten Rotweine des »Kamptaler Zweigelt Preis«.

Aus Falstaff Nr. 08/2015

Mehr zum Thema

  • Blauer Himmel war die Modefarbe 2015 © Degen
    03.11.2015
    Freude über die Traubenqualität des Jahrgangs 2015
    Umfrage unter Winzern aus allen Regionen ergibt Zuversicht für einen Spitzen-Jahrgang.
  • Neues Etikettendesign Weingut Hirsch / Foto beigestellt
    20.10.2015
    Klare Formen: Neuer Auftritt für das Weingut Hirsch
    Neues Outfit für die Grünen Veltliner und Rieslinge ebenso wie für die Homepage des Kamptaler Winzers Johannes Hirsch.
    Advertorial
  • Ein heißer und trockener Sommer hat das Weinjahr 2015 geprägt. / © ÖWM
    03.09.2015
    Weinernte 2015: Wein hat Sommer gut überstanden
    Die Qualität der Trauben ist heuer besonders hoch, die Erntemenge wird durchschnittlich.
  • Mehr zum Thema

    News

    Die Toskana zu Gast bei »Skoff Original«

    Exzellente Kulinarik, italienische Weinleidenschaft und steirische Kellerkunst sind die Zutaten für den ersten Abend aus der neuen Event-Reihe »Skoff...

    Advertorial
    News

    Ein italienischer Trend erobert die Welt: Amarone Mio!

    Amarone, Ripasso und Co.: Weine aus getrockneten Trauben sind nicht nur beliebt, es gibt sie auch immer häufiger aus Schweizer Produktion.

    News

    Kremstal DAC Rieden-Cup: Stoffige Eleganz

    Das Kremstal ist Herkunft großer Grüner Veltliner und Rieslinge. Die Cupsieger kommen diesmal vom Weingut Salomon Undhof und vom Weingut Franz...

    News

    100 Parker-Punkte für Gewürztraminer »Epokale 2009«

    Erstmals konnte ein Südtiroler Wein die Höchstwertung in Robert Parker’s Wine Advocate erzielen. Zuvor hatte schon Falstaff den Wein sehr hoch...

    News

    Eventtipp: WeinBioGrafien – Wein mit Geschichte

    Am 6. September wird in der »Thalia« in Graz ein exklusives Event stattfinden: die WeinBioGrafien, ein Weintasting der etwas anderen Art. 25...

    News

    Vino Alpi – Alpe Vino: das erste Bioweinfestival

    Der Kärntner Winzer Christian Waltl organisierte das erste Bioweinfestival in den Alpen. Das Festival fand auf Schloss Damtschach statt.

    News

    Österreichische Weine: Exoten im Aufschwung

    Bei österreichischem Wein denkt man sofort an die Bundesländer im Südosten. Doch auch Kärnten, Tirol und Vorarlberg wissen, wie man hervorragenden...

    News

    Josef Scharl präsentiert seine Mondweine

    Mit einem spektakulären Happening präsentierte Josef Scharl am 27. Juli seine Mondweine in der Nacht des Blutmondes.

    News

    Hawesko übernimmt Wein & Co

    Der deutsche Weinhandels-Riese übernimmt den österreichischen Marktführer. Dessen Gründer Heinz Kammerer bleibt an Bord.

    News

    See-Lage: Weine aus europäischen Seen-Regionen

    An den europäischen Seen lässt es sich nicht nur entspannt Urlaub machen. Sie bringen auch zauberhafte Weine hervor. Wir stellen einige dieser...

    News

    Sausal Revolution – einzigartige Gebietsweinverkostung

    Bereits zum fünften Mal in Folge zeigte der Sausaler Weinbauverein seine Vielfältigkeit. Der Startschuss fiel mit der Erkundung der besten Lagen.

    News

    Kampaniens Geschichten: Campania Stories 2018

    Unter dem Motto »Campania Stories« gab es vor kurzem in Kampanien viele Geschichten und viele autochthone Rebsorten zu hören und zu verkosten.

    News

    Der Collio ist tot, es lebe der Collio

    In Görz stellten sich Ende Mai jene großen Weißweine dem Publikum vor, die in den 1990er Jahren das Friaul in der Welt bekannt gemacht haben. Wie...

    News

    Sommelierunion Austria: Alle Termine auf einem Blick

    Gemeinsam mit der Sommerlierunion Austria hat KARRIERE die wichtigsten Termine, welche das Thema Wein und Ausbildung betreffen, ermittelt.

    Cocktail-Rezept

    Frosé

    Slushies liegen voll im Trend – wir haben das Rezept für den aktuell wohl bekanntesten unter ihnen ausprobiert.

    Cocktail-Rezept

    Sherry Cobbler

    Diesen Drink könnte man auch Fruchtsalat mit Alkohol nennen.

    Cocktail-Rezept

    Rausch im Rauch

    Überraschende Kombination: Kubebenpfeffer mit Birnen-Senf-Sauce – als Cocktail.

    Cocktail-Rezept

    Sherry Cobbler

    Ein Drink, der bereits im 19. Jahrhundert die Bars beherrschte: der Cobbler.

    Cocktail-Rezept

    A gentle breeze of Sherry

    Sherry ist ein wundervoller Aperitif und (in süßen Varianten) Digestif. Beim Mixen konnte dieser Wein aber nie so richtig Fuß fassen – einige...

    Cocktail-Rezept

    Tikal

    Dieser Drink ist nach der bedeutendsten Maya-Stadt Guatemalas, die ein wenig an Manhattan erinnert, und der Hauptzutat Zacapa aus Guatemala benannt.