Kamptal DAC Cup: Neue Trilogie

Steffi und Alwin ­­Jurtschitsch aus ­Langenlois verbuchen zwei der sechs Kategoriesiege.

Foto beigestellt

Steffi und Alwin ­­Jurtschitsch aus ­Langenlois verbuchen zwei der sechs Kategoriesiege.

Foto beigestellt

Nicht nur wegen seiner Größe zählt das Kamptal zu den bedeutendsten Weißwein-Regionen des Landes. Auch die Qualität der erzeugten Weine überzeugt jedes Jahr im »Falstaff Kamptal DAC Cup«. Dieses Jahr haben sich nicht weniger als 55 Weingüter an der Verkostung des hervorragend gelungenen Jahrgangs 2015 beteiligt, insgesamt waren 172 verschiedene DAC-Weine eingereicht.

Im vergangenen Jahr wurden an dieser Stelle die Gewinner des Kamptal DAC Cups in der Reserve-Kategorie vorgestellt. In der Zwischenzeit wurde das Herkunftsbezeichnungssystem weiterentwickelt, und es wird mit dem Jahrgang 2015 im Kamptal erstmalig umgesetzt. Zugegeben, noch sind nicht alle Winzer so weit, und nicht alle Etiketten entsprechen bereits den neuen Anforderungen – aber dafür gibt es ja auch Übergangsregelungen.

Was also sind die Neuerungen? Bisher besagte der Begriff »Kamptal DAC«, dass die verarbeiteten Trauben aus dem Anbaugebiet stammen, und die Kategorien Klassik und Reserve sagten etwas über Reifedauer, Weinstil und ungefähre Alkoholwerte aus. Nun liegt der Fokus deutlich stärker auf der Eingrenzung der Herkunft, und man folgt hier einem klaren Appellationsgedanken.

Die Einstiegskategorie – und das ist nicht qualitativ wertend zu verstehen – ist die Region an sich. Das sind Grüne Veltliner oder Rieslinge, die aus dem gesamten Herkunfts­gebiet kommen können, zum Beispiel können Trauben aus Langenlois, Straß und Schönberg gemischt verarbeitet werden.

Terrassenweingärten sind typisch für die Toplagen im Kamptal.
Terrassenweingärten sind typisch für die Toplagen im Kamptal.

© Robert Herbst

Stufe zwei ist die Ortsappellation, sie würde in Frankreich »Village« heißen. Hier kommt am Etikett zur Rebsorte und dem Kamptal DAC der Name des Herkunftsorts der Trauben dazu. Die dritte Stufe ist schließlich die Nennung der Lagenbezeichnung, also wenn ein Wein ausschließlich aus einem speziellen Weingarten stammt. Hier ist künftig die Verwendung des Begriffs »Ried« verpflichtend, der dem Namen der jeweiligen Lage vorangestellt wird.

Das soll es für den Konsumenten vereinfachen, zwischen echten Lagen- und Fantasiebezeichnungen auf dem Etikett zu unterscheiden. In weiterer Folge wird vielleicht der Begriff Reserve nicht mehr benötigt, weil angestrebt wird, dass sämtliche Kamptal- DAC-Weine mit Lagenbezeichnung grundsätzlich erst ab 1. September in den Verkauf gelangen sollen.

Die aktuelle Falstaff-Probe nimmt diesen  geplanten Modus vorweg – natürlich in Absprache mit dem regionalen Weinkomitee, das Falstaff wieder tatkräftig bei der Durchführung unterstützt hat. Als Resultat sieht der diesjährige »Falstaff Kamptal DAC Cup« in jeder der beiden Sortengruppen jeweils drei Sieger. Besonders beachtlich: 141 der eingereichten Produkte waren mit Riedenbezeichnungen – also schon mehr als drei Viertel!

Die Sieger und ihre Weine

Die Gruppe der Regionalweine des Grünen Veltliners gewinnt der Grüne Veltliner des Weinguts Jurtschitsch mit der Zusatzbezeichnung »Stein«. Er bringt zum Ausdruck, dass der Wein stilistisch von Urgesteinslagen geprägt ist, die rund um Langenlois liegen.

Die Kategorie Grüner Veltliner Ortswein sicherte sich Winzer Gerhard Deim mit seinem gelungenen Grünen Veltliner Kamptal DAC Schönberg. Der erste Platz in der Gruppe der Veltliner mit Lagenbezeichnung geht an einen Paradewein schlechthin, die Reserve Ried Lamm 1 ÖTW vom Weingut Willi Bründlmayer, die mit 97 Punkten gleichzeitig auch der höchstbewertete Wein der Probe ist und über enormes Zukunftspotenzial verfügt. Bründlmayer empfiehlt bei Weinen dieses Kalibers ohnehin eine sieben- bis achtjährige Flaschenreife, um die Dimensionen dieser Weinmonumente voll genießen zu können.

Bei den Rieslingen mit Regionalbezeichnung geht der Sieg an Helmut Mold vom Langenloiser Weingut Fichtenbauer-Mold für den Riesling Kamptal DAC mit der Zusatz­bezeichnung »Klassik«. Der beste Riesling mit Ortsappellation ist jener vom Weingut Schloss Gobelsburg: der Riesling Kamptal DAC Zöbing. Und der Sieger in der Lagen­kategorie ist der feinstrahlige Kamptal DAC Reserve Ried Zöbinger Heiligenstein 1 ÖTW aus dem Haus Jurtschitsch.

HIER GEHT'S ZUM TASTING

Aus Falstaff Magazin Nr. 08/2016

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Interview: Im Glas-Imperium

Maximilian Riedel leitet das Tiroler Glasunternehmen in elfter Generation. MAN’S WORLD traf den Firmenchef in Kufstein und erlebte eine...

News

Der Opernball für Couch-Potatoes

Falstaff präsentiert Tipps, um den Ball der Bälle genussvoll vor dem Fernseher zu zelebrieren.

News

Der Opernball-Sekt 2018 ist gekürt

Strahlend frisch wie ein Debütanten-Pärchen präsentiert sich der diesjährige Opernball-Sekt aus dem Hause Schlumberger.

News

Gewinnspiel: Iby – Aus Hingabe zum Blaufränkisch

Wir verlosen eine Kellerführung inkl. Weinverkostung am Weingut Iby in Horitschon sowie eine handsignierte Doppelmagnum Quintus 2015 – das...

Advertorial
News

Kärntner Wein im Kommen

Die Qualität des Weinbaus im süd­lichsten Bundesland hat sich in den vergangenen Jahren erstaunlich gesteigert. Jahr für Jahr entsteht eine wachsende...

News

Nominé Newcomer des Jahres 2018: Weingut Schuh

Nein, Matthias Schuh betreibt keine Surfschule auf einer Karibikinsel. Obwohl sein Äußeres das vermuten lassen könnte. Der Mann ist Winzer. Durch und...

News

Nominé Newcomer des Jahres 2018: Weingut Schmitt

Wer bei den Rebsortenweinen von Bianka und Daniel Schmitt klischeehafte Frucht erwartet, wird womöglich ziemlich überrascht sein. Ein gelungenes...

News

Der neue US-Botschafter ist »Nebenerwerbs-Winzer«

Trevor Traina ist eine schillernde Persönlichkeit, die mit Tech-Startups Millionen gemacht hat. Er ist aber auch Politikwissenschafter, Winzer,...

News

Bruno Giacosa ist tot

Einer der ganz großen Männer der Langhe ist von uns gegangen. Seine Weine sind Meilensteine der italienischen Weingeschichte.

News

Süße Sorgen: Süßwein in der Krise?

Orange ist in, golden ist out. So einfach geht es ­momentan zu bei der Weinmode. Doch die Klassiker des edelsüßen Genres stehen vor einem fulminanten...

News

WeinTrophy 2018: Der Falstaff Talenteschuppen

Bei der nachrückenden Winzergeneration ist der Anspruch an sich selber und an ihre Weine weiter gestiegen. Unsere nominierten »Newcomer« im...

News

Nominé Newcomer des Jahres 2018: Weingut Franzen

Die Begeisterung ist ihnen sichtbar ins Gesicht geschrieben. Die Franzens sind an ihren Aufgaben gewachsen.

News

Generationenwechsel bei Romanée-Conti

Der Kellermeister der weltberühmten Domaine, Bernard Noblet, geht in den Ruhestand. Nachfolger wird sein langjähriger Assistent Alexandre Bernier.

News

Chianti Classico Trophy: Die Sieger

Bei der Falstaff Trophy wurden Chianti Classico von Rocca di Montegrossi, Castell'in Villa und aus dem Keller von Castello di Cacchiano in Monti...

News

Weihnachtliche Raritäten 2017

Kurz vor den Weihnachtsfeiertagen lud Falstaff-Herausgeber Wolfgang M. Rosam zur alljährlichen Panel-Degustation mit ausgesuchten Raritäten aus...

News

Concours Mondial du Sauvignon erstmals in der Steiermark

Der weltberühmte Wettbewerb findet am 2. und 3. März mit rund 80 Verkostern in der Alten Universität in Graz statt.

News

World-Champions: Coche-Dury

Wenige Weingüter werden von Kennern in so hohen Ehren gehalten wie die Burgunder-Domäne Coche-Dury. Doch der Familie ist der ganze Rummel unangenehm.

News

Dompfarrer Faber segnet Jägerballwein 2018

Als Wein-Pate fungierte Falstaff-Herausgeber Wolfgang Rosam. Beim diesjährigen Jägerball setzt der Verein Grünes Kreuz auf kulinarischen Genuss.

News

Kanada: Mit Cool Climate in die Zukunft

Im jungen Weinbauland hat man mit dem rauen Klima umzugehen gelernt. Eine Reportage über spannende Weine und die Beiträge aus Deutschland und...

News

Falstaff FBI: Wie Händler ihre Augen vor Fälschern verschließen

Experten schätzen, dass zwanzig Prozent aller Weine, die auf dem Sekundärmarkt gehandelt werden, Fälschungen sind. Wie gehen Auktionshäuser und...