Kalifornischer Wein im Aufwind

Kalifornien-ein Eldorado für Weinliebhaber.

© Peter Moser

Kalifornien-ein Eldorado für Weinliebhaber.

© Peter Moser

Die US-amerikanische Weinproduktion verzeichnete im Jahr 2015 wieder beachtliche Zuwächse wie die vom Kalifornischen Weininstitut jüngst veröffentlichen Zahlen zeigen. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 276 Millionen Kisten Wein aus Kalifornien abgesetzt was ebenso ein Rekord ist wie die 229 Millionen Kisten, die davon allein in den Heimmarkt gingen. Diese Zahl bedeutet einen Marktanteil von rund 60 Prozent des gesamten Weinkonsums in den Vereinigten Staaten, der im Vorjahr auf insgesamt 384 Millionen Kisten geschätzt wurde. Die USA sind bereits seit 2010 das Land mit dem größten Weinkonsum.

Wenn man sich den amerikanischen Weinexport ansieht, dann kommen wiederum 9 von 10 Flaschen aus Kalifornien. 51.2 Millionen Kisten wurden ausgeführt, rund 1.6 Milliarden Dollar wurden im Export erwirtschaftet die Europäische Union ist der klare Hauptabnehmer gefolgt von Kanada. Robert Koch, CEO des Kalifornischen Weininstituts ist erfreut über den positiven Trend: »Die kalifornischen Weine genießen eine wachsende internationale Anerkennung für ihre besondere Qualität und Wertigkeit. Die Konsumenten fühlen sich immer wohler mit dem Weingenuss und sie sind immer besser informiert. Das führt zu einem wachsenden Interesse an den verschiedenen Weinbaugebieten Kaliforniens, an den nachhaltigen Praktiken im Weinbau und viele Themen mehr mit denen die Weinfreunde ihren kulinarischen Lifestyle verbessern können.«

Chardonnay als Favorit

Interessant ist auch ein Blick auf eine aktuelle Nielsen-Studie die sich damit beschäftigte was die Amerikaner bevorzugt einkaufen.  Mit einem Anteil von nicht weniger als 21 Prozent ist der Chardonnay das Liebkind der Nation, reinsortiger Cabernet Sauvignon liegt mit 14 Prozent klar vor den roten Cuvées mit zehn Prozent Marktanteil. Aufgrund der aktuellen Zuwächse werden die Rebsorten Sauvignon Blanc und Pinot Noir als Trendsorten gesehen, was die Neuseeländer freut, Shiraz, Riesling und Zinfandel sind weniger gefragt als zuvor, was wiederum Australien und Deutschland spüren. In den USA steigt der Verkauf von höher preisigen Weine mit dem Aufschwung der allgemeinen Wirtschaft wieder an. Im Moment werden noch rund 60 Prozent der Flaschen unter 7,99 US-Dollar verkauft, die Zahl der Flaschen die einen Preis von über 10 Dollar haben wächst nun jährlich im zweistelligen Bereich.

Die gute Stimmung konnte Falstaff-Chefredakteur Peter Moser bei einem Kurztrip durch verschiedene Weinregionen Kaliforniens einfangen, die durch ihre sehr unterschiedlichen klimatischen Bedingungen entsprechend vielfältige Weintypen hervorbringen. Neben den weltbekannten Regionen wie Napa Valley und Sonoma County standen auch weniger illustre Regionen auf dem Programm.

Eine Weinreise durch Kalifornien

© Peter Moser

Den Auftakt machte Lodi, das etwa zwei Autostunden nordöstlich von San Francisco liegt. Hier stehen einige der ältesten Weingärten Kaliforniens, bekannt ist die Region für ihre tollen Zinfandels. Die Methusalems unter den Rebstöcken wurden nach dem Goldrush von 1849 gepflanzt und haben in den sandigen Böden der Reblaus getrotzt. In den letzten Jahrzehnten wurden die Trauben von Lodi meist von Weingütern verarbeitet, die nicht in der Region ansässig sind, mittlerweile sind rund achtzig Weingüter vor Ort entstanden, die diese ausgezeichneten Qualitäten selbst auf die Flasche bringen. Ein mediterranes Klima mit kühlen Nächten lässt hier nicht weniger als hundert verschiedene Rebsorten gedeihen. Hier liegt Robert Mondavi’s Woodbrigde, Zin-Star Larry Turley  kauft Trauben aus Lodi. Die Verkostung von Weinen der Region hat verdeutlicht, dass man den Namen Lodi in Zukunft öfter hören wird. Gemessen an ihren prominenten Mitbewerbern aus Napa Valley & Co sind die Lodi-Weine noch ein echtes Schnäppchen. Empfohlene Betriebe sind Michael-David, Ironstone, Klinker Brick oder Bedrock Wine. Für längere Aufenthalte empfiehlt es sich im wunderschönen Hotel »Wine & Roses« (www.winerose.com) direkt in Lodi Quartier zu nehmen.

Infos zu Lodi: www.lodiwine.com, www.visitlodi.com

Zum Spezial-Bericht Zinfandel und Tasting geht’s hier.

Donald Hess als Sammler und Produzent

Im südlichen Napa Valley stand William Hill Estate Winery auf der Besuchsliste, wo Winemaker Mark Williams das Potenzial der Silverado Bench auslotet. Der Schwerpunkt des zur Gallo-Familie zählenden Betriebes liegt auf dezenten Chardonnays und Cabernet Sauvignons.

Bei »The Hess Collection« gut versteckt in den kühlen Wäldern des Mount Veeder erwartet den Besucher einerseits der Kunstgenuss in Form einer exzellenten Auswahl der Sammlung des Schweizer Unternehmers Donald Hess, auch die hier produzierten Weine können sich sehen lassen. Hess produziert Weine auf drei Kontinenten, in Kalifornien unter den Labels Artezin, The Hess Collection und MacPhail Wines, in Südafrika Glen Carlou sowie in Argentinien mit Amalaya und Colomé. Bei einem Dinner mit Winemaker Randle Johnson wurden einige Weine des Sortiments präsentiert.

Einem Besuch bei Trinchero Napa Valley in St. Helena folgte ein Lunch im legendären Gott’s Roadside, einer Burger-Institution, die man einmal im Leben besucht haben sollte, danach folgte eine Degustation der ausgezeichneten Range von Merryvale und Starmont und der Besuch des ehemaligen Reitstalls Black Stallion Winery, die im Besitz der Delicato Family ist. Der Besuch bei Robert Mondavi und Francis Ford Coppola entfiel entgegen der Programmankündigung, so folgte eine Visite bei der orientalisch-antikisierenden Darioush Winery samt Käseverkostung, der Francisan Winery und ein hochinteressanter Besuch bei Mike Grgich. 

Gastfreundschaft auf ganzer Linie

© Peter Moser

In Sonoma County standen Segehesio und die imposante Jordan Winery auf dem Programm, bei Dry Creek hatten sich sechs weitere Winzer eingefunden, die einige ihrer Weine vorstellten. Nach einem etwas verregneten Besuch im Armstrong Redwood State Natural Reserve mit seinen imposanten Baumriesen lud Kendall Jackson zum Abendessen.

Besonders gastfreundlich empfangen wurde auf der De Loach Winery die im Besitz der Boisset-Familie steht. Tolle Chardonnays und Pinot Noirs aus Russian River zählen zu den gesuchten Spezialitäten dieses Vorzeigebetriebs. Den qualitativen Abschluss und zugleich das Highlight der Reise brachte der letzte Morgen mit einer Verkostung auf der Lytton Springs Winery von Ridge, wo David Olney die gesamte Palette dieses Topweingutes präsentierte, bevor diese Weinreise mit einer Visite bei Cline Cellars einen eher touristischen Ausklang nahm.

Zum Ridge Winery - Spezialbericht samt Tasting geht’s hier.

Ausgangs- und zugleich Endpunkt in San Francisco war das noch relativ neue »W San Francisco« im Herzen von SoMA, direkt neben dem neu eröffneten Museum für Modern Art, ein lebendiges Haus in Gehweite des Zentrums – eine echte Empfehlung.

Zahlreiche Information auf:
www.californiawines.com
www.discovercaliforniawines.de
www.visitcalifornia.com/de

Zu den Verkostungsnotizen aller aktueller kalifornischer Weine, die auf dieser Reise unter dem Thema »Kalifornien Update 2016« verkostet wurden, geht es hier.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Kampaniens Geschichten: Campania Stories 2018

Unter dem Motto »Campania Stories« gab es vor kurzem in Kampanien viele Geschichten und viele autochthone Rebsorten zu hören und zu verkosten.

News

Der Collio ist tot, es lebe der Collio

In Görz stellten sich Ende Mai jene großen Weißweine dem Publikum vor, die in den 1990er Jahren das Friaul in der Welt bekannt gemacht haben. Wie...

News

Sommelierunion Austria: Alle Termine auf einem Blick

Gemeinsam mit der Sommerlierunion Austria hat KARRIERE die wichtigsten Termine, welche das Thema Wein und Ausbildung betreffen, ermittelt.

News

Döllerers Weinhandelshaus – Wein und Service mit Leidenschaft

Die weinaffine Familie Döllerer lebt ihre Passion, ihr Wissen und ihre Erfahrungen aus 30 Jahren Weinhandelshaus und 100 Jahren Gastronomie mit ihren...

Advertorial
News

Österreichs Weinexport erreicht Höchstwert

Der österreichische Weinexportwert im Jahr 2017 übertraf mit 158,6 Millionen Euro trotz geringerer Menge alle Erwartungen.

News

Süße Sorgen: Süßwein in der Krise?

Orange ist in, golden ist out. So einfach geht es ­momentan zu bei der Weinmode. Doch die Klassiker des edelsüßen Genres stehen vor einem fulminanten...

News

Weihnachtliche Raritäten 2017

Kurz vor den Weihnachtsfeiertagen lud Falstaff-Herausgeber Wolfgang M. Rosam zur alljährlichen Panel-Degustation mit ausgesuchten Raritäten aus...

News

Top 10: Die besten Merlots der Welt

Ihrem Charme kann man sich nur schwer entziehen: Die ganz großen Merlots zählen zu den überzeugendsten Verführern unter den Rotweinen.

News

Frost, Hagel, Herbstsonne: Wie wird der Jahrgang 2017?

Mit dem heurigen Jahrgang stehen uns sehr gute, vollreife Weine mit etwas mehr Alkohol und geringerer Säure als im Vorjahr ins Haus.

News

Kamptal DAC Rieden Cup 2017: Die Sieger

Dieses Jahr holt sich Ludwig Hiedler den Rieden-Cup-Sieg 2017 und Michael Moosbrugger präsentierte ein wahres Veltliner-Monument.

News

Ein Fest für Masseto

Das legendäre toskanische Weingut und die bayrische Weinhandelsfamilie Bovensiepen luden einen kleinen Kreis von Weinfreunden zu einem Abend der...

News

Tasting Report: Granato im Fluss der Zeit

Die Grande Dame des Trentiner Weines, Elisabetta Foradori, war auf Wienbesuch. Sie brachte zehn Jahrgänge ihres Spitzenweines Granato mit. Verkostet...

News

Generationenwechsel bei Lafite Rothschild

Inhaber Baron Eric de Rothschild reicht das Zepter des seit Generationen geführten Unternehmens an seine Tochter Saskia weiter.

News

Verbotener Wein von Albert Kriwetz

Laut Weinbaugesetz verboten, präsentierte Albert Kriwetz seinen »Interdit/Verboten«.

Cocktail-Rezept

Frosé

Slushies liegen voll im Trend – wir haben das Rezept für den aktuell wohl bekanntesten unter ihnen ausprobiert.

Cocktail-Rezept

Sherry Cobbler

Diesen Drink könnte man auch Fruchtsalat mit Alkohol nennen.

Cocktail-Rezept

Rausch im Rauch

Überraschende Kombination: Kubebenpfeffer mit Birnen-Senf-Sauce – als Cocktail.

Cocktail-Rezept

Sherry Cobbler

Ein Drink, der bereits im 19. Jahrhundert die Bars beherrschte: der Cobbler.

Cocktail-Rezept

A gentle breeze of Sherry

Sherry ist ein wundervoller Aperitif und (in süßen Varianten) Digestif. Beim Mixen konnte dieser Wein aber nie so richtig Fuß fassen – einige...

Cocktail-Rezept

Tikal

Dieser Drink ist nach der bedeutendsten Maya-Stadt Guatemalas, die ein wenig an Manhattan erinnert, und der Hauptzutat Zacapa aus Guatemala benannt.