Zwei Tage hindurch ­wurden im »Eisvogel« intensiv Käse und Wein verkostet.
Zwei Tage hindurch ­wurden im »Eisvogel« intensiv Käse und Wein verkostet. / Foto: beigestellt

Im großen Extrazimmer des Restaurants »Eisvogel« herrschte angespannte Stille. Ruhig und konzentriert stellten sich Gourmetexperten an den runden Tischen einer hehren Aufgabe: Die ­optimale Kombination von österreichischem Käse und heimischem Wein sollte herausge­funden werden. Die groß angelegte Käse- und Weinverkostung hatte ein besonderes Ziel: Die AMA-Marketing plant, speziell für die Bedürfnisse der Gastronomie ein praxisbezogenes Nachschlagewerk über das Zusammenspiel von Käse und Wein zu veröffentlichen. Darin soll, von Experten getestet, nachzulesen sein, welcher Wein am besten zu welchem österreichischen Käse passt. Und um dieses Projekt zu realisieren, standen – von der Agentur Geschmacksache organisiert – an zwei Tagen Top-Produkte des heimischen Wein- und Käseangebots im Mittelpunkt des Interesses von ausgewählten ­Experten. 111 heimische Käse, vom Bio-Camem­bert der Käserei Deutschmann über Romadour aus Schlierbach bis zum Roten Mönch mit Birne von Schärdinger und noch viele andere heimische Käsespe­­­zia­litäten mehr, wurden dabei verkostet. Es ­wurden in eigenen Gruppen Weichkäse mit weißem Edelschimmel, Weichkäse mit Rot­kultur, milder Schnittkäse, g’schmackiger Schnittkäse, würziger Schnittkäse, Hartkäse, Käse mit Beigaben und affinierte Käse mit ­jeweils sechs dazu ausgewählten österreichischen ­Weinen verkostet. Mehr als 60 ausge­wiesene Experten aus Gastronomie, Handel und Fachmedien stellten sich der Aufgabe, die geschmacklichen Paarungen von Käse und Wein zu beurteilen. Die Bandbreite unter den ver­tretenen Gastronomen war groß. So tes­teten unter anderem Franz Seidl vom »Gasthaus Seidl«, Denis König vom »Le Salzgries«, Günther Hager vom Restaurant »Tuttendörfl« in Korneuburg, Florian Deutsch von der Vinothek Eulennest oder Angelika Kruder vom »Grünen Baum« in St. Valentin.

Peter Hamedinger, AMA-Marketingverantwortlicher für Milch und Milchprodukte (M.), Josef Stiendl (l.) und Helmut Reisacher, beide von der Schärdinger Käseakademie, legten selbst tatkräftig Hand an / Foto: beigestellt
Peter Hamedinger, AMA-Marketingverantwortlicher für Milch und Milchprodukte (M.), Josef Stiendl (l.) und Helmut Reisacher, beide von der Schärdinger Käseakademie, legten selbst tatkräftig Hand an / Foto: beigestellt


Peter Hamedinger, AMA-Marketingverantwortlicher für Milch und Milchprodukte (M.), Josef Stiendl (l.) und Helmut Reisacher, beide von der Schärdinger Käseakademie, legten selbst tatkräftig Hand an.

Die verkostungsgerechte Aufbereitung der einzelnen Käse war Chefsache. Peter Hamedinger, Leiter des Produktmarketing für Milch und Milchprodukte bei der AMA Marketing GesmbH, Josef Stiendl, Leiter der Schärdinger Käseakademie, und Helmut Reisacher portionierten die Käse und richteten sie entsprechend den einzelnen Gruppen auf Tellern an. »Eisvogel«-Patron und Österreichs Top-Käsesommelier Herbert Schmid übernahm dafür eine andere wichtige Rolle: Er überwachte, dass jeder Tester zu seinem Teller mit den zu verkostenden Käsesorten auch die Auswahl an dazu zu verkostenden Weinen vor sich hatte. Das Ergebnis dieser beiden Verkostungstage wird mit Spannung erwartet.

Aus Falstaff Nr. 8/2011