Julia Fandler ist »Steirische Unternehmerin des Jahres«

Julia Fandler (dritte von links) kann sich mit den anderen Siegerinnen über den Titel und die Trophäe freuen.

© Foto Fischer

Julia Fandler (dritte von links) kann sich mit den anderen Siegerinnen über den Titel und die Trophäe freuen.

© Foto Fischer

»Für mich ist ein Produkt erst herausragend, wenn neben der Qualität auch die Art der Herstellung stimmt«, sagt Julia Fandler. Dieser Qualitätsanspruch, auf den Spitzenköche in rund 27 Ländern schwören, ist nicht nur der Maßstab für das respektvolle Miteinander der Menschen und den wertschätzenden Umgang mit den Rohstoffen, sondern brachte Fandler vor kurzem auch den Preis für die »Steirische Unternehmerin des Jahres« in der Kategorie »Regionalität – Nachhaltigkeit« ein.

Seit 2006 führt Julia Fandler den steirischen Betrieb, auf dessen Öle man auch in der Gastronomie setzt.

© Foto Fischer

Frauenpower in der Wirtschaft

Der Preis ist an selbständige Frauen gerichtet und wurde von »Frau in der Wirtschaft – das Netzwerk« bereits zum fünften Mal vergeben. Im Europasaal der WKO Steiermark hofften steirische Unternehmerinnen auf einen Sieg in den Kategorien »Innovation – Neue Geschäftsfelder«, »Start Up – Neugründung«, »Regionalität – Nachhaltigkeit«, »Besondere Unternehmerische Leistung« sowie den »Online-Publikumspreis«. Mit der Auszeichnung macht das Netzwerk weibliche Unternehmensleistungen sichtbar, schafft Kontakte, fördert den Austausch und etabliert »Frauenpower« als signifikanten Wirtschaftsfaktor.

Aus der Diskussion, ob Frauen und Männer unterschiedlich wirtschaften, hielt sich Julia Fandler heraus. Doch aus ihrer eigenen Geschichte resümiert sie, dass man sich als junge Frau deutlich mehr anstrengen und behaupten müsse. 2006 übernahm Fandler nach dem Tod des Vaters das Familienunternehmen mit 33 Jahren und in vierter Generation. Daher ist es ihr ein Anliegen, Frauen in der Wirtschaft zu fördern und für die jüngere Generation Vorbildwirkung zu zeigen. Unter ihrer Leitung zählt der Familienbetrieb mittlerweile 62 Prozent Mitarbeiterinnen.

www.fandler.at
www.wko.at

MEHR ENTDECKEN