Josef Farthofer präsentiert Leopold Organic Sloe Gin

Josef Farthofer mit dem Leopold Organic Sloe Gin

© Robert Herbst

Josef Farthofer mit dem Leopold Organic Sloe Gin

© Robert Herbst

Wer ist denn dieser Leopold? Eine Frage, die Spirits-Fans seit kurzem von Spitzen-Brenner Josef Farthofer beantwortet bekommen. Denn genau so heißt nämlich das neueste Produkt im Portfolio des Mostviertler Spirituosen-Experten. Dabei handelt es sich um einen Organic Sloe Gin, für den Farthofer auf die besonderen Eigenschaften der Schlehe, auch Heckendorn, Schwarzdorn oder Deutsche Akazie genannt, setzt.

Vom Steinobstgewächs innerhalb der Rosengewächse verwendet man Blüten, Wurzelrinden sowie die Beeren. Diese schauen aus wie winzige Pflaumen, ihr Geschmack ist aromatisch, säuerlich, sehr herb und adstringierend. Der Schlehe sagt man schleimlösende und eine krampflösende Heilwirkung nach, sie wird gerne als biologisch wirkendes Mittel eingesetzt. Den pelzigen Geschmack verlieren Schlehen nach dem ersten Frost, die Minusgrade machen die Zellwände der Schlehe dann nämlich durchlässiger und die in den Früchten enthaltene Stärke wird in Zucker umgewandelt.

Nach einem halben Jahr Mazeration erhält der Sloe Gin neben dem prägenden Geschmacksbild auch seine charakteristische Farbe.
Nach einem halben Jahr Mazeration erhält der Sloe Gin neben dem prägenden Geschmacksbild auch seine charakteristische Farbe.

© Robert Herbst

Josef Farthofer mit seinem Freund und Händler Klaus Leopold
Josef Farthofer mit seinem Freund und Händler Klaus Leopold

© Robert Herbst

Für seinen Sloe Gin stellt Farthofer zuerst den Basis-Gin her, der aus bestem Bio-Weizen, aus eigenem biologischen Anbau, destilliert wird. Er ist ein extrem sauberes, klares und mildes Destillat. Dann kommt die Schlehe ins Spiel: Ein halbes Jahr lang werden die Bio-Schlehen im Gin mazeriert. Dieser Vorgang  verleiht dem Leopold Organic Sloe Gin seine charakteristisch dunkle Kakao-Farbe und macht ihn geschmacklich tiefgründig und komplex. Außerdem darf er deshalb gesetzlich auch unter dem Namen Sloe Gin firmieren. Der zur Gänze handwerklich erzeugte und – wie übrigens alle Farthofer Brände und Liköre – bio-zertifizierte Leopold Organic Sloe Gin weist einen moderaten Alkoholgehalt von 27 Prozent auf.

Und woher kommt jetzt eigentlich der Name? Leopold ist nicht etwa der zweite Vorname Farthofers und hat auch nichts mit der Familiengeschichte zu tun, sondern ist der Nachname seines befreundeten Händlers in Singapur, Klaus Leopold. Der ebenfalls gebürtige Mostviertler betreibt dort seit drei Jahren sehr erfolgreich einen Importhandel mit österreichischen Spezialitäten. Einen Sloe Gin wollte er unbedingt im Sortiment haben und hat ihn daher bei Josef Farthofer in Auftrag gegeben.

Tipp

Wollen Sie Leopold kennenlernen? Dann sind Sie auf dem Vienna Bar- & Spiritsfestival genau richtig, denn Josef Farthofer bringt den neuen Organic Sloe Gin mit und wird ihn an seinem Stand präsentieren.

DETAILS & TICkETS

MEHR ENTDECKEN

  • 20. Oktober 17
    Event
    Vienna Bar- & Spiritsfestival 2017
    Cocktails, Premium-Spirituosen, Partystimmung: Für einen Tag wird die Wiener Hofburg zur größten Bar der Welt. PLUS: Austrian Whisk(e)y...
    Vorbei
  • Destillerie
    Farthofer
    3362 Öhling
    Niederösterreich, Österreich

Mehr zum Thema

Cocktail-Rezept

White Negroni

Dieser etwas andere White Negroni erfrischt an heißen Tagen.

Cocktail-Rezept

Salada Salvia

Dieser Cocktail sieht nicht nur frisch aus, er schmeckt auch so.

Cocktail-Rezept

Tea-Time-Cocktail »Grey Earl«

Infusions sind Spirits, die über längere Zeit aromatisiert wurden – mit Tee, Kräutern und Früchten, die in ­Alkohol eingelegt werden.

Cocktail-Rezept

Drinks aus dem Holz: Negroni

Der Schöpfer dieses Drinks präsentierte ihn erstmals bei einer großen Hochzeitsgesellschaft - die Fasslagerung machte den Cocktail runder und...

Cocktail-Rezept

Bitter Nand

Die Barszene fliegt (wieder) auf sie: Bitters. Ein paar Tropfen genügen, um den Drink abzurunden.

Cocktail-Rezept

Swing for Spring

Erfrischender Drink mit Gin, Limettensaft und 
Zitronengras.

Cocktail-Rezept

Negroni

Der traditionelle Negroni bietet den Ausgangspunkt für zahlreiche interessante Varianten, ist aber auch für sich ein erfrischender Genuss.

Cocktail-Rezept

Gin Fizz

Gin Fizz ist der ideale Drink für einen heißen Sommertag.

Cocktail-Rezept

Martini

Der Name Martini kommt von einem Herrn Martínez, der die Mischung aus Wermut und Gin in den 1860er-Jahren in einer kalifornischen Bar erfunden haben...

Cocktail-Rezept

Strombergs Martini

Eine von unzähligen Martini-Varianten - nach einem Rezept von Stefan Bauer.

Cocktail-Rezept

Soboya Bay

Ein Martini-Cocktail von Sigrid Ehm, zu dem James Bond niemals nie sagen würde.

News

Vom Waldviertel nach Windsor – ein Gin für die Queen



Zum 90. Geburtstag bekommt Queen Elizabeth II. von der Österreichisch-Britischen Gesellschaft einen Gin von Hermann Rogner.

Cocktail-Rezept

Gin Rickey

Der »Gin Rickey« ist ein erfrischender Klassiker aus den 1880er-Jahren.

Cocktail-Rezept

Rhabarber Fizz

Exotisch und individuell: Rhabarber-Gin und Mandarinengeist ergeben eine fruchtigen Erfrischung für den Sommer.

Cocktail-Rezept

Pimm's No. 1 Cup

Einer der populärsten Sommerdrinks der britischen Inseln findet zunehmende Verbreitung am Kontinent: der Pimm's No. 1 Cup.

Cocktail-Rezept

Taza de Vita

Gurke, Minze und Averna sorgen im Sommer für die genüssliche Erfrischung.

News

Star of Bombay: Der neue Bombay Sapphire Gin

Ein exquisiter Gin aus dem Hause Bombay verführt mit Geschmacksnoten aus der Ferne.

Advertorial
News

Kabumm: Nach Vodka kommt nun Gin

Der deutsche Rapper Sido, sein langjähriger Geschäftspartner Burkhard Westerhoff und der österreichische Brenner Josef Farthofer machen wieder...

Cocktail-Rezept

Kirsch-Gin-Punsch

Gin ist in und macht sich auch im Punsch hervorragend. In diesem Fall ist es der vielfach prämierte GIN+ London Dry der Feindestillerie Krauss.

Cocktail-Rezept

Tendril Martini

»Tendril Martini«-Chugs mit Lemon Bitters.