Johannes Hirsch siegte mit seinem Riesling beim internationalen Tasting in London./Foto beigestellt
Johannes Hirsch siegte mit seinem Riesling beim internationalen Tasting in London./Foto beigestellt

Neun Rieslinge aus Frankreich, einer aus Luxemburg, 14 aus Deutschland, ein Riesling aus Italien, zwei aus den USA, 17 australische Rieslinge, 21 aus Neuseeland, ein Riesling aus Chile und neun aus Österreich - insgesamt 75 Rieslinge aus aller Welt wurden bei Robert Giorgiones Tasting in London ausgeschenkt. Der britische Sommelier, Weinjournalist und Weinberater hatte für die exklusive Blindprobe Weine aus aller Welt organisiert und eine prominente Kostjury dazu gebeten, die Weine mit ihm zu verkosten. So international die Zusammensetzung der Degustation, so sensationell ist auch das Ergebnis, denn als bestbewerteter Wein ging Johannes Hirschs Riesling Gaisberg 2004 aus dem Tasting hervor - gefolgt vom Riesling Scharzhof 2008 von Egon Müller aus Deutschland und dem Riesling Smaragd Steinriegel 2007 vom Weingut Prager aus der Wachau.

Blick auf den Heiligenstein und den Gaisberg/Foto beigestellt
Blick auf den Heiligenstein und den Gaisberg/Foto beigestellt

Weine mit Charakter
Das 38-köpfige Verkostungsteam bestehend aus Masters of Wine, Weinjournalisten und Sommeliers verglich zunächst die Weine der nördlichen Hemisphäre miteinander, gefolgt von jenen der Südhalbkugel. »My top wines were the 2004 Gaisberg from Hirsch, Kamptal, and 2007 Steinriegel Smaragd from Prager, both from Austria. For me, Austrian Rieslings showed the best during the tasting and displayed the most Character«, fasste der renommierte Weinjournalist und Master of Wine Tim Atkin das Tasting zusammen, bei dem ein weiteres Ranking über die drei Bestplatzierten hinausgehend nicht bekanntgegeben wurde.

Überraschung
 Johannes Hirsch zeigte sich vom Erfolg beim Londoner Tasting überrascht: »Unerwartet vor allen Dingen deshalb, weil ich nichts von dem Tasting gewusst habe. Den Wein muss wohl mein englischer Händler eingereicht haben. Und deshalb ist die Freude natürlich besonders groß.« Der Riesling Gaisberg 2004 kann als Jahrgang mit unglaublich präziser Säure, saftig und animierend charakterisiert werden. Wer die eine oder andere Flasche dieses herausragenden Weins aufmacht, der sollte ihm in einer Weißwein-Karaffe die Möglichkeit geben, sich zu entfalten. Der Wein macht dann enorm auf und entwickelt seine intensiven Gaisberg-Noten

»Trinkvergnügen« und Riesling Gaisberg 2004 vom Weingut Johannes Hirsch/Foto beigestellt
»Trinkvergnügen« und Riesling Gaisberg 2004 vom Weingut Johannes Hirsch/Foto beigestellt

nach Glimmerschiefer, die dem Riesling seine Finesse geben. Ein Wermutstropfen: Der Riesling Gaisberg 2004 befindet sich nicht mehr im Verkauf.  

Auf zur Prowein
Ein weiterer Grund zur Freude ist die neunte Auflage des Hirsch »Trinkvergnügens«. Das Etikett des  reinsortigen Grünen Veltliners 2010 vom Löss wird jedes Jahr von einem Karikaturisten oder einer Karikaturistin gestaltet - heuer von der österreichisch-polnischen Künstlerin Agnieszka Baniewska mit besonders ironischem Österreichbezug. Rechtzeitig gefüllt wird auch dieser Wein mit auf die Prowein nach Düsseldorf reisen, auf der Johannes Hirsch außerdem seine neuen Dorfweine präsentieren wird.


Das Weingut Johannes Hirsch in der Falstaff Winzerdatenbank

 

(top)

Mehr zum Thema

News

Tasca d’Almerita ist »European Winery 2019«

Das sizilianische Weingut überzeugte die Redaktion des renommierten US-Fachmagazins Wine Enthusiast mit herausragender Qualität und nachhaltigem...

News

Champagner: Premiere für »Krug Vintage 2006«

Erstmals stellte das Champagner-Haus »Krug« den Vintage 2006 in Österreich vor. PLUS: Exklusiv-Interviews mit Spitzenkoch Andreas Döllerer und...

News

Ferrari ist Schaumweinproduzent des Jahres

Bei der Champagner- und Sekt-Weltmeisterschaft in London wurde Ferrari Trento mit insgesamt 15 Goldmedaillen ausgezeichnet.

News

Beste Voraussetzungen für einen großen Jahrgang

Hohe Traubenreife, gute Fruchtausprägung, lebendige Säurestruktur und eine durchschnittliche Menge stehen für das Weinjahr 2019.

News

Erstes Kompendium zu Österreichs Weingeschichte

Mit »Wein in Österreich: Die Geschichte« erscheint erstmals ein wissenschaftliches Werk zu Österreichs Weingeschichte. Am 4. November wurde das Buch...

News

Leithaberg DAC Rot: Der Lohn der Geduld

Das Reifepotenzial eines Rotweins hat viel Einfluss auf den Trinkgenuss – in Leithaberg DAC hat man sich dafür auf die rote DAC-Variante der Rebsorte...

News

Hans Kilger: Die kulinarische Welt eines Bessermachers

Ein rätselhafter Münchner Investor kauft im steirischen Weinland alles, was nicht niet- und nagelfest ist. Dahinter steht Hans Kilger, der...

News

Barguide 2020: Die Top-Weinbars in Österreich

Zum ersten Mal mit dabei: Die besten Weinbars Österreichs wurden im neuen Barguide 2020 gekürt.

News

Weinkultur in China

Mit rasender Geschwindigkeit hält die Weinkultur Einzug in China. Am Anfang standen Importe teurer Prestigeweine, heute verfügt China bereits über die...

News

Taste of China

Chinesischer Wein ist in Europa noch echte Mangelware. Nun finden die ersten Weine von Projekten auch den Weg zu uns. Die folgenden Tropfen stellen...

News

Wein & CO: MondoVino 2019

200 Winzer und mehr als 1000 Weine und Spirituosen: Wein & Co lädt von 22. bis 23. November 2019 zur »MondoVino« ins MAK in Wien.

News

Georg Riedel: »Das Glas muss funktional sein«

Der wohl bedeutendste Glasmacher nennt im Falstaff-Interview eine einfache Formel fürs Auffinden der richtigen Glasgröße – und verrät, welche Weine er...

News

San Leonardo: Verkannte Größe

San Leonardo, eine großartige Bordeaux-Cuvée aus dem südlichen Trentino. Insgesamt 28 Jahrgänge wurden beim Tasting für Falstaff verkostet und...

News

Schlumberger feiert den Tag des Österreichischen Sekts

Rund 26 Millionen Sektkorken knallen hierzulande jährlich – gut ein Drittel der Flaschen ist österreichischer Herkunft. Wir verlosen fünf exklusive...

Advertorial
News

Perlende Perfektion: Österreich Sekt g.U.

Sekt aus Österreich genießt besonderen Ursprungsschutz und pricktelt in den drei Qualitätsstufen Klassik, Reserve und Große Reserve im Glas.

Advertorial
News

Wien gewinnt bei wohltätiger Wein-Challenge

Für den guten Zweck maßen sich Wien und Niederösterreich im Weingenuss. Dabei konnten 15.000 Euro für »Hilfe im eigenen Land« lukriert werden.

News

Kämpferische Töne zum Feiertag des Sekts

Führende Sekt-Vertreter des Landes pochen auf die Abschaffung der Sektsteuer. Die neue Botschafterin Maria Großbauer könnte dabei helfen.

News

World Champions: Château Margaux

Der samtige Premier Grand Cru Classé aus der Appellation Margaux in der Region Médoc in Bordeaux genießt seit vielen Jahrhunderten höchstes Ansehen in...

News

Franz Prager: 1925 – 2019

Das Wachauer Urgestein verstarb kürzlich. Prager war erster Vinea Wachau Obmann und prägte den Weinbau in der Region maßgeblich mit.