J. Hornig eröffnet erste Kaffeebar in Wien

Modernes Ambiente, nachhaltiger Kaffeegenuss

© Tzou Lubroth

Modernes Ambiente, nachhaltiger Kaffeegenuss

© Tzou Lubroth

Vielfältiger Kaffeegenuss in stylischem Ambiente auf insgesamt 120 Quadratmetern – das erwartet die Gäste der ersten J. Hornig Kaffeebar, die am 27. Februar an der Ecke Siebensterngasse/Kirchengasse im 7. Wiener Bezirk eröffnet. Die mit 30 Sitzplätzen ausgestattete J. Hornig Kaffeebar zeigt sich dabei nicht nur in Bezug auf Design & Co modern, auch in Sachen Nachhaltigkeit ist die Österreichische Spezialitätenrösterei ganz vorne mit dabei.

»Unsere Gäste werden ausschließlich mit direkt gehandeltem Kaffee sowie frischen, saisonalen und regionalen Produkten verwöhnt«, erklärt Barbara Bauer, Geschäftsführerin der neuen J. Hornig Kaffeebar. Und Johannes Hornig, Geschäftsführer J. Hornig, ergänzt: »Unsere Philosophie ist es, der Kaffee einer neuen Generation zu sein und das spiegelt sich auch in jedem einzelnen Detail unserer Kaffeebar wider.«

Erste Einblicke in die neue J. Hornig Kaffeebar in der Bilderstrecke

Live-Röstung vor Ort

Die Ausstattung mit WLAN sowie USB-Steckdosen an jedem Sitzplatz gibt den Gästen gleichzeitig die Möglichkeit, die Kaffeebar als Arbeitsplatz zu nutzen. In der im Lokal integrierten Rösterei wird – für die Gäste sichtbar – ein Teil der Bohnen für die Kaffees von J. Hornig direkt vor Ort verarbeitet. Sie werden allesamt direkt von den jeweiligen Farmern in den Ursprungsländern, ohne Zwischenhändler, bezogen. Geröstet wird natürlich wie bereits seit über 100 Jahren im traditionellen Langzeittrommelröstverfahren.

»Dass es den Menschen in den Anbaugebieten und auch der Umwelt gut geht, hat für uns oberste Priorität.«
Johannes Hornig

Cafe App

Cappuccino oder »Cold Brew Gin Tonic«?

Die Baristas bereiten die Spezialitäten-Kaffees in der Kaffeebar zum Teil auch mit alternativen Brühmethoden, wie Pour Over oder AeroPress, zu. Geboten werden sowohl Kaffee-Klassiker wie Espresso oder Capuccino als auch neueste Trends wie der im vergangenen Jahr gelaunchten Cold Brew mit dem sich beispielsweise auch ein »Cold Brew Gin Tonic« mixen lässt oder der Nitro Coffee – ein mit einem Sauerstoff-Stickstoff-Gemisch vermengter Kaffee aus der Zapfanlage, der besonders geschmeidig und cremig ist.

In Kooperation mit dem Wiener »Mehlspeis-Labor« von Christina Tamburi bietet die J. Hornig Kaffeebar ihren Gästen zudem jede Menge süße sowie regionale und saisonale Köstlichkeiten. Samstags und sonntags stehen außerdem vier Frühstücksvarianten ganztags zur Wahl. Und wer sich den Kaffeegenuss mit nach Hause nehmen will: alle J. Hornig Produkte kann man in der Kaffeebar auch käuflich erwerben.

www.jhornig.com

MEHR ENTDECKEN