Interview: Stefanie und Alwin Jurtschitsch

Stefanie und Alwin Jurtschitsch – sie Deutsche, er aus der Langenloiser Wein-Dynastie.

© www.pov.at

Interview: Stefanie und Alwin Jurtschitsch

Stefanie und Alwin Jurtschitsch – sie Deutsche, er aus der Langenloiser Wein-Dynastie.

© www.pov.at

http://www.falstaff.at/nd/interview-stefanie-und-alwin-jurtschitsch/ Interview: Stefanie und Alwin Jurtschitsch Stefanie und Alwin Jurtschitsch sind die personifizierte deutsch-österreichische Riesling-Partnerschaft. Im Falstaff-Talk sprechen sie über ihre gemeinsame Liebe zum Riesling. http://www.falstaff.at/fileadmin/_processed_/8/4/csm_Stefanie_Alwin_Jurtschitsch-Aufmacherbild-c-wwwpovat-2640_aae5c82596.jpg

Falstaff: Frau Jurtschitsch, erzählen ­Sie doch bitte mal: War es ein großer Kulturschock, als sie aus Rheinhessen ins Kamptal gezogen sind?
Stefanie Jurtschitsch (geb. Hasselbach):
Naja, Schock hört sich so dramatisch an, ich würde mal sagen, es fühlte sich nach Abenteuer an. Die Rieslinge schmeckten so knochentrocken.
Alwin Jurtschitsch: Da muss ich jetzt aber einhaken, so abrupt war die Landung nicht, schließlich warst du ja früher schon einmal als Praktikantin bei uns, und wir konnten dir zeigen, wie Riesling in Österreich schmecken kann.
SJ: Ja, gut, aber etwas Restsüße und die Eleganz und Fruchtigkeit, die daraus entstehen können, das ist für mich Heimat.
AJ: Und für mich war’s ein Kulturschock, als ich zum Studieren nach Deutschland kam. Im ersten Semester hab ich gedacht: Das schmeckt ja alles wie Würfelzucker. Ein Österreicher kann dir bei einem trockenen Wein aus dem Stegreif sagen, ob er zweieinhalb oder drei Gramm Restzucker hat. Aber für mich waren damals kaum Auslese und Kabinett zu unterscheiden, es schmeckte einfach alles süß. Allerdings habe ich meine Meinung diesbezüglich auch recht schnell geändert.

Wie muss man sich heute die private Riesling-Auswahl im Hause Jurtschitsch vorstellen?
AJ: 
Wir trinken schon eher trocken. Aber wir machen immer eine Flasche nach der anderen auf, da gibt es kein Konkurrenzdenken.
SJ: Wobei, während eines mehrgängigen Menüs findet sich schon auch immer Platz für einen süßen Kabinett.
AJ: Um sich nüchtern zu trinken, dank des niedrigen Alkohols.

Und wie steht es um den Stil Ihrer eigenen Weine? Ist der nun eher deutsch oder österreichisch?
AJ:
Als wir den Betrieb übernommen haben, haben wir beim Riesling immer noch etwas Botrytis verwendet, weil es unsere Eltern auch so gemacht haben. Das haben wir aber die letzten Jahre aufgegeben. Erstens gab es kaum Botrytis, und zweitens wurde sie, wenn welche da war, mit deutscher Gründlichkeit aussortiert!
SJ: Den Reiz, die Botrytis rauszuklauben, um was Edelsüßes draus zu machen, den habe ich einfach im Blut. Und das bleibt, auch wenn Auslesen und höhere Prädikate im Kamptal nicht dieselbe Bedeutung haben wie am Roten Hang.
AJ: Wir werden schon manchmal gefragt: Habt ihr jetzt eine deutsche Stilistik? Aber nein, die Herkunft des Weins soll erzählt werden, egal, wer man selbst ist und wo man herkommt. Die spannende Frage ist doch: Was liefert uns ein Ort und eine Parzelle? Aus meiner Sicht kommt es darauf an, viel zu probieren, offen zu sein und zu sehen, was es gibt in der Weinwelt – und dann zu erkennen, was die eigene Region einzigartig macht. Ich glaub auch, dass es hier in der Donauregion größere stilistische Unterschiede zwischen dem einen und anderen Betrieb gibt als zwischen manchen Gütern in Deutschland und Österreich. Wir probieren oft Weine aus Deutschland, wo wir denken: Die arbeiten an denselben Themen wie wir. Es ist dasselbe Handwerk, dieselbe Philosophie. Und am Ende geht es um die gemeinsame Liebe zum Riesling.


ERSCHIENEN IN

Falstaff Jubiläums Spezial 2020
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Großes Interview zum Weltfrauentag 2022

Anlässlich des Weltfrauentags haben wir sieben Power-Frauen aus der Kulinarik-Branche, darunter Manuela Filippou, Milena Broger und Silvia Heinrich,...

News

»Wie schmeckt die Wüste?« Zu Besuch bei Bogotás angesagtester Bar

Während sich die Starköchin Leonor Espinosa mit dem »Leo« in Bogotá auf Platz 46 der »World’s 50 Best« katapultierte, sorgt Tochter Laura Hernández...

News

Kitchen Impossible: Alain Weissgerber gibt Einblicke hinter die Kulissen

Alain Weissgerber will es jetzt auch wissen. Der Spitzenkoch tritt gegen Tim Mälzer an und verrät uns vorab seinen lustigsten »Kitchen Impossible«...

News

Leo Hillinger feiert 15 Jahre »Flat Lake«

Bereits seit 15 Jahren gibt es »Flat Lake« – österreichische Weine in konstant guter Qualität. Die Marke entstand in Zusammenarbeit mit Top-Winzer Leo...

News

Spitzenkoch Jürgen Csencsits verrät sein Lieblingswirtshaus

Falstaff hat dem Spitzenkoch seine Geheimtipps für das Südburgenland entlockt. Diese Buschenschänken und Gasthäuser sollte man unbedingt besuchen.

News

Tim Raue im Interview über Veganismus und andere Glaubensfragen

Anlässlich des Veganuary und seiner neuen »Planted Limited Edition« haben wir Tim Raue die aktuelle Gretchen-Frage gestellt: Wie hält es der Berliner...

News

Glühwein: Welche Gewürze passen zu welchem Wein?

Drei Fragen an Tobias Cornelius, Bar-Experte im »The Ritz-Carlton«, Vienna.

News

Nachgefragt: Wann geht die Party wieder los?

Falstaff sprach mit dem bekanntesten und charismatischsten Gastgeber und Insider auf Ibiza Ulises Braun über die Auswirkung von Corona auf die...

News

Individuelle Schirm-Konzepte mit Doppler

Neu- oder Umgestaltung des Gastgartens? Auf das Gesamtkonzept kommt es an. Doppler liefert die Lösung aus einer Hand.

Advertorial
News

Well-Being: Check-in neues Ich

Bio-Hotel und Medical-Spa: gut und schön – aber im »Imlauer Hotel Schloss Pichlarn« denkt man noch einen Schritt weiter und bietet auch ästhetische...

News

Territorium, Natur, Mensch und Kunst

La Regola zählt zu den Weinpionieren in Riparbella, unweit von Bolgheri an der toskanischen Küste. Falstaff sprach mit Flavio Nuti, Direktor und...

Advertorial
News

Ändert Covid unseren Appetit?

Im Falstaff-Interview spricht der Trend- und Zukunftsforscher Tristan Horx über Nachhaltigkeit, Fleischkonsum und die Covid-Krise.

News

Die Architektur des Aromas

Er ist der Herr der Weingläser in elfter Generation. Für Maximilian Riedel sind Gläser Werkzeuge des Trinkgenusses, verbinden Funktionalismus mit...

News

Nachgefragt: Wie fliegen wir in Zukunft?

Falstaff sprach mit dem Top-Manager der Luftfahrtbranche Tim Clark über Drohnen und die Auswirkung von Corona auf Flugreisen.

News

Erwin Wagenhofer im Falstaff-Talk

Sagen Sie einmal, Erwin Wagenhofer … ändert der Klimawandel unser Essen?

News

Interview mit Mireia Torres: »Wir sollten nicht radikal werden«

Falstaff im Gespräch mit der Generaldirektorin des spanischen Weinguts Jean Leon über lokale und internationale Sorten sowie andere Stilfragen.

News

Young Talent Mikic: »Ich bleibe der Gastronomiebranche treu.«

Sandra Mikic hat an Wettbewerben Gefallen gefunden, sie gäben ihr Selbstbewusstsein und ein besseres Auftreten. Im Interview spricht sie über ihre...

News

Genusstipps von Sektmacher Norbert Szigeti

»Gutes Schmalz, gutes Brot - mehr brauch ich nicht!« Norbert Szigeti verrät uns wo er am liebsten essen geht.

News

Mörwald, Herzig und Tement: Service, Bitte!

Pandemie und Lockdown. Eine Zerreißprobe für Unternehmer und Mitarbeiter. Toni Mörwald, Sören Herzig und Armin Tement über fehlendes Personal,...

News

Interview mit Wein & Vinos: Reservas laufen gut

Wird das von Weintrinkern geschätzt oder geht der Trend zu jüngeren Weinen? Was hat sich durch Corona verändert? Ein Gespräch mit zwei...