Interview: »Es geht um die Balance«

Susanne Kaufmann, Gründerin der gleichnamigen Beautymarke.

© Aimee Shirley

Susanne Kaufmann, Gründerin der gleichnamigen Beautymarke.

© Aimee Shirley

FALSTAFF: Wie sind Sie auf die Idee gekommen, eine eigene Naturkosmetiklinie zu entwickeln?
Susanne Kaufmann: Ich habe Susanne Kaufmann™ nicht aus dem Bedürfnis heraus gegründet, eine internationale Beautymarke zu schaffen, sondern schlicht aus dem Grund, dass es vor mehr als 15 Jahren keine Pflege-linie für unseren hauseigenen Spa im »Hotel Post Bezau« am Markt gab. Ich war auf der Suche nach effektiven, aber natürlichen Produkten. Das war damals ein Novum. Die Textur sollte luxuriös sein, der Duft einzigartig und die Verpackung puristisch und doch elegant. Nachdem ich das nicht finden konnte, blieb nur der Weg, es selbst zu versuchen. Anfänglich wurden wir mit unserem Anspruch, natürlich und gleichzeitig effektiv zu sein, belächelt, heute gelten wir als Vorreiter der Clean-Beauty-Bewegung. Die Leute schätzen den nachhaltigen Gedanken des Konzepts. Das macht mich glücklich.

Welchen Ansatz verfolgen Sie?
Wir wollen natürlich und effektiv, nachhaltig und auf dem letzten Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse sein. Deshalb sind wir immer auf der Suche nach der besten Qualität an Inhaltsstoffen und glauben daran, dass weniger mehr ist. Weniger, wenn es um die Anzahl der Wirkstoffe geht, und mehr, wenn es um deren Dosierung geht.

Sie gelten auch als Pionierin auf dem Gebiet der pflanzlichen Wirkstoffkosmetik. Was versteht man unter diesem Begriff?
Ich bin von der Heilkraft der Pflanzenwelt mit ihren natürlich aktiven Inhaltsstoffen überzeugt. Neueste Erkenntnisse aus der Kosmetikforschung und innovative Produktionsverfahren helfen uns, die wertvollen Inhaltsstoffe absolut schonend aus den Pflanzen zu gewinnen und zu verarbeiten. Wir setzen die wirkungsstärksten Teile der Pflanzen als Hauptinhaltsstoffe in unserer Pflegelinie ein. Um die Inhaltsstoffe aus den Pflanzen zu gewinnen, wird im Herstellverfahren nur die schonende Kaltpressung eingesetzt. Alle unsere Produkte wurden mit einer komplexen Formel entwickelt, getestet und in höchsten Konzentrationen abgefüllt, um die besten Ergebnisse zu erzielen und die Haut optimal zu pflegen.

»The Ritz-Carlton, Vienna« arbeitet im Spa-Bereich exklusiv mit Susanne-Kaufmann-Produkten und -Treatments. Wie kam es zu dieser Kooperation?
Ursprünglich ging es darum, dass das »The Ritz-Carlton, Vienna« zusätzlich zu seiner Linie auf der Suche nach einer österreichischen Marke für seinen Spa war. Diese Marke sollte die anspruchsvolle Klientel ansprechen. Und aus dieser kleinen Zusammenarbeit wurde das Ergebnis von heute.

Was verbindet das »The Ritz-Carlton, Vienna« mit Susanne Kaufmann?
Der hohe Anspruch an Qualität, an Performance, Professionalität und Luxus.

Welche Trends sehen Sie bei Treatments?
Definitiv die faszialen Muskeln im Gesicht. Hier das Gewebe zu stärken und damit Alterungserscheinungen vorzubeugen, ist in meinen Augen ein großer Trend. Außerdem wird die Luft in den Städten immer schlechter und die Menschen sitzen mehr und mehr vor dem Computer und vor Mobiltelefonen. Deshalb werden auch Anti-Pollution-Treatments wichtiger, die versuchen, die Schäden durch giftige Umweltstoffe zu minimieren. Nicht vergessen darf man die Behandlung von Hyperpigmentation und die Reduzierung von Sonnenschäden auf der Haut.

In Susanne-Kaufmann-Behandlungen ist TCM ein wichtiger Bestandteil – warum?
Der ganzheitliche Ansatz der TCM hat mich von Anfang an fasziniert. Es geht dabei um den ganzen Körper, um das Innen und Außen und die richtige Balance. Unser Ziel ist es, schon am Antlitz zu erkennen, wo eventuelle Probleme liegen, und uns von der althergebrachten simplen Behandlung einzelner Symptome zu verabschieden. Wir Menschen sind komplexe und individuelle Wesen und brauchen ganzheitliche Lösungen. So starten etwa alle unsere Behandlungen mit Ritualen. Hier wird zum Beispiel der Akupressurpunkt für den Nierenmeridian gedrückt, der eine beruhigende Wirkung auf den ganzen Körper hat. Oder der Punkt für den Lungenmeridian, der die Atmung vertieft und die Haut verschönert.

Wie läuft eigentlich die Entwicklung eines (Spa-)Treatments ab?
Unterschiedlich! Einmal inspiriert ein Produkt zu einer neuen Behandlung, wie etwa unsere neue Glowmaske. Manchmal ist es aber auch ein Bedürfnis. So wie die häufigen stressbedingten Verspannungen, die uns zu den Faszienbehandlungen geführt haben. Das Alkaline Detox Signature Treatment haben wir entwickelt, um Umweltbelastungen besser entgegenwirken zu können. Hier wurden unsere Ampullen mit einer Faszienbehandlung und einer Lymphdrainage verbunden.

Was ist ein »Signature Treatment«?
Darunter verstehen wir eine Behandlung, die uns als Marke am besten beschreibt. Wenn man so möchte, sind es unsere Vorzeige-Behandlungen. Hier fließen das ganze Wissen, die Erfahrung, verschiedene Techniken und Produkte ein. Ein Signature Treatment ist eigentlich eine große Behandlung, die sich aus vielen kleinen Behandlungen zusammensetzt. Nehmen wir z. B. das Signature Treatment Detox: Hier wird das Fußbad mit anschließendem Ölpeeling, klassischer Massage und Lymphdrainage bei einem Treatment verbunden.

Warum bieten Sie unterschiedliche Behandlungen für Damen und Herren an?
Die Bedürfnisse sind unterschiedlich und darauf wollen wir eingehen. So ist Männerhaut viel dicker, öliger und großporiger. Dazu kommt, dass die tägliche Rasur die Haut sehr reizt und hier besondere Pflege benötigt wird. Ein Barthaar kann die Härte von Kupferdraht erreichen, und somit ist die Haut schnell gereizt und leicht verletzt. Frauenhaut hingegen neigt schneller zu kleinen Fältchen und ist allgemein dünner.

Was ist in der Welt von Susanne Kaufmann besonders wichtig?
Ein holistischer Ansatz ist mir ein besonderes Anliegen. Und Regelmäßigkeit. Mit einer Behandlung kann man vielleicht eine kurzzeitige Verbesserung erreichen, aber langfristig bewirkt sie nichts. Unterstützt durch regelmäßigen Sport, genügend Schlaf, einen gesunden und ausgewogenen Lebensstil in Kombination mit den richtigen, auf den Hauttyp abgestimmten Produkten erzielt man langfristig hervorragende Ergebnisse.


ERSCHIENEN IN

Falstaff Spezial The Ritz-Carlton, Vienna
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN