Blindverkostung bzw. Produktkunde mit Josef Floh (M.), Heinz Reitbauer (l.) und Andreas Döllerer (r.) / © Koch.Campus
Blindverkostung bzw. Produktkunde mit Josef Floh (M.), Heinz Reitbauer (l.) und Andreas Döllerer (r.) / © Koch.Campus



Österreichische Küche, das ist für viele Schnitzel, Schweinsbraten und Apfelstrudel. Eine gebackene Tomatenessigmutter oder eine sechs Wochen im Flusssand vergrabene und dann geschmorte Peterwurz klingen im Kontext von Österreichischer Küche schon etwas ungewöhlicher. Aber genau darum, nämlich um die Initiierung eines Innovationsprozesses, um die Weiterentwicklung der österreichischen Küche, ging es beim ersten Koch.Campus, der am 14. Oktober bei Andreas Döllerer im Salzburger Golling stattfand.

>>> Impressionen vom ersten Koch.Campus in der Bilderstrecke

Kulinarische Weltpremieren
Der Einladung folgten Thomas Dorfer, Josef Floh, Thorsten Probost, Richard Rauch, Heinz Reitbauer und Andreas Senn. Alle sieben Spitzenköche präsentierten im Kreise ihren Kollegen für den Koch-Campus völlig neu entwickelte Gerichte rund um die Themen »Nose to tail« und »Gemüse & Textur«.

Österreichische Küche weiterentwickeln
»International haben Köche durch gezielte Zusammenarbeit sehr viel bewegt und erreicht. In Österreich gab es bislang keine derartige Initiative unserer Top-Köche, die sich aktiv um die Zukunft und Weiterentwicklung der österreichischen Küche bemüht. Der Koch.Campus ist nun die gemeinsame Plattform der Köche, diese Entwicklung voranzutreiben«, erklärt Initiator und Organisator Klaus Buttenhauser. Mit dem Koch.Campus werden im Allgemeinen zwei Ziele verfolgt: Zum einen geht es um Innovationen für die Spitzenküche – und darum, wie diese im In- und Ausland präsentiert und wahrgenommen wird. Zum anderen geht es um eine Definition dessen, was die Einzigartigkeit der österreichischen Küche ausmacht und wie dieses Konzept in den Restaurants zeitgemäß umgesetzt und präsentiert wird. Diesen Fragen werden sich die Köche auch bei den nächsten Koch.Campus-Events widmen.

Innovationen vorantreiben
Galt dieses Mal der Fokus innovativen Kreationen von sieben Top-Köchen, sollen 2014 verstärkt auch junge aufstrebende Köche, die besten Produzenten von Lebensmitteln, die Weinbauregionen oder die »Arche Noah« mit ihrem Saatgut-Archiv an alten und seltenen Nutzpflanzen (Gemüse, Obst, etc.) in die Aktivitäten eingebunden werden.

Der nächste Koch.Campus wird Ende Februar 2014 in Wien stattfinden. Im Mittelpunkt dieses Treffens der Top-Köche steht das Thema »Kulinarische Artenvielfalt« mit der Arche Noah. Um ein Statement gegen die drohende EU-Saatgutverordnung zu setzen, werden die Köche unter anderem mit raren heimischen Gemüsesorten kochen und neue, Gerichte entwickeln.

###NEWS_VIDEO_1###

www.kochcampus.at


(top)

Mehr zum Thema

News

Alles Käse im Alpe-Adria-Raum

Die Käseproduktion im Alpe-Adria-Raum hat sich über Jahrhunderte entwickelt, jedes Tal und jede Alm hat einzig­artige lokale Spezialitäten. Dennoch...

News

Grenzenloser Genuss in der Alpe Adria Region

»Mandi« sagt man zur Begrüßung im Friaul. »Komm herein, nimm Platz und iss mit mir.« Der herzliche Willkommensgruß spiegelt nicht nur...

News

Top 10 Tipps für das Salzkammergut

FOTOS: Zehn Seen, zehn Einkehrmöglichkeiten. Die herrliche Landschaft lockt Spaziergänger, aber auch an der verführerischen Gastronomie kommt man kaum...

News

Rezepte: Wein muss rein

Wein macht beim geselligen Dinner nicht nur als unterhaltsamer Nebendarsteller eine hervorragende Figur, auch die Hauptrolle steht ihm prächtig. Den...

News

Genusstour zu den schönsten Häfen

Von Capri bis Saint Tropez: Im Rahmen der SeeEssSpiele 2019 wird im Veldener Casino Restaurant »Die Yacht« ein maritimes Menü der Extraklasse geboten....

Advertorial
News

Wo sich die Käfigeier zu Ostern verstecken

In der Gastronomie und bei verarbeiteten Produkten werden immer noch Eier aus Käfighaltung verwendet. Die AMA startet eine Initiative für mehr...

News

Donauradweg: Der Weg ist das Ziel

Kulinarische und kulturelle ­Höhepunkte auf dem Donauradweg. Vom Trappistenbier bis zu den gefragten Weinen der Wachau. Vom Stadttheater in Grein bis...

News

Genussvolles Familien-Treffen

Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann und Martin Klein – Patron sowie Executive Chef des Restaurants »Ikarus« im Salzburger Hangar-7 – lieferten letztes...

News

Wien: Gewaltige Insolvenz am Graben 30

Das »LAV Restaurant, Café und Bar«, ehemals »Graben 30« hat einen Schuldenstand von fast einer Million Euro angehäuft.

News

Gastkoch im Hangar 7: Joachim Wissler

Die kulinarischen Notizen zum »Ikarus«-Gastkoch des Monats April 2019: Joachim Wissler, »Vendȏme«, Bergisch-Gladbach.

News

Bachls Restaurant der Woche: Porto

Das »Porto« ist das neue fesche Bistro im Designhotel »Das Triest« im vierten Bezirk in Wien. Serviert werden hier kleinen Snacks, aber auch...

News

Cortis Küchenzettel: Kichern über Cicero

Kichererbsen sind nicht lustig. Das eine oder andere G’schichtl – etwa über den berühmten römischen Politiker, der ihr seinen Namen verdankt – geht...

News

Falstaff sucht den beliebtesten Fleischhauer

Wo gibt es die beste Beratung, die beste Qualität und ein hochwertiges Sortiment? Welcher ist Ihr favorisierter Betrieb?

News

Alpe Adria: Schlemmen de Luxe

Die Alpe-Adria-Region ist ein Paradies für Feinschmecker. Ob Kärnten, Friaul-Julisch Venetien oder Slowenien – all diese Gegenden verbindet eine Küche...

News

Slow Food: Bringen Sie Zeit mit

Zeit und Muße sind eigentlich das Wichtigste auf unserer Reise zu den Wurzeln und Helden des guten Geschmacks. Über allem leuchtet eine Idee: Slow...

News

Schwarztee de Luxe: Les Domaines du Thé

Aus Indien stammt einer der edelsten Tees überhaupt: Darjeeling. Wer es noch differenzierter mag, wählt die Pflanzen aus Einzelgärten, den Single...

News

Hofer-»Beef Maker« im Falstaff-Test

Mit 800 Grad zum perfekten Steak. Aber auch eine Pizza lässt sich dank einer einsetzbaren Steinplatte in 90 Sekunden backen.

News

»Mehr als nur pfeffrig scharf«

Foodscout Jörn Gutowski (Online-Shop Food Explorer) im Interview mit Falstaff über die Faszination exotischer Pfeffersorten.

News

Waadt: Das Beste aus der Terroirküche

Lokale Produkte und ­traditionelle Rezepte ­bietet der Kanton Waadt zuhauf. Nicht nur im Sterne­segment, auch in der bodenständigen ­Gastro­­nomie ist...