In fünf Schritten zum gelungenen Food-Foto

Vor allem auch zur Osterzeit kommt es auf das richtige Food-Foto an.

© Shutterstock

Vor allem auch zur Osterzeit kommt es auf das richtige Food-Foto an.

© Shutterstock

Manuelle Einstellungen kennenlernen
Egal, welche Kamera – Blende, ISO und Verschlusszeit bestimmen, wie das Foto aussehen wird. Wer diese drei Einstellungen beherrscht, hat schon halb gewonnen.

Storytelling

Jedes gute Bild sollte beim Betrachter Emotionen erwecken. Darum ist das Drumherum meist genauso wichtig wie das Essen selbst.

Schärfentiefe

Eine geringe Schärfentiefe lenkt das Auge des Betrachters auf das Wesentliche (nämlich das Scharfe) und lässt dezent den Hintergrund in der Unschärfe verschwinden.

Eigener Stil
Köche, die selbst fotografieren, sollten sich in einem eigenen Stil versuchen.

Das perfekte Foto in fünf Schritten

Nähere Infos

www.pixelcoma.com
www.der-wilde-eder.at


Story aus Falstaff Karriere 01/2018.

MEHR ENTDECKEN