In den Urlaub mit Google

Symbolfoto © Shutterstock

Google Maps

Symbolfoto © Shutterstock

Für die meisten Menschen ist Google bereits fester Bestandteil des digitalen Alltags, auch im Urlaub. Ob Route oder Restaurant, beinahe alles lässt sich schnell mal »googeln«. Allerdings kann Google noch viel mehr. »Unsere Challenge ist, dass unsere Services viel können, aber wenige Leute kennen«, so Wolfgang Fasching-Kapfenberger, Unternehmenssprecher von Google Austria im Rahmen eines Pressegesprächs im Wiener Headquarter des Konzerns. Gemeinsam mit seinem Team stellte er die neuesten Features von Google Maps und Google Translate vor. Ein Tipp wird gleich vorweg geschickt: Wann immer man eine Reise plant und dabei auf Google Services zurückgreifen möchte, empfiehlt es sich, Kartenmaterial bzw. Sprachpakete schon zu Hause runterzuladen und die Apps dann im Offline-Modus im Zielland zu verwenden. Damit sollten etwaige und mitunter horrende Roaming-Gebühren nicht anfallen.

Außerdem präsentierte Fasching-Kapfenberger Ergebnisse zu den Reise-Trends in Österreich und zu  den Top 5 Fotomotiven für Urlaubsfotos. Denn so gut wie jeder Reisende nimmt sein Smartphone in den Urlaub mit und natürlich werden damit Unmengen Fotos geschossen. Die aktuelle Google-Umfrage für vier westeuropäische Länder (DE/UK/ITA/FRA) gibt Aufschluss darüber, was die bevorzugten Fotomotive bei Smartphone-Bildern von Urlaubenden sind. Insgesamt wurden etwas mehr als 6000 erwachsene Personen befragt. Am häufigsten werden demnach »Beaches & Sunsets« (durchschnittlich rund 62%), also klassische Landschaftsbilder geknipst, gefolgt von »Architecture« (durchschnittlich rund 50%) sowie »Friends & Family« (durchschnittlich rund 48%). Platz 5 des Rankings nimmt »Local Wildlife« (durchschnittlich rund 37%) ein, davor auf dem vierten Platz liegt noch »Food« (durchschnittlich rund 39%). Dass Speisenfotos immer häufiger gemacht und mit der Community geshared werden hat auch Google erkannt und unter dem Titel »Dish-Covery« ein neues Google Maps Feature gelauncht: Bei Restaurants kann man nun auch die beliebtesten Gerichte mit der Funktion entdecken.

Apropos entdecken: Wo es die Österreicher diesen Sommer hinzieht hat Google mit seiner Reise-Trends-Analyse erhoben. Dafür wurden die Suchanfragen der vergangenen drei Monate ausgewertet – mit den folgenden Ergebnissen:

Weitere neue Funktionen von Google Maps machen das Reisen und Umgebung-Erkunden nun noch einfacher. So sind etwa Bikesharing-Stationen von 24 Städten mit Echtzeitangaben abrufbar, darunter auch Wien. Mit der »Explore«-Funktion bekommt man unter anderem schnellen Tipps für Bars, Restaurants, Cafés usw. in der Umgebung, Trending-Listen, etwa für die angesagtesten Orte der letzten Woche, oder auch Top Events empfohlen.  

Google Maps - wie funktioniert das eigentlich? Wer sich diese Frage schon einmal gestellt hat, der ist am Google Blog »The Keyword« an der richtigen Stelle, denn dort startete kürzlich eine Serie mit Hintergrund-Infos zu Google Maps.

Zum Blog

Peking Ente oder doch Hund?

Um Missverständnisse wie diese zu verhindern, gibt es Google Translate. Der Übersetzungsdienst bietet viele Funktionen – mehr als 90 Prozent nutzen etwa die Texteingabe –, die einem unterwegs das Verstehen und Verständigen deutlich leichter machen. Die Kamera-Übersetzung »Google Instant Camera Translate« mit der man etwa Speisekarten praktisch und schnell übersetzen kann, wurde kürzlich stark erweitert. Die richtige Übersetzung wird dabei gleich ins Bild reinkopiert und wurde von 28 auf 88 unterstützte Sprachen erhöht. Ab sofort wird als Zielsprache nicht mehr nur Englisch unterstützt sondern es sind die meisten gängigen Sprachen möglich. Zudem wird die Ausgangssprache nun automatisch erkannt - besonders praktisch in Ländern, in denen mehrere Sprachen oder Dialekte gesprochen werden. Die sogenannte Neural Machine Translation Technology verringert die Fehleranfälligkeit bei Wort-Paarungen um bis zu 85 Prozent. Außerdem möglich: Ganze Unterhaltungen mit einem fremdsprachigen Gegenüber via Google Translate führen.

Reiseplanung mit »Google Travel«

Es kann mitunter kompliziert sein, eine Reise zu planen. Eine riesige Auswahl an Angeboten, Werkzeugen und Informationen steht zur Verfügung. Zahlreiche Webseiten können genutzt werden um Destinationen, Flüge, Unterkunft und Freizeitgestaltung vor Ort zu planen - das ist oft überwältigend und zeitaufwendig. Deshalb vereinfacht Google die Art und Weise, wie Reisen von Anfang bis Ende geplant werden können – mit »Google Travel« soll die »Google Trips« App abgelöst werden, das »Reiseplanung eher am Desktop und weniger mobil übers Handy stattfindet«, so der Unternehmenssprecher. Mit »Google Travel« können User beispielsweise Reiseziele erkunden, Hotels, Flüge und vieles weitere suchen und auch Sghtseeing-Touren für Google Maps abrufen.

www.google.com/travel

 

Restaurant App

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Gewinnspiel: HYLO CARE – die tägliche Augenpflege

Durch unsere dynamische Lebensweise sind unsere Augen täglich einer Vielzahl von Eindrücken und Belastungen ausgesetzt. Wir verlosen exklusive...

Advertorial
News

Der Qualität verpflichtet

Worauf es bei der Qualität von Nahrungsergänzungsmitteln ankommt, zeigt Pure Encapsulations®. Die Premium-Mikronährstoffmarke mit Sitz in Graz setzt...

Advertorial
News

Kunden- und Umsatzbringer: »MasterOrder«

In der App können die komplette Speisekarte und Mittagsmenüs übersichtlich mit Bildern und Erklärungen in verschiedenen Sprachen angezeigt werden....

Advertorial
News

»eBike-Box«: Mit Gewissheit ins Ungewisse

Unternehmer können ihr touristisches Angebot durch das E-Bike-Verleihsystem erweitern und so den kommenden Anforderungen gewappnet entgegen sehen.

Advertorial
News

Griffbereit auf dem Smartphone: Der »Dampfguide«

Schritt für Schritt Anleitungen und Praxistipps für alle Kombidämpfer: Die App von Franz Stolz soll besonders kleineren Betrieben helfen.

News

Neues Veggie-Schnitzel für fleischlose Tage

Unter dem Markennamen HERMANN bieten Hermann und Thomas Neuburger auf Pilzen basierende Fleischalternativen. Neu im Sortiment: Schnitzel und...

News

Star-Koch Bernie Rieder testet »Pampered Chef«

Ab Herbst 2019 sind die innovativen und zeitsparenden Küchenhilfen des US-Unternehmens »Pampered Chef« in Österreich erhältlich. Star-Gastronom Bernie...

Advertorial
News

Hollu Reinigungssysteme ab jetzt online bestellbar

Kennen Sie schon den neuen Hollu Webshop? Jetzt das komplette Angebot rund um Reinigung & Hygiene bequem online bestellen.

Advertorial
News

ERSTE Bank und Mastercard launchen neue Debit Karte

Mit 8. April wird das »Zahlungsmittel der Zukunft« ausgegeben. Die Bankomatkarte eröffnet Kunden der ERSTE Bank das Tor zum Online-Handel sowie zum...

News

»Winterhalter« Spülmaschinen Innovation

Die nächste Generation der Untertischspülmaschinen präsentiert Spülspezialist »Winterhalter« mit der neuen UC-Serie 2018: ein Meisterstück.

Advertorial
News

Technische Innovationen: ein Best-of der Produkte am Markt

Der klassische Notizblock hat längst ausgedient. Wichtige Schlagworte sind Paperless, leichte Handhabbarkeit und Multifunktionalität.

News

Innovative Jungunternehmer werden gefördert

FAB Accelerator begleitet aufstrebende Food- und Beverage-Start-Ups auf ihrem Weg zum Markteintritt.

News

Gesund-Parkett aus dem Hause Weitzer Parkett

Machen Sie mit, befreien Sie Ihr Zuhause von Plastik – für einen gesunden Lebensraum ohne Kunststoffe!

Advertorial
News

Schnecken auf der Überholspur

Die in Vergessenheit geratene Gourmetspeise ist wieder im Kommen, denn die Weichtiere sind eine interessante Alternative zu herkömmlichen...

News

Moving to the next level: Innovationen von Winterhalter

Connected Wash und Pay per Wash – gewerbliches Spülen der Zukunft mit Next Level Solutions und Digitalisierung. Winterhalter bietet die Innovationen...

Advertorial
News

Best of: Drinks ohne Alkohol

Diese Getränke-Innovationen aus Österreich schmecken nicht nur in der Fastenzeit.

News

Gastrokonzepte: Akkurate Lässigkeit

Weiß auf schwarz: Diese Gastrokonzepte haben aus Sicht von Branchenkennern die größten Aussichten auf Erfolg.

News

Fünf Gründe für Vinolok

Welche Vorteile hat das aus reinem böhmischen Glas gefertigte Verschlussystem?

Advertorial
News

Social Media: Die Branche nutzt Facebook und Co.

Facebook, Instagram, Snapchat – auch Gatronomen und Hoteliers nutzen diese Kanäle. KARRIERE hat sich die Trends und Stars im Internet angesehen.

News

Neu am Markt: Digitales Feedback-Management »TeLLers«

Das Grazer Start-Up »TeLLers« geht an den Start. Das Unternehmen bietet ein innovatives Tool für die Gastronomie an: Digitales Feedback-Management.