Hani El Sharkawi (Leiter MODUL Career, MODUL University Vienna),
 Ines Lochmann (Personaldirektorin, Palais Hansen Kempinski Wien),
 Astrid Hradecky (Life Coach, empathia), Tanja Paar (der Standard), Ivo Ponocny (Associate Professor und Leiter der Abt
Hani El Sharkawi (Leiter MODUL Career, MODUL University Vienna),
 Ines Lochmann (Personaldirektorin, Palais Hansen Kempinski Wien), 
Astrid Hradecky (Life Coach, empathia), Tanja Paar (der Standard), Ivo Ponocny (Associate Professor und Leiter der Abt

Glück im Beruf entsteht als Wechselspiel auf vielen Ebenen. Ein guter Arbeitsplatz muss auf allen Ebenen funktionieren, beginnend mit der persönlichen Wertschätzung der Tätigkeit durch die Mitarbeiter, auf der sozialen Ebene des Arbeitsklimas und der Kollegenschaft bis hin zu den organisatorischen Strukturen, den Führungskräften und nicht zuletzt den objektiven Arbeitsumständen, deren Auswirkungen auf die work-life-balance wirken.

Die derzeitige Situation
80 Prozent der Österreicher geben an, in ihrem Leben zufrieden bis sehr zufrieden zu sein. Diese Ergebnisse heimischer Glücksstudien sind erfreulich – und zugleich eine Statistik, die es zu hinterfragen gilt. Im Department of Applied Statistics and Economics der MODUL University Vienna widmet sich ein Forschungsbereich der Lebenszufriedenheit und der zwiespältigen Rolle des Arbeitsplatzes in diesem Kontext. Hani El Sharkawi, Gastgeber des Abends und Leiter des Karrierezentrums MODUL Career, erklärt die Intention dieses Thema aufzugreifen so: »Als Kompetenzzentrum für Karriere ist es das Ziel von MODUL Career, den Absolventen nicht nur Arbeitsplätze zu vermitteln, sondern sie bei ihrem Einstieg in eine erfolgreiche und erfüllende Karriere zu unterstützen. Dementsprechend beschäftigen wir uns sehr intensiv mit deren Wünschen und Bedürfnissen, zumal die meisten davon der Generation Y angehören und somit neue Anforderungen an ihren Berufsweg stellen. Gleichzeitig sehen wir es als unsere Aufgabe, unser Netzwerk von über 400 internationalen Partnerunternehmen beim Thema Employer Branding zu unterstützen. Durch dieses Netzwerk bekommen wir wertvolle Informationen zu den Anforderungen zukunftsorientierter Firmen. Zufriedenheit am Arbeitsplatz ist dabei definitiv ein wichtiges Thema.«

Arbeitszufriedenheit muss erarbeitet werden
Ein wichtiger Aspekt der Fragestellung an diesem Abend war die Qualität der Arbeit und warum sie in diesem Zusammenhang einen zentralen Aspekt im Leben von berufstätigen Menschen darstellt. Ivo Ponocny beschäftigt sich mit einer Erhebungsmethodik, wie sich Lebensumstände auf die subjektive Wahrnehmung von Lebensqualität auswirken. Ponocny beleuchtet die Ergebnisse der aktuellen Auswertung der »MODUL Study of Living Conditions«, einer personenorientierten Grundlagenstudie zur Erhebung von Lebensqualität. »Arbeitszufriedenheit ist kein Zufall, sondern muss erarbeitet werden, und zwar sowohl von Arbeitnehmer- als auch von Arbeitgeberseite. Leider ist die psychische Befindlichkeit nicht direkt sichtbar und wird daher oft unterschätzt – nicht zuletzt von den Betroffenen selber.« Beschäftigte klagen häufiger über psychische als physische Belastungen. Arbeitszufriedenheit kann gefördert bzw. beeinträchtigt werden, insbesondere im Bereich Respekt und Wertschätzung. Ines Lochmann ist seit 2013 Personaldirektorin im Palais Hansen Kempinski und setzt klare Schwerpunkte für ihre Tätigkeit. Das Ziel: ein motiviertes, zufriedenes, qualifiziertes Team, das so zur Zufriedenheit der Gäste beiträgt: »Die eigene Wertbestimmung ist abhängig davon, wie glücklich man ist, da jeder Glück unterschiedlich definiert. Glück kann für den einen Geld und Macht, für jemand anderen Selbstständigkeit und Anerkennung sein. Glücklich sein ist daher eine individuelle Einstellungssache. Wichtig ist aber, dass man das, was man macht, von Grund auf gern tut.«

Eigenverantwortung ist Motor und Antrieb


Für Astrid Hradecky, Pädagogin sowie Lebens- und Sozialberaterin ist seit mehr als zehn Jahren in der psychosozialen Beratung für Erwachsene tätig, ist Authentizität das Um und Auf: » Um glücklich zu sein, ist es wichtig, die Eigenverantwortung als Motor und Antrieb im Blick zu behalten, denn Glück ist vor allem Einstellungssache. Stetige Reflexion mit sich selbst ist notwendig.

Die Kahlenberger Gespräche
Die Diskussionsreihe »Kahlenberger Gespräche« bietet einen Rahmen, um aktuelle und Zukunftsthemen zu besprechen. Dabei wird Absolventen und Partnern der Modul University Vienna eine Plattform geboten, die sich auch zum Networking nutzen können.

MODUL UNIVERSITY WIEN
Am Kahlenberg 1
1190 Wien
T: +43/(0)1/32 03 55 50
office@modul.ac.at
www.modul.ac.at

(von Alexandra Gorsche)

 

Mehr zum Thema

  • Mag. Zaid Maleh (CEO der DACH ADVISORY Group) und Mag. Christian Hoffmann (Geschäftsführer der MODUL University Vienna) freuen sich über das neue Projekt in Dubai. / Foto beigestellt
    20.03.2015
    Vom Kahlenberg in Wien nach Dubai
    Die Modul University Vienna errichtet den ersten Campus einer österreichischen Privatuniversität außerhalb Europas.
  • Hani El-Sharkawi, Mario Plachutta, Dagmar Lund-Durlacher, Markus Hübl, Margit Leuthold und Martin Wildenberg waren die Diskutanten der siebten »Kahlenberger Gespräche«. / Foto © Martin Lusser
    24.02.2015
    Nachhaltigkeit – Überlebensfrage oder Hype
    Im Rahmen der »Kahlenberger Gespräche« diskutierten Mario Plachutta sowie Vertreter der Wiener Tafel, von Global 2000 und der Modul...
  • Die Steigenberger Akademie Bad Reichenhall blickt auf eine 60-jährige Geschichte. / Foto beigestellt
    01.02.2015
    Eine Akademie mit Geschichte
    Der vierte Career Day an der Steigenberger Akademie Bad Reichenhall lockte Tourismusunternehmen und Medien an.
  • OSR Paul Gruber und OStR Prof. Mag. Martine Hrubesch, Direktorin der HLF Krems im Kreise Ihrer Kolleginnen und Kollegen. / Foto beigestellt
    26.05.2015
    Neuer Oberschulrat an der HLF Krems
    Direktorin Martine Hrubesch übergibt das Dekret des Landesschulrats für Niederösterreich an Paul Grube.
  • Die Hotelfachschule WIHOGA Dortmund hat seit Januar 2007 einen neugebauten Campus. / Foto beigestellt
    22.03.2015
    Die WIHOGA-Sommerakademie setzt Trends
    Vom 30. Juni – 4. Juli wird in Dortmund über vegetarische und vegane Küche informiert.
  • Mehr zum Thema

    News

    Inspiration Natur: Rezepte von Vitus Winkler

    Kräuter als Lebenselixier für die moderne Küche. Vitus Winkler kreiert Gerichte, die zeigen, wie glamourös die Schätze der Natur doch sein können....

    News

    Senkrechtstarter: Erfolgskonzept Fever Tree

    2003 gegründet. 2019 Marktführer in mehreren Ländern. Fever Tree ging sein Geschäft von Anfang an anders an als andere.

    News

    Tiefgefroren und schockgefrostet: Haltbarkeit durch Kälte

    Es ist eine Technik, die längst alltäglich ist. Einfrieren oder schockfrosten dient nicht nur der Haltbarkeit von Lebensmitteln, sondern steigert auch...

    News

    Prämisse von Joachim Kaiser: »Real Food«

    Joachim »Jockl« Kaiser setzt auf die Eigenproduktion von Wurstwaren und Culatello, frei von Zusatzstoffen. Oberste Priorität ist die Produktqualität.

    News

    Gözde Eren über neue Herausforderungen

    Die General Managerin im »Andaz Vienna Am Belvedere« spricht im Interview über die Liebe zu ihrem Beruf und Eigenschaften, die man in ihrer Position...

    News

    Roland Kanz: »Bereiten Sie sich auf danach vor.«

    Besondere Unterstützung erhalten Tourismus- und Gastronomie-Betriebe durch die Praxis Unternehmensberatung – jetzt kostenlose Beratung sichern.

    News

    Kreatives Update durch »Dreikant« im »Peakini«

    Von der Bar zum Klubhaus – Gerhard Lürzer landet einen neuen Coup. Gemeinsam mit »Dreikant« hat er besonders kreative Zugänge gefunden.

    News

    »Olio Glorioso«: Das Premium Bio-Olivenöl aus Sizilien

    »Olio Glorioso & Friends« sorgen für Wohlbefinden in der Küche: Hohe Qualitätskriterien garantieren den einzigartigen Geschmack des ungefilterten...

    Advertorial
    News

    Weincenter Lörrach mit größerem Web-Sortiment

    Im Weincenter Lörrach sind nur ausgewählte Weine, die durch ihre Qualität und das unschlagbare Preis-Genuss-Verhältnis überzeugen, erhältlich. Offline...

    Advertorial
    News

    Theresa Imre: »Regionalität macht Sinn.«

    Gerade in Zeiten der Corona-Krise ist die Unterstützung und Förderung der regionalen Produzenten essentiell. »markta«, Österreichs erster digitaler...

    News

    Bareiss: »Das ›Bareiss‹ gibt es nur im Miteinander.«

    Der erfolgreiche Hotelier Hannes Bareiss spricht über Führungsstil, Tradition und Gästewünsche.

    News

    Gastrofix stärkt Außer-Haus-Geschäft seiner Kunden

    Der Kassenanbieter springt seinen Kunden zudem mit einem umfassenden Hilfsprogramm zur Seite: kostenloses Digitalpaket, Lieferservice-Finder sowie...

    News

    METRO unterstützt den Gastro-Restart

    Der Lebensmittel- und Getränke-Großhändler weitet das Zahlungsziel auf bis zu 90 Tage aus. Das Finanzierungspaket beträgt 220 Millionen Euro.

    News

    Suwi Zlatic: Blind-Tastings und Webchat

    Seminare und Tastings im Web: Der »Vineus Sommelier of the Year 2016« widmet sich Themen wie Champagner, Sake, Riesling sowie vielen weiteren.

    News

    Profi-Portrait: Holger Bodendorfs Weg

    Wo Bodendorf draufsteht, ist Bodendorf drin. Der Sterne­koch über antiquierte ­Einstellungen und sein Bestreben, Sylt mehr Inter­nationalität...

    News

    Brindlmayer: Weingut mit Tradition und Elan

    Karl Brindlmayer IV. hat mit der Ernte 2019 den ersten Jahrgang in seiner Verantwortung eingebracht. Sein Ziel ist es, mit gebietstypischen,...

    Advertorial
    News

    Griffbereit auf dem Smartphone: Der »Dampfguide«

    Schritt für Schritt Anleitungen und Praxistipps für alle Kombidämpfer: Die App von Franz Stolz soll besonders kleineren Betrieben helfen.

    News

    Neue Desinfektion mit Stil: »SauberHand«

    »SauberHand« steht für hochwertige, nachhaltige und elegante Handdesinfektionsmittelspender für Betriebe, denen Auftreten und Wohlfühlatmosphäre...

    Advertorial
    News

    Leo Aumann: Weine aus der Thermenregion gewinnen!

    Die Weine des Winzers sind österreichweit in der Gastronomie und Hotellerie zu finden. Aber auch über die Grenzen hinaus ist Leo Aumann ein Begriff.

    Advertorial
    News

    Adhiyanto Goen über Millenials als Zielgruppe

    Die Resorkette »Avanti Hotels & Resorts« setzt mit Adhiyanto Goen auf eine PR-Profi, welchem Nachhaltigkeit und Digitalisierung am Herzen liegen.