Ideen für den Kampf um den Mittagsgast

© Shutterstock

© Shutterstock

Die Antwort muss jeder Gastronom selbst finden und die erste Frage dazu lautet: Wer ist eigentlich mein Kunde? Wohl dem, der Geschäftsesser hat. Wer sie in sein Lokal ziehen möchte, sollte sie verwöhnen: Diskreter Tischabstand ist ein Muss, eine klare, eher klassisch orientierte Karte ein Plus. Geschäftsesser haben keine Zeit, sich vom ­Service jeden Gang erklären zu lassen. Und keiner lässt sich gern mit Essensanleitungen wie »ganz in den Mund stecken und mit der Zunge am Gaumen zerdrücken« bei Vertragsverhandlungen unterbrechen.

Was serviert man mittags zu einem halbwegs humanen Preis? Auch hier gilt: Es kommt drauf an. Wenn man ein Menü anbietet, stellt sich prompt die Frage, was die Küche innerhalb von 45 Minuten in den Gastraum schicken kann. Länger als eine Stunde bleiben viele Gäste nicht mehr. In Paris etwa bauten ­etliche bessere Lokale um, um sich veränderten Essgewohn­heiten anzupassen und den »Output« und damit den Umsatz zu steigern. Oberhalb der ­Mittelklasse sollte auch ein ­günstiges Mittagsmenü den ­Charakter des Hauses nicht ganz verleugnen. Den Stil des Kochs will der Genießer auch mittags wiederfinden – sonst verkneift er sich den Besuch am Abend. Wer noch richtig kochen gelernt hat, ist beim Mittagsmenü klar im Vorteil: In der klassischen Küche wird alles verwertet. Die Vorderläufe von Kaninchen wurden zu Terrinen, Gräten und Knochen wurden zu Fonds, die heute kaum noch jemand selbst ansetzt. Und die Mode­formel »Nose-to-tail-eating« war eine wirtschaftliche Notwendigkeit. Natürlich musste jedes Stück von jedem Tier verwertet werden.

Mein Tipp für die obere Mittelklasse und darüber hinaus: Sparen Sie nicht am Handwerk und nicht an der Qualität. Beides gehört zu Ihren Markenzeichen. Bieten Sie ein vegetarisches Gericht und mindestens ein Gericht, das der Mehrheit der Gäste ohne große Erläuterungen gefällt. Muss das Menü deutlich günstiger als am Abend sein, ­setzen Sie auf gute, aber vermeintlich einfachere Zutaten: Rind und Schwein zum Beispiel müssen nicht immer Filet sein, es gibt doch Bäckchen. Statt Steinbutt schmecken auch ­Makrele und Sardine – wenn man sie richtig zubereitet. Wenn es zeitlich nicht passt, dann s­etzen Sie auf intelligente ­Mise-en-place. Terrinen, Suppen, Salate, Sashimi – viele Vorspeisen lassen sich bestens vorbereiten und müssen nur bei möglichst optimaler Temperatur serviert werden. Oder »entschlacken« Sie den visuellen Aspekt der Gerichte: Bunte Pünktchen und sorgsam gezupfter Shiso machen sich bestens auf Facebook und Instagram. Sie machen bei manchen Gerichten jedoch auch viel Arbeit. Etliche Verschönerungsaktionen auf dem Teller haben keinen Einfluss auf den Geschmack.

Und, ganz wichtig: Sehen Sie das Mittagsmenü auch als ­Herausforderung für die Küche: Ein kleineres Budget und/oder wenig Zeit – da scheiden etliche Gerichte von vornherein aus. Die anderen kreieren Sie. Ein guter Koch liebt doch Herausforderungen. Oder?

Kolumne »Ideen für den Kampf um den Mittagsgast« aus Falstaff KARRIERE 03/16. Von Jörg Zipprick.

Blättern Sie auf https://www.falstaff.at/karriere/magazin/ durch die Online-Ausgabe des ersten Falstaff KARRIERE Magazins.

MEHR ENTDECKEN

  • 19.04.2016
    »Lunch to Go« in Graz
    Egal ob Wraps, Curries, Gerichte mit Fleisch oder vegan. Damit Sie die nächste Mittagspause auskosten können, verrät Falstaff die besten...
  • 26.04.2016
    Top 10 »Lunch to Go« in Wien
    Egal ob Suppe, polnische oder thailändische Küche. Damit Sie die nächste Mittagspause auskosten können, verrät Falstaff die besten...
  • 11.04.2016
    »Lunch to Go« in Salzburg
    Egal ob Fisch, Thaiküche, Burger oder Suppen. Damit Sie die nächste Mittagspause auskosten können, verrät Falstaff die besten Mittagslokale...
  • 16.02.2016
    Neues Bierlokal am Erste Campus
    Erste FOTOS vom »Campus-Bräu« das am Rande des neuen Hauptbahnhofs eröffnet hat.
  • 21.11.2016
    Internationale Fusionsküche in Graz
    Im Sommer 2016 hat das »La Perla« in Graz seine Tore geöffnet. Ab Dezember folgt der nächste Streich mit der hauseigenen »Cantina«.

Mehr zum Thema

News

Der »Young Hotelier Award« als Karriere-Sprungbrett

2016 gewann Marisa Rossmann den YHA in der Kategorie »Diversey Contest«, Vera Rieger konnte sich den ersten Platz im »Modul Contest« sichern. Im...

News

»ChefAlps« bringt Spitzenköche nach Zürich

Am 21. und 22. Mai findet die »ChefAlps« in der Eventhalle »StageOne« statt. Wir verlosen 2x2 Tages-Tickets für das Branchenevent!

News

Daniel Edelsbrunner präsentiert seine neue Ursprungs-Küche

Ab sofort gibt es im »Kupferdachl« in Premstätten nicht mehr nur a la carte und die gut etablierte Gourmetlinie, sondern auch ein Urpsrungs-Menü, das...

News

Perwanger über den »Young Hotelier Award«

Beim YHA werden seit mehreren Jahren Nachwuchstalente der Branche gezielt gefördert und können ihre Ideen präsentieren. Elisabeth Perwanger gibt...

News

Falstaff Karriere sucht die Young Talents 2017!

Die KARRIERE-Offensive geht in die nächste Runde. Bereits zum dritten Mal ist das Fachmagazin auf der Suche nach »Young Talents«.

News

»Vila Joya«: Koschina und Langmann arbeiten im Paradies

300 Sonnentage, den Strand und das Meer direkt vor der Tür. Koschina und Langmann über den Erfolg eines der besten Restaurants der Welt.

News

»Transgourmet Vonatur« steht für Nachhaltigkeit

»Transgourmet« hat eine neue Eigenmarke in Österreich auf den Markt gebracht. Unter dem Namen »Transgourmet Vonatur« wird ein nachhaltiges...

Advertorial
News

Mubeen Thaha und Magdalena Gessner siegen beim »Young Hotelier Award«

Am 18. April 2017 wurde zum 14. Mal der YHA in Wien vergeben. Dabei konnte sich Mubeen Thaha den Sieg beim »Modul Contest« sichern, Magdalena Gessner...

News

Slowenisches »Dveri Pax«: Spitzenweine von steirischen Mönchen

Das Benediktinerstitft Admont setzt im slowenischen Jahring seine über 800jährige Weinbautradition fort. Mit hohem Qualitätsanspruch finden die...

News

Einkauf 4.0: Wie Gastronomen zukünftig einkaufen

Alles spricht vom Internet der Dinge und von der Industrie. Tatsächlich verändert das Web auch den Einkauf der Gastronomie. Und eröffnet ganz neue...

News

Manfred Kröswang über den Einkauf 4.0

Der Großhändler »Kröswang« hat rund 1000 Artikel nicht auf Lager, die Lieferung findet ausschließlich auftrags­bezogen statt. Geschäftsführer Manfred...

News

Der Gastro-Gentlemen's Club: Schumann, Domschitz und Bühner

Gepflegte Umgangsformen gegenüber Gästen und Mitarbeitern sind in der Gastronomie gefragter denn je – und ein durchaus vielversprechendes...

News

Nachwuchsförderung mit dem Falstaff KARRIERE Club

Falstaff KARRIERE und die Qualifizierungsagentur ziehen an einem Strang mit dem Ziel, den Nachwuchs nachhaltig zu fördern und ihm die...

News

»Kettenfett«: Gewinnen Sie Lakritzlikör aus Köln

Schwarz in der Farbe, stark im Geschmack: Der Likör »Kettenfett« besteht aus natürlichem Lakritz und Salmiak. KARRIERE verlost 3 x 1 500ml-Flasche.

News

Konstantin Schwärzler ist neuer Chef-Sommelier im »Das Loft«

Steve Breitzke übergibt seinen Posten an seinen besten Schüler: Konstantin Schwärzler führt den Weg von Breitzke weiter.

News

Caroline Schubert über ihre »Magnifique Journey«

Caroline Schubert hat ihre Karriere in der Housekeeping-Abteilung des Wiener »Sofitel« gestartet, mittlerweile ist sie als Talent &...

News

Graz als veganes Zentrum Europas

Die »Veggie Planet« Messe, Österreichs bedeutende Messe zur vegetarischen/veganen Ernährung, war ein voller Erfolg.

News

»ROSSO«: Dario Cecchinis Partnerrestaurant in Österreich

Das Linzer Restaurant »ROSSO di Acqua e Sole« ist seit 20. April 2017 ganz offiziell eines von weltweit zehn Partnerrestaurants des weltberühmten...

Advertorial
News

Die »Food Trend« kommt nach Graz

Die neuesten kulinarischen Trends inklusive informativer Vorträge findet man auf der diesjährigen »Food Trend«. In Graz findet sie von 5. bis 6. Mai...

News

Der Qualitätsgedanke bei Lohberger

Das oberösterreichische Unternehmen setzt auf Qualität statt Quantität. Geschäftsführer Reinhard Hanusch spricht über die fünf Grundpfeiler des...

Advertorial