Cem Korkmaz – Barista-Meister und Inhaber/Founder von COFFEE kult – trinkt selbst am liebsten Filterkaffee und Espresso / © APA, OTS - Ludwig Schedl
Cem Korkmaz – Barista-Meister und Inhaber/Founder von COFFEE kult – trinkt selbst am liebsten Filterkaffee und Espresso / © APA, OTS - Ludwig Schedl

War Barista schon immer Ihr Berufswunsch?
Seitdem ich Kaffee entdeckt habe, auf jeden Fall.

Wie wird man Barista? Gibt es eine spezielle Ausbildung?
Es gibt verschiedene Möglichkeiten und Kurse, entweder vom europäischen Kaffeedachverband in London oder von autorisierten Trainern oder auch der Wirtschaftskammer. Dabei gibt es immer einen Theorie- und einen Praxisteil. Die Level sind natürlich unterschiedlich. Wichtig ist, das Wissen dann auch anzuwenden und weiterzuentwickeln, hier sind Meisterschaften sehr gut.

Was macht Ihrer Meinung nach einen guten Barista aus?
Dass er das Produkt kennt und schätzt. Es geht nicht nur darum, schöne Muster einzugießen, sondern die Wertschöpfungskette – vom Kaffeebauern bis zum Gast – zu kennen. Man muss sich zum Thema Kaffee auskennen, erst dann kann man die Produktvielfalt nutzen.

Wie trinken Sie Ihren Kaffee am liebsten?
Am Morgen starte ich den Tag mit einem Filterkaffe, tagsüber gibt es bei mir Espresso.

Auf wie viele Tassen Kaffee kommen Sie pro Tag?
Morgens trinke ich zwei Tassen Filterkaffee, das ist ca. ein halber Liter, im Laufe des Tages kommen noch ca. zehn bis 15 Espressi dazu.

Vollautomaten, Kapselmaschinen, Filterkaffee ... – die Zubereitungsarten sind vielfältig. Welche ist die beste? Wie unterscheiden sie sich?
Vollautomat und Kapselmaschinen sind beides Espressomethoden – also mit Druck. Die Filter-Zubereitung ist eigenständig zu sehen, das ist ein Aufguss. Hier gibt es viele Varianten und auch jede Menge Zubehör, vor allem in den USA und Japan ist diese Methode gerade sehr trendig. Ich finde Filter besser.

Terroir als Trend – auch beim Kaffee. Was halten Sie davon?
Terroir wie beim Wein schmeckt der Laie nicht – man schmeckt hauptsächlich die Qualität des Kaffees. Es geht hier nicht rein um den Boden, trotzdem ist es wichtig, woher der Kaffee kommt. Auch bei anderen Genussmittel will ich wissen, woher kommt mein Wein, mein Käse – das sollte auch beim Kaffee der Fall sein.

Welche weiteren Trends sind zu beobachten?
Weltweit herrscht der Trend des Filterkaffees – mit den unterschiedlichsten Zubereitungsartikeln – in Österreich hat dieser Trend noch nicht so richtig eingeschlagen. Hierzulande gibt es vermehrt den Trend des Verzierens von Michkaffee – was auch daran liegt, dass wir eine Milchkaffeenation sind.

Die Sommerzeit naht – gibt es coole Cocktails mit Kaffee? Haben Sie einen Rezepttipp für uns?
Da gibt es wahnsinnig viel. Ein sehr schlichter, aber sehr guter Tipp ist, in der Sommerzeit einen reinen Kaffee aus Äthiopien oder Kenia – mit einem hohen Fruchtanteil – als Filterkaffee zuzubereiten, in ein Longdrinkglas mit Crushed Ice zu füllen. Ein erfrischender Drink und die perfekte Abkühlung im Sommer auch aufgrund des Fruchtsäureanteils.

Mit welcher berühmten Persönlichkeit würden Sie gerne mal auf einen Kaffee gehen und warum?
Ich würde gerne einmal mit George Clooney auf einen Kaffee gehen – um ihn dann einen anderen Kaffee kosten zu lassen.

www.cemkorkmaz.at



(Marion Topitschnig)

Mehr zum Thema

  • Goldene Kaffeebohne 2014 – stimmen Sie jetzt ab / Symbolbild © BirgitH, pixelio.de
    01.04.2014
    Goldene Kaffeebohne 2014 – SIE sind die Jury!
    Ihre Bewertungen entscheiden bei der Wahl der Goldenen Kaffeebohne von Jacobs und Falstaff!
  • Die Sorten Cauca und Santander © Nespresso
    03.03.2014
    Nespresso Colombian Terroirs im Check
    Neue Limited Edition vom Kapselkaffee-Marktführer.
  • Im Café Ziferblat zahlt man nach Minuten / © ziferblat.net
    21.01.2014
    Kaffeehaustrend: Zeit ist Geld
    In Moskau und nun auch in London zahlt man nicht für die Konsumation, sondern für die Zeit, die man im Café verbringt.
  • Mehr zum Thema

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Shokudo Kuishimbo

    Japan-Küche einmal ohne Sushi: Das Ehepaar Numata aus Kyoto serviert im »Shokudo Kuishimbo« klassische japanische »Beisl-Gerichte«.

    News

    Stiegl-Gut Wildshut: Kraftplatz gefällig?

    Wer auf der Suche nach Entschleunigung und Genuss ist, für den gibt es einen Ort im Innviertel, wo man genau das findet: das Stiegl-Gut Wildshut –...

    Advertorial
    News

    Bachls Restaurant der Woche: Maneki Neko

    Etwas kulinarisch bunter ist Salzburg geworden: Yaoyao Hu aus dem »Maneki Neko« setzt alles auf seine Speisen und verzichtet auf Servicekräfte.

    News

    Heimische Fischzucht: Gebirgsgarnelen & »Gemüsefische«

    94 Prozent des Fischbedarfs werden importiert: Spannende Projekte wie alpine Garnelenzuchten, Branzino aus der Steiermark oder Wiener Wels wollen nun...

    News

    Zweite Ausgabe für Falstaff Gourmet Weekends

    Nach dem großen Erfolg des ersten Bandes kommen nun zwölf neue Wochenend-Trips für Gourmets in Buchform auf den Markt.

    News

    Exklusiv-prickelnde Pop-Ups in der Wiener City

    Moët & Chandon lädt im »Winter Chalet on Ice« und im »Am Hof Wintergarten« zum Charity-Champagnergenuss zugunsten von Licht ins Dunkel.

    Advertorial
    News

    Kasperskian Kaviar: Natürlich, einzigartig, rein

    Im schönen Wallis hat Kasperskian die ideale Heimat für seine Störe gefunden. Ihren delikaten Kaviar können Sie nun auch online bestellen – und gleich...

    Advertorial
    News

    Alexander Mayer eröffnet ein Crossover-Lokal

    Falstaff exklusiv: Der Spitzenkoch setzt auf einen Mix aus Greisslerei, Wein- bzw. Champagnerbar und einen Chef's Table, den er individuell betreuen...

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Bevanda

    Robert Letz versorgt in Gloggnitz mit mediterraner Kost auf Niveau: Im »Bevanda« wird italienische Küche serviert, die von Pizza bis zu raffinierten...

    News

    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

    Exzellentes Gansl, langsamer Service und ein gelungener Hochzeitstag – Plus gibt's für »Weinbank«, »Dreimäderlhaus« und »Bootshaus«, Minus für...

    News

    Cortis Küchenzettel: Die Macht der Beständigkeit

    Kalbsbries auf Grenobler Art ist ein großer Klassiker der französischen Küche. Severin Corti fragt sich, warum es nach der Stadt in den französischen...

    News

    Käsekaiser 2018: Österreichs beste Käse

    214 traten an, 10 gewannen: Beim 22. Käsekaiser-Wettbewerb wurden die Besten Käse gesucht und gefunden. Ehrenkäsekaiser wurde Erich Schwärzler.

    News

    Küchen-Klassiker: Nussknacker

    Industriedesignerin Vera Wiedermann über das Nummer Eins Tableware-Accessoire der Vorweihnachtszeit.

    News

    Neueröffnung in Wien: Johann Frank

    FOTOS: Vom Souterrain mit Club über das Restaurant im Erdgeschoss bis hin zur Bar im ersten Stock, lautet das Motto: Essen, Trinken & Tanzen – Johann...

    News

    Best of Kulinarische Adventkalender

    24 ganz spezielle Türchen: Ob Tee, Gewürze, Speck oder Bier – für jeden Geschmack ist heuer was dabei.

    News

    Schenkel feiert 135. Geburtstag

    Vom K&K Hoflieferanten zum modernen Feinkosthändler, der bereits in fünfter Generation weltweit tätig ist, um die besten Delikatessen nach Österreich...

    News

    Das sind die beliebtesten Bäckereien in Österreich 2018

    Über 24.000 Stimmen aus der Community wurden abgegeben. Hier präsentieren wir alle Bundesland-Sieger im Überblick.

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Stuwer

    Ein kulinarisches Notstandsviertel hat sein Gasthaus bekommen: Das »Stuwer« bietet genussvolle Wiener Küche im »Stuwerviertel«-Grätzel.

    News

    Mikroplastik in aller Munde

    Essen und trinken überall: Oft ist Kunststoff im Spiel – und der landet im Müll, am Straßenrand oder im Meer. Kleingeistig, sich darüber den Kopf zu...

    News

    Mimi Sheraton: »Ich bin ein Restaurant-Junkie!«

    Sie war die erste Restaurantkritikerin der »New York Times«: Mimi Sheraton im Interview über gute Noten, schlechte Verlierer und die Frage, ob ein...