Pierre Gagnaire, Wegbereiter der Nouvelle Cuisine, im Gespräch mit Falstaff-Redakteur Bernhard Degen / Foto: Reneé del Missier
Pierre Gagnaire, Wegbereiter der Nouvelle Cuisine, im Gespräch mit Falstaff-Redakteur Bernhard Degen / Foto: Reneé del Missier

Pierre Gagnaire über österreichische Küche, die wichtigsten Trends und sein neues Restaurant in Berlin.FALSTAFF: Kennen Sie österreichische Gerichte, und wenn ja, was davon essen Sie am liebsten?GAGNAIRE: Ich mag sehr gerne Wiener Schnitzel, wir bereiten es oft für die Mitarbeiter zu, die lieben das.Haben Sie in Ihren Restaurants auch österreichische Weine auf der Karte, gibt es Favoriten?Ich muss gestehen, dass wir natürlich auf französische Weine fokussiert sind und auch ältere Jahrgänge – bis zu zwei Generationen zurück – lagernd haben. Österreichische Weine sind eher ein Randthema, aber wir haben immer wieder Schwerpunkte und spezielle Angebote von österreichischen Winzern.Was ist für Sie der wichtigste Trend in der internationalen Gastronomie?  Es gibt immer wieder Strömungen, die manchmal extrem betont werden, so wie das bei der Molekularküche war. Das ist jetzt wieder auf ein normales Maß zurückgegangen. Regionalität ist eine schöne Sache, es ist auch sehr beeindruckend, was René Redzepi macht. Aber viel wichtiger ist, dass die Köche ihre Talente und unterscheidbaren Charakterzüge erkennen und diese weiter ausbilden. Es kommt viel mehr auf Herz, Energie und Persönlichkeit an!Ist die französische Küche in einer Krise? Bei den letzten Wettbewerben wie dem Bocuse d’Or oder der San-Pellegrino-Top-50-Liste schnitten skandinavische Länder oder auch Spanien deutlich besser ab als Frankreich ...Früher war der Stellenwert guten Essens nur in Frankreich so stark ausgeprägt, jetzt ist überall ein ­hohes gastronomisches Niveau wichtiger geworden. So gesehen haben die französischen Köche mehr Mitbewerber bekommen. Sehen Sie mal, wie sich die Thai-Küche entwickelt, da kommt Großartiges auf uns zu.Was ist Ihre Reaktion auf die Überfischung der Meere? Wir verwenden nach wie vor Meeresfische, auch wenn sie gefährdet sind. Allerdings begegnen wir den Produkten mit größtem Respekt, verwerten wirklich alles und werfen nichts weg. Das ist keine Schande.Haben Sie ein Gericht, das Sie als Ihr Signature Dish bezeichnen würden? Nicht konkret, meine Mission ist, dass ich Produkte verwende, die ich gut kenne, und in der Komposition von Gerichten möchte ich etwas Neues kreieren, was genial passt.Sie werden als erster der kulinarischen Global Player das Restaurant im Waldorf Astoria in Berlin übernehmen. Worauf können sich die Berliner freuen?Das neue Restaurant wird zu der Atmosphäre des Hotels und zu Berlin insgesamt passen. Berlin ist eine internationale Metropole, und das wird man in der Küche wiederfinden, aber natürlich werde ich auch die deutsche Genusskultur einfließen lassen. Ich werde mir viel Zeit nehmen, um meine Persönlichkeit und meine Sensibilität bei der Kreation von Gerichten einzubringen. Oberstes Ziel ist es nicht, möglichst viele Michelin-Sterne zu erobern, sondern ein stimmiges Restaurant zu schaffen.

 

 


Interview von Bernhard Degen
Aus Falstaff Nr. 6/2011

Mehr zum Thema

News

Lienz: Hauptplatz wird zur Piazza Gourmet

»Osttirol de luxe« macht sechs Wochen lang regionale Küche erlebbar und holt die Produzenten vor den Vorhang.

News

Bachls Restaurant der Woche: Knappenhof

Innen bietet der neu eröffnete »Knappenhof« in Reichenau an der Rax einen witzigen Stilmix von bunt und alt. Am Teller Max Stiegls extravagante...

News

Top 10: Die beliebtesten Rezepte im Juli 2021

Marillen, Pilze und Italien – diese Rezepte wurden im vergangenen Monat am häufigsten aufgerufen.

News

Top 10 Aperitivo-Locations in Wien

Aperol Spritz, Campari Orange, Negroni und Antipasti – an diesen zehn Adressen in Wien schmeckt der Aperitivo wie in Italien.

News

5 Tipps zum Pilze-Sammeln

Worauf Sie beim Sammeln von Pilzen achten müssen – wir verraten Dos und Don'ts!

News

Tomaten: Die beliebtesten Sorten, die besten Rezepte

Es hat schon einen Grund, warum die Tomate das mit Riesenabstand beliebteste Gemüse des Landes ist: so süß, so ­fruchtig, so wunderschön anzusehen –...

News

Die Top 10 Fehler am Grill

Grillen macht Spaß, hat aber seine Tücken. Wenn Sie diese zehn Untiefen umschiffen, steht einem gelungenen Grillabend nichts im Weg!

News

Darum sollten Sie Flanksteak grillen

Steak muss nicht nur von Edelteilen wie Beiried oder Filet geschnitten werden. Über die geheimen Grillteile vom Rind – und wie man sie zart...

News

Grillen rund um den Globus: Die besten Tipps

Riesige Rinderrücken über dem Feuer rösten? Ein Spanferkel im Erdloch garen? Oder filigrane Spieße aus mariniertem Hühnchen und Gemüse komponieren?...

News

Braten, frittieren, haltbar machen: So bereiten Sie Pilze richtig zu

Pilze sind Musterschüler unter den Zutaten. Sie sorgen in Kochtopf und Pfanne für kulinarische Überraschungen und können in einen kreativen Speiseplan...

News

Was steckt hinter dem Soul Food Hype?

Essen hält Leib und Seele zusammen – das trifft auf Soul Food im wahrsten Sinne des Wortes zu. Es nährt quasi doppelt. Eckpfeiler sind zudem die...

News

Alfred Biolek ist tot

Kochbuchautor, Talkmaster und Innovator im deutschen Fernsehen – Alfred Biolek war ein multitalentierter Meister der gepflegten Unterhaltung. Nun ist...

News

Top 10 Rezepte mit Eierschwammerln

Sie haben jetzt Saison und wir zeigen Ihnen zehn Gerichte, die Sie mit frischen Eierschwammerln zubereiten können.

News

Grillen: Österreichs Top-Fleischereien

Ob man Premiumfleisch verwendet oder doch eher mittelmäßige Ware, ist eine der essenziellsten Entscheidungen beim Grillen. Ob Rind, Schwein, Geflügel...

News

Premiere für Falstaff International

Erste globale Digital-Ausgabe unter Federführung von Herausgeber Wolfgang Rosam und Chefredakteurin Anne Krebiehl.

News

Pop-Up: Bio Burger im Wiener Prater

Das Startup »Rosa &Blau Food« nützt die Sommerpause im Studentenheim-Catering, um weitere gastronomische Erfahrungen zu sammeln.

News

Top 10 Don'ts bei Grillpartys

Über die Grillart beschweren, den Grillmeister belehren oder schlechten Wein mitbringen. Wie man sich auf Grillveranstaltungen garantiert unbeliebt...

News

»Werneckhof Sigi Schelling« eröffnet

Die ehemalige »Tantris«-Souschefin Sigi Schelling führt jetzt ein eigenes Restaurant in München – und tritt aus dem Schatten ihres Mentors.

News

Die besten Marillen-Rezepte

Die süße Frucht darf im Sommer auf keinem Teller fehlen! Von Marillenknödeln bis zu Wagyu-Skirtsteak mit Marillenkraut.