Hygienestandards sicher einhalten – alle Faktoren digital in einer App

Bei der Reinigung und Desinfektion setzt das Hotel »Malaun« auf die Unterstützung von Hygienepartner Hollu und den digitalen Hygienemanager NOA.

© Hollu

Bei der Reinigung und Desinfektion setzt das Hotel »Malaun« auf die Unterstützung von Hygienepartner Hollu und den digitalen Hygienemanager NOA.

Bei der Reinigung und Desinfektion setzt das Hotel »Malaun« auf die Unterstützung von Hygienepartner Hollu und den digitalen Hygienemanager NOA.

© Hollu

Mit NOAguide kann man das Reinigungsteam optimal im Alltag unterstützen und gerade neuen Mitarbeitern das Umsetzen der täglichen Aufgaben erleichtern. Die übersichtliche App begleitet das Personal sicher durch den Tag. Welche Zimmer sind heute zu reinigen? Womit starte ich? Worauf ist besonders zu achten? Alle täglichen Hygiene und Desinfektionsaufgaben, die vorher definiert und mit Bildern sowie Informationen verknüpft wurden, sind in der App abgebildet.

»Wir benötigen im Alltag sichere Reinigungs- und Hygieneprozesse, damit sich unsere MitarbeiterInnen und Gäste wohl und sicher fühlen. Wenn sich das, wie bei NOA, auch noch digital abbilden lässt und einfach anzuwenden ist, profitieren wir gleich doppelt.«
Christoph Mallaun, Vier-Sterne-Hotel »Mallaun« im Tiroler Oberland

Einfach die Tätigkeit aufrufen und sich digital Schritt für Schritt durch die Anwendung leiten lassen. Die einfache Darstellung mit Piktogrammen macht die Inhalte leicht verständlich. Zudem stehen die digitalen Arbeitspläne in mehreren Sprachen zur Verfügung. Durch die intuitive Bedienbarkeit der App NOAguide haben die Mitarbeiter die gewünschten Informationen schnell zur Hand. Alles, was es dazu braucht, ist ein Smartphone oder Tablet. Bei Bedarf können die mobilen Endgeräte über Hollu gemietet werden.

Die App NOAguide begeistert durch intuitive Bedienbarkeit.

Die App NOAguide begeistert durch intuitive Bedienbarkeit.

© Hollu

Digitales Hygiene- und Prozessmanagement mit NOA

NOAguide stellt eine von vielen Funktionen und Vorteilen dar, die die Softwarelösung NOA bietet. »NOA unterstützt Sie mit Arbeitsplänen und klar definierten Prozessen dabei, einen hohen Hygienestandard in Ihrem Haus zu etablieren und sicher einzuhalten«, betont Hollu Geschäftsführer Simon Meinschad. Alle Arbeitsschritte und Qualitätskontrollen sind genau dokumentiert, Daten und Kennzahlen werden in Echtzeit aktualisiert. Das Personal ist über NOAguide direkt mit der Software NOA verbunden und immer am gleichen Wissensstand. So können Krisenpläne, beispielsweise für den Anlassfall von Covid-19 oder Noroviren, zentral angelegt und über die App an die Mitarbeiter ausgespielt werden. Interessiert? Verfügbar für iOS und Android und erhältlich im App Store und Google Play Store.

Sichere Hygieneprozesse und nachhaltige Reinigung!

Durchdachte Reinigung und Desinfektion spart Ressourcen, schont die Umwelt und erhält den Wert und die Qualität der Materialien. Kombiniert mit gut gesteuerten individuellen Hygieneprozessen, ist dies die optimale Basis für sichere Hygiene, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit.

Mit der ökologischen Produktlinie »hollueco« ist nachhaltige Reinigung im ganzen Objekt möglich – für jede Reinigungsherausforderung gibt es die richtige umweltverträgliche Lösung.

© Hollu

Fünf praktische Tipps von Hollu für nachhaltige Reinigung

  1. Nachhaltige Reinigungsprodukte verwenden
    Ein nachhaltiges Reinigungsmittel erfüllt von der Rohstoffauswahl bis zum Recycling hohe ökologische Standards – am besten zertifiziert und belegt durch das Österreichische Umweltzeichen und das EU-Ecolabel, wie bei »hollueco«. Die ökologische Produktlinie bietet für jede Herausforderung die passende Lösung. Das bedeutet: unbedenkliche Inhaltsstoffe, Sicherheit für Mitarbeiter und Gäste, weniger Verpackungsabfall, geringere Auswirkungen auf die Umwelt und mehr Wohlbefinden.
     
  2. Reinigung ganzheitlich angehen
    Übersichtliche Reinigungspläne und detaillierte Anleitungen ermöglichen eine sichere Hygienepraxis. Denn nur wenn das richtige Reinigungs- oder Desinfektionsprodukt auch richtig dosiert und angewendet wird, kann es seine Wirkung entfalten und gleichzeitig die Materialien schonen. Nachhaltigkeit auch im Sinne des Werterhalts der Ausstattung.
     
  3.  Konzentrate verwenden
    Am nachhaltigsten und umweltfreundlichsten ist die Verwendung von Reinigungsmitteln in konzentrierter Form. Zum einen reduziert sich das Liefervolumen, da kein Wasser quer durchs Land transportiert werden muss, zum anderen kann man – je nach Anforderung – individuell dosieren: So viel wie nötig, so wenig wie möglich, was nachhaltig Verbrauch und Kosten optimiert.
     
  4. Prozesse digital steuern
    Digitale Tools wie der Hygienemanager NOA unterstützen dabei, die Prozesse im Betrieb digital abzubilden und transparent umzusetzen – alles nachweisbar dokumentiert. Man kann sichergehen, dass das Personal Schritt für Schritt durch die Tätigkeiten geleitet wird und somit das richtige Produkt in der richtigen Dosierung am richtigen Reinigungspunkt richtig anwendet. So lassen sich die gesetzlichen Vorgaben, beispielsweise die HACCP-Vorschriften, sicher einhalten.
     
  5. Mitarbeiter für höchste Anwendungssicherheit schulen
    Es lohnt sich, das Personal regelmäßig in Sachen Reinigung und Hygiene zu schulen. Neben praxisnahen Weiterbildungen #learningbydoing umfasst das Schulungsangebot der Hollu Akademie auch Onlinekurse.

hollu.com

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Weißes Gold: Welches Salz wofür?

Leonhard Pfandlsteiner (Salinen) weiß um das passende Salz. Plus: Profi-Köche verraten ihre Lieblingssalze.

News

Vierter Lockdown: Transgourmet ist erneut offen für alle

Vor einem Jahr im November traf ein Lockdown den Großhändler Transgourmet erstmals überraschend. Nun ist es wieder soweit – und alle Standorte sind ab...

News

Online-Shops für Kräuter und Gewürze

Noch nie wurde so viel zu Hause gekocht wie in Corona-Zeiten. Rüsten Sie Ihren Gewürzvorrat auf, wir haben die passenden Webshops.

News

Innviertel: Als der Lockdown die neueröffnete »Kammer5« traf

Für die österreichische Gastronomie heißt es wieder stillhalten für die nächsten Wochen. Das gilt auch für die »Kammer5«, die erst kürzlich eröffnete.

News

Die besten Online-Shops für Käse

Von Frischkäse bis Bergkäse: Mit unseren Tipps können Sie die besten Käse-Spezialitäten bequem nach Hause bestellen.

News

Online-Shops für Schokolade und Süßes

Süße Köstlichkeiten gefällig? Wir haben recherchiert und die besten Online-Shops für Schokolade und Süßigkeiten gesammelt.

News

Corona-Lockdown: Hilfsleistungen und Reaktionen

Mit Beginn des vierten Lockdowns in Österreich werden unter anderem der Ausfallsbonus und Härtefallfonds wieder aktiviert. Die Gastronomie stellt...

News

Österreichweiter Lockdown ab Montag

Ein zehntägiger Lockdown soll die Infektionszahl senken. Die Schulen bleiben offen, Homeoffice wird empfohlen.

News

Corona: Lockdown für Ungeimpfte tritt in Kraft

Ab 15. November gelten für ungeimpfte Personen in ganz Österreich weitreichende Einschränkungen. Eine weitere Verschärfung der Maßnahmen auch für...

News

Wien führt 2-G-Plus-Regel für Nachtgastro ein

In der Bundeshauptstadt werden weitere Corona-Maßnahmen verschärft: In Innenräumen muss FFP2-Maske getragen werden. Die Drittimpfung kann vorgezogen...

News

Corona-Verschärfungen: 2G für Gastro kommt österreichweit

In den meisten Bereichen des öffentlichen Lebens, wie zum Beispiel der Gastronomie, wird ab 8. November eine 2G-Regelung eingeführt.

News

2-, 2,5- oder 3G: Die Gastronomie und ihre Mitarbeiter

Die Covid-Infektionszahlen steigen aktuell wieder stark. Daher tritt ab heute, dem 8. November, eine Verschärfung der Corona-Maßnahmen in Kraft. Doch...

News

Corona-Verschärfungen: 2G für Gastro in Wien

In der Bundeshauptstadt soll es ab 12. November strengere Maßnahmen mit einer Ausweitung der 2G-Regelung für die gesamte Gastronomie geben.

News

Ab 1. Oktober: 2G-Regel in Wiener Nachtgastronomie

In der Bundeshauptstadt gelten für zunächst einen Monat Verschärfungen in unterschiedlichen Bereichen.

News

Wien: Schanigärten auch im Winter

Angesichts der anhaltenden Corona-Krise möchte die Stadt Wien den Wirten mit der verlängerten Öffnung der Outdoor-Bereiche entgegenkommen.

News

Corona-Stufenplan: Aufatmen in Gastronomie

Mittels dreistufigem Maßnahmenpaket soll die vierte Welle eingedämmt werden. Einschränkungen betreffen in erster Linie Ungeimpfte.

News

Digitalisierung: Kontaktlos und doch nah am Gast

Automatisierter Check-in, digitalisierte Speisekarte und Serviceleistungen ohne direkten Gästekontakt: Die Pandemie hat in der Hotellerie und...

News

Mario Plachutta über Corona und ein neues Restaurant

Der Multigastronom plädiert für eine Impfpflicht für Berufe mit Kundenkontakt, will die Masken verbannen und tüftelt an einem neuen Standort in Wien.

News

1-G-Regel: Die Impfdebatte bewegt die Branche

Ist die Gastronomie bald nur mehr mit einem Impf-Nachweis zugänglich? Diese Frage spaltet die österreichischen Branchen-Insider – Profi hat ein paar...

News

Corona-Update: Wien reduziert Gültigkeit der Tests

Ein PCR-Test gilt ab 1. September nur noch 48 Stunden, ein Antigen-Test nur noch 24. Die 1G-Regel ist noch kein Thema.