Huth und Hanusch über die Konzeptgastronomie

Robert Huth und Reinhard Hanusch in ihrem neuen »Mama und der Bulle«.

© Lukas Ilgner

Robert Huth und Reinhard Hanusch in ihrem neue Lokal

Robert Huth und Reinhard Hanusch in ihrem neuen »Mama und der Bulle«.

© Lukas Ilgner

http://www.falstaff.at/nd/huth-und-hanusch-ueber-die-konzeptgastronomie/ Huth und Hanusch über die Konzeptgastronomie Zwei eingefleischte Gastro-Junkies beweisen, dass die Branche die beste ist, in der man arbeiten kann. http://www.falstaff.at/fileadmin/_processed_/f/0/csm_Hanusch_Huth-Copyright-LukasIlgner-2-2640_2529483a5b.jpg

Robert Huth und Reinhard Hanusch über Konzeptgastronomie, dem Mut zur Veränderung und dem Wissen, um die eigenen Schwächen, die eigentlich keine sind.

Neun gemeinsame Projekte in acht Jahren haben der Vollblutgastronom Robert Huth und Reinhard Hanusch, Geschäftsführer Lohberger Küchen Competence Center GmbH, zusammen in Wien bereits umgesetzt. Huth landet als Quereinsteiger einen Coup nach dem anderen. »Als wir mit der Gastwirtschaft starteten, hat sich kein Partner wirklich für uns interessiert. Wir wurden anfangs in der Branche belächelt.«

Dabei setzte Huth von Beginn an auf Konzeptgastronomie. Warum? »Ganz einfach, weil wir es nicht anders können. Wir haben die Aufgabe, Geschichten zu erzählen und diese müssen wir richtig gut erzählen, damit uns jemand zuhört. Die Küche ist mittlerweile Bestandteil der Geschichte«, so Huth. »Nicht jeder Gast unterhält sich gut. Daher schaut er sich um. Hier muss man ganz klar ansetzen, er muss unterhalte werden und das eben bis ins kleinste Detail.« Branding, Design, Leuchtschriften, die außergewöhnlichen Huth-Steakmesser, Servietten, Bierkrüge bis hin zur Juke Box, die im »Mama und der Bulle« ausschließlich Songs mit »Mama« abspielt und ein offener 1.000 Grad-Grill. Für Hanusch ist eben diese Geschichte für die Planung bedeutend: »Erzählen Sie uns Ihre Geschichte, dann planen wir Ihre Küche.«

Die beiden Gastronomen tauschen sich ständig mit neuen Ideen und Inspirationen aus. 

© Lukas Ilgner

Dienstleistung

Seit 2011 hat Huth Lohberger als Partner an seiner Seite und das aus gutem Grund: »Lohberger war der erste Partner, der einfach genial war«, erzählt Robert Huth und setzt fort: »Natürlich ist der Preis wichtig, aber es geht um mehr. Der Servicefaktor und die Größe des Unternehmens, damit einhergehend die damit verbundenen Möglichkeiten, bringen uns weiter.« Hanusch wirft ein: »Genauso wie die Gastronomiesind auch wir Dienstleister. In Partnerschaften muss man sich immer wieder neu beweisen. Es ist ein Irrtum, wenn man glaubt, dass alles von selbst läuft, nur weil man sich kennt. Die Pflege der Beziehung und die Sorgfalt nach wie vor genau wahrzunehmen wohin die Reise gehen soll, sind für eine Partnerschaft unerlässlich. Und dazu gehört auch die Fähigkeit Kritik anzunehmen.«

»Wenn du von der Gastronomie leben willst, dann hat falscher stolz keinen Platz. Wir setzen Konzepte nicht für uns, sondern unserer Zielgruppe um.« 
Robert Huth, Gastronom

Im »Mama und der Bulle« wurde ein 1.000 Grad Grill in Szene gesetzt.

© Helge Kirchberger

Konzeptgastronomie

»Wir leben eine systematisierte Gastronomie. Auch bei wenig Auslastung können wir mit reduziertem Personal die gleiche Leistung bringen«, erzählt Huth. »Wir entwickeln Konzepte, die auf Vollauslastung konzipiert sind, allerdings auch mit einer geringeren sehr gut funktionieren.« Es braucht Mut zur Veränderung. »Es geht nicht darum, was dir gut gefällt, sondern was dem Gast gut gefällt«, sinniert Huth. »Und dabei macht Lohberger aus einer guten Idee noch eine bessere.« Sein Streben ist es nicht, der Beste zu sein, sondern der Konstanteste. »Denn du gehst dort essen, wo die Qualität konstant ist.«

Der Grill im »Mama und der Bulle«.

© Helge Kirchberger

Wenn Schwachen zu Stärken werden

»Wir sind keine top-ausgebildeten Gastronomen«, sagt Huth und weiß, wie man diese Schwäche zu einer Stärke umwandelt: »Wir haben beispielsweise Flüchtlingen die Möglichkeit gegeben als Abwäscher zu starten. Wir haben sie dann auf unsere Bedürfnisse hin ausgebildet. Mittlerweile sind diese in guten Positionen bei uns tätig.« Dabei sind faire Arbeitsbedingungen und eine überdurchschnittlich gute Entlohnung für Huth selbstverständlich. Vertrauen Huth hat innerhalb von zehn Monaten sensationelle drei Eröffnungen umgesetzt: »Das ist nur möglich, weil wir Partner wie Lohberger haben, die uns unterstützen.« Die Wahl eines Partners kann entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens sein. Hanusch sieht die Sicht des Kunden: »Es ist schwer, Angebote zu vergleichen, schlussendlich basiert die Entscheidung auf Vertrauen und auch auf der Chemie.«

Facts & Figures

Konzeptgastronomie: Zusammen setzten Robert Huth und Lohberger die Projekte »Eatalico«, »Haus der Musik«, »Stadtkrug«, »Huth da Moritz«, »Rinderwahn«, »Eatalico 2«, »Rinderwahn am Naschmarkt«, »Rinderwahn Schellinggasse« und »Mama und der Bulle« um. Die systematisierte Gastronomie erlaubt Küchenplanungen, die bis auf bestimmte Individualisierungen und Anordnungen ident sind. Ein klarer Vorteil für die Ausführenden und die Mitarbeiter im Unternehmen.

Info

Lohberger Küchen Competence
Center GmbH
Landstraße 19, 5231 Schalchen
+43 7742 52110
office@lohberger.com
www.lohberger.com

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Wellness für alle Sinne

Dass Österreich ein Land der Genießer ist, zeigt sich besonders eindrucksvoll in den Wellness-Tempeln des Landes. Hier kommt zusammen, was...

Advertorial
News

Top 13 Essen im Grünen in Wien

Egal ob zum Frühstück und Brunch, Picknick, Lunch oder Dinner: Wiener Parks und viele versteckte grüne Schanigärten bieten jede Menge Hotspots für...

News

»Room with a View«: Einmal schlafen im Wiener Riesenrad

Haben Sie auch schon mal davon geträumt, eine Nacht im Riesenrad mit Blick über die Hauptstadt zu verbringen? In dem Pop-Up Hotelzimmer »Room with a...

News

Nächtigungen in Wien steigen stark

Im April wurden eine Million Nächtigungen erreicht – der beste Wert seit Beginn der Corona-Pandemie.

News

Streit um Fiaker in Wien

Tierschützer wollen Hitze- oder sogar Totalverbot für die bekannten Fiaker in Wien.

News

»Feuerdorf« im Wiener Prater startet in die Grillsaison

Pünktlich zum Start der warmen Jahreszeit eröffnet das »Feuerdorf« im Wiener Prater seinen großen Gastgarten, fünf Grillhütten sowie eine...

News

Drinks & Pizza: »Kleinod« und »l'autentico« gemeinsam im »Stadtgarten«

Die beliebte Sommer-Location presented by Bombay Sapphire beim Wiener Stadtpark wartet 2022 mit frischem Look und einem neuen Partner auf.

News

»R&BAR«: Neue Weinbar in Wien

Naturwein-Liebhaber aufgepasst: Mit der »R&BAR« bekommt Wien nicht nur eine neue Weinbar, die zum gemütlichen Verkosten einlädt – sie beherbergt auch...

News

Neueröffnung: »Zum Kaiser« im Wiener Prater

Rechtzeitig zum Start in die neue Prater Saison eröffnet am 28. April das Wiener Restaurant »Zum Kaiser« am Riesenradplatz.

News

Leopold Museum Wien mit großer Kubin-Ausstellung

Die Frühjahrsausstellung setzt die Werke des Künstlers in den Dialog mit Zeitgenossen wie Goya.

News

»Bauernmarkt unter Palmen« im Wiener Burggarten

Ende Mai veranstaltet die Online-Lebensmittelplattform markta.at in Kooperation mit den Österreichischen Bundesgärten sein neues Pop-up-Format im...

News

Bachls Restaurant der Woche: Schakko

Im neuen Hochhausviertel in Wien drei gibt’s nun eine gute kulinarische Adresse.

News

Magdas Hotel in Wien startet Crowdfunding-Kampagne

Das Social Business Hotel will mit Crowdfunding-Kampagne Geld für die Begrünung des neuen Standorts in der Ungargasse sammeln.

News

Frühlingshafte Cocktails im »Das Loft«

»Das Loft« im »So/ Vienna« feiert den Frühlingsbeginn und präsentiert eine neue Cocktail-Karte mit japanischen Spirits. PLUS: Drei Cocktail-Rezepte...

News

VieVinum 2022: Individuelle VIP-Verkostungen

Die exklusiven, von Sommeliers geführten Tastings können ab sofort von Unternehmen gebucht werden.

News

Ukraine-Charity: »Fabios« versteigert Einrichtung

Die Sessel und Tische des Spitzenrestaurants in der Wiener Innenstadt kommen im Dorotheum für einen guten Zweck unter den Hammer.

News

Vienna Calling

Wien gilt nicht nur als lebenswerteste Stadt der Welt, sondern zählt auch zu den beliebtesten Reisezielen in Sachen Städtetrips.

Advertorial
News

Ausstellung »Mahlzeit«: Zu Tisch im Dom Museum

Trinken und Essen sind nicht nur bloße Nahrungsaufnahme – sie sind Ausdrucksweise persönlicher und kultureller Identität.

Rezept

Kaiserschmarren

Ein wahrer Wiener Klassiker und Nationalheld auf dem Teller: Der Kaiserschmarren ist mit ein Grund, warum die Wiener Küche so beliebt ist.

Rezept

Tafelspitz

Rezept von Ewald und Mario Plachutta, Restaurand »Plachutta« in Wien.