Höchste Auszeichnung für heimische »Genuss-Duos«

Genussvolle Partnerschaften zwischen Gastronomie und Landwirtschaft wurden ausgezeichnet – hier das Gasthaus Zacherlbräu und die Familie Höhenwarter (Talkendlbauer).

© Harald Klemm

Im Rahmen einer Festveranstaltung im Marmorsaal des Lebensministeriums wurden die genussvollen Partnerschaften zwischen Gastronomie und Landwirtschaft ausgezeichnet – hier das Gasthaus Zacherlbräu und die Familie Höhenwarter (Talkendlbauer).

Genussvolle Partnerschaften zwischen Gastronomie und Landwirtschaft wurden ausgezeichnet – hier das Gasthaus Zacherlbräu und die Familie Höhenwarter (Talkendlbauer).

© Harald Klemm

Seit nunmehr acht Jahren gibt es das AMA-Gastrosiegel, rund 1.300 Wirte und Hoteliers, die sich zur Verwendung von regionalen Rohstoffen bekennen, sind damit ausgezeichnet. Bisher waren es fünf Kategorien (Fleisch, Milch und Milchprodukte, Eier und Eierprodukte, Erdäpfel, Gemüse und Obst sowie Wild und Fisch) die jetzt mit einem Plus an Regionalität (Regionstypische Rohstoffe und Speisen, Leitprodukte aus den GenussRegionen) auf sieben erweitert wurden. Dabei haben alle Bundesländer, aufbauend auf die Rohstoffzertifizierung des AMA-Gastrosiegels, ihre landesspezifischen Besonderheiten eingebracht, um das jeweilige typisch kulinarische Profil sichtbar in der Gastronomie zu verankern. Bei den Gastronomen kommt dieser Schritt hin zu mehr Regionalität in der kulinarischen Landschaft gut an: Mehr als 400 Teilnehmer haben ihre Zertifizierung bereits erweitert, rund 50 Wirte sind neu im AMA-Gastrosiegel - Regionplus eingestiegen. Bei der feierlichen Auszeichnung »Regional aufgetischt« wurden nun vorbildliche Partnerschaften zwischen Gastronomen und Produzenten vor den Vorhang geholt.

»Unser Ziel ist es, die regionalen Produkte in der heimischen Gastronomie zu verankern. Wichtig war uns, Kompetenzen zu bündeln und die Vielfalt sichtbar zu machen.«
Barbara Klaczak, Leitung »Cluster Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung«

Die Veranstaltung »Regional aufgetischt« präsentierte Erfolge und Leistungen des »Clusters Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung« der vergangenen neun Monate. Gleichzeitig wurden Erfahrungen der zahlreichen gemeinsam umgesetzten Projekte aus allen Bundesländern ausgetauscht. Als krönender Abschluss wurden 27 außergewöhnliche Beispiele gelebter Partnerschaft zwischen Gastwirt und Landwirt aus ganz Österreich von Bundesminister Andrä Rupprechter und Ferdinand Maier, Präsident des Kuratorium Kulinarisches Erbe Österreich, ausgezeichnet.

Die Freude bei den ausgezeichneten Kärntner Betrieben war groß.
Die Freude bei den ausgezeichneten Kärntner Betrieben war groß.

© Harald Klemm

Die ausgezeichneten Regionalgenuss-Tandems im Überblick

Vorarlberg
  • Biohotel Schwanen / Martinshof
  • Kaffeerestauant Magma / Sennerei Schnifis
  • Restaurant Fuxbau / Käserei und Molkerei Metzler
Tirol
  • Hotel Penzinghof / Hofkäserei Schörgerer
  • Schwannerwirt / Hubert Knapp
  • Törggele Stuben / Balthaser Ritzer
Salzburg
  • Altstadthotel Stadtkrug / Juhu Ranch
  • Gasthof Zacherl / Talkendbauer
  • Hotel Bad Hofgastein / Fleischerei Hutegger
Kärnten
  • Der Hambrusch / Familie Franz Lauritsch (Mostspezialitäten)
  • EssKulturWirt die Zechnerin / Familie Wakonig (Eier)
  • Gasthof Grünwald / Baierlehof, Hofkäserei
Steiermark
  • Egidiwirt / Murbodenbauer
  • Gasthof Restaurant Hubmann / Familie Pöltl
  • Krummholzhütte / Steirischer Schaf- und Ziegenverband
Oberösterreich
  • Biergasthof Riedberg / Brauerei Ried
  • Gasthof Hotel Stockinger / Stokingergut
  • Landhotel Forsthof / Jagerbauer Fischspezialitäten
Niederösterreich
  • Graselwirtin / Teichwirtschaft Kainz
  • Hotel Dreikönigshof / Biohof Niedermayer
  • Landgasthaus Winzerstüberl / Christoph Jäger (Dunkelsteiner Freilandschwein)
Burgenland
  • Das Kulinarium im Peterbräu / Familie Bock Weidegänse
  • Gasthof Gregorits / Peter Pinterits (Kürbiskernöl)
  • Landhotel Restaurant Birkenhof / Erzeugergemeinschaft Sonnengemüse
Wien
  • Gasthaus Möslinger / Gärtnerei Ganger
  • Gelbmanns Gaststube / Wiener Schneckenmanufaktur
  • Ottakringer Landhaus / Weingut Wieninger

Vernetzung

Seit Anfang März sind die von den Bundesländern nominierten Gastroberater im Land unterwegs. Sie unterstützen bereits bestehende AMA-Gastrosiegel-Betriebe bei der freiwilligen Erweiterung um die Kategorien und erleichtern neuen Betrieben den Einstieg in das Zertifizierungssystem. Die Berater sind das Bindeglied zwischen der Gastronomie und der Landwirtschaft, die Zusammenarbeit der Akteure in den Regionen wird dadurch forciert und die Wertschätzung und Wertschöpfung steigt. Innerhalb weniger Wochen haben Österreichs Wirte die Chancen des AMA-Gastrosiegel - Regionplus für sich entdeckt und sehen einen großen Mehrwert, um sich von ihren Mitbewerbern zu unterscheiden.
 
Das Ziel des »Clusters Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung«, bis Juni 2016 flächendeckend in ganz Österreich mehr als 400 Gastronomen mit der Vertiefung der Regionalität durch persönliche Beratung zu gewinnen, wurde erreicht. Ab Herbst wird die Beratung intensiv ausgeweitet. Mit Partnern in den Bundesländern wird das AMA-Gastrosiegel Regionplus nun österreichweit einheitlich umgesetzt.

»In der Herkunft liegt die Zukunft!«
Dr. Ferdinand Maier, Präsident des Kuratorium Kulinarisches Erbe Österreich

Gelebte und geprüfte Regionalität schafft Mehrwert

»Die geprüfte regionale Qualität unserer bäuerlichen Produzenten wird von Gastronomen zu innovativen Gerichten verarbeitet, die Österreich an die Spitze internationaler Kulinarik-Nationen bringen wird und uns schon jetzt zu einem einzigartigen qualitätsbewussten Land mit weltweiter Vorbildwirkung macht. Zusätzlich gibt es ein immer größeres Interesse der Konsumentinnen und Konsumenten nach Herkunftsangaben der Produkte in der Speisekarte«, zeigt sich Minister Rupprechter erfreut über die Paradebeispiele der ausgezeichneten Produzenten und Wirte aus allen Regionen Österreichs.

»Der Erfolg liegt in der guten Vertrauensbasis zwischen Gastronom und Berater. Die Gastroberater unterstützen die Gastronomen bei der Umsetzung sowie bei der Suche nach Lieferanten regionaler Rohstoffe«, erklärt Ferdinand Maier, Präsident des Kulinarischen Erbe Österreich und zeigt sich sehr erfreut über den Erfolg des Clusters und der Auszeichnungsveranstaltung. Die teilnehmenden Betriebe haben durch das AMA-Gastrosiegel Regionplus einen klaren Vorsprung gegenüber der Konkurrenz. »Die Wirte sehen die gelebte und geprüfte Regionalität als Alleinstellungsmerkmal. So profitieren Gast, Gastronom und Landwirt. Diese Partnerschaften regen Weiterentwicklungen in der Produktion und Verarbeitung an und inspirieren zu kreativen, einzigartigen Gerichten mit regionalen Zutaten«, erklärt Maier.


hausgmacht.kulinarium-austria.at

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Bachls Restaurant der Woche: Das Lokal im Hof

Industriell designt und liebevoll geführt: »Das Lokal im Hof« in Wien ist bereits jetzt bei Gästen aller Altersschichten beliebt.

News

Mit Wanderschuhen zur Sterneküche auf die Alm

Am 8. Juli startet der Kulinarische Jakobsweg im Tiroler Paznaun und lässt kulinarisch die Herzen höherschlagen.

Advertorial
News

Bachls Restaurant der Woche: Ignaz Jahn

Das »Ignaz Jahn« mit Koch Georges Pappas, der vom »Ü« übernommen wurde, überzeugt durch hochwertige Küche zu weniger hohen Tarifen.

News

Top 10 Kulinarische Souvenirs aus Wien

Welche Spezialitäten VieVinum-Gäste unbedingt mit nach Hause nehmen sollten, erfahren Sie hier.

News

Gewinnspiel: Kulinarische Genussreise in Österreich

Mit Genuss Reisen Österreich auf den Spuren regionaler Spezialitäten. Wir verlosen einen Urlaubsgutschein im Schüttkasten Geras, Waldviertel, für zwei...

Advertorial
News

Genussevent mit Spitzenköchen und Top-Produzenten

Am 16. Juni findet am Reisetbauer-Gut in Axberg ein Genussevent für die nächste Generation statt: Mit Spitzenküche, feinen Weinen, frischem Bier und...

News

Bachls Restaurant der Woche: Oniriq

Christoph Brickel bleibt im Innsbrucker »Oniriq« den vegetarischen Stammgästen treu, bietet aber als Supplement Fisch und Fleisch an.

News

Rezepstrecke: Food Zurich

Vreni Giger, Nenad Mlinarevic und Ingo Papenberg präsentieren im Rahmen der »Food Zurich« drei Rezepte-Ideen.

News

SalzburgMilch: Glückliche Kühe, beste Milch

Als erste Molkerei Österreichs hat SalzburgMilch gemeinsam mit führenden Experten eine Initiative zur Tiergesundheit gestartet, die höchste...

Advertorial
News

Historisches & Köstliches: Ausstellung im Palais Coburg

Im Wiener Luxushotel widmet man sich der Geschichte des Hauses und hat ein besonderes kulinarisches Rahmenprogramm zusammengestellt.

News

Das Jahrbuch Kulinarisches Erbe ist da!

Gault Millau & Falstaff haben wieder die kulinarische Landschaft Österreichs durchforstet – Bundesminister Rupprechter als Taufpate des Magazins.

News

Masterplan: Die Zukunft liegt auf dem Land

Spitzen aus Politik und Wirtschaft wollen die ländlichen Regionen attraktivieren und setzen dabei u.a. auf Kulinarik und Tourismus.

News

Top 10: Rooftop Locations in Österreich

Am besten lässt sich der Sommer mit einem kühlen Drink hoch über den Dächern der Stadt verbringen. Falstaff hat die besten Rooftop Adressen in...

News

Gewinnspiel: Kulinarische Entdeckungen für reisende Genießer

Mit Genuss Reisen Österreich auf den Spuren regionaler Spezialitäten. Wir verlosen einen Urlaubsgutschein im Schüttkasten Geras, Waldviertel, für zwei...

Advertorial
News

Zehn Fakten aus dem Bierland Österreich

Was Sie schon immer über Bier in Österreich wissen wollten...

News

Wirtschaftsfaktor Wein aus Österreich

Welche Bedeutung hat die österreichische Weinwirtschaft für die heimische Volkswirtschaft? Eine heute präsentierte brandaktuelle wissenschaftliche...

News

Genusstage mit kulinarischen Entdeckungsreisen

Mit den maßgeschneiderten Urlaubs-Angeboten von Genuss Reisen Österreich begeben Sie sich auf die Spuren regionaler Spezialitäten.

News

Österreich räumt bei Gourmand World Cookbook Awards ab

Das Kulturland gewinnt in zahlreichen Kategorien unter anderem den 1. Preis in der Kategorie »Local World Cuisine« und den Special Award der Jury.

Rezept

Lungauer Stampfkartoffel, Kaviar, konfirierter Eidotter & Sauerrahm

Zu diesem Gericht von Josef Steffner (»Mesnerhaus«, Salzburg), passt hervorragend ein Glas Kombucha Quitte oder ein Glas Champagner.

News

Gösser und Stiegl sind Sieger der großen Bier-Studie

Fast zwei Drittel der Österreicher bleiben beim Bierkonsum ihrer Marke treu.