Hochwasser am Rhein: »Nur Vorwarnstufe«

Hochwasser am Rhein bei Bonn

© Shutterstock

Hochwasser am Rhein bei Bonn

Hochwasser am Rhein bei Bonn

© Shutterstock

In Köln stehen die Rheinterrassen unter Wasser, die Behörden geben an ufernahe Anwohner Sandsäcke aus, und auf dem Rhein und auf der Mosel ruht weitgehend der Schiffsverkehr. Deutschlands Winzer jedoch blieben bislang weitgehend von Hochwasserschäden verschont.

Angespannte Ruhe – so könnte man die Stimmung in den Kellern beschreiben. Fernsehbilder zeigen zwar auch überflutete Straßen in Weinbauorten, doch die Winzer haben mit Routine vorgesorgt, um ihre Keller trocken zu halten. Und für den Moment erreichen die Hochwasserstände auch keine Extremwerte.

»Noch reicht das Hochwasser nicht aus, um uns in Gefahr zu bringen«, meldet etwa Hajo Becker vom Weingut J.B. Becker aus Walluf im Rheingau, dessen Gebäude direkt an der Uferstraße liegen. »Es sieht heute Abend so aus, als sei der Scheitel erreicht«, gibt der für seine traditionsverhafteten, ungemein gut reifenden Rieslinge bekannte Winzer vorsichtig Entwarnung. »Aber wir müssen natürlich aufpassen, ob dann noch was nachkommt.«

Zweite Welle

Wie bei Corona, so wäre auch beim derzeitigen Hochwasser eine zweite Welle höchst unangenehm. »Die Schneeschmelze kann man leider nur schlecht vorhersagen«, gibt Volker Besch vom Weingut Mönchof in Ürzig an der Mittelmosel zu bedenken. In dem traditionsreichen Haus, das direkt am Fluss liegt, stand das Wasser in den letzten Tagen tatsächlich im Hof und auch im Keller. »Aber wir sind so etwas gewöhnt und leben gut damit«, so der erfahrene Winzer.

»Alle zwei Jahre«, so sagt Johannes Schmitz vom Rebenhof im selben Ort Ürzig, der besonders stark vom Hochwasser betroffen ist, sei ein Ereignis wie das derzeitige an der Tagesordnung. Da der eigene Betrieb etwas erhöht und nicht direkt an der Mosel liegt, seien für ihn nur die Behinderungen durch Strassensperrungen wahrnehmbar.

Pegelstände noch nicht gefährlich

Deutlich näher am Fluss liegt das Weingut Selbach-Oster im Nachbarort Zeltingen. Johannes Selbach meint, sein Betrieb sei »mit einem blauen Auge davon gekommen«. Insgesamt sei die Lage nicht so schlimm, wie sie gemeldet wurde und wie es vielleicht auf Bildern aussehe. »Bislang wurde offiziell nur eine Vorwarnstufe ausgerufen«.

Auch Ansgar Schmitz von der Gebietsweinwerbung Moselwein e.V. sieht die SItuation gelassen: »In Ürzig bekommt man öfter mal nasse Füsse, die Betriebe sind darauf eingestellt.« Bei Pegelständen um die acht Meter sei noch nicht wirklich Gravierendes zu befürchten – anders als beim Jahrhunderthochwasser von 1993, als der Pegel in Zeltingen bei zwölf Metern stand.

Dennoch werden die Winzer die nächsten Tage mit ebenso großer Sorge auf die Wettervorhersagen schauen wie vor der Lese. Denn weitere ergiebige Niederschläge könnten die Lage nun tatsächlich zum Kippen bringen.

MEHR ENTDECKEN

  • 17.06.2019
    Wein am Rhein: Europas Hauptschlagader
    Der Rhein entspringt in der Schweiz und fließt über Liechtenstein und Vorarlberg nach Deutschland. Die Winzer nützen jeden Flecken, um an...
  • Travelguide
    Moseltal: Wo König Riesling Hof hält
    So beschwerlich für die Winzer das Arbeiten im Moseltal ist – für Urlauber sind die Steilhänge in den Flussschleifen eine Augenweide. Und auch Feinschmecker sind hier richtig.
  • Travelguide
    Regionalporträt Rheinland-Pfalz
    Man kann durch die Pfalz reisen und überall Spuren der alten Republik finden. Oder man schaut hinter die Kulissen und entdeckt Menschen und Geschichten, die man hier nie vermutet hätte.
  • Travelguide
    Brückenschlag in Rheinhessen
    Rheinhessen hat nicht nur in Sachen Wein aufgeholt: Engagierte Küchenchefs sorgen dafür, dass sich die Region mittlerweile auch kulinarisch stark entwickelt hat.
  • Travelguide
    Regionalporträt: Fein Essen in Rheinhessen
    Ebenso wie im Weinbau präsentiert sich das größte deutsche Anbaugebiet auch kulinarisch vielfältig.
  • Travelguide
    Best of Kulinarik im Rheingau
    Als herausragende Weinregion ist der Rheingau schon lange bekannt, doch wird er auch immer mehr zu einem kulinarischen Ziel.
  • Travelguide
    Die »Deutsche Weinstraße«: Pfälzer Lebenskunst
    In das sattgrüne Hügelland der Pfalz lockt nicht nur ausgezeichneter Wein, sondern auch eine kreative Spitzenküche. Eine kulinarische Reiseroute.

Mehr zum Thema

News

Chanel erwirbt Weingut in der Provence

Mit dem Kauf der Domaine de l'Île auf der Insel Porquerolles in der Provence hat die Chanel-Gruppe in ihr fünftes Weinbauprojekt investiert.

News

Wasserweg nach Süden: Die Rhône und der Wein

»Sur le pont d’Avignon on y danse, on y danse …« So lautet das bekannte Volkslied aus dem 15. Jahrhundert. La douce France belebt unsere Fantasie kaum...

News

Gorgona: Neuer Jahrgang der Gefängnisinsel

Frescobaldi präsentiert den neuen Gorgona 2018, ein Wein der gemeinsam mit der Gefängnisanstalt auf der italienischen Insel vinifiziert wird.

News

Weltweite Weinproduktion im Vorjahr stark gestiegen

So viel Wein wie 2018 wurde lange nicht mehr produziert – mit 292 Millionen Hektolitern erreicht die globale Weinproduktion ein historisches Hoch.

News

Wein aus Kärnten im Kommen

Mit dem Slogan »Do woxt wos« wird in den letzten Jahren auf Österreichs jüngstes Phänomen in der Weinwirtschaft hingewiesen: Kärntner Wein.

News

Heimische Weingeschichte wissenschaftlich aufgearbeitet

Neues Standardwerk zur Geschichte des österreichischen Weinbaus von der Urzeit bis heute. Inklusive neuer Erkenntnisse zum Wirken von Friedrich...

News

Château d’Yquem wird biodynamisch

Der weltberühmte Süßwein-Produzent aus dem Sauternes stellt auf biodynamische Bewirtschaftung um.

News

Wein aus dem Knast

Wein entsteht nicht immer aus freien Stücken. In verschiedenen Haftanstalten auf der Welt wird mithilfe der Insassen Wein angebaut. Diese Knastweine...

News

Winzervereinigung Blaufränkischland stellt sich neu auf

FOTOS: Der größte Rotwein-Produzent des Landes nennt sich ab sofort »Eichenwald Weine« und hat ein neues Design.

News

Jahrgang 2018: Eine erfolgreiche Frühgeburt

Bedingt durch den Witterungsverlauf begann die Weinlese des Jahrgangs 2018 in Österreich so früh wie selten zuvor. Es gibt durchwegs sehr gute Mengen,...

News

STK präsentiert Jahrgänge 2016 und 2017

FOTOS: Jahrgangspräsentation der STK Winzer am 21. April am Sattlerhof. Vorgestellt wurden großartige Weine der letzten zwei Jahre.

News

Weine aus Luxemburg

Mosel und Weinbau – das sind zwei Dinge, die oft in einem Atemzug genannt werden. Doch kaum jemand denkt daran, dass die Mosel auf einer Strecke von...

News

1.000-Eimerfass wieder zum Leben erweckt

Nach langer Vorbereitung soll im Herbst 2017 das historische 1.000-Eimerfass von Lenz Moser eingeweiht und befüllt werden.

News

Hagelunwetter verursachen Schäden in Millionenhöhe

Winzer und Landwirte im Süden Wiens und im angrenzenden Niederösterreich wurden von dem Unwetter am 10. Juli stark getroffen.

News

Erneute Frostnacht geht an die Substanz

Im Vorfeld der Eisheiligen wurden im Weinviertel bis zu Minus drei Grad gemessen. Von der Wachau bis zum Neusiedlersee wurde geräuchert.

News

FOTOS: Tapferer Kampf gegen Frostschäden

Nach Schneestürmen folgte die befürchtete Frostnacht – dank der Gegenmaßnahmen ist vorsichtiger Optimismus angesagt.

News

Götterdämmerung im Beaujolais

Das Beaujolais steht vor einer Zeitenwende: Einst eine Quelle für harmlos fruchtigen Tischwein, besinnen sich die Winzer inzwischen auf die...

News

Wein-Wunderwelt Georgiberg

Bei Berghausen an der südsteirischen Weinstraße liegt eingebettet im Talkessel des Wielitschbaches das Weingut Georgiberg.

News

Graubünden: Erlesene Handarbeit

Generationenwechsel, alternative Rebenpflege, Beschränkung aufs Wesentliche und ein abgeklärter Altmeister. Ein Sommerbesuch in der Bündner...

News

Out of Africa: Constantia Hill

Leo Hillinger gilt unter Österreichs Winzern als Marketing-Genie mit hohem Bekanntheitsgrad. Alexander Waibel stammt aus einer Vorarlberger...