Hochfilzer: Regionalität und Nachhaltigkeit im Vordergrund

Hotelinhaber Helmut Hochfilzer.

© Sabine Holaubek

Hotelinhaber Helmut Hochfilzer.

Hotelinhaber Helmut Hochfilzer.

© Sabine Holaubek

http://www.falstaff.at/nd/hochfilzer-regionalitaet-und-nachhaltigkeit-im-vordergrund/ Hochfilzer: Regionalität und Nachhaltigkeit im Vordergrund Der Tiroler Hotelier Helmut Hochfilzer im Interview über die neuen Premium-Chalets, die Bedeutung von regionalen Produkten und ein Konzept für die Zukunft der Tourismusbranche. http://www.falstaff.at/fileadmin/_processed_/b/5/csm_Helmut-Hochfilzer-beigestellt-2640_e7ba7741d3.jpg

Profi: Ende 2020 haben Sie Ihre Premium-Chalets fertiggestellt. Eine Investition, die durch Covid vorangetrieben wurde?
Helmut Hochfilzer:
Eigentlich war man in der Planungsphase nicht davon ausgegangen, dass uns eine derartige Situation heimsucht. Die Idee unserer Premium-Chalets war bereits davor schon besiegelt. Wir wollten dem Gast mit einer Art »Privatsphäre« im Urlaub eine Qualitätssteigung bieten.

Binden Sie regionale Produkte ein?
Regionalität und Nachhaltigkeit stehen bei uns im Vordergrund. Neben dem Hotelbetrieb betreiben wir eine eigene Landwirtschaft und das wollen wir auch dem Gast so vermitteln. Beim Bau der Chalets war es ausschlaggebend, so viele natürliche Produkte wie möglich einzubeziehen, wie z. B. Holz, Stein. Der Gast wird immer bewusster seinen Urlaub aussuchen und auch auf diese Aspekte sehr viel Wert legen.

Ist der Standort ausschlaggebend?
Da wir in der sehr tourismusintensiven Region »Wilder Kaiser« liegen, bietet diese Gegend unglaublich viele infrastrukturelle Angebote – nicht nur im Winter, sondern vor allem auch im Sommer. Dass wir uns noch dazu in einer der schönsten Lagen, ein wenig abgelegen vom Zentrum in Söll, an der Sonnenseite, befinden, nützen wir dies auch als Slogan für unsere ruhesuchenden Gäste.

Die Chalets bieten für bis zu sechs Personen Platz.

Die Chalets bieten für bis zu sechs Personen Platz.

Foto beigestellt

Privatissimum ist immer gefragter, seit wann merken Sie diese Entwicklung?
Dieser Trend zeichnet sich bereits seit einigen Jahren ab. Wer genügend Fläche für den Bau von Chalets sowie auch eine dazugehörende bereits bestehende Infrastruktur, sprich ein Hotel, bieten kann, ist im Vorteil. Dieses Konzept hat in der Tourismusbranche Zukunft.

Wie wichtig ist es Ihnen, Ihren Kunden Allroundpackages zu bieten?
Für uns ist es sehr wichtig, dass sich der Gast während seines Urlaubsaufenthaltes wohlfühlt und ihm bewusst wird, dass er sich während der schönsten Zeit im Jahr um nichts kümmern muss. Wir versuchen alle Wünsche so gut es geht zu erfüllen und unsere »Heinzelmännchen« kümmern sich besonders darum.

Nützen Sie die persönliche Ansprache?
Nicht nur die bauliche Gestaltung und das architektonische Drumherum sind bei einem Hotelbetrieb wichtig, sondern viel wichtiger ist meines Erachtens der persönliche Kontakt und das Service direkt mit dem Gast. Da wir bereits elterlicherseits ein Familienbetrieb waren, umso mehr ist es uns wichtig, dies auch in Zukunft mit unseren Gästen zu pflegen. Genau das ist es auch, was unsere Gäste sehr zu schätzen wissen.

INFO

Beim Hochfilzer: Hotel & Premium-Chalets
Heidi und Helmut Hochfilzer
Reit 1, 6306 Söll
T: +43 5333 5491
info@hochfilzer.info

hochfilzer.info

ERSCHIENEN IN

Falstaff Profi Magazin 02/2021
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

»Der Walter«: »Wir setzen gegen die Fast-Fashion.«

Michael P. und Alexander Walter setzen mit ihrer Berufskleidung GmbH auf langlebige Produkte. Im Interview über Corporate Fashion, Berufsbekleidung...

News

General Manager Braun: »Wiederkehrende Lockdowns sind für Branche reines Gift«

Boris Braun spricht im Profi-Interview über was ein erfolgreicher Arbeitgeber bieten muss, Benefits für Mitarbeiter und den Branchen-Nachwuchs.

News

Nachwuchsköche: Was müssen Betriebe heute bieten?

Ein Interview mit Ingo Rainer, Geschäftsführer der Rational Austria GmbH, rund um das Thema Ausbildung, verbesserte Arbeitsbedingungen und natürlich...

News

Pfefferkorn: »Es ist wichtig, dass sich die Menschen impfen lassen.«

Der Vorarlberger Hotelier (»Die Krone von Lech« und »Tannbergerhof«) blickt im Grunde sehr positiv auf den kommenden Winter, es werde eine gute...

News

Steinkellner: »Es steht einem die ganze Welt offen.«

Der Küchenchef des »Steirerschlössls« Martin Steinkellner spricht im Interview über die Vorzüge der Branche und darüber, welche Eigenschaften es...

News

No-shows: Profitabler im Restaurant durch Reservierungssoftware

Mit dem Online-Reservierungssystem von aleno lässt sich die No-Show-Rate auf unter ein Prozent minimieren, sagt Ivica Balenovic. Im Interview spricht...

Advertorial
News

Pöckl: »Trends kommen und gehen, aber ›Pöckl bleibt bestehen‹!«

Am Weingut Pöckl in Mönchhof setzt man auf strikte Qualitätssteigerung, die Quantität lässt man dabei außer Acht. Im Interview über Herausforderungen...

News

Weingut Jordan: »Nie stehen bleiben, nach vorne blicken und innovativ sein.«

Simone und Hannes Hiller-Jordan sind große Fans von gereiften Weinen und sprechen im Interview über die Trends 2021 und den Klimawandel.

News

Hartl: »Qualität beginnt für uns bereits im Weingarten.«

Der burgenländische Winzer Toni Hartl spricht im Profi-Portrait über Trends in der Branche und Aushängeschilder seines Weinguts.

News

Simonich: »Mir ist es wichtig, möglichst nah am Gast zu sein.«

Denn nur so erfahre man von deren Vorstellungen, Ideen und Wünschen. Hotelier Christoph Simonich im Interview über das Konzept von Chalets und die...

News

Hettegger: »Ein lebendiges, schlagendes Herz in der Region.«

Das für die Region und für alle, die sie lieben, schlägt. So beschreibt Christian Hettegger seinen »Tauernhof« im Profi-Interview.

News

Gmeiner: »Im boomenden Tourismus hat ein Blitz eingeschlagen.«

Durch die Pandemie sei das Bewusstsein für das geistige Wohlbefinden eine wichtige Rolle geworden, sagt der Vorarlberger Hotelier René Gmeiner.

News

Rainer Müller: »Die Unternehmen überleben, die sich anpassen.«

Mit dem Corona-Virus hat sich in der Branche einiges verändert. Daher sei es wichtig, Chancen zu ergreifen und auch einmal etwas anderes machen, sagt...

News

Pitnauer: »Leute sollen Wein mit dem Herzen trinken!«

Der niederösterreichische Winzer Johannes Pitnauer spricht im Interview über Trends in der Weinbranche und Herausforderungen eines Kellermeisters.

News

Markus Ties über »die schönste Branche der Welt«

Für den Geschäftsführer von Marcellos ist das die Hotellerie und Gastronomie, da es hier um Menschen gehe. Im Interview spricht er darüber, wie man...

News

Tropper: Verantwortungsvoller Umgang mit der Natur

Winzer Eduard Tropper ist es wichtig, alte Wege neu zu denken und dabei die Welt zu retten. Im Interview spricht er zudem über seinen Weinbau,...

News

Interview: Alles ist auf Neustart im »Golden Hill«

Corona ist ein absoluter Trend-Beschleuniger für Individual-Urlaub mit höchsten Privatissimum, nicht zu Hause aber doch daheim. Barbara und Andreas...

News

Auer: »Ältere Jahrgänge werden häufiger nachgefragt.«

Die Suche nach dem perfekten Wein ist es, die Winzer Michael Auer ständig antreibt, noch genauer hinzusehen. Im Gespräch über seinen Weinbau, tägliche...

News

Pimpel: »Die Herkunft der Weine wird noch bedeutender.«

Weniger ist mehr – so Gerhard Pimpels Motto im Weingarten und vor allem auch im Keller. Er spricht zudem über seinen Weinbau, die Philosophie des...

News

Walter Glatzer: »Weniger ist mehr.«

Die Welt ist bunt – und das soll sich auch in den Weinen widerspiegeln, so die Meinung des Winzers. Im Profi-Talk über Philosophie, Lagen und...