Hochfilzer: Regionalität und Nachhaltigkeit im Vordergrund

Hotelinhaber Helmut Hochfilzer.

© Sabine Holaubek

Hotelinhaber Helmut Hochfilzer.

Hotelinhaber Helmut Hochfilzer.

© Sabine Holaubek

Profi: Ende 2020 haben Sie Ihre Premium-Chalets fertiggestellt. Eine Investition, die durch Covid vorangetrieben wurde?
Helmut Hochfilzer:
Eigentlich war man in der Planungsphase nicht davon ausgegangen, dass uns eine derartige Situation heimsucht. Die Idee unserer Premium-Chalets war bereits davor schon besiegelt. Wir wollten dem Gast mit einer Art »Privatsphäre« im Urlaub eine Qualitätssteigung bieten.

Binden Sie regionale Produkte ein?
Regionalität und Nachhaltigkeit stehen bei uns im Vordergrund. Neben dem Hotelbetrieb betreiben wir eine eigene Landwirtschaft und das wollen wir auch dem Gast so vermitteln. Beim Bau der Chalets war es ausschlaggebend, so viele natürliche Produkte wie möglich einzubeziehen, wie z. B. Holz, Stein. Der Gast wird immer bewusster seinen Urlaub aussuchen und auch auf diese Aspekte sehr viel Wert legen.

Ist der Standort ausschlaggebend?
Da wir in der sehr tourismusintensiven Region »Wilder Kaiser« liegen, bietet diese Gegend unglaublich viele infrastrukturelle Angebote – nicht nur im Winter, sondern vor allem auch im Sommer. Dass wir uns noch dazu in einer der schönsten Lagen, ein wenig abgelegen vom Zentrum in Söll, an der Sonnenseite, befinden, nützen wir dies auch als Slogan für unsere ruhesuchenden Gäste.

Die Chalets bieten für bis zu sechs Personen Platz.

Die Chalets bieten für bis zu sechs Personen Platz.

Foto beigestellt

Privatissimum ist immer gefragter, seit wann merken Sie diese Entwicklung?
Dieser Trend zeichnet sich bereits seit einigen Jahren ab. Wer genügend Fläche für den Bau von Chalets sowie auch eine dazugehörende bereits bestehende Infrastruktur, sprich ein Hotel, bieten kann, ist im Vorteil. Dieses Konzept hat in der Tourismusbranche Zukunft.

Wie wichtig ist es Ihnen, Ihren Kunden Allroundpackages zu bieten?
Für uns ist es sehr wichtig, dass sich der Gast während seines Urlaubsaufenthaltes wohlfühlt und ihm bewusst wird, dass er sich während der schönsten Zeit im Jahr um nichts kümmern muss. Wir versuchen alle Wünsche so gut es geht zu erfüllen und unsere »Heinzelmännchen« kümmern sich besonders darum.

Nützen Sie die persönliche Ansprache?
Nicht nur die bauliche Gestaltung und das architektonische Drumherum sind bei einem Hotelbetrieb wichtig, sondern viel wichtiger ist meines Erachtens der persönliche Kontakt und das Service direkt mit dem Gast. Da wir bereits elterlicherseits ein Familienbetrieb waren, umso mehr ist es uns wichtig, dies auch in Zukunft mit unseren Gästen zu pflegen. Genau das ist es auch, was unsere Gäste sehr zu schätzen wissen.

INFO

Beim Hochfilzer: Hotel & Premium-Chalets
Heidi und Helmut Hochfilzer
Reit 1, 6306 Söll
T: +43 5333 5491
info@hochfilzer.info

hochfilzer.info

ERSCHIENEN IN

Falstaff Profi Magazin 02/2021
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Witzigmann: »Wir lassen uns nicht unterkriegen.«

Mitten in der Krise eröffnete Véronique Witzigmann ein Café. Wie sie dazu kam und wie sie die Stimmung in der Branche wahrnimmt, verrät die...

News

Umsatzbringer Kaffee: Qualität entscheidet

PROFI sprach mit Annette Göbel und Emanuel Miedl über Qualität, ­Markenpräsenz, Firmen-DNA und die Entscheidung für Siebtrieger oder Vollautomat.

Advertorial
News

Lohberger: Das beste Netzwerk

Lohberger kämpft jeden Tag mit allen Möglichkeiten, der Gastronomie zu helfen, diese Zeit zu überstehen. PROFI sprach mit den Geschäftsführern Peter...

News

Elverfeld über Zukunftschancen für Konditoren

Der ausgebildete Konditor und jetzige 3-Sterne-Koch Sven Elverfeld sieht für Konditoren großes Potenzial in der Gastronomie.

News

Diem: effizientes Weingartenmanagement

Am Puls der Zeit zu sein, ist eine Herausforderung, der sich das Weingut Diem verschrieben hat. Weiterentwicklung sowie kontinuierliche Fortbildung...

Advertorial
News

Stolz auf Natur, Boden und Wein

Der südsteirische Winzer Bernd Stelzl möchte mit seinen Weinen Qualität, Authentizität und Herkunft vermitteln. Wie er dieses Vorhaben umsetzt,...

Advertorial
News

Vitus Winkler über Corona und Take-away

Aufbruch, Umbruch, Neustart – Vitus Winkler setzt auf einen umfassenden Umbau und die Umbenennung seines Betriebs.

News

Die Weinvielfalt des Sausals

»Auf dem Sausaler Urgestein wachsen Weine von höchster Qualität«, sagt Hans-Peter Temmel vom Weingut Felberjörgl. Der Wein-Partner im Portrait.

Advertorial
News

So naturverbunden wie möglich am Weingut Anton Bauer

Die Rücksicht auf Reben und Böden sei ein absolutes Muss, um die Arbeit am Weingut auch langfristig zu sichern. Der Wagramer Winzer Anton Bauer im...

Advertorial
News

Die Wende der Gastronomie während Covid

Immer lauter werden jene Stimmen, die eine Wende für den Arbeitsmarkt im heimischen Tourismus fordern. Erste Gastronomen machen sich für einen...

News

Neue Chancen für Hotellerie und Gastronomie

Auf Corona konnte man sich nicht vorbereiten, aber ein effektives Krisenmanagement muss es immer geben, um für alle Situationen gerüstet zu sein.

News

Darauf kommt es beim Brotgeschmack an

Bio, hauseigenen Sauerteigkulturen und Rückkehr auf die alten Sorten wie Buchweizen, Waldstaudenroggen und Einkorn. Brot ist trendiger denn je.

News

Aperitif: Die Vielfalt macht es aus

Über Alternativen und Eigenkreationen spricht Patrick Aichlseder in Bezug auf den Umsatzbringer Aperitif.

News

Modern, lebendig, zeitlos: Adi Bittermann

Der Grillweltmeister im Profi-Interview über Grillgerichte im Fine-Dining, Aus- und Weiterbildungen und den Nachwuchs in der Branche.

News

Ozonos: Kovac und Trettl neu im Team

Fußball-Trainer und TV-Koch zeigen sich im Interview über den Aircleaner begeistert, der Corona-Viren nachweislich beseitigen kann.

News

»Van den Berg«: Von einer »neuen Realität«

Wie und warum 2020 für die Gastronomie noch ein gutes Jahr werden kann, verraten Manfred Van den Berg und Oswald Held im gemeinsamen Profi-Interview.

News

Lohberger: Gemeinsam schwierige Situationen meistern

Reinhard Hanusch und Peter Habersatter, Geschäftsführer der Lohberger Group, über die momentane Lage in der Branche.

News

Muster.Gamlitz: Keine Superstars, sondern Weinbauern

Auch am Weingut Muster.Gamlitz tüftelt man ohne Ende an den Weinen. Aber nach außen hin will man einfach das sein, was man ist. Reinhard Muster im...

News

Zielgruppe: Leute, die gerne gut essen

Im Interview spricht Johann Schmuck vom »Broadmoar« darüber, warum er in Oisnitz seinen Betrieb eröffnet hat und über seine Ziele für die Zukunft.

News

Angekommen in der neuen Realität?

Pierre Nierhaus spricht über die aktuelle Situation im Tourismus und ­gewährt einen Ausblick in die Zukunft.